So funktioniert „Recht“ in der BRD

Am 27. April 2017 habe ich Ihnen von einem Fall berichtet, der sehr anschaulich demonstriert, wie sich die willigen Helfer im BRD System, gegenseitig unterstützen und decken.

Am 6. Juli 2017 fand die Verhandlung im Amtsgericht Hof statt. Von der Richterin des Amtsgerichts, Preiß, wurde Frau Wilfert in erster Instanz zur Zahlung von 120 Tagessätzen à 45,00 €, zzgl. Gerichtskosten, verurteilt. Staatsanwältin in diesem Verfahren war eine Frau Phillip. Gegen das Urteil „im Namen des Volkes“, legte Frau Wilfert Berufung ein. Einige, von ihr kommentierten, Auszüge aus dem Urteil, möchte ich Ihnen hier präsentieren.

1 BlogUrteil S 2

2 Bloghandschriftlich weiter

3 BlogUrteil S 3

Ein Termin für die Berufungsverhandlung wurde für den 17.01.2018 angesetzt. Da Frau Wilfert zur Zeit sehr erkrankt ist, und ein Rechtsanwalt beauftragt, könnte es zu einer Terminverschiebung kommen.

Interessant finde ich an dieser, zu erwartenden Veranstaltung der Inquisition, die Richterin. Frau Anke Schattner ist neben ihrem „Richteramt“, Mitglied einer netten Gruppierung, der „Soroptimist International“. Erschrecken Sie nicht, weil sie diesen Namen vielleicht noch nie gehört haben. Mir ging es nämlich auch so. Deshalb schauen wir doch mal etwas genauer hin.

Service Clubs (Das englische Wort „service“ bedeutet im Deutschen „Dienst“.) sind international agierende, soziale Netzwerke bzw. Vereinigungen, die in der Tradition des englischen Clublebens stehen. Zu den bekanntesten Service-Clubs zählen die vormals rein männlichen Clubs Rotary, Lions-Club und Kiwanis sowie die ausschließlich weiblichen Clubs Zonta, Soroptimist und Ladies Circle. Round Table ist ein Club ausschließlich mit männlichen Mitgliedern unter 40 Jahren. (Quelle: Metapedia)

Wen das jetzt nicht schon hellhörig macht, der lese doch einfach weiter…..

Service Clubs wollen die weltweite Kommunikation zwischen den Völkern fördern, ohne – zumindest in Deutschland – greifbare Beiträge zum Erhalt von nationalem Volkstum, nationaler Kultur und der Volksgemeinschaft zu leisten. Sie sind vornehmlich ein Kader für Profiteure vornehmlich der weltweit operierenden Wirtschaft und stehen als global agierende Vereinigungen eher im Dienste der multikulturellen Gesellschaft, des Globalismus sowie der Umerziehung auf dem Gebiete der BRD.

In derlei Vereinigungen finden sich sehr zahlreich sogenannte „Gutmenschen“, welche dort ihre charakteristischen sozialen, mildtätigen Neigungen leben können. Nach einer begrifflichen Unterscheidung, die der Soziologe und Politiker Max Weber eingeführt hat, handelt es sich dabei um ein „gesinnungsethisches“ Vorgehen (im Unterschied zu einem „verantwortungsethischen“ Vorgehen), insofern ein Zelebrieren der „richtigen“ Gedanken hier im Vordergrund steht, vorliegende Mißstände jedoch nicht benannt werden (da auch Service Clubs, nach freimaurerischem Vorbild, die offene politische Debatte in ihren Kreisen geächtet haben). (Quelle: Metapedia)

Eine „unabhängige“ Richterin der BRD Justiz, die sich in ihrer Freizeit aktiv für die Abschaffung des deutschen Volkes einsetzt, soll also ein Urteil „im Namen des Volkes“ sprechen. Natürlich wird in diesen Urteilen nie erwähnt, im Namen welchen Volkes. Man kann getrost davon ausgehen das es nicht das deutsche Volk ist, dem mit Urteilen dieser Akteure, ein Dienst erwiesen werden soll.

Es verhält sich mit diesen Urteilen wie mit dem sog. Jugendschutz in der BRD. Tatsächlich ist es „Judenschutz“ den diese, vom deutschen Volk gut bezahlten, Verbrecher betreiben. Denn die Jugend wird in diesem System nicht vor Pornografie, Gewalt, Frühsexualisierung oder Genderwahn geschützt. Vermischung und Weltoffenheit sind den Mitgliedern solcher Logen wichtiger als die Erhaltung der Völker. Die Umsetzung der jüdischen Pläne wird von den Institutionen, wie der Landesanstalt für Medien (LfM), vorangetrieben.

Anke Schattner
Richterin Anke Schattner (Links die Erste – wie treffend)

Nun aber mal weiter im Text.

Vorenthalten möchte ich Ihnen natürlich nicht, was Frau Wilfert an das Gericht schrieb:

Marianne Wilfert Marktpl. 3
95197 Schauenstein
Tel. 09252-6404

Landgericht Hof
Berliner Platz 1
95030 Hof

13. Dezember 2017

Sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner,
Sehr geehrte Damen und Herren,

AZ 2 Ns 218 Js 12457/16 – Anträge

1) Hiermit beantrage ich die Einstellung des Verfahrens
a) wegen Geringfügigkeit
b) wegen Recht auf freie Meinungsäußerung
c) in Würdigung der G e s a m t a k t e n des Verfahrens,
d) last but not least, weil keinerlei Bedrohung oder Beleidigung durch mich ausging

Begründung:
zu a) Geringfügigkeit, ja völliges Nichtvorhandensein meiner angeblichen „Tat“, ganz im Gegensatz zu den der weithin bekannt gewordenen, tatsächlichen, schier kolossalen Straftaten von wenigen Machthabern der Medien und der weltlichen und frommen Nomenklatura, wie sie Millionen erkennen. Straftaten, die Millionen Wahrheitsliebende haben aufwachen lassen. Vertuschte Straftaten, die der Aufarbeitung durch Polizei und Justiz harren. Um nur einige zu nennen:

Großflächige schon jahrelange geoengineerings u. chemtrails-Versprühungen aus Flugzeugen mit hochgiftigen, zu Nanopartikeln feinstvermahlenen Schwermetallen wie Aluminium, Barium Strontium, Arsen, Zink, Blei, Brandbeschleunigern, Biowaffen, dadurch schleichende Vergiftung und Unfruchtbarmachung von Erdboden, Wasser, Luft, Natur und jeder Zelle von Mensch, Tier und Natur, durch chemtrails auch Sonnenverdunkelung, so dass Pflanzen keine Vitamine u Mineralstoffe u. Spurenelemente bilden können, HAARP, ELF-Wellen, Manipulation des Erdmagnetismus, somit menschlich gemachte Temperatursprünge u. Wetterextreme u. -katastrophen u. Erdbeben u. Wassermangel u. Hungernöte u. Klimaerwärmungsschwindel, u.a. mit dem Ziel der Poolverschiebung und des Poolsprungs, mafiöse CBL- und PPP-Geheimverträge, Einladung u. Einschleusung von Millionen Fremdrassigen, Veruntreuung deutscher Renten und Werte für Fremde u. für Rettung von Bankstern, Spekulanten u. Zinswucherer, MK-Ultra, Genmanipulation, Schändung von Kindern und Jugendlichen in Kindergärten u. Schulen durch Genderisierung u. Unkultur u. Verbildung u. durch Medienlügen, geplante Seuchen, verseuchte Impfungen, Schändung von Sprache, Bildungssystem u. Gesundheitssystem, Biowaffen, Verkrebsung, Nahrungsmittelvergiftung, Geschichtsfälschungen größten Ausmaßes bis heute und schon mind. seit dem Blutbad von Verden an der Aller 782 n. Chr. bis heute, wo 4500 Bekehrungsunwillige im Zug der blutigen Zwangschristianisierung geköpft wurden im Namen der Kirche und ihrer weltlichen Kollaborateure und unzählige weitere Bekehrungsunwillige verstümmelt und zu Tode gefoltert wurden als angebliche Ketzer und Hexen im Namen des Christentums.

zu b) Die deutsche Sprache erlaubt, sich präzise auszudrücken. Sie werden mir sicher zustimmen, dass es nicht gleich zu bewerten ist, wenn von einem „Angesicht“, einem „Gesicht“ oder einer „Fresse“ die Rede ist. Mein Reden war stets höflich, anständig und sachlich, in Niveau der Ausdrucksweise zwischen „Angesicht“ als „Gesicht“. Es liegt mir von Natur aus fern, irgend jemanden zu bedrohen oder zu beleidigen. Jede Lüge ist meines Erachtens zu bekämpfen. Wahrheit, Gewissen, Gerechtigkeitssinn, Unbestechlichkeit, und präzise, allgemeinverständliche, deutsche Sprache ohne Thementabus, Sprachtabus, und ohne Beweisverbote muß dabei nicht nur erlaubt, sondern unbedingt geboten sein, auch u. gerade bei Bürgerversammlungen und erst recht bei Gerichten.

zu c) Die verantwortlichen Stadtoberhäupter hatten zu Wortmeldungen bei der Bürgerversammlung ausdrücklich eingeladen und aufgefordert. Auch der verantwortliche Landtagsabgeordnete Klaus Adelt bot seinerzeit, und bietet bis heute, auf seiner Webseite, den Bürgern wörtlich an und fordert ausdrücklich auf „Sprechen Sie mich an. Politik lebt vom Dialog. Ich freue mich auf Ihre Meinung und ihre Vorschläge.“ Diese Webseite fehlte in den Akten, so dass ich sie der Richterin in Kopie übergab.

Meine Erkenntnis und die Erfahrung der Mehrheit der Leute ist jedoch, daß beim Ansprechen jedweder wirklich wichtiger und bewegender Themen die polit. Verantwortlichen, so auch die vor Ort, Herr MdL Klaus Adelt und auch der 2. Bgm. Walter Köppel, trachten, jegliche Kritik und jeglichen echten Dialog stets im Keim zu ersticken.

Meine Aussage „Von einem Kommunisten lasse ich mich nicht mundtot machen.“ gegenüber 2. Bgm. Herrn Walter Köppel, habe ich nie bestritten. Dies war meine knappe, sachliche Reaktion auf zuvor von diesem Herrn erlebte Lächerlichmachung, Ehrabschneidung und versuchte Ausgrenzung und Mundtotmachung meiner Person („Querulant“, „Störenfried“, „Eine die nicht hierher gehört.“ u.v.a.m.). Obwohl ich in dem Moment innerlich erregt war ob dieser zuvor erlittenen Entehrung und Besudelung, ließ ich mich nicht auf dieses Niveau niederdrücken, blieb gefasst und ruhig. Diese meine besagte Antwort war weder inhaltlich, noch in Ton oder Haltung, eine Beleidigung oder gar Bedrohung. Die KPD ist eine zugelassene Partei in der BRD, mit Landesorganisationen in acht Bundesländern, auch einem westlichen. Da sie in Bayern keine Landesorganisation hat, sind viele kommunistisch Gesonnene bekanntermaßen in anderen Parteien aktiv.

Zu meiner Aussage „Sie haften für Ihr Handeln.“ gegenüber MdL Klaus Adelt: Jeder Automechaniker, Elektriker, Dachdecker usw. haftet für die Qualität seiner Arbeit und dafür, dass durch seine Arbeit keinem ein Schaden zugefügt wird, kein schlecht angezogener Reifen einen Unfall auslöst, kein Stromschlag Leib und Leben schädigt, kein Dach bei Sturm davonfliegt. Die Haftung gilt auch für politisch Tätige und Bedienstete der Firma BRD-Finanzagentur-GmbH. Das ist längst ein offenes Geheimnis.

Eine wesentliche Akte, nämlich die 8 Seiten meines Aushanges, die der Polizei vorgelegen hatten, waren von KHK Michael Latendin n i c h t an das Gericht weitergegeben worden, wie ich bei Akteneinsicht am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung zu meinem höchsten Erstaunen bemerkte. Erst fast am Ende der Verhandlung hatte ich die Möglichkeit, dies anzusprechen. Das war sowohl der Richterin Frau Ursula Preiß als auch dem Zeugen KHK Michael Latendin unwillkommen. Ich konnte jedoch Kopien der fehlenden Seiten an die Richterin Frau Ursula Preiß übergeben mit der Bitte, sie zu den Gerichtsakten zu nehmen und zu berücksichtigen, und dieses merkwürdige ursprüngliche Fehlen auch im Protokoll der Verhandlung zu vermerken. Diese Akte wurden jedoch während der Verhandlung weder gelesen, noch berücksichtigt.

zu d) Den Gerichtsakten konnte ich am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung weiter entnehmen, daß in den letzten Jahren unzählige Bürger ihren Unmut über die SPD-Politik gegenüber MdL Herrn Klaus Adelt bekundeten, durch wütende Anrufe bei seinem Bürgerbüro und auf vielerlei andere Weisen bis hin zum Reifenzerstechen an einem Auto eines SPD-Bürger-büro-Mitarbeiters. Die übelsten Anrufe und strafbaren Attacken versuchten die von Klaus Adelt offenbar dahingehend instruierten und abhängigen Mitarbeiter, bei Polizei und Gericht meiner Wenigkeit anzudichten, obwohl sie sich nicht einmal erinnern konnten, ob die Anrufer männlich oder weiblich waren.

Weiter konnte ich den Gerichtsakten am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung entnehmen, dass Herr MdL Klaus Adelt sich sogar zum zweimaligen längeren illegalen Abhörenlassen meines Telefonanschlusses verstiegen hatte, ohne die bezweckten Beweise gegen mich beibringen zu können. Er entlarvte sich damit selbst als Scheindemokrat scharf totalitärer Prägung, der Kritiker des Systems abhören lässt. Sein sonst so betont volksnahes, leutselig-spaßiges Auftreten gegenüber den potentiellen Wählern entpuppt sich damit als Doppelzüngigkeit und Heuchelei.

Es ist aus Verantwortungsbewusstsein für das große Ganze, und aus Sorge um unsere Kinder und Enkel, aus Sorge um das Wahre, Gute, Schöne, Gesunde, Echte, Ideale in Natur und Kultur unseres Volkes und Landes, um es den nachfolgenden Generationen nicht so geschändet und erniedrigt zu hinterlassen, wie es von Verbrechern erzwungen wurde, daß ich mir ein Herz gefasst hatte und mich überwunden hatte, öffentlich zu sprechen, indem ich den angebotenen Dialog in Anspruch nehmen wollte auf der Bürgerversammlung, und mit Herrn MdL Klaus Adelt.

Dafür wurde ich illegal bespitzelt im ausdrücklichen Auftrag von Herrn MdL Klaus Adelt persönlich, und massiv entehrt, besudelt, eingeschüchtert und kriminalisiert durch 2. Bgm. Herrn Walter Köppel. Auch bedroht wurde einzig und allein meine Wenigkeit, nämlich körperlich schmerzhaft am Arm gegriffen und gewaltsam hinausgedrückt aus der Bürgerversammlung durch 2. Bgm. Walter Köppel.

Sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner, sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben als Richter und Staatsanwalt die höchste Verantwortung für die Wahrheit, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Tugenden, Sitten und Werte, und für die Zukunft unserer Lebensgrundlagen, unserer Kinder und Enkel, unserer Natur und Kultur. Ich appelliere an Sie, Ihre Kapazitäten auf die millionenfach bekannt gewordenen, schwerwiegenden Straftaten zu konzentrieren, die der Aufarbeitung harren. Ich hoffe, dass Sie nach genauer Prüfung aller Akten meine Unschuld anerkennen.

2) Seit meinen jüngsten Erfahrungen habe ich allerdings nicht mehr das Urvertrauen, daß die schwersten Lügen und Verbrechen gerichtsseitig selbstständig bekämpft werden, und daß diesem meinem Antrag auf Einstellung des Verfahrens gerechterweise stattgegeben wird. Allein die Tatsache, daß der alles noch verschärfende Hauptkläger gegen mich, Herr MdL Klaus Adelt, nicht gerichtlich geladen wurde, spricht Bände. Deshalb beantrage ich vorsorglich hiermit:

a) Ladung des Landtagsabgeordneten Klaus Adelt persönlich, als Zeuge zur Hauptverhandlung am 17.1.2018, um 9 Uhr früh, im Sitzungssaal 17 des Landgerichts Hof, unter Aufhebung seiner Immunität, da er der Hauptkläger gegen mich ist.

b) Ladung von Frau Gabriele Ramming, Zum Fuchsbau 7,95233 Baiergrün bei Helmbrechts. Sie ist die ehemalige Pächterin des Schützenhauses in Schauenstein, wo die Bürgerversammlung stattfand. Frau Ramming sollte mich aufgrund einer schon im Vorfeld gegebenen Anweisung des 2. Bürgermeisters Walter Köppel unter Hinweis auf ihr Hausrecht aus dem Schützenhaus hinauswerfen wegen angeblicher Pöbelei meinerseits. Das entnahm ich den Gerichtsakten am Tag vor der Verhandlung. Was sie jedoch nicht tat, da von mir keinerlei Pöbelei ausging.

3) Akteneinsicht durch mich. Bitte gestatten sie mir Akteneinsicht mit einer Person meines Vertrauens, da ich mich aus Kostengründen selbst vertrete.

Danke im voraus, sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner, sehr geehrte Damen und Herren, für Ihre Aufmerksamkeit. Es gibt kein Zurück zur Unwissenheit. Die innere menschliche und berufliche Einstellung und das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Wahrheitsliebe, Gewissen und Gerechtigkeitssinn bei jedem Einzelnen bei der Justiz werden zeigen, ob die Kapazitäten genutzt werden, j e d e Lüge zu bekämpfen, und j e d e Vertuschung von Verbrechen und j e d e s Verbrechen zu bekämpfen, unter akribischer, unvoreingenommener Prüfung, in dubio pro reo. Danke im voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Adventsgrüßen

So weit nun das Vorspiel zum zweiten Akt. Vermutlich sind Sie genau so gespannt auf die Dinge die da kommen, wie ich. Wer der „unabhängigen“ Richterin schreiben möchte, kann es gerne tun. Vielleicht beantworten sie Ihnen sogar die Frage, wie es sich mit Ihrem Amt vereinbaren läßt, sich für die Globalisierung und Abschaffung unseres Volkes einzusetzen.



Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

20 Gedanken zu „So funktioniert „Recht“ in der BRD“

  1. Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404, email: marianne.wilfert@mail.de (e-mail funktioniert momentan wieder) sagt:

    5. und letzter Teil meines Briefes vom 13. Juni 2018 an Staatsanwaltschaft Hof, Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Berliner Platz 1, 95030 Hof, Tel. 09281-600359, Fax 09281-600435, Aktenzeichen meines Falles: AZ 8 Ds 218 Js 9478/17

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, das scheinbar auserwählte Volk ist das genaue Gegenteil. Das war 800 Jahre lang in der Geschichtsschrei-bung wohlbekannt, und auch die mosaischen bolschewistischen und zionisti-schen Hochgradfreimaurer und Jesuiten wissen das.

    Dazu finden Sie beiliegend Fotokopien der Seiten 3-4, 186-187 und 246-277 aus dem Buch „Spiegelbild der Weltgeschichte“ von Walter Sommer aus den 1920er Jahren.

    Grundlage des jüdischen und judäochristlichen Mosaismus sowie des kommunisti-schen Bolschewismus ist nichts Göttliches, sondern Völkermord, Terrorismus, Kabba-lismus und Satanismus, religiös oder heute humanitär getarnt, und durch Verdrehun-gen, Geschichtsfälschungen, Sprachschändungen und -reformen, Unterwanderungen und Spaltungen der Völker, Morde und Völkermorde vertuscht, was in den vergange-nen 2600 Jahren immer wieder aufgeflogen ist und erfolgreich bekämpft wurde.

    Von großer heiliger Bedeutung war es mind. 30 Jahrtausende lang in der germani-schen Hochkultur (und in allen Hochkulturen), schon in vorchristlicher Zeit und bis 1945, das Volk in seiner Reinheit zu erhalten, d.h. frei von jeder Blutsvermischung mit Angehörigen fremder Rassen zu erhalten. Deshalb wurde schon von den altrömi-schen vorjudäochristlichen Cäsaren nur sehr sparsam das römische Bürgerrecht er-teilt, um die Hochkultur nicht verkommen zu lassen.

    Denn man wußte bereits vor Jahrtausenden, daß Mischrassigkeit zu Bösartigkeit und schlechten Charaktereigenschaften, geistigen, seelischen und körperlichen Mängeln, gespaltenen Persönlichkeiten, Neigung zu Abartigkeiten, Süchten, Maßlosigkeiten, Gewissenlosigkeit, Bösartigkeit, Ehrlosigkeit, Lügenhaftigkeit, Heimtücke, Hinterlist, usw. führt, spätestens ab der 2. Generation.

    Dieses Mischrassentum wird im Judentum durch den mischrassigen Terroristen Mo-se, und durch seine bolschewistisch-zionistischen Nachkommen im Geiste, propa-giert. Der in ein religiöses Gewand gekleidete eingepflanzte Auserwähltheitsdünkel und der daraus abgeleitete, religiös verbrämte Anspruch auf Privilegien und Welt-macht, sowie die ebenfalls religiös getarnte talmudische und alttestamentarische An-weisung zur Beraubung, Verknechtung und tun ihr Übriges.

    Millionen und Abermillionen verantwortungsbewußte, unbestechliche, geradlinige Menschen im deutschsprachigen Raum sind, wie ich, erst in den letzten Jahren auf-gewacht, erkennen und verbreiten die Wahrheit, aus Verantwortungsbewusstsein um die Zukunft unserer Kinder und Enkel und unserer Mutter Erde. Deutsche und auch Juden, wie z.B. Gerard Menuhin in seinem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von 2017, und Arthur Butz in seinem Buch „Der Jahrhundertbetrug“, das schon im Jahr 1977 erschien, aber unterdrückt wurde.

    Gegen jeden, der es unternimmt, die (von den weisesten, sachkundigsten und unbe-stechlichsten des deutschen Volkes erarbeitete und vom deutschen Volk in Freiheit abgesegnete) Ordnung zu beseitigen, hat jeder Deutsche das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Ich habe die wichtigsten Punkte dieses Briefes verantwortlichen „deutschen Volksver-tretern“ öffentlich persönlich und/oder schriftlich berichtet, wie Landtagsabgeordneten Klaus Adelt, SPD, Alexander König, CSU, Ministerpräsident Horst Seehofer in einer Veranstaltung in der Freiheitshalle, Bürgermeister Peter Geiser, 2. Bürgermeister Walter Köppel, 3. Bgm. Christopher Ukatz, und erkannt, daß diese eine zutiefst deutschfeindliche und wahrheitsfeindliche Haltung haben, so daß also über diese keine Abhilfe möglich ist.

    Ich beziehe mich deshalb auch auf das Recht des Deutschen Reiches von 1871, wo es heißt: „… schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes. Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen …“

    Die Wohlfahrt des deutschen Volkes und das deutsche Volk liegt den mosaischen kommunistisch-bolschewistischen Machthabern fern, wird mit Füßen getreten.

    Aus den beiden beigefügten Blättern der Verfassung des Deutschen Reiches von 1871 geht hervor, daß schon 1871 die Jesuiten, Kirchenleute und Sozialdemokraten als gemeingefährlich angesehen wurden für das deutsche Reich.

    Daß die Vergasung der Juden eine Jahrhundertgeschichtsfälschung ist, wo eine Lüge auf die anderen, ein Meineid auf den anderen getürmt wurden, ist dank der mittlerwei-le 73jähriger Forschung und Veröffentlichungen von Hunderttausenden von Gutach-ten, Büchern, Schriften, Filmen und Videos der unabhängigen, unbestechlichen, hochkarätigen Wissenschaftler und Zeitzeugen, die einzig und allein der Wahrheit ver-pflichtet sind (Revisionisten genannt), gründlichst bewiesen und benötigt keine weite-ren Forschungen.

    Trotz gigantischer insgeheim mosaischer zionistisch-kommunistischer Zensur, die seit 73 Jahren in der BRD planmäßig, systematisch und geheim stattfindet aber erkannt ist, wie auch die Täter erkannt sind, hat sich die Wahrheit in den letzten Jahren lawi-nenartig auch hierzulande verbreitet.

    Es wissen heute Millionen Aufgewachte in Deutschland, daß
    a) die „Hitlergaskammern“ niemals existiert haben.
    b) ein „Völkermord an Juden“, oder der „Versuch eines Völkermordes
    an Juden“, nie stattgefunden hat. Hitler hat nie einen Befehl gegeben, noch es zuge-lassen, daß jemand wegen seiner Rasse oder Religion getötet wurde.

    c) Völkermord an Deutschen und an Völkern der germanischblütigen weißen Rasse durch jüdische Kommunisten und jüdische Zionisten dagegen sehr wohl 1914-1932 und 1939-1951 begangen wurde und nach Kriegsende bis heute auf vielerlei Weisen weiter verdeckt begangen wird. Einige Stichworte dazu: Beide Weltkriege waren durch Freimaurer und Zionisten (beides jüdische bolschewistische Organisationen) erzwun-gene Weltkriege. Mind 1. Million deutsche Rheinwiesenlager-Ermordete, die man nach Kriegsende dort absichtlich und planvoll zu Tode verhungern ließ bei vollen Vor-ratslagern, wurden als jüdische Opfer der KZs ausgegeben. Die Massaker gegen deutsche Zivilisten wie in Nemmersdorf waren 1944-1951 überall in Deutschland.
    Oradour. Katyn. Zu Tode Quälen Deutscher durch kommunistische Kommissare und Partisanen und deren farbige mongolische und schwarzafrikanische Helfer . IMT-Tribunal-Todesurteile an völlig Unschuldigen. Zu-Tode-Quälen durch Schächten (!) der elf Besten Deutschen und vieler Hunderter weiterer Deutscher in Landsberg am Lech. Vollstreckte Nachkriegstodesurteile an völlig Unschuldigen und lange Haftstra-fen bis heute an Wahrheitskämpfern. Hooton-Plan. Kaufman-Plan. Nizer-Plan. Ka-lerghi-Plan. Ilja-Ehrenburg-Mordaufrufe gg. Deutsche. Genozid an Deutschen durch vorsätzlich herbeigeführte Erbgut-Schändung, durch Einladung an und Einschleusung von Millionen Fremdrassigen aus Gefängnissen und untersten Schichten Schwarzafri-kas, Asiens und Osteuropas und erzwungenes Zusammenstecken mit deutschen Ju-gendlichen, Genozid an Deutschen durch Umvolkung sowie durch fast tägliches Ver-sprühen von hochgiftigen chemtrails mit schädlichen Schwermetallen in Nanopartikeln sowie mit Brandbeschleunigern, Verkrebsung, Genderisierung, Frühsexualisierung, Verdummung und Schuldkulteintrichterung an Schulen und durch Unkultureinrichtun-gen, Bestrahlung, HAARP, Biowaffen, Gift in Nahrungsmitteln und Verpackungen , Genmanipulation, geplante Seuchen, verseuchte Impfungen, Entindustrialisierung, Erdmagnetismusmanipulation mit Risiko des Polsprungs, kriminelle Geheimprivatisie-rungen in die Hände von Zionisten und Bolschewisten, u.v.a.m.)

    d) die angeblichen „Gaskammern“ und der angebliche „Völkermord an Juden“ eine einzige und die gleiche Lüge sind.

    e) diese Lüge, die wesentlich zionistischen und kommunistischen Ursprungs ist, einen gigantischen politischen und finanziellen Betrug ermöglicht hat, dessen Hauptnutznie-ßer der Staat Israel, jüdische Zionisten und jüdische Kommunisten in Deutschland und weltweit sind, sowie deutsche Volksverräter, die man mitverdienen läßt.

    f) die Hauptopfer dieser Lüge und dieses Betruges das deutsche und das palästinen-sische Volk und alle anderen Völker germanischen Ursprungs sind.

    g) daß „Endlösung“ die „Aussiedlung der Juden aus dem Deutschen Reich bedeutete, bzw. das Zurückbringen der Juden nach Osten, von wo sie gekommen waren, da es keine Semiten sondern khazarische Ostjuden waren, die als Antideutsche und Anti-germanisten schädigend und zersetzend wirkten.

    h) Die ungeheure Macht der zionistischen und kommunistischen Zensur- und Desin-formationsmittel (Massenmedien, Kirchen, Erziehung, jüdische Lehrer, denn nach Kriegsende wurden Deutschen diese Berufe und Studienberufe verwehrt oder er-schwert) hatten jahrzehntelang den Erfolg dieser Lüge sichergestellt und die Freiheit der Rede, der Information, der Versammlung und der freien Meinungsbildung unter-drückt und diejenigen ermordet, zu unrecht inhaftiert, in geschlossener Psychiatrie oder geschlossenen Altenheimen weggesperrt, demenziert, geschlaganfallt, besudelt, verleumdet, kriminalisiert, zu Unrecht verfolgt, verunfallt, verselbstmordet, verkrebst, zwangspsychiatrisiert, welche diese Lüge entlarvten.

    i) Die Geschichte und Frühgeschichte des deutschen und germanischen Volkes wur-de von Kirchen, Klöstern und Freimaurern seit 2600 Jahren gefälscht.

    j) Germanien war mind. 30.000 Jahre lang eine Hochkultur war, die von Island über Sizilien bis Palästina reichte und auf die ganze Welt ausstrahlte.

    k) Die Ursprache der Menschkeit war altdeutsch, vor allem das vielverhöhnte Platt-deutsch der Sachsen (Niedersachsen), und auch die anderen deutschen Dialekte.

    l) Lateinisch, Griechisch, Spanisch, Russisch, Italienisch, Hebräisch, Mayasprache, Inkasprache, Aztekensprache, Sprache der Osterinseln, Japanisch, Chinesisch und viele andere Sprachen gehen auf die Altdeutschen Mundarten.

    m) Sumerer, Etrusker, Altgriechen, Frührömer, Sizilianer, Russen, Palästinenser, Bu-ren, u.v.a. Kulturen entstammen von den aus Germanien ausgewanderten Scharen der germanischen Jungmannen und -mädchen deutscher Volksstämme, da unsere deutschen Vorfahren so kinderreich waren und jung heirateten, daß sie 10-20 Kinder hatten. Der Älteste erbte das Anwesen, die jüngeren wurden mit guter Ausbildung und Ausrüstung ausgestattet und mußten sich von Zeit zu Zeit Land suchen, taten das a-ber nie kriegerisch, sondern sie erschlossen sich unbesiedelte Gebiete aus Mooren, Sümpfen und Urwäldern und bebauten. Sie kamen schon in der Frühzeit bis China, Japan, Südamerika, Nordafrika, Asien. Zum Beispiel heißen die russischen Städte go-rod, was auf gerod = gerodet(es Land) zurückgeht, wie noch in alten Wörterbüchern zu finden ist.

    e) Es waren keine Deutschen, die andere Völker versklavten, sondern umgekehrt: Deutsche Männer, Frauen und Kinder wurden Jahrhunderte lang, bis ins 18. Jhdt., als sog. „weißes Gold“, d.h. als weiße Sklaven, z.B. nach Nordafrika, als Sklaven verschleppt, beginnend mit der Zwangschristianisierung Germaniens .

    f) Es gab eine brutale, blutige, grauenhafte Zwangschristianisierung, die von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr. dauerte, da sich unsere Vorfahren erbittert und erfolgreich rund 1000 Jahre gegen das ihnen aufgezwungene Christentum und gegen die einher-gehende Zerstörung ihrer eigenen ausbeutungsfreien Gesellschaftsform und ihrer Na-tur- und Sonnenheiligtümer wehrten, sowie gegen Enteignung, Entrechtung, Unwiss-endhaltung, Brandschatzung, Folterungen, Verstümmelungen, Versklavung, Ver-knechtung, Leibeigenschaft, Ablaßhandel, usw. wehrten, da sie ihre art-eigene Son-nen- und Naturreligiosität hatten und ihr art-eigenes ausbeutungsfreues Odalsrecht behalten wollten. Im Zug der Zwangschristianisierung wurde z.B. 782 n. Chr. in Ver-den an der Aller 4500 gewählte Vertrauensleute und Führer aus den verschiedenen germanischen Gauen, die Weistumswalter, Heilkundigen, Wehrmachtswalter, usw. geköpft, im Namen der Kirche, durch kirchliche schwarze Sklavenheere. Hermann Löns hat darübergeschrieben, daß die Aller rot war vom Blut der Geköpften. Mehrere Generationen von germanischen Führern, Vertrauensleuten, Wehrmachtswaltern, Weistumswaltern, Heilkundigen usw. wurden als angebliche Hexen und Ketzer er-mordet, vergiftet, verstümmelt, als Hexen und Ketzer bei lebendigem Leib verbrannt, in Folterkammern von Mönchen und Nonnen zu Tode gefoltert, nicht ohne ihnen vor-her ihr Heilwissen, astronomisches Wissen und naturwissenschaftliches Wissen abzu-foltern.

    g) Das art-eigene ausbeutungsfreie Odalsrecht der Germanen und durch römisches = jüdisches Unrecht zwangsersetzt, denn Rom war zur Zeit der Zwangschristianisierung Germaniens bereits jüdisch unterwandert und übernommen und lebte von der Ver-sklavung anderer Völker, vom Zinswucher und von Zwangssteuern.

    h) Die germanischen Gestirnsheiligtümer, Weistumsschulen, Wettbewerbsarenen, Wehrmachtswaltungen, Astrophysik, Astrophysik-Gelehrtenschulen wurden von den christlichen Mönchen und Nonnen und ihren weltlichen Kollaborateuren und Sklaven-heeren dem Erdbogen gleichgemacht, insbes. unter Karl dem Großen, der Karl der Schlächter im Volk genannte wurde.

    Das reine Gold, in den germanischen Heiligtümern aufbewahrt, wurde von den Kir-chen gestohlen, ebenso das Land und die Anwesen der während der Zwangschristia-nisierung Ermordeten. Daher noch heute das große Landeigentum der Kirchen.

    i) Das germanische hochentwickelte Heilwissen wurde den germanischen Heilkundi-gen abgefoltert bis zum Tod in den klösterlichen Folterkammern, die Erfindungen von Mönchen und Nonnen waren. und die Heikundigen wurden als angebliche Hexen und Ketzer lebendig auf Scheiterhaufen verbrannt, jahrhundertelang.

    Hieb- und Stichfeste Beweise der Vergasungslügen gegen das deutsche Volk:

    Zum Beispiel das „Rudolf-Gutachten“ von Dr. Germar Rudolf (Dipl.-Chemiker und Dr. der Chemie mit vorzüglichem Abschluß: summa cum laude), der trotz jüdisch erzwun-genem Untersuchungsverbot mit Todesandrohung für Deutsche heldenhaft die angeb-lichen „Gaskammern“ chemisch untersuchte.

    Zum Beispiel der franz. Prof. an der Sorbonne Robert Faurisson, der Studenten dort lehrte, wie man die Echtheit oder Fälschung von Dokumenten, Staatspapieren, Fotos, Filmen, angeblichen „Geständnissen“ untersucht und der u.a. herausfand, daß die angeblichen „Geständnisse“ der angeblichen deutschen „Geständigen“ durch schwerste Folter erfoltert worden waren.

    Zum Beispiel der kanadische Historiker James Bacque, der herausfand, daß nach Kriegsende 1945-1951 ein Völkermord an mind.14 Millionen Deutschen durch Zionis-ten und Kommunisten stattfand, u.a. in den Rheinwiesenlagern.

    Gerard Menuhin „Wahrheit sagen, Teufel jagen“

    Weiter die Gutachten von Dipl.-Ingenieur und Präsident der österreichischen Ingeni-eurskammer Wolfgang Fröhlich, der auf kommunistisch-zionistischen Zwang hin für insges. 18 Jahre inhaftiert wurde und noch ist, weil er die Wahhriet in seinem Gutach-ten dokumentierte.

    vom Schweden Ditlieb Felderer: „Das Tagebuch der Anne Frank – ein Schwindel“

    Dr. jur. Wilhelm Stäglich: Der Auschwitz-Mythos

    vom Amerikaner Arthur R. Butz: Der Jahrhundertbetrug

    Prof. Paul Rassinier: Die Lüge des Odysseus (1955)

    Weiter das Buch von Prof. Helmut Schröcke „Der Jahrhundertkrieg 1939-1945“ über die wahren Schuldigen des 2. Weltkriegs, und über die Hochverräter, Landesverräter und Volksverräter, wie von Weizsäcker, der Vater des späteren Bundespräsidenten, die erst spät oder zu spät erkannt wurden als Feinde des deutschen Volkes. UAus-wärtigen Amtes des deutschen Reiches und seine weiteren Bücher über die Hochkul-tur der Germanen.

    Weiter die Bücher von General Erich Ludendorff (u.a. „Kriegshetze und Völkermorden in den letzten 150 Jahren“, „Wie der Weltkrieg 1914 gemacht wurde“ u.v.a.m. Er ent-larvte die Jesuiten und Freimaurer, beides jüdische Organisationen, als Kriegsplaner, Kriegsaushecker und Kriegserzwinger.

    Weiter die Bücher und Filme von Jürgen Graf („Der geplante Volkstod“, „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ u.v.a.m.), Gerhard Förster („Todesursache Zeitge-schichtsforschung“, Carlo Mattogno, Vincent Reynouard (über die wahren Schuldigen, nämlich jüdische Kommunisten, am Massaker an Frauen und Kindern in Oradour. Dieses Massaker war den Deutschen in die Schuhe geschoben worden., Claus Nord-bruch („Der deutsche Aderlaß“, „Machtfaktor Zionismus“), Udo Walendy („Wahrheit für Deutschland“, Videos, Thies Christophersen („Die Auschwitzlüge“, Ernst Zündel, Prof. Arthur Butz, Jürgen Rieger, Prof Paul Rassinier, Prof. Maurice Bardèche („Nürnberg oder die Falschmünzer“), Horst Mahler, Claus Nordbruch, Gerd Honsik, Gerd Ittner, Alfred Schäfer, Henry Hafenmayer, Monika Schäfer, u.v.a.m.

    Und mind. 40000 weitere Bücher der Revisionisten sowie Filme und Videos der Revi-sionisten.

    Aus all diesen Gründen erwarte ich die Einstellung aller Verfahren gegen mich und die Rückgabe meines PCs.

    Die Anzeigen gegen mich beweisen nur eines: daß diejenigen, die mich juristisch ver-folgen, den Völkermord am deutschen Volk und den Jahrhundertbetrug gegen das deutsche Volk zu vertuschen trachten, womit sie sich selbst mitschuldig machen, weil sie selbst daran beteiligt sind.

    Im übrigen sehe ich mich gedeckt durch das Grundgesetz des deutschen Reichs in der Zeit Bismarcks 1871-1891, das bis heute gültig ist, da nur dieses vom damals freien deutschen Volk legitimiert war.

    Ich appelliere an Sie, sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, gegen die kriminellen Schädiger des deutschen Volkes vorzugehen, derer nicht so viele sind, wie es scheint. Auch in der Justiz gibt es viele, die darauf warten, sogar Juden, die die zahllosen Verbrechen nicht weiter mitverantworten wollen vor ihrem eigenen Gewis-sen und vor der Geschichte.

    Sollten Sie das Verfahren gegen mich nicht einstellen, bedanke ich mich schon im voraus, daß Sie mir Gelegenheit geben, einiges, was in diesem geschändeten Land an Völkermord am deutschen Volk, an Verbrechen gegen das deutsche Volk, an Un-recht gegen Wahrheitsfinder und Wahrheitspublizierer, und überhaupt gegen Mensch, Tier, Natur und Mutter Erde passiert, in einem Prozess aktenkundig zu machen und an die Öffentlichkeit zu bringen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marianne Wilfert

    Anlagen
    1) Fotokopien der Seiten 3-4, 186-187 und 246-277 aus dem Buch „Spiegelbild der Weltgeschichte“ von Walter Sommer von 1920
    2) Nachweis, daß es sich beim Amtsgericht und Landgericht Hof um eine Firma han-delt mit der D-U-N-S ® Nummer 342837905
    3) Auszug aus der Verfassung des Deutschen Reichs von 1882 über die auch damals schon erkannte Gemeingefährlichkeit der Jesuiten, Kirchen und Sozialdemokraten
    4) §§ 1-9 des Gesetze gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemo-kratie vom 21.10.1878
    5) Foto von Alfred Swerdlov (Adresse oben), einer der höchster bolschewistischen Geheimdienstler der UdSSR gegen Deutschland und Dokumenten- und Fotofälscher, der wahrscheinlich auch heute noch in Koblenz für das Staatsarchiv noch fälscht zum Schaden des deutschen Volkes, oder geheimdienstlich tätig ist. Er will in der BRD den Triumph des jüdischen Bolschewismus gegen das deutsche Volk noch bei Lebzeiten feiern.
    6) Foto von Alfred Swerdlovs Tochter ….. ……….. (Adresse oben) und deren 2. Ehe-mann ……. (Nachname weiß ich nicht mehr), bei der standesamtl. Trauung am …….. in ……….. Mit Sicherheit sind beide ebenfalls bolschewistisch eingestellt und möglicherweise gegen das deutsche Volk aktiv, obwohl sie beide die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen haben. Möglicherweise ist ….. ……….. oder beide ebenfalls tätig in Fälschungen und Geheimdiensttätigkeiten gegen das deutsche Volk.

  2. Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404, email: marianne.wilfert@mail.de (e-mail funktioniert momentan wieder) sagt:

    4. Teil meines Briefes vom 13. Juni 2018 an Staatsanwaltschaft Hof, Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Berliner Platz 1, 95030 Hof, Tel. 09281-600359, Fax 09281-600435, Aktenzeichen meines Falles: AZ 8 Ds 218 Js 9478/17

    21) Den Beginn meines Aufwachens verdanke ich sog. jüdischen Kontingentflücht-linglingen aus Osteuropa, in deren Kreisen ich ca. 10 Jahr, verkehrte, und den Krei-sen ihrer „deutschen“ Einschleuser und „Flüchtlings“helfer, der Kirchen, freimaureri-schen „humanitären“ Clubs und Vereine, Gewerkschaften usw., die sich mir als anti-deutsche Mosaische entpuppten.

    Ab Anfang der 1990er Jahre kamen ca. 350.000 sog. „jüdische Kontingentflüchtlinge aus der ehemaligen Sowjetunion im dortigen Renteneintrittsalter von durchschnittlich 52 Jahren nach Deutschland, plus Anhang d.h. Kinder, Enkel, Verwandtschaften und ganze berufliche Seilschaften, auf Einladung (!) der Kohl-Fischer-Schröder-Regierungen, im Namen des deutschen Volkes, aber ohne Wissen und ohne Zustim-mung des echtdeutschen Volkes, ja gegen den Willen des echtdeutschen Volkes.

    In der ehemaligen Sowjetunion, und auch nach dem Zerfall derselben in die einzelnen Nachfolgestaaten, war und ist das Renteneintrittsalter für Frauen 50 Jahre, für Männer 50 Jahre. Viele dort gingen in den 1990er Jahren in Russland vorzeitig in Rente. Ich sprach selbst mit Frauen in Russland, die mit 49 bereits in Rente waren und ihre E-hemänner mit Anfang 50.

    Diese khazarischen Juden aus Russland und dem gesamten Ostblock, die gerade in Rente gegangen waren, also gewöhnlich zwischen 50 und 55 Jahre alt waren, wur-den, wie ich heute weiß, von den scheindeutschen mosaischen Mitgliedern der Regie-rungen Kohl-Fischer-Schröder und auch der Opposition nach dem Mauerfall nach Deutschland eingeladen.

    Die Vorfahren dieser Juden hatten den Bolschewismus im Ostblock mit der blutigen Oktoberrevolution vor genau 100 Jahren gegen den Willen des breiten russischen Volkes erzwungen, und die Mehrheit der volksfeindlichen Nomenklatura dargestellt, die das angestammte russische = germanischstämmige Volk westlich des Urals in bemitleidenswerter Armseligkeit, Armut, in Angst und Schrecken hielt mit Völkermord, Terror, Totalüberwachung, Bespitzelung, geplanten Hungersnöten, Mangelwirtschaft, Straflagern, Unterdrückung, Enteignung und Zwangsumsiedlungen (Vertreibung aus ihren viele Generationen lang aus Sümpfen, Mooren und Urwald aufgebauten Anwe-sen westlich des Urals, und Zwangsumsiedlung nach Osten weit hinter den Ural, nach Sibirien, in Kältepole, und in unerschlossene Sumpf- Moor- und Urwaldgebiete).

    Diese jüdische Nomenklatura der Sowjetdiktatur (Regierung, Polizei, Geheimdienste, Beamtentum, Miliz, Überwachung, Propaganda, Ärzteschaft, sog. Intelligenzia), war nach Zerfall im russischen Volk unbeliebt, wurde jedoch nicht verfolgt oder belangt. Trotzdem wurden sie nach Deutschland eingeladen, hier „jüdische Kontingentflücht-linge“ genannt und mit großen Privilegien bedacht.

    Obwohl sie hier nie sozialversicherungspflichtig arbeiteten, und das auch niemals vor-hatten, bekamen und bekommen diese jüdischen Kontingentflüchtlinge ab dem ersten Tag ihres Kommens seit nunmehr ca. 27 Jahren kostenlose Rundumversorgung zu Lasten des deutschen Volkes, dank den mosaischen Antideutschen in der BRD.

    Diese mind. 350.000 jüdischen Kontingentflüchtlinge leben nunmehr seit durchschnitt-lich 27 Jahren als Schmarotzer und Parasiten hier, auf dem Rücken von uns arbeiten-den Deutschen, und auf dem Rücken unserer Kinder und Enkel.

    Sie bekamen und bekommen vom ersten Tag ihres Hierseins, ohne nennenswerte Formalitäten, und ohne je einen Cent hier eingezahlt zu haben, ständiges Bleiberecht auf Lebenszeit, selbst bei Betrug und schwerster Kriminalität zum Schaden des deut-schen Volkes schiebt man sie nicht ab.

    Sie bekommen deutsche Sozialhilfe ohne nennenswerte Formalitäten. Deutsche Ren-te forderten sie vehement von Anfang an, und werden darin von vielen antideutschen Lobbyisten unterstützt. Oder vielleicht bekommen sie mittlerweile sogar deutsche Rente. Solche Dinge werden ja von den Mosaischen verschwiegen.

    Sie bekamen ab dem ersten Tag hier zahlreiche Privilegien:

    Auf Wunsch einen deutschen Namen, eine gute warme Sozialwohlung, teils extra neu gebaut, Sozialtarife für Tel., öffentliche Verkehrsmittel, Eintritte und vieles andere, Erstausstattung, Einrichtung, kostenlose Krankenversicherung und Behandlung als Privatpatient, kostenlose Pflege in besten Heimen, Integrations- und Sprachkurse, Ku-ren und Rehas ohne nennenswerte Formalitäten, Gebiss, Hörgeräte, u.v.a.m.

    Die deutsche Staatsbürgerschaft nach 6 Jahren, wenn gewünscht. Die meisten ihrer Kinder und Enkel haben die deutsche Staatsangehörigkeit längst angenommen, das hindert diese jedoch nicht daran, genau so feindlich gegen das deutsche Volk zu intri-gieren wie ihre Vorfahren gegen das russische.

    Ohne Anrechnung auf die deutsche Sozialhilfe oder Rente beziehen sie höchste Ren-ten in Russland, da sie zur Nomenklatura gehörten oder Schlüsselstellen der Ge-heimdienste bekleideten, auf ein russisches Konto. Diese Renten können heute auch umgerechnet 600 € bis 1000 € und mehr ausmachen, denn die Renten in Russland sind seit Putin in manchen Jahren um 40-42 % gestiegen.

    Außerdem besitzen die meisten jüdischen Kontingentflüchtlinge als verschwiegenes Eigentum vermietetes Wohneigentum in Moskau oder Sankt Petersburg und beziehen daraus Mieteinnahmen auf ein Konto im Ausland. Oder haben es in den letzten Jah-ren verkauft und das Geld anderweitig angelegt. All das wird ihnen auf deutsche Leis-ten nicht angerechnet.

    Auch haben sie wohlbetuchte Kinder und Verwandte in Deutschland, den USA, Israel und weltweit. Auch das wird nicht berücksichtigt.

    Wer denkt, dass diese zugewanderten jüdischen Kontingentflüchtlinge mit dem echt-deutschen Volk solidarisch sind, irrt gewaltig.

    Sie spionieren gegen Deutschland, haben engste Beziehungen zu Israel und den USA, Weißrussland, Georgien usw. Ihre mosaischen Vernichtungsziele gegen das deutsche Volk verfolgen auch die 2. und 3. Generation dieser jüdischen Kontingent-flüchtlinge.

    Alljährlich bis heute feiern diese jüdischen Kontingentflüchtlinge am 9. Mai frenetisch und sogar mehr und mehr öffentlich in Deutschland den “Dehn Pobedu” (Tag des Sie-ges über die Deutschen) als ihren höchsten Feiertag des Jahres, beglückwünschen sich gegenseitig persönlich und telefonisch in ihren jüdischen Kreisen in ganz Deutschland, und mit Telefonaten zu ihren Verwandten, Seilschaften und Bekannten in Israel, USA, Weißrußland, Georgien, usw. (fast alle haben Skype), obwohl sie hier meist seit 1991, also seit nunmehr 27 Jahren, 100 %ig auf Kosten des Deutschen Vol-kes leben oder genauer gesagt schmarotzen und sogar das deutsche Volk betrügen, belügen und bekriegen.

    Und sogar mit zahllosen großen Veranstaltungen in Sälen und mit Volksfesten wird dieser Tag des Sieges über die Deutschen, finanziell und organisatorisch ausgerichtet von „deutschen“, insgeheim khazarischen zionistisch-bolschewistischen staatlich-kirchlich-freimaurerisch-gewerkschaftlich finanzierten Vereinen kommunistischer Ju-den wie VVN-BdA-Vereinen.

    Auch die hier lebenden Nachkommen in 2. und 3. Generation treten in dieselben Fuß-stapfen gegen das deutsche Volk. Ich war selber zweimal dabei und traute meinen Augen und Ohren nicht.

    Die echttürkischen Gastarbeiter, die hier tatsächlich auch 40-45 Jahrelang hart gear-beitet haben wie wir Deutschen (ich meine nicht die Scheintürken, die sich als türki-sche Moslems ausgeben, obwohl sie vom Judentum zum Islam nur zum Schein kon-vertierte mosaische Zionisten/Bolschewisten sind ) und alle übrigen Völker incl. des Deutschen, die 45 Jahre bis zu Ihrer Rente mit 65 bzw. jetzt 67 täglich bis zur Er-schöpfung arbeiten, außer das khazarische), und uns Deutsche, betrachten diese jü-dischen Kontingentflüchtlinge als dumme, ungebildete, wertlose Untermenschen, und sich selbst als die Elite der Welt, denen die Untermenschen zu dienen haben.

    Das ist nicht von mir ausgedacht, sondern das habe ich selbst aus dem Mund des jüdischen Kontingentflüchtlings Alfred Swerdlow gehört, der in Deutschland seit nun-mehr ca. 27 Jahren 100 %ig auf Kosten des deutschen Volkes lebt. Ich würde es sonst selbst nicht glauben. Er hat wirklich das Wort “Untermensch“ für Türken und A-raber gebraucht und auf meine Nachfrage noch bekräftigt.

    Diese jüdischen Kontingentflüchtlinge bekamen von 1991 bis ca. 2008 pro Na-se 14.800 € als Erstgeschenk bei Ankunft.

    Sie bekamen auf Wunsch einen deutschen Namen ihrer Wahl.

    Sie bekommen kostenlose jahrelange Sprachkurse und Integrationskurse und ihre Kinder und Enkel kostenlose Schulausbildungen und Umschulungen, auch an teuren Privatschulen.

    Sie bekommen kostenlose gute warme Sozialwohnungen, kostenlose Wohnungsein-richtung und Erstausstattung.

    In Nürnberg, am Stadtrand im Grünen, mit bester Verkehrsanbindung zum Zentrum, und in vielen anderen Städten, wurden extra für diese sog. jüdischen Kontingentflücht-linge nagelneue, altengerechte Bungalows mit hochwertigen Einbauküchen und Bä-dern und kleinem Garten gebaut. Eine ganze Neubausiedlung für jüdische Kontingent-flüchtling ist dort, ohne dass diese einen Cent dafür zahlen mussten, alles auf Kosten der deutschen Arbeitenden und Rentner und zukünftiger deutscher Generationen. Die Adresse weiß ich leider nicht mehr, aber eine Tel.-Nr. von einem der Bewohner habe ich noch, nämlich eines Anatoli (Nachname Zvetkov, bin mir aber über den Nachna-men nicht mehr ganz sicher) der mit seiner Freundin oder Frau seit 27 Jahren in deutrschland von deutschen Sozialleistungen lebt, in einem dieser Bungalows, und die Tel.-Nr. ….-……. von Nürnberg hat.

    Und wenn diese jüdischen Kontingentflüchtlinge nicht in neu gebauten sondern in äl-teren Sozialwohnungen wohnen, so bekommen sie, ohne einen Finger zu rühren und gratis, neue WCs, neue Isolierfenster, neue Heizung, neue Bäder, neue Hausisolie-rung, Pflege des Gartens durch Fachhandwerker der jeweiligen Kommunen, Tel.- und Internetanschluss, sonstige kostenlose Reparatur ihrer Sozialwohnung und vieles an-dere, alles auf Kosten der arbeitenden Deutschen. Ohne sich um irgendetwas davon nennenswert kümmern zu müssen.

    Sie haben volle Tagesfreizeit seit ca. 27 Jahren.

    In Krankenhäusern, Rehas und bei Behörden bekommen jüdische Kontingentflücht-linge besonders vorauseilende Einstufung als Vollinvalide mit 100 % Schwerbehinde-rung samt allen Ermäßigungen, selbst wenn sie noch ausgedehnte Flugreisen unter-nehmen und kilometerweit joggen können.

    Meiner Mutter, die ich 6 Jahre bis zu ihrem Tod gepflegt hatte, wurden nach Schlagfall trotz schwerer Behinderungen 60 % zugestanden wird, und das auch erst, als sie schon kurz vor dem Ableben war.

    Die Mieteinnahmen, oder Einnamen aus Immobilienverkauf, die jüdische Kontingent-flüchtlinge in Russland auf ein Konto bekommen (denn sie haben vor Ausreise im Rahmen von Perestroika und Glasnost mind. die Wohnung in der sie in Moskau oder Sankt Petersburg, in der sie lebten, und ihre Datscha, für einen Apfel und ein Ei kau-fen können, und sie seitdem in Dollar gut vermietet, und meist in den letzten Jahren mit astronomischem Gewinn verkauft, bevor die EU-und NATO-Sanktionen gegen Russland begannen), geben sie nicht an und diese werden ihnen in Deutschland nicht angerechnet.

    Die meist bestens finanziell gestellten Kinder und Verwandten, die sie in Deutschland, Europa, den USA, Israel oder anderswo haben, könnten sie mit versorgen, doch wer-den diese nicht herangezogen, wie es bei Deutschen getan wird, wo die Kinder für die Eltern aufkommen müssen, wenn sie bedürftig werden.

    Pflichten haben jüdische Kontingentflüchtlinge in Deutschland keine.

    So können sie jährlich in Urlaub fliegen, oder sich ausgedehnte Busreisen durch ganz Europa leisten, und im Alltag in Deutschland weit unbeschwerter leben als die meisten deutschen Neurentner der letzten Jahre, die wesentlich härter und länger, und oft Tag für Tag bis zur Erschöpfung gearbeitet und in die Sozialkassen 40-45 Jahre in die Renten- und Sozialkassen horrend und vertrauensvoll einzahlten, aber nur schäbige gekürzte Armutsrenten bekommen.

    Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit gegenüber dem Deutschen Volk.

    Hier zu arbeiten kam für diese jüdischen Kontingentflüchtlinge nie in Frage. Es ist wis-senschaftlich bewiesen, dass jüdische Kontingentflüchtinge nicht willens sind, eine Arbeit zu verrichten in nicht-leitenden Positionen, was unter ihrer angeblichen Qualifi-kation wäre.

    Und, als letzten Punkt, weil ich diesen nicht gesichert beweisen kann sondern nur vom Hörensagen weitergebe: sie bekamen in den ersten Jahren 140.000 €, wenn sie die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen (und das taten inzwichen so gut wie alle Nachkommen der jüdischen Kontingentflüchtlinge in 1., 2. und 3. Generation, ohne jedoch ihre mosaischen Vernichtungsziele gegen das deutsch eVolk einzustellen.

    Zum Dank sehen sie herab auf das deutsche Volk, betrachten uns Deutsche als Un-termenschen, Tieren gleich, die ihnen zu dienen haben.

    Jüdische Kontingentflüchtlinge wissen sehr genau, dass ein Holocaust durch Deut-sche an Juden nie stattgefunden hat und daß die Berge von nackten Toten aus Haut und Knochen deutsche Tote durch jüdische Schuld.

    Sie waren nie und werden nie solidarisch mit dem deutschen Volk sein. Genauso we-nig, wie sie solidarisch mit dem russischen Volk waren.

    Diese jüdischen Kontingentflüchtlinge der früheren Nomenklatura der Sowjetdiktatur und des Ostblocks sind auch nicht gläubig, sondern lachen sich in ihren Kreisen ka-putt über Deutsche, die gottgläubig sind, und auch über deutsche Juden, die so tun, als seien sie gläubige evang. oder kath. oder freikirchliche Christen.

    Ihre Trachten gilt der mosaischen Weltherrschaft als zionistisch-bolschewistisches Zielen. Diese Ziele sind g e g e n das deutsche Volk und g e g e n die Souveränität Deutschlands und aller anderen Völker gerichtet.

    Jüdische Kontingentflüchtlinge sind aktiver Teil des khazarischen bolschewisischen Plans, die BRD und ganz Europa in eine mosaische Diktatur umzuwandeln. Erneut durch Völkermord an Deutschen und Europäern, auch an Juden. Die Sowjetdiktatur war der Großversuch dafür.

    21) All das bisher Geschriebene wußte ich jedoch nicht, als ich einen dieser jüdischen Kontingentflüchtlinge, Alfred Swerdlow, geb. 21.5.1934 (Foto anbei, von ca. 2013). ca. 2005 kennenlernte, der sich nach Jahren als einer der höchsten Geheimdienstler der UdSSR und als einer der Fälscher der ungeheuren Geschichtsfälschungen gegen das deutsche Volk entpuppte:

    Dieser Alfred Swerdlow lebt seit ca. 1991 bis heute in Deutschland, also seit ca. 27 Jahren, in deutschen Sozialwohnungen und von deutschen Sozialleistungen, ohne je hier sozialversicherungspflichtig gearbeitet zu haben. Er war wohnhaft von 1991 bis ca. 2014 in 95213 Münchberg, Angerstr. 12, und seit ca. 2014 in ….. ……., ……-….-Str. ., …………. …., wenn die Adresse noch stimmt. Er war all die Jahre in bester geistiger und körperlicher Fitness, was er wahrscheinlich bis heute ist, da er viel für seine Fit-ness gut. Trotzdem bekam er einen Schwerbehindertenausweis mit 100 % Behinde-rung, dank einer mosaischen Ärztin.

    Nach seinen eigenen Worten war er Ing. für Elektrotechnik am Institut für Luft- und Raumfahrt in Leningrad gewesen.

    Er half mir beim Russischlernen, das ich für meinen Berufstätigkeit als Exportsach-bearbeiterin zusätzlich dazulernen wollte, und ich ihm bei Deutschlernen. So freunde-ten wir uns an.

    Seinerzeit war ich noch leichtgläubig und arglos und auch immer unter Zeitdruck, durch 3 Kinder, darunter noch ein Schulkind, und Ganztagsberufstätigkeit mit gele-gentlichen beruflichen Reisen.

    Ich hielt Alfred Swerdlow jahrelang für einen bemitleidenswerten, guten, rechtschaffe-nen, gebildeten, aber bettelarmen und bedürftigen Menschen, dem geholfen werden müsse.

    Ich war überrascht davon, welch ausgezeichnetes Wissen er über Deutschland und deutsche Geschichte aus Russland mitgebracht hatte. Vieles war mir davon unbe-kannt, obwohl ich mich gut gebildet wähnte, durch viel Lesen, Schulbildung, Fach-schulbildung, und Massenmedien und tägliches Verfolgen von Tagesschau.

    Alfred Swerdlow konnte zahlreiche Gedichte des „deutschen“ Dichters Heinrich Heine auswendig und lobte ihn über alle Maßen (Inzwischen weiß ich, daß viele Juden grundsätzlich nur Juden loben, und daß Alfred Swerdlow im Gegensatz zu uns Deut-schen sehr genau wußte, daß Heinrich Heine sich nur als Deutscher ausgab, in Wirk-lichkeit ein deutschhassender mosaischer jüdischer Dichter war, der im Ausland im-mer wieder über das deutsche Volk höhnte und spottete. Er war zu seiner Zeit dafür bekannt. Heinrich Heine fühlte sich nicht als Deutscher, wie auch viele mosaische kommunistische oder zionistische Auserwählte, die in Deutschland seit Kriegsende des 1. oder . Weltkriegs oder noch länger, einzelne gar seit nach dem 30jährigen Krieg hier leben, sich trotzdem auch in der 50. Generation hier einzig und allein als Juden fühlen und sich nur zum Schein als Deutsche und evang. oder kath. oder frei-kirchliche Christen ausgeben, wie es die Rabbiner ihren Schafen seit dem 15. Jhdt. befohlen hatten. Heinrich Heine ließ im Ausland kein gutes Haar an Deutschen.

    Heute weiß ich auch, daß Mosaische kein gutes Wort über Deutsche sagen. Im Ge-gensatz zu den nachkriegsgeborenen, umerzogenen Deutschen wissen Juden i.d.R schon., wer Jude ist, obwohl er sich als Deutscher ausgibt, und wer Deutscher ist.

    Juden kaufen i.d.R. nur bei Juden ein, loben i.d.R. nur Juden in Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und durch Ehrenzeichen, Verdienstmedaillen, Bundesverdienstkreuze usw., betrügen Juden nicht so gewaltig wie sie die von Natur aus arglosen Deutschen betrügen.

    Ich war verblüfft zu hören, daß Alfred Swerdlow unbedingt besseres Deutsch lernen wollte, als das Deutsch, was heutzutage an den staatlichen Schulen gelehrt wird (nämlich das weit höherstehende Deusch der Bismrack-, Kaiser-Wilhelm-II., und Hit-lerzeit, als die deutsche Sprache die führende Sprache der Wissenschaften, Kultur, Kunst und Bildung war, und die Deutsche Sprache und auch Schrift um Welten rei-cher, präziser, schöner und ausdrucksstärker war als das in den letzten 73 Jahren heutige mosaisch stark geschändete Deutsch an staatlichen Schulen und in den Me-dien.

    Denn ich bemerkte dadurch auch zu meiner Empörung, daß an deutschen Schulen, auch an deutschen Realschulen und Gymnasien, ein deutlich schlechteres, ärmeres und niedrigeres Sprachniveau und Literaturniveau in der deutschen Sprache, in der deutschen Musik, und in vielen anderen Fächern den wesentlich aufnahmefähigeren und arbeitsfreudigeren deutschen Kindern beigebracht wird, als es in den Sprach- und Integrationskursen den jüdischen Kontingentflüchtlingen und den in letzten Jahren hierher ebenfalls staatlich-kirchlich kriminell eingeladenen und eingeschleusten Millio-nen von Asylantenkindern und -erwachsenen

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, was tut die Justiz gegen diese sys-tematische krasse Benachteiligung deutscher Kinder, durch die mosaischen Kultus-ministerien?

    Und ich war erstaunt, daß Alfred Swerdlow unbedingt gründliche PC-Kenntnisse so-wie beste Kenntnisse in Fotobearbeitung mit Photoshop und Photoimpact erlernen wollte, und war beeindruckt von seinem Ehrgeiz hinsichtlich der Umsetzung dieser seiner Ziele.

    Auch war ich angetan von seinem Wissen auf vielen Gebieten (Weltgeschichte, Pho-tographie, Gnostik, Physik, Naturwissenschaften, klassische Musik, Partisanen, Kommissare, Literatur, usw.). auch auf Geschichtsgebieten, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte, obwohl ich in der Schule in Geschichte gut aufgepaßt hatte, und von seinen guten Umgangsformen.

    Alfred Swerdlow war nach Deutschland angeblich „aus Abenteuerlust“ gekommen, zusammen mit seiner Tochter sowie Enkeltochter ……… ……….. und Schwiegersohn …….. Letztere drei lebten von ca. 1991 bis ca. 2013, in Oberkotzau.

    Erst viele Jahre später erfuhr ich durch Zufall: Der ebenfalls mitgebrachte jüdische erste Schwiegersohn, der bis heute in Oberkotzau lebt, ging nie in Deutschland einer regelmäßigen Beschäftigung nach sondern lebt auch von deutschen Sozialleistungen, war wegen Schizophrenie mehrmals längere Zeit in der Bezirksnervenklinik in Rehau und steht anscheinend bis heute unter deutscher staatlicher Betreuung wegen Schi-zophrenie, fällt also Deutschland doppelt zur Last.

    Die Tochter ….. ………., in Russland gelernter Beruf Elektroingenieurin wie ihr Vater, hatte aber nie in Russland in diesem Beruf gearbeitet, wurde in Deutschland zur In-dustriekauffrau ausgebildet, arbeitet aber nicht in diesem Beruf, und strebte dann doch in Deutschland eine Stelle als Elektroingenieurin an, die sie auch bekam. Ich weiß nicht, ob sie darin noch arbeitet. Sie ist ca. 50 Jahre alt und lebt mit dem 2. Mann ……. (Nachname ist mir entfallen), auch Jude, der bei der Miliz in Rostov am Don war (ein Zentrum des khazarischen Judentums), in ….. ………, ……………………… wenn die Adresse noch stimmt. Alle außer Alfred Swerdlow haben inzwischen die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen.

    Viele Jahre später erfuhr ich erst durch Zufall, daß Alfred Swerdlow mit einer ganzen Seilschaft von weiteren jüdischen Verwandten (3 Cousins mit Frauen, Kindern und weiteren Verwandten) sowie Freunden, Arbeitkollegen und Bekannten nach Deutsch-land kam, die in ganz Deutschland verteilt sind bis an die Nordseeküste.

    Die ersten ca. 3 Jahre war Alfred Swerdlow äußerst zurückhaltend und vorsichtig, er-zählte kaum von sich, und überzeugte sich gründlich von meiner Arglosigkeit und von meinem Glauben an den sog. „Holocaust“, also von meinem Glauben an die angebli-chen Vergasung von Juden, wie mir erst Jahre später auffiel.

    Zum Beispiel testete er mich, wie ich reagiere auf Geschichten über den „Holocaust“, die von ihm erzählt wurden. Ich glaubte alles. Er sagte ja dasselbe, was uns Deut-schen in allen Schulen und Massenmedien sieben Jahrzehnte lang betrügerisch bei-gebracht worden war.

    Gern und öfters schaute er sich einen russischen alten Kriegsfilm aus der Kriegszeit des 2. Weltkrieg in schlechter Bild- und Tonqualität an, den er aus Russland mitge-bracht hatte. Einmal führte er mir diesen sogar, fast feierlich, vor und be-
    obachtete mich dabei. Ich verstand den Film nicht. Er erklärte mir nur, daß es um Kommissare- und Partisanenkampf ging. Ich wußte seinerzeit nicht einmal, was Kommissare und Partisanen sind, und hatte von Partisanen und Kommissaren, die gegen Deutsche kämpften, noch nie vorher gehört und konnte auch den Text nicht verstehen. Auch wurden keine brutalen Szenen direkt gezeigt sondern nur seltsame Geräusche im Dunkeln, was ich seinerzeit nicht deuten konnte. Alfred Swerdlow er-klärte mir den Partisanenkampf als russische Vergeltung für die Ermordung von 6 Mil-lionen Juden durch Deutsche und befragte mich dazu.

    In meiner seinerzeitigen, unendlichen geschichtlichen, schulisch und medial anerzo-genen Dummheit, antwortete ich, wir Deutschen bräuchten uns nicht zu wundern über Rache, wenn wir zuvor 6 Millionen Juden vergast hatten.

    Diese meine Aussage erfreute ihn ungemein, ja brachte ihn geradezu in unverhohle-ne euphorische Hochstimmung, was mich wiederum verwunderte.

    Heute weiß ich Bescheid über das kommmunistisch-bolschewistische bestialisische zu Tode Quälen und Abschlachten deutscher Wehrmachtssoldaten und deutscher Verwundeter durch jüdische Kommissare und Partisanen, die bolschewistisch d.h mo-saisch ausgebildet und gesteuert waren, als Bauernsfrauen und Landarbeiter verklei-det waren, oder in erbeuteten deutschen Wehrmachtsuniformen verkleidet ware, und gegen jedes Kriegsrecht, aus dem Hinterhalt Millionen deutschenrWehrmachtssolda-ten und im letzten Kriegsjahr und in den ersten ca. 6 Jahre Nachkriegsjahren auch Millionen deutsche Zivilisten, deutsche Frauen, deutsche Kinder, deutsche Säuglinge, deutsche Schwangere, deutsche Greise, sogar deutsche Kriegsverwundete und deut-sche Gefangene, bestialisch zu Tode quälten: Augen ausstachen, Zungen heraus-schnitten, Geschlechtsteile abschnitten, Bäuche aufschlitzten, sie schändeten, aus-raubten, deutsche Uniformen stahlen und zur Täuschung deutscher Soldaten selbst anzogen u.v.a.m.

    Oft brachte er mir Alfred Swerdlow Bücher über den Holocaust und über die angeblich deutsche Kriegsschuld zum Lesen mit. (Inzwischen weiß ich: In Wirklichkeit waren mosaische jüdische bolschewistische und zionistische Freimaurer+Jesuiten die
    Kriegs-Erzwinger beider Weltkriege, die mosaische Kriege gegen das breite deutsche Volk und andere Völker der weißen germanischblütigen Rasse waren, wie längst sehr gut erforscht und beschrieben in zensierten aber millionenfach bekannt gewordenen Büchern und Gutachten unabhängiger, unbestechlicher Wissenschaftler). Er befragte mich über den Inhalt und stellte befriedigt fest, daß ich seinerzeit alle Lügen glaubte, die darin standen.

    Ärgerlich wurde ich, als er darauf bestand, daß auch meine erwachsenen Kinder die-se Holocaust-Bücher und Kriegsschuld-Bücher unbedingt lesen sollte. Bin ich schon nach Kriegsende geboren, warum sollen meine Kinder dies lesen? Die deutsche Schuld soll uns Deutschen und aller Welt ewiglich eingebläut werden!

    Da ich ihm nach längerer Bekanntschaft des öfteren als Chauffeuse diente, kam ich auch mit in seine Kreise seiner mitgebrachten Verwandtschaften und beruflichen und privaten Seilschaften der jüdischen Kontingentflüchtlinge und in deren Unterstützer-kreise, welche die evang. Asylantenhelferkreise und Kirchenvorstandsvorsitzenden, Vertrauensleute, und engste Bibelkreise waren. Dabei kam einiges zur Sprache, was mich aufhorchen ließ:

    a) Alfred Swerdlow war von den „deutschen“ „evang.“ Kirchenkreisen und dessen Kir-chenvorstand und Vertrauensleuten vom Ankunftstag in Münchberg an mit besonde-rer Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Hochachtung empfangen und rundum stark unterstützt worden, samt der Familie seiner Tochter. Ihm wurde z.B. eine besonders gute Sozialwohnung im Zentrum der Stadt im Hochparterre vermittelt, sofortige Sprach- und Integrationskurse für alle, Einladungen, Mitnehmen in verschiedene Krei-se, Vermittlung von Vereinsmitgliedschaften, Umschulungsstelle für die Tochter, Wohnungseinrichtung, Bekleidung, u.v.a.m. Diese Kirchenvertrauensleute wußten ir-gendwoher schon bei seiner Ankunft, daß es sich bei Alfred Swerdlow um eine be-sonders bedeutsame Person aus Russland handelte.

    b) Ich hatte fälschlicherweise immer felsenfest geglaubt, alle Juden seien tiefgottes-gläubig, tieffromm, und fast so etwas wie Heilige. Bei Alfred Swerdlow und seiner Fa-milie und bei allen seinen Verwandten und Bekannten, die er aus Russland mitge-bracht hatte, war das Gegenteil der Fall, und Alfred Swerdlow machte daraus kein Hehl.

    Er verspottete die Deutschen, die in die Kirchen gehen, als Dummköpfe, und lachte sich kaputt, wie man an einen solchen Unsinn glauben kann. Die „deutschen“ kirchli-chen Hilfen dieser Kreise für ihn und die Familie seiner Tochter nahmen auch nicht ab, obwohl er ganz offen auch diesen Kirchenkreisen gegenüber über die Kirchen spottete. Seltsamerweise störte das diese evang. Kirchenkreise nicht im geringsten, sie waren seine besten „deutschen“ Freunde. Das passte irgendwie nicht zusammen.

    c) Schon ca. 2005 wurde im privaten Kreis der evang. Kirchenvorstandsvorsitzenden, Vertrauensleute und deren engsten Bibelkreis-Freunden über den kommenden Krieg gesprochen, der ein Krieg sein würde zwischen Islam und Christentum. Es wurde so darüber gesprochen, als ob dieser so sicher sei wie das Amen in der Kirche. Ich hatte noch nie in Zeitung oder TV oder Radio irgendetwas von einer Kriegsgefahr gehört oder gelesen und wollte meinen Ohren nicht trauen und studierte noch genauer die Massenmedien, fand aber nichts über einen drohenden Krieg.

    d) Inzwischen weiß ich, daß die engsten Klöster- Ordens- und Kirchenkreise, egal welcher Glaubensorganisation, weitgehend aus mosaischen und bolschewistischen Juden bestehen, die sich als Deutsche ausgeben, und daß diese engstens mit den Freimaurern zusammenarbeiten und es einen Drehtüreffekt zwischen beiden gibt.

    e) Nach außen war Alfred Swerdlow Prof. für Elektrotechnik am Institut für Luft- und Raumfahrt in Leningrad. In Wirklichkeit jedoch war er einer der höchsten Geheim-dienstler der Sowjetdiktatur, mit höchster Geheimhaltungsstufe, wie er mir selbst nach vielen Jahren stolz verriet. Für das Retouchieren von Fotos und Dokumenten wurde eigens für Alfred Swerdlow durch den kommunistisch-bolschewistschen mosaischen Geheimdienst der USA an den kommunistisch-bolschewistischen mosaischen Ge-heimdienst der Sowjetunion, über alle Grenzen und Mauern des eisernen Vorhangs hinweg, ein hochmodernes Fotolabor mit Dunkelkammer aus den USA nach Lenin-grad unter höchster Geheimhaltung gebracht und Alfred Swerdlow in seiner Privat-wohnung zur Verfügung gestellt, zur Fälschung und Retouchierung von Fotos und Dokumenten.

    Öfters unternahm er, offiziell als Elektroingenieur, inoffiziell als Geheimdienstler, Dienstreisen nach Armenien an die Grenze zur Türkei, Weißrussland, Georgien usw. Fragt sich, ob dort Übergaben gefälschter Fotos und Dokumente an westliche kom-munistisch-bolschewistische Geheimdienstler stattfanden?

    f) Für seinen Lebensunterhalt in Deutschland selbst zu sorgen, kam für ihn nie in Fra-ge. Er hat es nie als Schande empfunden, auf Kosten anderer zu leben, wie es ein Deutscher empfindet. Er hat nie irgendeine Anstrengung unternommen, um von sei-ner eigenen Kopf und Hände Arbeit in Deutschland zu leben. Er brauchte die Zeit für deutschfeindliche Ziele:

    g) Nach ca. 5 Jahren offenbarte sich Alfred Swerdlow, mit größtem Stolz, daß er der Urenkel des ersten Präsidenten der Sowjetunion Jakov (Yankel) Sverdlov sei. Nach seinem Urgroßvater wurden die viertgrößte Stadt Russlands, Jekaterinburg, in Swerd-lowsk umbenannt, Bücher ihm zu Ehren geschrieben, Veranstaltungshallen nach ihm benannt, Briefmarken mit seinem Konterfei gedruckt u.v.a.m.

    Inzwischen weiß ich: Jakov oder Yandel Sverdlov war der Hauptverantwortliche für die blutige kommunistisch-bolschewisische mosaische jüdische Oktoberrevolution 1918, in Zuge der Millionen germanischblütige Russen und sonstige Systemkritiker ermordet, der Systemwechsel von der Zaren-Monarchie (Zar kommt von Kaizar = Kaiser) zur kommunistischen, mörderische und menschenverachtenden Sowjetdikta-tur mit bolschewistischer = jüdisch-mosaischer Nomenklatura erzwungen worden war.

    Auf diese „Leistungen“ seines Urgroßvaters ist der jüdische Kontingentflüchtling Alfred Swerdlow besonders stolz und verfolgt dieselben bolschewistischen Ziele, ebenso wie seine Tochter und Schwiegersohn und vielleicht inzwischen auch die Enkeltochter, die hier in Deutschland Museumsleiterin werden wollte.

    In dieser Sowjetdiktatur wurden ca. 66 Millionen Unschuldige ermordet, davon sehr viele germanischblütige Russen und Systemkritiker, und Millionen zwangsverschleppt und zwangsumgesiedelt.

    Die Sowjetdiktatur war der Großversuch für die bolschewistische Weltdiktatur.

    Die Bücher, die über Jakov Sverdlov geschrieben worden waren zu Sowjetzeiten, wa-ren Propagandabücher des bolschewistischen Regimes, da er einer der mörderischs-ten Hauptbegründer des mörderischen Bolschewismus über den gesamten Ostblock,

    Swerdlowsk, heute wieder Jekaterinburg, ist eine militärisch und strategisch wichtige Millionenstadt im Ural, genau an der Grenze zwischen Europa und Asien. Zu Sowjet-diktaturzeiten eine für Ausländer geschlossene Stadt mit vielen militärischen Einrich-tungen und Rüstungsbetrieben und vielen Bunkern, auch einem Bunker für die bol-schewistische Regierung. falls sie aus Moskau oder Sankt Petersburg fliehen muß. In Swerdlowsk wurde Zar Nikolaus II. und seine Familie mit 5 Kindern, Koch, Leibarzt, Fahrer, und weitere Verwandte des Zaren ermordet, im Auftrag von Jakov Swerdlow. Hier befanden sich auch 1939-1969 zwei Gefangenenlager für deutsche Kriegsgefan-gene des 2. WK. Swerdlowsk ist ein Zentrum der Mafia.

    Interessanterweise ist Swerdlowsk einer der Austragungsorte der Fußballweltmeister-schaft 2018.

    Der jüdische Kontingentflüchtling und Geheimdienstler Alfred Swerdlow, und Urenkel des Haupttäters der bolschewistischen Oktoberrevolution 1918, kam Anfang der 1990er Jahre nach Deutschland, um hier den Triumph des jüdisch-mosaischen mörderischen Weltbolschewismus über Deutschland und Europa und die ganze Welt zu erleben und er fiebert diesem Triumph entgegen und tut alles, um diesem nachzuhelfen, damit es zum „Weltoktobers 2018“ kommt, genau 100 Jahre nach der Oktoberrevolution in Russland 1918, und genau 100 Jahre nach der Novemberrevolu-tion 1918 in Deutschland, mit der die deutsche hochverdiente und vom breiten deut-schen Volk hochgeschätze Monarchie in Person Kaiser Wilhelms II, der 6 wohlgerate-ne Söhne und 2 Tochter hatte, freimaurerisch-jesuitisch= bolschewistisch-kommunistisch gestürzt worden war und die kommunistische Weimarer Räterepublik (Räte = auf russisch sowjet) ausgerufen worden war.

    Um dem nachzuhelfen, ist wohl auch Alfred Swerdlow und seine Tochter und Enkelin ausgerechnet nach Koblenz bzw. Lahnstein umgezogen, ganz in die Nähe des Haupt-Bundesarchivs, um dort wohl auch weiter bei den Fälschungen gegen das deutsche Volk mitzuwirken. Auch seine Tochter und Enkeltochter und 2. Schwiegersohn be-schäftigen sich mit Fotoretouchen.

    h) Alfred Swerdlow war kein armer Schlucker, als der er sich hier gab. Vor seiner Aus-reise aus Russland in die BRD hatte er für ein Apfel und ein Ei mind. eine Eigentums-wohnung in Sankt Petersburg gekauft und vermietet. Außerdem bezog und bezieht er eine der höchsten Renten in Russland. Seine Mieteinnahmen und seine russischen Rentenbezüge gingen auf ein Konto in Russland, und Alfred Swerdlow flog alle zwei Jahre nach Sankt Petersburg, u.a. um diese Einnahmen abzuholen. Das erfuhr ich erst, als ich mit nach Sankt Petersburg fliegen sollte, weil er die Eigentumswohnung verkaufen wollte. Er wußte wohl schon, daß EU- und NATO-Saktionen gegen Russ-land geplant sind. Außerdem wollte er seiner Tochter mit dem Geld eine Eigentums-wohnung in Deutschland kaufen. Ich sollte das Geld nach Deutschland schmuggeln, was ich ablehnte.

    Dasselbe tun die meisten anderen jüdische Kontingentflüchtlinge auch. Sie haben hier nie sozialversicherungspflichtig gearbeitet und keinen Cent in die Sozialkassen einbe-zahlt, nur vom Schmarotzen auf den Schultern Deutscher gelebt, und leben hier weit besser und sorgloser als jeder deutsche Neurentner, der hier mehr als 40 Jahre oft Tag für Tag bis zur Erschöpfung sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat, und weit besser versorgt wird als jeder arbeitslose Deutsche, der jahrzehntelang hier hart ge-arbeitet und in die Sozialkassen eingezahlt hat.

    Mein früherer Ehemann hatte hier 42 lang als angestellter Radio- und Fernsehtechni-kermeister und PC-Techniker rechtschaffen, hart und nützlich gearbeitet und in die Sozialkassen eingezahlt. Er wurde durch die Arbeitsagentur zu einer Betrugs-Firma 350 km entfernt von zuhause vermittelt, er zog dorthin um, die Fa. zahlte nach einiger Zeit sein Gehalt mit immer größeren Verzögerungen. Da er schon über 50 war, fand er nichts anderes und arbeitete vorerst weiter dort. Schließlich ging die Fa. in Kon-kurs. Sie blieb ihm mehrere Monatsgehälter schuldig. Er bekam zwar einen gerichtli-chen Titel dafür, sein Gehalt für die geleistete Arbeit bekam er nie. Es stellte sich her-aus, daß diese Firma nicht einmal die Sozialabgaben abgeführt hatte. Aufgrund des-sen bekam mein früherer Mann, ohne eigene Schuld, kein Arbeitslosengeld sondern nur Arbeitslosenhilfe. Dann geriet er in Zeitarbeit, Leiharbeit mit langen Anfahrtswe-gen, so daß er nur zum Schlafen in seiner Wohnung war. Schließlich hatte er offene Beine und verschiedene Krankheiten. Rente wurde ihm nicht bewilligt. Arbeit fand er nicht mehr aufgrund seiner Krankheiten und seines Alters von über 56. Er musste sei-ne Ersparnisse aufbrauchen und tat das auch gezwungenermaßen. Kurz bevor er in Hartz IV gefallen wäre, starb er, inmitten von Bewerbungsabsagen und neuen Bewer-bungen, in der Ferne allein, vor dem PC sitzend, nach 42 Jahren horrendem Einzah-len in die Sozialkassen, mit nur 58 Jahren.

    Diese jüdischen Kontingentflüchtlinge haben lebenslang germanischblütige Deutsche und Russen und sogar ihre eigenen systemkritischen jüdischen Landsleute gepeinigt und terrorisiert, drangsaliert, gegen das deutsche Volk gefälscht, und bekriegen Deut-sche bis heute, gingen dann in Russland mit durchschnittlich 53 Jahren in Rente, oh-ne vorher etwas Nützliches gearbeitet zu haben, ziehen dann nach Deutschland um, um hier das deutsche Volk mit ihren Geschichtsfälschungen und ihrem mosaischen Bolschewismus zu schädigen und zu zerstören und Deutschland ganz zu ergaunern.

  3. Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404, email: marianne.wilfert@mail.de (e-mail funktioniert momentan wieder) sagt:

    3. Teil meines Briefes vom 13. Juni 2018 an Staatsanwaltschaft Hof, Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Berliner Platz 1, 95030 Hof, Tel. 09281-600359, Fax 09281-600435, Aktenzeichen meines Falles: AZ 8 Ds 218 Js 9478/17

    6) Ob es meine Person war, die diesen Eintrag getätigt hat, und ob der Eintrag der Wahrheit entspricht, kann ich und jeder an der Wahrheit interessierte nur selbst nach-prüfen, wenn mir und der gesamten breiten Öffentlichkeit der vollständige Eintrag vor-liegt, und wenn keine gigantische Zensur herrscht wie in der BRD und DDR seit 1945 bis heute, sondern Informationsfreiheit und Meinungsfreiheit. Es wurde alles über die-ses Thema gründlichst durch die Revisionisten erforscht und dokumentiert, in mind. 40.000 Buchtiteln, und 100.000en von Schriften, Filmen, sowie in Millionen von Vide-os.

    Warum wird der vollständige Wortlaut des Eintrags in diesem Ermittlungsverfahren verschwiegen?

    Nur gesamtheitlich, im Zusammenlesen mit den vorhergehenden und nachfolgenden Sätzen des Gästebucheintrags, vom ersten bis zum letzten Wort, ist der Gästebuch-eintrag zu beurteilen, unter Berücksichtigung der kriminologischen Untersuchungser-gebnisse der unabhängigen, unbestechlichen, zionistisch-bolschewistisch verfolgten Wissenschaftler, Zeitzeugen und sonstigen Wahrheitsforscher, welche allesamt Revi-sionisten genannt werden, weil sie die offiziellen Propagandalügen über dieses The-ma re-visioniert haben, d.h. von allen Seiten noch einmal re-vision-iert = gründlichst überprüft haben auf ihren Wahrheitsgehalt oder ihre Lügenhaftigkeit und Fälschung.

    Genau das wurde gemacht, zumeist von ausländischen Wissenschaftlern und Zeit-zeugen, denn Deutschen war es ab Kriegsende unter Todesstrafe verboten, die an-gebliche Vergasung von Juden zu überprüfen, und Millionen Deutsche wurden nach Kriegsende in den ersten sechs Nachkriegsjahren, sogar bis in die 1960er Jahre, mo-saisch ermordet oder nach geschändetem Recht als völlig Unschuldige zu Todesstra-fen verurteilt und diese vollstreckt, weil sie die Wahrheit fanden.

    Diese obigen zwei Sätze allein und isoliert, ohne Beweise dazu aufzulisten, würden, alleine stehend, nicht von mir stammen.

    Millionen und Abermillionen verantwortungsbewußte, unbestechliche, geradlinige Menschen im deutschsprachigen Raum sind, wie ich, erst in den letzten Jahren auf-gewacht, erkennen und verbreiten die Wahrheit, aus Verantwortungsbewusstsein um die Zukunft unseres deutschen Volkes, unserer Kinder und Enkel, und unserer Mutter Erde. Deutsche und auch Juden, wie z.B. der Jude Gerard Menuhin (Sohn des welt-berühmten Geigers Yehudi Menuhin) in seinem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von 2017, und der Jude Arthur Butz in seinem Buch „Der Jahrhundertbetrug“, das schon im Jahr 1977 erschien.

    Wenn der Eintrag von mir stammt, habe ich mind. 20-30 wichtigste Buchtitel der Revi-sionisten aufgelistet, von den insgesamt ca. 40.000 Buchtiteln zu diesem Thema, die im deutschsprachigen Raum kriminell mosaisch unterdrückt werden seit vielen Jahr-zehnten (auch durch beträchtlich mosaisch besetzte Ministerien, Büchereien, Biblio-theken, Buchhandel, Amazon etc.), sich aber trotzdem millionenfach verbreitet haben.

    7) Ergänzend füge ich noch zwei Bücher hier hinzu: „Der Anteil des Judentums am Zusammenbruche Deutschlands von Dr. Walter Liek aus den 1920er Jahren und „Wie der Weltkrieg 1914 gemacht wurde“ von Erich Ludendorff. Bei diesen Schriften geht es um den 1. Weltkrieg, der, wie der zweite, jesuitisch-freimaurerisch = mosaisch = kommunistisch-bolschewisisch-zionistisch erzwungen wurde gegen das deutsche Volk und gegen die deutsche legale hochverdiente Monarchie unter dem volksnahen Kaiser Wilhelm II. Kaiser Wilhelm II. hatte nur einen Fehler: er war zutiefst gottgläubig und gottesfürchtig und viel zu gutgläubig den „christlichen“ Kirchenleuten gegenüber. Da jesuitisch erzogen, erkannte er die Bösartigkeit der mosaischen Jesuiten und ihrer scheinbar christlichen Unterorganisationen nicht, sowie ihrer Komplizen, der Freimau-rerischen, nicht, und war von diesen beeinflussbar. Seinen besten Ratgeber, Reichs-kanzler Bismarck, hatte er nach jesuitisch-freimaurerischem Rat 1891 zur Abdankung gezwungen. Und genau diese kommunistisch-zionistischen Jesuitischen und Freimau-rerischen stürzen dann die Monarchie 1918, indem sie dem Kaiser Wilhelm II. (der 6 Söhne und 2 Töchter hatte, so daß die Monarchie noch lange gesichert gewesen wä-re rieten, kurz nach Holland zu gehen, sonst wären er und seine Familie in Gefahr, ermordet zu werden, wie kurz zuvor die mit Wilhelm II. verwandte Zarenfamilie in Russland, die ja von mosaischen Bolschewisten ermordet worden war, um dort per blutiger Oktoberrevolution 1918 die russische Monarchie zu stürzen und den jüdi-schen mosaischen Bolschewismus zu erzwingen, in dem 66 Millionen Russen ermor-det wurden. Während seines Exils in Holland wurde dann sofort nach Ende des II. Weltkriegs mit der kommunistischen Novemberrevolution 1918, die ebenfalls jesui-tisch-freimaurerisch erzeugt worden war, von Freimaurer Max von Baden die ge-fälschte Abdankung Kaiser Wilhelm II. veröffentlicht und die kommunistische mo-saisch beherrschte Weimarer Räte-Republik ausgerufen, mit mosaischer deutsch-feindlicher Nomenklatura, analog wie in Russland, wo auch eine russischtodfeindliche Nomenklatura blutig die Macht an sich riss, denn Räte heißt auf russisch Sowjet. Die Räte in Deutschland waren mehrheitlich insgeheim mosaische Kommunisten, Bol-schewisten und Zionisten, die das Versailler Dikatur unterschrieben, mit dem das deutsche Volk ausgeraubt und verelendet wurde.

    All das ist bestens erforscht und niedergeschrieben, auch in Filmen festgehalten, und benötigt keine weiteren Forschungen, sondern nur das Ende der gigantischen Zensur, die im deutschsprachigen Raum 1918-1932, und seit 1945 bis heute, also seit 73 Jah-ren, herrscht, und das Ende der schulischen und medialen Unwissendhaltung und Umerziehung durch insgeheim auserwählte oder mosaische Lehrer, Hochschullehrer, Presse, Rundfunk und Fernsehen (siehe auch Buch „Hochschullehrer klagen an“, 1. Auflage von 1951, von Herbert Grabert, wo gut beschrieben ist, wie tausende deut-scher Hochschullehrer, Schulleiter und Lehrer sowie Wissenschaftler unter Vorwän-den aus ihren Stellungen entfernt wurden (und durch auserwählte oder mosaische er-setzt wurden). Deutschen wurde das Studium für das Lehramt und für Naturwissen-schaften, Jura, Medizin, Pharmazie, Ingenieurswissenschaften, verunmöglicht oder erschwert, deutschen Wissenschaftlern die Anstellung verweiger, sie wurden zu Tau-senden ins Ausland verschleppt wurden.

    8) Um die geschichtliche Wahrheit zu unterdrücken und das deutsche Volk in unwis-send zu halten, wenden antideutsche und antigermanische, meist zionistisch-mosaische und kommunistisch-bolschewisische BRD- (und DDR-) Machthaber, be-legbar seit 1945 bis heute, folgende kriminellen Methoden einer despotischen Diktatur an:

    gigantische Zensur, politische Verfolgung, Entrechtung und Enteignung des ange-stammten deutschen Volkes und besonders der Wahrheitsvertreter und Systemkriti-ker, Meinungsmanipulation, Lügenpropaganda, Gleichschaltung der Presse, politische bösartige Rachejustiz gegen Unschuldige, ideologische Gehirnwäsche, Indoktrinie-rung, Meinungsverfolgung und Demonstrationsniederschlagung, Sprachschändung der deutschen Sprache, kriminelle Geheimprivatisierungen deutscher Grundversor-gungseinrichtungen wie Fernsehsender, Rundfunksender, Telefonknotenpunkte, Post, Gefängnisgebäude, Justizgebäude, Wasserversorgung, Energieversorgung, Kläranla-gen, Autobahnen, Eisenbahnen, Krankenhäuser, ganze Innenstädte (u.v.a.m.), an, jeweils samt großer Ländereien, in die Hände von antideutschen mosaischen Zionis-ten und Bolschewisten und deren Hörigen u.v.a. Betrügereien, Telefonbespitzelung, Postüberwachung, Totalüberwachung an. Das sind Methoden eines totalitären bol-schewistischen Regimes.

    Frei war das deutsche Volk 1871 bis 1914, und 1933 bis etwa 1943, als es noch eine Verfassung hatte, die als eine der besten der Welt galt.

    Nie ging es dem kleinen Deutschen, nämlich deutschen Facharbeiter und dem deut-schen Handwerker und dem deutsche Bauern, überhaupt allen ehrlich mit Hand und Kopf Arbeitenden Deutschen, und der deutschen Familie, ja dem gesamten Volk in den letzten 200 Jahren besser als in der Bismark-Zeit, Kaiser-Wilhelm-II.-Zeit und mehr noch in der Hitlerzeit, denn da hatte es seine art-eigenen Wurzeln wieder gefun-den und war dabei, sein art-eigenes Bodenrecht, das Odalsrecht und seine art-eigene Kultur und Religion, die Sonnen- und Naturheiligtümer mit der Erforschung der Natur-gesetze als Religion, wieder zu bekommen, unter Anleitung der fähigsten und intelli-gentesten und geschichtswissendsten Regierung, die es je hatte. Das breite deutsche Volk war glücklich und zufrieden, das ist aus alten nichtkirchlichen Filmen und Fotos und Büchern und Briefen für jeden erkenntlich, deshalb werden diese bis heute aus dem Verkehr gezogen. Es war befreit von Zins und Wucher und von Zinseszins, schuldenfrei, kinderreich, in eigenen hochwertigen neu erbauten Einfamilienhäusern, auch weitgehend unabhängig vom Ausland in der gesamten Grundversorgung, her-vorragend rundum gebildet, hervorragend aufgeklärt über die wahre deutsche Ge-schichte, gesund, wehrhaft, wohlhabend, geschützt vor Feinden, und wirklich frei. Das deutsche Volk war dank Bismarck, Kaiser-Wilhelm-II und Adolf Hitler weltweit führend in allen Wissenschaften. Die Hitler-Regierung war legal gewählt, unbestechlich, und volksnah, repräsentierte das deutsche Volk hervorragend, wie aus allen nichtkirchli-chen Orig.-Büchern aus dieser Zeit leicht zu erkennen ist, z.B. über die Aufklärung über das Odals-Recht. Genau deswegen werden die nichtkirchlichen Originalbücher, Schriften, Fotos, Bilder usw. aus dieser Zeit seit 1945 bis heute aus dem Verkehr ge-zogen, von Kriminellen, die die Wahrheit unterdrücken wollen.

    9) Die Anklage wegen § 130 Volksverhetzung beweist vor allem folgendes:

    a) Daß diejenigen Funktionäre vom Philatelistenverein Fürstenfeldbruck, vom Modell-flug-Gemeinschaft Alt-Ötting, und vom Briefmarken-Sammlerverein Dachau, welche mich angezeigt haben, ohne die angeführten Beweise zu prüfen, genau wissen, daß der Gästebucheintrag die Wahrheit sagt.

    b) Daß diese Anzeiger selbst zu den Geschichtslügnern gehören, die sich als Deut-sche und als Christen oder Gutmenschen ausgeben, sich aber einzig und allein als mosaische Juden fühlen und den verdeckten Terror gegen das deutsche Volk aktiv unterstützen, UND dazu die Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Volk, und die Vergasungslügen gegen das deutsche Volk wider besseres Wissens aufrechtzuerhal-ten trachten.

    c) Daß diejenigen bei Medien (federführend die zu Unrecht steuerbefreiteBertels-mann-Stiftung), Kirchen, Freimaurerischen Organisationen, Geheimdiensten, Sonder-dezernaten und Sonderkommissariaten, welche die jüdischen Geschichtsfälschungen schützen, ebenfalls selbst zu den Geschichtslügenschützern gehören, die sich als Deutsche und als Christen oder Gutmenschen ausgeben, sich aber einzig und allein mosaischem = talmudischem = völkermörderischem und terroristischem, gemeinge-fährlichem Gedankengut verpflichtet fühlen.

    Das Mittel dazu ist u.a. politische Justiz, bei der Wahrheitsvertreter schlechter behan-delt werden als Mörder, und das seit 73 Jahren, seit dem IMT, das kein Wahrheit su-chendes unabhängiges internationales Militärtribunal war, sondern von Mosaischen der Siegermächte beherrscht war, die die 11 Besten der deutschen Reichsregierung, die Geschichtswissendsten, Intelligentesten, Verdientesten um das deutsche Volk und um alle Völker, und hunderte weitere völlig Unschuldige, in Landsberg am Lech zu Tode quälen ließen durch talmudisches Schächten, so daß ihr Todeskampf möglichst lange dauern sollte (auch dafür gibt es Beweise und Zeugen), ohne daß sie sich vor dem IMT hatten verteidigen können, und ohne Beweise ihrer Unschuld zuzulassen, und ohne Beweise der freimaurerisch-jesuitisch-jakobinisch-kirchlichen Schuld an beiden Weltkriegen zuzulassen, und ohne Untersuchungen zuzulassen darüber, wer die als angeblich jüdische Opfer dargestellten Toten in Wirklichkeit waren, nämlich planmäßig und systematisch zu Tode ausgehungerte mind. eine Million Deutsche aus den Rheinwiesenlagern, wo man sie NACH Kriegsende trotz voller Vorratslager ab-sichtlich bis zum Tod verhungern und anschließend in geschlossenen Viehwaggons in die KZs karren ließ (dafür gibt es Zeugen), um sie als jüdische Opfer auszugeben vor aller Welt und das deutsche Volk zu traumatisieren, zu besudeln, zu entehren und zu erpressen in alle Ewigkeit.

    10) Des ………….. .. ………….. …. Vater und dessen Schwester und deren Geliebter aus ….. sind sogar seit Jahrzehnten in kriminellen Geheimprivatisierun-gen deutscher Grundversorgungseinrichtungen tätig, in Milliardenhöhe, die zwei Herren davon wohl als Haupterwerb. Ich sah es als meine Bürgerpflicht an, den Schau-ensteiner 1. Bgm. darauf aufmerksam zu machen, bekam aber keinerlei Antwort, und hörte auch nichts, daß dagegen etwas unternommen wird. Deswegen fragte ich all-gemein die Landtagsabgeordneten Alexander König, CSU, und Klaus Adelt, SPD, den …. zweiten Bürgermeister ….., der ja eigentlich Richter und Staatsanwalt war, jeweils im kleineren Kreis, und schließlich sowie den damaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der zu einem Bürgerdialog in die Freiheitshalle gekommen war, im vollbesetzten Saal am Mikrofon, was diese in den letzten 10 Jahren gegen diese kri-minellen, ja mafiösen Geheimprivatisierungen deutscher Grundversorgung unter-nommen haben (es war wohl ein Regiefehler, daß ich überhaupt das Mikrofon bekam, denn die Schrecksekunde bei allen mosaischen und auserwählen Golfschuhträgern & Co. im Saal nach meiner Frage war deutlich sichtbar und hörbar. Ich bekam von allen „Volksvertretern“ausweichende Antworten, die ja auch eine Antwort sind, z.B. von Seehofer: „Ich bin gegen Planwirtschaft.“ Als ich darauf etwas erwidern wollte, wurde mir das Mikrofon abgeschaltet. All das ließ erkennen, das all diese selbst in diese Kriminalität involviert.

    Inzwischen weiß ich, daß sowohl die Landtagsabgeordneten Klaus Adelt und Alexander König, als auch die amtierenden ………….r ….., ……. und ……. Bürgermeister, ebenso wie alle vorhergehenden Nachkriegsbürgermeister, ebenso wie deren Ehefrauen (Adelt ist nicht verheiratet) sich als Auserwählte fühlen.

    11) Weiter fällt mir auf:

    a) Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft enthält keinerlei Adresse.

    b) Die Anklageschrift trägt auch keine Unterschrift. Es ist nur eine Kopie, beglaubigte Abschrift genannt.

    c) Der Beglaubigungsvermerk allein ist zwar unterschrieben, von einer Justizange-stellten namens Labandowsky, steht jedoch nicht unter der Kopie der Anklageschrift, sondern separat allein für sich auf dem letzen Blatt, zusammenhanglos.

    d) Auf dem Begleitbrief steht als AZ 8 Ds 218 Js 9478/18, während auf der beglaubig-ten Abschrift der Anklageschrift das AZ 218 Js 9478/17 steht.

    e) Auf dem Begleitbrief des Amtsgerichts steht als Adresse Berliner Platz 1 in 95030 Hof.

    Die wirkliche Adresse der Staatsanwaltschaft Hof ist jedoch Hans-Högn-Str. 10 in 95030 Hof.

    Das geht jedoch aus keinem einzigen Blatt hervor.

    Ich habe mir den neuen Sitz der Staatsanwaltschaft Hof interessehalber angesehen, und tatsächlich an dieser abweichenden Adresse, am Hinterhofeingang, ein winziges Klingelschildchen mit dem Namen „Staatsanwaltschaft“ entdeckt, wie an einer Privat-wohnung.

    Eine Staatsanwaltschaft, die deutschen Geist und deutsches Recht, d.h. echte Ge-rechtigkeit, vertritt?

    Ist eine solche Firma überhaupt gerichtsbar? Da könnte ja jede Firma eigene Gerichte abhalten?

    Mir erscheint das so, als ob all das illegal wäre.

    Es wird sich zeigen.

    Der verantwortliche Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Hof ist derzeit Reiner Laib. Einfach um es festzuhalten.

    13) Politische Justiz auf deutschem Boden ist nur in Fällen von Landesverrat gegen das deutsche Volk, Hochverrat am deutschen Volk, und Volksverrat am deutschen Volk und Volksschädigung gerechtfertigt.

    Diese drei Taten begingen und begehen jedoch genau diese Jesuitischen, Jakobini-schen, sonstigen Ordensbrüder und -schwestern und Klösterlichen, Christusbruder-schaften und esotherische Bruderschaften, evang. und kath. und freimaurerischen Kirchlichen und auch islamischen Imame, sowie ihre weltlichen freimaurerischen Komplizen von Synagogen, B’nai Brith, Rotary, Lions, Soroptmists, Service Clubs, Stiftungen wie die steuerbefreite Bertelsmann-Stiftung mit Hunderten von Unter-Konzernen darunter auch Kriegszulieferindustrie, sowie mit volksschädigenden Think-Tanks (Buch Bertelsmann-Republik Deutschland) unter vielen wohlklingenden Na-men. All diese sind die mosaischen Groß-Dienstleister der 666 Oligarchen an der Spitze. Sie sorgen in Medien, Banken, Versicherungen, Ministerien usw. für Lügen-propaganda, Kriegstreiberei, Volksenteignung, Umverteilung. Einschleusung Millionen Fremdrassiger, Umvolkung, Umverteilung, Umerzieung, Schändung von Wahrheit, Schändung deutscher Sprache und Kultur, Senkung deutschen Bildungsniveaus an staatl. Schulen auf 3.-Welt-Niveau, Schändung von Gesetzen, Rechtsprechung und Exekutive, Schändung naturwissenschaftlicher Freiheit, Informationsfreiheit, freier Meinungsbildung, Versammlungsfreiheit, Schändung deutscher Sprache und Kultur, Unwissendhaltung über deutsche art-eigene ursprüngliche Gesetzgebung (die schon mit der Unterdrückung des genialen Odalsrechts und des hervorragenden, ausbeu-tungsfreien germanischen Gesellschaftsrechts, im Zug der blutigen Zwangschristiani-sierung, durch grauenhafte Aufzwingung des art-fremden sog. „römischen Rechts“ begann.

    Dieses römische Recht war bereits mosaisches Unrecht, denn Rom war vor der Zeit der „römischen“ Kreuzzüge gegen Germanien längst mosaisch unterwandert, und schließlich mosaisch beherrscht. Die angestammten Römer waren ein Bauernvolk gewesen, wie im Kern Germaniens, und bereits entrechtet und verknechtet.

    Die „römischen“ Machtkreise zur Zeit der Kreuzzüge lebten von der Ausbeutung, vor allem von der Sklavenhaltung und vom Sklavenhandel, und von der Ausplünderung anderer Völker mittels christlich getarnter Kreuzzüge (Buch Roms Kreuzzüge gegen Germanien von Konrad Fichtel, wobei man die „Römer“ als „Mosaische“ verstehen muß, dann entspricht es der Wahrheit.

    14) Nicht die Germanen oder Deutschen verklavten andere Völker, sondern es war genau umgekehrt: das germanische und deutsche Volk wurde jahrhundertelang ab der blutigen Zwangschristianisierung enteignet, entrechtet, verknechtet und ver-schleppt, in die kirchlich-freimaurerische mosaische Sklaverei (deutsche Männer, deutsche Frauen, deutsche Kinder), als sog. „Weißes Gold“, sogar bis ins 18. Jhdt. Diese Tatsache wird durch die 666 Mosaischen obersten und ihre engsten Dienstleister in Klöster, Orden, Kirchen, Christusbruderschaften und Hochgrad-Freimaurerischen strengstens unterdrückt und zensiert.

    15) Die Ursprache der Menschheit war altdeutsch in seinen vielen Dialekten.

    Ich empfehle dazu das Lebenswerk „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann, einem lebenslangen Hobby-Germanen-Sprachforscher, der im Hauptberuf Computer-experte war. Ich war mehrmals in Tel.-Kontakt mit Erhard Landmann. Da auch er längst hinter die Vergasungslügen gekommen war, wollte er sein Buch von ca. 1993, ergänzt durch seine neuesten Erkenntnisse, mehrmals neu drucken lassen, was jedes Mal vereitelt wurde, unter auffallend mysteriösen Umständen. Beim letzten Druck-Versuch brannte die Druckerei nieder. Allein diese Tatsache spricht Bände.

    Altdeutsch war die Ursprache der Menschheit. Auf die altdeutschen Mundarten (frie-sisch also plattdeutsch, schwäbisch, thüringisch, sächsisch, bayerisch, fränkisch usw.) gehen sehr viele Sprachen zurück, darunter Latein, Griechisch, Hebräisch, Spanisch, Japanisch, Chinesisch, Osterinseln-Sprache, Mayasprache, Inkasprache, Azteken-sprache u.v.a.m.

    Es gibt tausende von alten und neueren Büchern von der Wahrheit verpflichteten wis-senschaftlichen und Laien-Sprachforschern, die dasselbe längst in den vergangenen Jahrhunderten erforscht und niedergeschrieben haben.

    16) Beiliegend 2 Seiten aus der Verfassung des Deutschen Reichs, Textausgabe von 1882, wo es wörtlich heißt:

    „Die Freizügigkeit ist eingeschränkt:
    altgriechisch alpha α) Durch RG v. 4. Juli 1872, betr. den Orden der Gesellschaft Jesu (RB 1872 S. 253)

    altgriechisch beta β) Durch RG v. 4. Mai 1874, betr. die Verhinderung der unbefugten Ausübung von Kirchenämtern (RGB 1874 S. 43)

    altgriechisch gamma γ) Durch RG v. 21. Okt. 1878 gegen die gemeingefährlichen Be-strebungen der Sozialdemokratie (RGB. 1878 S. 351).

    Man erkannte also immer wieder, wie schon während und nach dem 30jährigen Krieg 1618-1648, so auch nach dem Krimkrieg (1853-1856), nach den innerdeutschen Schlachten 1866, mit denen Deutschland noch mehr gespalten und geschwächt wer-den sollte, und nach dem deutsch-französischem Krieg 1870-1871, daß sich mit dem Namen „Sozialdemokraten“ (heute auch unter dem Namen „Demokraten“ jeglicher Art), und mit den Namen „Jesuiten, Geistliche und Kirchenleute“ jeglicher Art und mit dem Namen „Freimaurer“ (heute „Menschenrechtler“ jeglicher Art, und „humanitäre Gutmenschen“ jeglicher Art) nicht selten betrügerische, volksschädigende, verborgen höchst militante, zersetzende, das Land spaltende, kriegstreiberische, gemeingefähr-liche, antideutsche und antigermanische, mosaische Feinde des deutschen Volkes maskieren.

    17) Während der germanischen und deutschen Blütezeichen und Hochkultur-Epochen, die immer wieder erreicht wurden, war das deutsche Volk frei von mosai-schen, hatte sich immer wieder selbst befreit.

    18) Jede Lüge ist zu bekämpfen.

    Hinsichtlich Volksverhetzung §130 trifft das Gegenteil der offiziellen Propaganda zu:

    Verhetzt, verleumdet, bedroht, entehrt, verhöhnt, besudelt, belogen, ausgenutzt, betrogen, geschändet, kriminalisiert, entrechtet, beraubt, enteignet, manipuliert, ge-schädigt und gemordet wird in der BRD auf widerlichste Weisen das angestammte arbeitsfreudige und lange duldsame deutsche Volk.

    Und auch jeder Nichtdeutsche wird rachedurstig mosaisch so niederträchtig behan-delt, wenn er für die geschichtliche Wahrheit für sein Volk eintritt, und Informations-freiheit, Meinungsfreiheit, Redefreiheit, Versammlungsfreiheit und wissenschaftliche Freiheit zu diesem Thema einfordert, und die Wahrheit, das Gute, Schöne, Reine, Echte, Ideale und Aufbauende vertritt.

    Und dieses Schänden der Wahrheit und Verfolgen von völlig unschuldigen Wahrheitspublizierern und -aussprechern geschieht seit Kriegsende beider Weltkriege und bis heute. Möglichst geheim gehalten, verdeckt, nur regional und lügnerisch be-richtet wenn überhaupt, damit es nicht so offensichtlich ist, wie es nach dem 1. Welt-krieg in der antideutschen, kommunistischen Weimarer Räte-Republik 1918-1932 schon war.

    19) Es gibt mehrere Ringe von Dienstleistern um diese 666 der Mafia gegen die Völ-ker. Der innerste Ring verdient am meisten mit, geht insbesondere gegen die Jahrtau-sende lang, bis 1945, weitgehend rein und homogen gebliebene weiße, germanisch-blütigen Rasse vor. Diese Dienstleister sind in der BRD vorwiegend insgeheim zionis-tische und kommunistische Bolschewisten khazarischer osteuropäischer Herkunft, , die sich nicht als solche zu erkennen geben. Sie sind erkannt

    a) in den Medien aller Arten und Druckereien

    b) in den christlichen und islamischen und auch esotherischen Glaubensgemeinschaf-ten wie Klöstern, Orden, Christusbruderschaften, evang. und kath. Kirchen, Freikir-chen, Sekten, Diakonie, Caritas, Missionswerken, israelitischen Kultusgemeinden, Synagogen usw.

    b) in B’nai Brith, Freimaurern und freimaurerischen Organisationen wie Rotary, Lions, Soroptimists, Inner Wheel Clubs, Service Clubs, Kiwanis, und deren Unterorganisati-onen, Gewerkschaften, israelitischen Kultusgemeinden, scheinbaren Menschen-rechtsorganisationen

    Diese unter a) b) und c) genannten haben wiederum ihre mosaischen Mitglieder in den Schlüsselstellen von Medien, Banken, Versicherungen, Unternehmen, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern und Anwälten, Ärzteschaft, Kammern, Ver-bänden, Gewerkschaften, Parteien aller Couleur, Macht- und Schlüsselstellen.

    Mit dem „Auserwähltheits“- und „Elite“dünkel werden sie gesteuert, obwohl diese Auserwähltheit die größte Verdrehung und Geschichtslüge der Menschheit ist, was gut erforscht ist und 800 Jahre in der Geschichtsschreibung wohlbekannt war. Sie füh-len sich als „das auserwählte Volk“ und handeln im Sinn der 666 Satanisten und Kab-balisten an der Spitze, d.h. sie handeln mosaisch, was bedeutet, sie betreiben seit 2600 Jahren planmäßig und systematisch Völkerzerstörung, nun schon zum wieder-holten Male wieder gegen das angestammte deutschblütige Volkes, geben sich dabei als gütige und gutmenschliche Deutsche aus (oder einer anderen Nationalität), nur nicht als das, als was sie sich fühlen, denn die Rabbiner haben ihren Schafen in der Diaspora schon im 15. Jahrhundert vorgegeben, sich nicht als „Auserwählte“ erken-nen zu geben. Aber niemals könne ein Jude aus dem Judentum innerlich austreten, so die Rabbiner. Was natürlich auch ein Seelenmord an Juden, und eine Lüge ist.

    Unsere deutsche Seele und Sprache wird systematisch und planmäßig geschändet mit grundlosen Schuldgefühlen aufgrund von teuflisch erfundenen Vergasungslügen und Geschichtsfälschungen gegen unser Volk, um einen Minderwertigkeitskomplex und vorauseilenden Wiedergutmachungsgehorsam zu erzeugen und jedes Verbre-chen und jede Erpressung gegen unser Volk zu dulden.

    Wir Deutschen sollen ohne Nachkommen bleiben, sollten durch entsprechende Rah-menbedingungen kinderlos gemacht werden. Deutsche Kinder werden in immer kür-zerer Frist getrennt von Eltern und Großeltern und deren Lebenserfahrungen. Wir werden getrennt und entfremdet von unserer Sprache, Familie, Sippe, Kultur, von den Erfahrungen unseren Vorfahren und Ahnen, von unseren eigenen Wurzeln, von unse-ren art-eigenen Jahrtausende alten großartigen Werten, Tugenden, Gesittung. Wir wurden abgetrennt von unserer wahren, höchst ehrenvollen Geschichte und Frühge-schichte, erfahren nichts davon in den Schulen und Hochschulen. Wir Deutschen sol-len als Volk verdorben und ausgedünnt und wehrlos werden, und kinderlos enden.

    Zugang zu den Erfahrungswerten unserer Ahnen wird verunmöglicht bis stark er-schwert durch gigantische Zensur.

    Von der blutigen, bestialischen Zwangschristianisierung, gegen die sich unsere Vor-fahren erbittert und erfolgreich rund 1000 Jahre lang wehrten (ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr., Blutbad in Verden an der Aller wo im Jahr 782 n. Ch. 4500 führende E-delinge, Weistumswalter, Wehrmachtswalter, Heilkundige und sonstige von den Stäm-men gewählte Führende geköpft wurden, im Namen der Kirche) und der fast völligen Vernichtung unserer ursprünglichen vorchristlichen hochentwickelten Gestirns- und Naturwissenschaften und Heiligtümern, unserer ausbeutungsfreien und zinsfreien art-eigenen Gesellschaftsform, von unserem art-eigenen Bodenrecht, dem Odalsrecht, sollen das deutsche Volk keinerlei Ahnung bekommen. Obwohl all das bestens er-forscht ist und 800 Jahre lang in der Geschichtsschreibung wohlbekannt war, seit 1945 total zensiert wird.

    Die Antideutschen und Antigermanen in Deutschland sind scheinbar Deutsche und scheinbar gläubige Christen, (oder auch Menschen mit Migrationshintergrund die scheinbar gläubige Moslems sind), oder bes. engagierte Schein-Gutmenschen in grü-nen, kulturellen, künstlerischen, humanitären, und Menschenrechts-Organisationen

    Bei genauer Prüfung mehrere Generationen zurück sind die Antideutschen und Anti-germanischen fast immer jüdische Kommunisten oder Zionisten und zwar khazari-scher Herkunft (also keine Semiten), die vor Generationen zum Schein konvertiert sind vom Judentum zum Christentum oder vom Judentum zum Islam, manche auch Buddhisten, Lamaisten, Atheisten. Sie fühlen sich, obwohl sie sich als Deutsche (oder Türken oder and. Nationalität usw.) ausgeben, einzig und allein als Teil des auser-wählten Volkes. Als einzig zu befolgendes Gesetz gilt ihnen der Talmud (obwohl sie Bibelkreisen, Koranschulen, Kirchenvorständen und dergleichen engstens angehö-ren).

    Der Talmud wurde inform des alten Testaments von mosaischen Juden der Bibel hin-zugefügt, hat jedoch nichts mit dem Urchristentum zu tun. Ist das Gegenteil davon. Auch das Neue Testament wurde unzählige Male von Mosaischen verfälscht, u.a. von „Melanchton“, dem engsten auserwählten Berater Luthers.

    Sehr viele aufrichtige und anständige Juden sind, genau wie Deutsche, damit nicht einverstanden, da auch sie und ihre Kinder und Enkel Opfer dieser mosaischen Kri-minellen sind.

    Was tun Sie gegen diese tatsächlichen Verbrechen, Herr Oberstaatsanwalt Armin Zu-ber?

    20) Vollends aufgewacht bin ich durch das, was mir durch 2. Bürgermeister Walter Köppel, mit Landtagsabgeordnetem Klaus Adelt, Richterin Ursula Preiß, Staatsanwäl-tin Melanie Philipp und KHK Michael Latendin gemeinschaftlich angetan wurde, die sich durch ihre politische Justiz selbst entlarvt haben. Wie kann es sein, daß man schwerst bestraft wird für das gewaltlose, höfliche Aussprechen der Wahrheit in präzi-ser, deutscher Sprache?

    Wenn man die Wahrheit sagt über die Einladung an und Einschleusung von Millionen Fremdrassigen, die keine Flüchtlinge sind, über die kriminellen Geheimprivatisierun-gen deutschen Volkseigentums in die Hände von feindlich Eingestellten, und über die Veruntreuung deutscher Gelder und deutschen Eigentums?

  4. Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404, email: marianne.wilfert@mail.de (e-mail funktioniert momentan wieder) sagt:

    Ich schreibe unter meinem Klarnamen Marianne Wilfert, Marktplatz 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404.
    Meine email funktioniert wieder: marianne.wilfert@mail.de

    War 35 Jahre lang, immer ganztags, berufstätig im Export der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sowie im Kugellager-Export, als Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch plus etwas Italienisch und Norwegisch und wenig Arabisch, und als Textilbetriebswirtin, Exportsachbearbeiterin und Exportleiterin. Drei Kinder, fünf Enkel. Sechs Jahre meine Mutter bei mir zuhause eigenhändig gepflegt bis zu ihrem Tod mit 91, da sie mir auch immer geholfen hatte, als die Kinder klein waren. Heute Rentnerin mit gekürzter Rente, und Imkerin. Nicht vorbestraft.

    Zu meiner Schande glaubte ich lebenslang an die jüdischen Vergasungslügen und bin erst im Alter von etwa 55 Jahren aufgewacht und habe mir die Wahrheit mühevoll und zeitraubend und hart erarbeitet, aus nichtkirchlichen alten Orig.-Büchern und Filmen der Revisionisten, die uns nachkriegsgeborenen Deutschen seit 1945 systematisch, planvoll und vorsätzlich kriminell vorenthalten werden, von insgeheim jüdischen freimaurerischen und kirchlichen Medienleuten, Regierenden, obrigkeitlichen Stellen, Druckereien, Lehrern, Pfaffen, Mönchen, Nonnen, Bibliotheken und Büchereien, Amazon, Wikipedia, Google (alles in jüdisch ergaunertem kriminellen, mosaischen monopolistischen Händen).

    Derzeit bin ich angeklagt vom Amtsgericht Hof wegen Wahrheits-Verbreitung über die jüdischen Vergasungslügen, was man in der BRD „Volksverhetzung nach § 130“ nennt. Ich hatte in 3 Gästebüchern von untengenannten 3 Vereinen mind. 30 Gutachten und Buchtitel plus Filmlinks genannt, von hochkarätigen, ausländischen und deutschen, unabhängigen Wissenschaftlern und Zeitzeugen, die schon vor Jahrzehnten die Wahrheit akribisch genau erforscht hatten, und die jüdischen Geschichtsfälschungen genauestens entlarvt hatten, in insges. mind. 40.000 Gutachten und Buchtiteln, plus unzähligen Interviews, Filmen und Videos, welche allesamt durch insgeheim jüdische Feinde der Wahrheit im gesamten deutschsprachigen Raum unterdrückt wurden und werden, sich jedoch trotzdem in den letzten Jahren millionenfach verbreitet haben, dank des Internets, dank Reisen und dank genug unermüdlicher Wahrheitskämpfer. Genau deswegen wird das Internet gigantisch mehr und mehr

    Eine Demokratie muß Wahrheitsverbreitung aushalten. Wenn nicht, ist sie eine bolschewistische d.h. insgeheim jüdisch-kommunistische und jüdisch-zionistische, völker- und menschenverachtende, mörderische Diktatur. Und letztere haben wir in der Tat mehr und mehr.

    Es sind immer wieder ein- und dieselben insgeheim sich göttlich auserwählt Fühlenden = mosaischen = zionistischen und kommunistischen Juden ostjüdischer Herkunft (also keine Semiten), die seit Generationen, seit 1945, aktiv und kriminell die Wahrheit im Keim zu ersticken trachten. Ein und dieselben fanatischen Kommunisten- und Zionisten-Generationen tun das seit Jahrzehnten. Es sind dies Jesuiten, Jakobiner und sonstige vielartige Kirchenleute, und ihre weltlichen Komplizen, die Freimaurerischen, die ihre Abgesandten nach den 2 von ihnen verursachten Weltkriegen in allen ergaunerten Massenmedien, Banken, Versicherungen, Grundversorgungshandel, Energiewirtschaft, Unternehmertum, Regierung, Ministerien und Beamtentum, sowie in Schlüsselstellungen von Unternehmertum, Bankenwesen, Versicherungswesen, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern und Kammern und Verbänden und Gewerkschaften, sowie in Ärzteschaft, Apothekerschaft und Krankheitswesen, haben. Es sind auch die, die oft in der Zeitung als Gutmenschen dargestellt werden: Volksvertreter die keine Deutschen sind sondern in Wirklichkeit jüdische Volksvertreter und gleichzeitig ZERTRETER des deutschen Volkes, in jedem Parteibüro egal welcher Partei, in jeder jeder Zeitung, in jedem Radio- und Fernsehsender, in jedem Orden, jedem Kloster, jeder Christusbruderschft, jeder evang und kath. und freikirchl. Kirche, jeder sonstigen Glaubensorganisation oder esot. Bruderschaft, jeder freimaurerischen Organisation (wozu auch Rotary, Lions, Soroptimists, Service Clubs, Kiwanis, Inner Wheel Clubs usw. gehören).

    Ich wurde angezeigt, offenbar von einem oder mehreren Vorständen folgender drei Vereine:

    1) Philatelistenvereins Fürstenfeldbruck

    2) Modellflug-Gemeinschaft Altötting
    (ebenfalls KHK Ellwanger von K5 Fürstenfeldbruck)

    3) Briefmarken-Sammler Verein Dachau
    (ebenfalls KHK Ellwanger von K5 Fürstenfeldbruck)

    sowie in allen drei Fällen von einem Kriminalhauptkommissar Ellwanger vom Sonderdezernat K5 = Staatslügenschutz und Staatslügnerschutz, der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck. Dieses Dezernat nennt sich in Bayern schönfärberisch „K5 Staatsschutz“. Geschützt wird jedoch nicht der deutsche Staat, sondern der insgeheim jüdische tiefe Lügenstaat, welcher freimaurerisch und jesuitisch-kirchlich ist = der insgeheim kommunistische und zionistische Lügenstaat im Staat, den wir seit der Nachkriegszeit des ersten Weltkriegs , und erneut seit der Nachkriegszeit des zweiten Weltkriegs, also seit 1945-1951, und bis heute, als feindliche Besatzer haben, die sich zwar zum Schein als Deutsche UND als Christen oder Gutmenschen, ausgeben (Eingewanderte auch als Moslems, es gibt auch türkische moslemische Juden, persische Juden., griechische Juden, polnische Juden, ukrainische Juden, russische Juden, chinesische Juden usw. usw.) , sich jedoch einzig und allein als göttlich Auserwählte Juden fühlen, auch wenn sie, als Eingewanderte, mittlerweile längst die deutrsche Staatsangehörigkeit angenommen haben.
    Viele dieser sind Kommunisten oder Zionisten ostjüdischer Herkunft.

    2. Teil meines Briefes vom 13. Juni 2018 an Staatsanwaltschaft Hof, Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Berliner Platz 1, 95030 Hof, Tel. 09281-600359, Fax 09281-600435, Aktenzeichen meines Falles: AZ 8 Ds 218 Js 9478/17

    Genau umgekehrt war es! Ein Völkermord an ca. 47 Millionen Deutschen, durch Schuld freimaurerisch-jesuitischer kommunistischer mosaischer Juden, in den Jahren 1914-1951 an Deutschen fand tatsächlich statt. 15 Millionen im 1. WK, 18 Millionen im 2. WK, und mind. 14 Millionen nach Kriegsende 1945-1951 z.B. in den Rheinwiesen-lagern(Verschwiegene Schuld von James Bacque, Der geplante Tod von James Ba-que, Der geplante Volkstod von Jürgen Graf). Darüber gibt es zehntausende von Bü-chern und Schriften, die das hieb- und stichfest beweisen. Während maximal 200.00 Juden in den KZs umkamen, aber nicht durch deutsche Schuld, sondern durch Seu-chen, die aufgrund jüdisch befohlener Zerbombungen deutscher ziviler Versorgungs-einrichtungen die Versorgung und Seuchenbekämpfung verhinderten.

    Sie wissen mit Sicherheit auch, sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, daß der jüdisch-mosaisch-bolschewistisch-zionistisch erzwungene Paragraph 130 nur dazu dient, die Jahrhundertlügen aufrechtzuerhalten, die Eintrichterung von angebli-cher deutscher Schuld in deutsche Nachkriegsgeborene von klein auf einzubläuen und Deutschen, die von Natur aus mitfühlend sind und nicht zu solchen Grausamkei-ten neigen wie die Mischrassigen, ihrer Seele einen Minderwertigkeitskomplex und vorauseilenden Gehorsam gegen mosaische Betrüger anzuerziehen.

    Während mind. 6 Millionen des insgeheimen mosaischen Judentums in Deutschland mit eingetrichtertem Auserwähltheitsdünkel nur so strotzen vor Hochmut, und vor Stolz auf eine angebliche „göttliche Auserwähltheit“, die jede Hinterlist und Heimtücke und Kriminalität als religiös erlaubt, ja sogar als göttlich befohlen ansieht.

    Nicht alle Juden sind Betrüger, aber doch beträchtlich viele sind schwerste lügneri-sche und heuchlerische Irregeleitete über diese Themen, geben sich seit 1945 als be-tont gläubige Christen, und als betonte Deutsche aus, fühlen sich aber einzig und al-lein als Auserwählte, und schauspielern vorzüglich den Schuldkult gegen Deutsche wider besseres Wissens.

    Ich habe selbst in meinen eigenen Freundes-, Vereins-, Arbeitskollegen-, Bekannten-kreisen in den letzten Jahren zu meiner Erschütterung weit mehr als 300 Ostjuden entlarvt, sogar zu meiner tiefsten Erschütterung in meiner eigenen angeheirateten Verwandtschaft, die ich mein Leben lang für Deutsche hielt.

    Darunter evang. und kath. und freikirchl. Kirchenvorstände, Diakonie-Beschäftige, Druckerei-Eigentümer, Kir-chenchormitglieder, Bibelkreisgänger, Unternehmer, Lehrer, Schulleiter, Landtagsab-geordnete, LZB-Beamte, „Schlesier“, „Sudetendeutsche“, „Ostpreussen“, eingewan-derte „Türken“ und „Perser“ und „Ukrainer“ und „Russen“ und „Weissrussen“ und „Po-len“ und „Ukrainer“ , Nachkriegs-Eigentümer von Lebensmittelgeschäften und Metz-gereien und Bäckereien und Dachdeckereien und Schreinereien, Allianz- und Dekra-Vertreter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, 1., 2. und 3. Bürgermeister, Oberregie-rungsräte, Rechtspfleger, Bauern, Zeitungsredakteure, Putzfrauen von Schulen, Rat-häusern und Behörden, Finanzbeamte, Justizbeamte, Polizisten, Krankenkassen- und Telekombeschäftigte, Krankenschwestern, Ärzte, Apotheker, Kindergärtnerinnen, Pfarrer, Religionslehrer, Rathausbeamte, Banker u.v.a.m. Eine beträchtliche Anzahl davon hat das auch spontan zugegeben.

    Viele weitere haben sich selbst entlarvt, durch ihr Tun und Lassen in den letzten Jah-ren.

    Revisionisten haben mit ihren rund 40.000 Gutachten und Buchtiteln (die im deutsch-sprachigen Raum jahrzehntelang kriminell unterdrückt wurden und werden, sich aber trotzdem in den letzten Jahren millionenfach verbreiteten) und zahlreichen Filmen, Vi-deos (die genauso mosaisch unterdrückt wurden und werden, sich aber trotzdem ge-nauso millionenfach verbreiteten), die Vergasungslügen, und auch die Unschuld des deutschen Volkes und Hitlers bzw. Kaiser Wilhelms.II und deren Regierungen an bei-den Weltkriegen, längst bestens erforscht und hieb- und stichfest bewiesen, daß das deutsche Volk keinen Juden vergast hat, und keine Kriegsschuld hat, und die wahren Schuldigen präzis und namentlich erforscht, nämlich mosaische, jesuitische und frei-maurerische Kreis, die eine zionistische und kommunistische Weltdiktatur zu erzwingen trachten, samt ihrer Lügenmedien, Banken, und Netzen von Unterorganisationen, die sich wohlklingende Namen geben, und auch ihre Namen wechseln wie andere das Hemd.

    Wiedergutmachungen, und größte Ehren gebühren diesen tausenden lebenslang medial verleumdeten, medial lebenslang gerufmordeten, aus ihren wissenschaftlichen und beruflichen Stellungen entlassenen, existenziell geschädigten, und oft durch An-schläge fast zu Tode gebrachten, mosaisch juristisch verfolgten Wissenschaftlern, Zeitzeugen und Wahrheitspublizisten, Revisionisten genannt.

    Wie z.B. der deutsche Dipl.-Chemiker und Doktor der Chemie summa cum laude (mit höchster Auszeichnung) Germar Rudolf, der trotz aller mosaischen Untersuchungs-verbote u.a. die Mauern der angebl. Gaskammern der KZs chemisch untersuchte und feststellte, daß diese niemals Gaskammern gewesen sein konnten, sondern daß es nur kleine Kammern zur Begasung von Kleidung gab, um die Ausbreitung von Läu-sen, welche Seuchen übertrugen, zu bekämpfen (Rudolf-Gutachten, und unzählige weitere hieb- und stichfeste Beweisbücher deutscher Unschuld von Germar Rudolf).
    Er mußte nach seinen sensationellen Veröffentlichungen deutscher Unschuld aus Deutschland fliehen, um nicht inhaftiert oder umgebracht zu werden, seine Bücher wurden beschlagnahmt und zensiert, verbreiteten sich aber trotzdem.

    Oder der franz. Prof. Robert Faurisson (Ich suchte – und fand die Wahrheit), der jahr-zehntelang an der Sorbonne in Lyon Studenten lehrte, wie man die Echtheit oder Fäl-schung von Dokumenten, Staatsdokumenten, Fotos, Bildern usw. erforscht. Er doku-mentierte zahllose Fälschungen und Unmöglichkeiten. Auch reiste er persönlich zu Zeitzeugen und angeblichen Geständigen durch ganz Europa, um Widersprüche zu klären. Er fand unter vielem anderem heraus, daß die angeblichen „Geständnisse“ angeblicher „deutscher Täter“ durch schwerste Folterungen wie Hoden Zerquetschen erfoltert worden waren. Zeugen das stellten sich allesamt als bezahlte Meineinige her-aus. u.v.a.m.

    Oder der österreichische Dipl.-Ing. Wolfgang Fröhlich, der auch Präsident der österr-reichischen Ingenieurskammer war und seit mehr als 12 Jahren als völlig Unschuldiger im Gefängnis mundtot gemacht wird, weil er in seinem Gutachten ebenfalls die Gaskammer-Lügen aufdeckte.

    Oder der kanadische Historiker James Bacque (Der geplante Tod, Verschwiegene Schuld, und viele andere Bücher und Videos), der herausfand, daß nach Kriegsende, 1945-1951, noch mind. 14 Millionen Deutsche planmäßig und systematisch ermordet wurden, durch mosaische Schuld, z.B. mindestens eine Million deutsche junge Män-ner 1945-1946 absichtlich trotz voller Vorratslager verhungert wurden, monatelang, unter freiem Himmel, in den Rheinwiesenlagern, um diese zu Skeletten abgemager-ten, am Hungertod gerade gestorbenen deutschen Opfer mosaischer Schuld in ge-schlossenen Viehwaggons in KZs zu karren und sie dort zu filmen (Billy Wilders, Alf-red Hitchcock) und zu fotografieren und sie betrügerisch aller Welt als jüdische Opfer der Hitlerregierung darzustellen.

    Kriegsüberlebende deutsche Frauen und Greise mußten busladungenweise dorthin, und wurden durch die Leichenberge getrieben, um das deutsche Volk mit diesem Be-trug zu traumatisieren, zu entehren, mundtot zu machen und auszuplündern.

    James Baque fand auch heraus, daß Millionen deutsche Vertriebene und deutsche Flüchtlinge aus den Ostgauen niemals auf restdeutschem Boden ankamen, sondern unterwegs ermordet wurden durch kommunistische und mosaische Partisanen und Kommissare und auch durch ostjüdische Zivilisten. Ermordet wurden nach Kriegsende 1945-1951 mind. 14 Millionen wehrlose deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge, Schwangere, Neugeborene, Greise, Kriegsverwundete. Was in Restdeutschland tat-sächlich ankam, und sich als Schlesier, Ostpreusen, Sudetendeutsche usw. ausgab, waren oft keine Deutschen sondern Ostjuden khazarischer Herkunft, die sich betrüge-risch als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene und als Christen ausgaben, unter Re-gie der Kirchen.

    Oder der Zeitzeuge Agrar-Ing. und Bauer Thies Christophersen, der selbst in Ausch-witz in der Pflanzenzucht tätig war und die Lügen um Auschwitz richtig stellte in sei-nem Büchern und Schriften Die Auschwitz-Lüge und Kritik, die Stimme des Volkes. Er mußte ebenfalls außer Landes fliehen, um nicht inhaftiert zu werden. Man verhinderte sogar, dem Wahrheitskämpfer die letzte Ehre zu erweisen.

    Oder Ernst Zündel, ein ausgewanderter Deutscher, der in Kanada zum Millionär wur-de und selbst zuerst die offiziellen Vergasungslügen nicht anzweifelte. Aber nach Auf-klärung durch einen Zeitzeugen prüfte er selbst alles, fand die Wahrheit, und setzte anschließend jahrzehntelang lebenslang sein ganzes Vermögen und seine ganze Kraft ein, um die Wahrheit für das deutsche Volk in Deutschland und in der ganzen Welt ans Licht zu bringen, durch von ihm reproduzierte Bücher, Filme, Öffentlichkeits-arbeit. Er wurde mosaisch juristisch verfolgt, inhaftiert, gerufmordet, zahlreiche An-schläge wurden auf ihn ausgeübt. Er starb 2017, als armer Mann, oder wurde er er-mordet? Auch bei ihm wurde mosaisch medial und staatlich verhindert, daß ihm Milli-onen Aufgewachte die letzte Ehre erweisen konnten.

    Oder der vielsprachige Schweizer Übersetzer und Lehrer Jürgen Graf (Der geplante Volkstod und zahlreiche weitere erstklassige Bücher, die man in den Bibliotheken, Büchereien und Buchhandlungen, Schulen, Medien bei Amazon & Co unterdrückt, wie alle Bücher der Revisionisten, die aber trotzdem millionenfach bekannt geworden sind. Jürgen Graf mußte nach Russland fliehen wegen mosaischer juristischer Verfol-gung in der Schweiz. Er trug alle Ergebnisse aller Revisionisten zusammen und fand in russischen und Ostblock-Staatsarchiven weitere Originaldokumente, die das Wahr-heitsbild vervollständigen und das deutsche Volk freisprechen und die mosaischen, kommunistischen Bolschewisten und mosaischen Zionisten, Freimaurer, Jesuiten und Kirchen belasten.

    Oder der franz. Prof. Paul Rassinier, der als erster in seinem Buch die Lüge des O-dysseus die Hitler-Regierung und das deutsche Volk völlig entlastete, wie auch der franz Prof. Maurice Bardèche.

    Und viele viele weitere Revisionisten, wie der Italiener Carlo Mattogno, Dipl..-Politologe Udo Walendy, Gymnasiallehrer Vincent Reynouard (der die Lügen gegen die deutsche Wehrmacht im Fall Oradour, wo in einer Kirche mehr als 600 Frauen und Kinder ermordet wurden, ans Licht brachte. Die Täter waren kommunistische Partisa-nen.), Gerhard Förster, der Jude Gerard Menuhin (Wahrheit sagen, Teufel jagen), Thomas Goodrich und sein Übersetzer Gerd Ausmeier (Höllensturm), US-Ing. Fred Leuchter (Leuchter-Report I und II), Ingrid Rimland, Historiker David Irving, Kriminolo-ge Dr. Claus Nordbruch (Der deutsche Aderlaß, Machtfaktor Zionismus, Judenfragen, uvam., Jude Prof. Arthur Butz (Die Jahrhundertlüge), Rechtsanwältin Sylvia Stolz (zur Zeit erneut mosaisch verfolgt, zu Unrecht mit Berufsverbot belegt, war als Unschuldi-ge inhaftiert, zu Unrecht aus der RA-Kammer ausgeschlossen, Rechtsanwalt Horst Mahler (zur Zeit erneut inhaftiert, als völlig unschuldiger Wahrheitskämpfer), Rechts-anwalt Jürgen Rieger (verkrebst? ermordet?), Friedrich Töben (mußte ins Ausland fliehen), Willis Carto, David Cole, Roger Garaudy, David Hoggan, Eric Hunt, Nicholas Kollerstrom, Thomas Kues, Gerd Honsik (Freispruch für Hitler), Gerd Ittner (bedroht von Haft wegen Wahrheitsaussprechens), Henry Hafenmayer (, Alfred Schäfer (zur Zeit mosaisch verfolgt und ), Monika Schäfer (seit Jan. 2018 unschuldig in Untersu-chungshaft für Wahrheitsaussage, weil die bayerische Justiz der kriminelle Hochgrad-freimaurer-Loge B’nai Brith in Canada Dienstleister ist?), James Martin, Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier (Höllensturm), Leo Thenn, Theodore O’Keefe, Jean Plantin, Carlos Porter, Henry Roques, Israel Shamir, Prof. Dr. Wilhelm Stäglich, Ah-med Rami, Georges TGheil, Serge Thion, Mark Weber, Austin App, Harry Elmer Bar-nes, Willis Carto, Ditlieb Felderer (Das Tagebuch der Anne Frank: Ein Schwindel. Denn es wurde geschrieben von ihrem Vater, der damit Milliardär wurde und die Ho-locaust-Lügen-Industrie auf Laufen hält), Erich Kemper, Prof. Helmut Schröcke (Der Jahrhundertkrieg 1939-1945), und viele viele weitere. Manche davon sind ja ermordet worden oder inzwischen verstorben, umso mehr sind auch deren mitbetroffene Ange-hörige zu entschädigen, wie Ernst Zündels Nachfahren, Thies Chrisophersens Nach-fahren, Erich Kempers Nachfahren, Prof. Maurice Bardèches Nachfahren usw.

    Jede Geschichtslüge, jede Zensur, jede Verhinderung von Informationsfreiheit, Mei-nungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, wissenschaftlicher Freiheit, jeder Volksschädlin-ge ist zu bekämpfen.

    Ur-Aufgabe der Justiz ist es nun endlich, offene Bahn für jeden deutschen und aus-ländischen Revisionisten und Wahrheitskämpfer und seine Wahrheitsbücher zu schaf-fen, sie unverzüglich aus den Gefängnissen und geschlossenen Psychiatrien und Un-tersuchungshaft ohne weiteres freizulassen und sie erster Güte zu rehabilitieren. Die-se, und die ins Ausland geflohenen, weil mit Haftstrafen oder Geldstrafen bedrohten und ihres Eigentums beraubten Revisionisten und Wahrheitskämpfer haben es ver-dient, in größten Ehren und mit Wiedergutmachungen aus dem Ausland zurückgeholt und rehabilitiert zu werden. Auch die mit Berufsverboten, Geldstrafen und Rufmord geschädigten Revisionisten und Wahrheitskämpfer, und erst recht die gesundheitlich durch Haft Geschädigten wie Horst Mahler, und die Hinterbliebenen der staatlich-geheimdienstlich ermordeten Wahrheitskämpfer sind zu rehabilitieren. Und all deren Veröffentlichungen breit staatlich zu unterstützen, so daß deren Bücher, Schriften, Vi-deos und Filme in jeder Schule und Hochschule zur Pflichtlektüre werden, und in jeder Bücherei, in jeder Bibliothek, in jeder Buchhandlung obenauf liegen. Ebenso wie die durch und durch bestens aufklärenden, inhaltlich durch und durch hochwertigen, nichtkirchlichen, unterdrückten Millionen und Abermillionen Buchtitel und Schriften der Hitlerzeit und der Bismarck- und Kaiserzeit, die jüdisch gestohlen wurden. Millionen und Abermillionen Tonnen weise.

    Anstatt der Jahrhundertlügen und Geschichtsfälschungen, des Schundes und Mülls und der Unkultur und des amerikanischen Gejaules, die uns Nachkriegsgeborenen seit 73 Jahren aufgezwungen worden sind.

    Machen Sie keinen Kniefall und keine Verbeugung mehr vor Medienleuten, Think Tanks, Talaren, Mönchskutten und Nonnentracht von Geistlichen und christlich er-scheinenden Schwestern, Brüdern, Mönchen, Nonnen, Missionaren, Klöstern und Or-den, Christusbruderschaften, esotherisch getarnten Bruderschaften, evang. und kath. Kirchen, Freikirchen und Sekten, Synagogen, Moscheen, Diakonie, Caritas, Missi-onswerken, sonst. Glaubensorganisationen, und auch nicht vor Scheinhumanitären der Freimaurerlogen und Freimaurerischen Clubs wie Rotary, Lions, Soroptimists, In-ner Wheel Clubs, Round Tables, Kiwanis, Service Clubs und anderen Clubs, NGOs, sog. „Menscherechts“organisa-tionen, Massenmedien, Banken, Versicherungen, Druckereien und Stiftungen aller Arten wie Bertelsmann-Stiftung, wenn sie im gut ge-tarnten Eigentum der bisher Genannten sind, und natürlich auch nicht vor den Nach-kriegsregierenden bis zur aktuellen BRD-Regierung und den sog. „Volksvertretern“ in der Bundesregierung und in den Landesregierungen, und Tätern in den Ministerien. Solange deren Unschuld nicht bewiesen ist, ist von deren Mitschuld an zahlreichen Verbrechen gegen das deutsche Volk auszugehen, wie schon aus unzähligen Origi-nalbüchern der Jahre 1890-1960 auch zu anderen Themen hervorgeht.

    Wenn Sie, sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, und ihr leitender Ober-staatsanwalt Reiner Leib, nicht zu den Betrügern gegen die Wahrheit gehören, wer-den sie dieses Verfahren gegen mich einstellen, mir meinen PC unverzüglich zurück-geben lassen, und alle Kräfte konzentrieren auf die Verfolgung der mosaischen wah-ren 666 Verbrecher, die die Menschheit, auch die Juden, ausrotten wollen, und deren engste Dienstleister in den deutschen Schlüsselstellungen. Diese Verbrecherverfol-gung ist längst in Gang und erfolgreich in den USA und in vielen Ländern, wird aber von den mosaischen Medien unterschlagen. Auf die volle Unterstützung der Revisio-nisten und Wahrheitskämpfer und Millionen Wahrheitsliebender Deutscher und Juden können sie bauen.

    Die ca. 40.000 Buchtitel der Revisionisten werden Ihnen dabei helfen. Sowie die Bü-cher „Hirten & Wölfe“ von Hans-Jürgen Krysmanski, „Teuflisches“ von Beate Fluck (eine halbwegs vollständige Auflistung der Vergiftungen von Mensch, Tier, Wasser, Natur, Erdboden Luft, z.B. durch tonnenweise fast tägliche Besprühungen aus der Luft mit chemtrails mit hochgiftigen Schwermetallen in Nanopartikelgröße und Brandbe-schleunigern, durch Bestrahlungen durch HAARP und ELF-Wellen, durch Erdmagne-tismus-Manipulationen und Geoengineerings mit dem Ziel des Poolsprungs, durch Biowaffen, u.v.a.m.), sowie die zahlreichen Bücher und Schriften von Werner Rüge-mer über kriminelle Geheimprivatisierungen deutscher, dem deutschen Volk als Ei-gentum gehörender Grundversorgungseinrichtungen an mosaische Kriminelle, die an-tideutsch und antigermanisch eingestellt sind. Und über die systematische, planmäßi-ge Verkrebsung, Verschlaganfallung, Verherzinfarktung, Diabetisierung, Ödemisie-rung, Demenzierung, Parkinsonierung und sonstige gesundheitliche Schädigung des deuschen Volkes hat Johanna Budwig schon in den 1950er Jahren interessante Bü-cher geschrieben, wie Der Tod des Tumors, Band I und II, oder Curt Lenzner in sei-nem Buch „Gift in der Nahrung“ aus den 1920er Jahren.

    Sowie die Schrift „Schutzengel oder Würgeengel“ von Dr. Fritz Frank aus den 1920er Jahren, dem deutschen Leiter einer Entbindungsklinik, der damals aufdeckte, daß deutsche Kinder im Mutterleib während der Schwangerschaft oder bei der Entbindung absichtlich ermordet wurden, manchmal auch samt ihrer deutschen Mütter, durch mo-saische Hebammen und Frauenärzte. Denn mit und nach dem 1. WK 1918-1932 fing der mosaische Völkermord am deutschen Volk bereits an, auf vielerlei Art und Wei-sen. Ich hatte selbst diesen Fall in meiner eigenen Familie, denn die Schwester mei-nes Vaters war dreimal schwanger, und jedes Mal kam das Kind angeblich tot zur Welt. Erst als bei der vierten Schwangerschaft eine andere Hebamme aus einem an-deren Ort das Kind entband, blieb es am Leben. Wie ich heute gesichert weiß, sind die Nachkommen der ersten Hebamme mosaisch eingestellte Juden.

    Und die Bücher von William Engdahl (u.a. Saat der Zerstörung und Naomi Klein (u.a. Die Schock-Strategie) und Einer gegen alle“ von Dr. Ryke Geerd Hamer.

    Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen entschuldigen, Herr Oberstaatsanwalt Ar-min Zuber, daß die Gliederung dieses Briefes etwas mangelhaft und sprunghaft ist und manches sich überschneidet. Mein Handwerkszeug, mit dem ich mich hätte, bes-ser gegliedert, äußern können, nämlich mein eigener PC, wurde mir ja am Donnerstag vor Ostern (Gründonnerstag), den 29. März 2018, durch Kriminalhauptkommissar Pe-ter Peschel, Kriminalhauptkommissar Andreas Bauer und einen dritten Herrn, alle drei vom Sonderkommissariat K5 der Kripo Hof, geraubt. Lt. Herrn KHK Andreas Bauer geschah das in Ihrem Auftrag, Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber.

    Etwa vier Wochen nach Beschlagnahme meines PCs rief ich Herrn KHK Andreas Bauer etwa Ende Mai 2018 an und bat um Rückgabe meines PCs, da ich ständig da-mit zu arbeiten habe, z.B. hatte ich akut dringend eine Bestellung für meine kleine Hobby-Imkerei zu tätigen, was ohne PC unmöglich ist, da der Imkereifachhandel längst keine Kataloge mehr druckt sondern auf den Online-Katalog verweist. Weiter muß ich mich ja auf die Berufungsverhandlung, die am 6.7.2018 stattfindet, weil mich der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt, SPD, sowie sein Parteigenosse 2. Bürgermeis-ter Walter Köppel, zu Unrecht verklagt hatten wegen angeblicher Bedrohung und Be-leidigung

    Die Vorbereitung auf die Berufungsverhandlung, und die rechtzeitige Anwort auf die Anklageschrift, wurde mir durch die Beschlagnahme meines PCs und meines email-Anschlusses, stark erschwert und zeitlich nahezu verunmöglicht, da ich nicht die fi-nanziellen Mittel habe, mir einen Ersatz-PC zu kaufen.

    Ich machte gegenüber Herrn KHK Andreas Bauer geltend, daß die Kripo ja den Inhalt meines PCS spiegeln kann, was für die Experten der Kripo ja nur wenige Minuten Ar-beit in Anspruch nimmt, so daß man dann ja meinen gesamten Inhalt zur Verfügung hat und mir meinen PC zurückgeben kann.

    KHK Andreas Bauer erwiderte in spöttischem Ton, daß ich keinerlei Recht habe, mei-nen PC zurück zu bekommen. Ich würde diesen voraussichtlich gar nicht zurückerhal-ten, so seine Aussage.

    Das ist Diebstahl materiellen und geistigen Eigentums, wie er dem Deutschen Volk bereits 1918-1932 und 1945-1951 angetan wurde, durch ein- und dieselben mosai-schen Täter oder auserwählte Irregeleitete, die persönlich dafür haften.

    Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, denn Millionen Deutsche und Germanisch-stämmige in anderen Ländern, und auch Juden, die den deutschen Geist von Wahr-heitsliebe und Gerechtigkeitssinn verinnerlicht habe, sind in den letzten Jahren auf-gewacht: Die Wahrheit wird seit 73 Jahren verdreht und dem deutschen Volk Dinge in die Schuhe geschoben, die schlicht jüdische bösartige Erfindungen sind.

    Wenn Sie in deutschem und germanischem Geist von Wahrheitsliebe und Gerechtig-keit verpflichtet fühlen, stellen sie beide Verfahren gegen mich ein.

    Ich geben Ihnen dazu noch weitere Argumente:

    1) Es handelt sich um politische Justiz, die einzig und allein für Volksverrat, Landes-verrat, Hochverrat, Volksschädigung gegen das echtdeutsche Volk ihre Berechtigung hat. Diese Dinge treffen jedoch genau auf diejenigen zu, welche sich auf den § 130 beziehen, oder welche angebliche Bedrohungen oder Beleidigungen durch meine Person erdichten und konstruieren.

    Ich zitiere aus dem Buch „Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit“, von Prof. jur. Dr. Friedrich Grimm, von 1953:

    „Man nennt die Prozesse, die in der Form gewöhnlicher Strafprozesse geführt werden, in Wirklichkeit aber politische Prozesse sind, Prozesse mit politischem Hintergrund, weil der Anlaß zur Strafverfolgung politischer Art, die Form aber die eines gewöhnlichen Strafverfahrens des gemeinen Rechts ist. In diesen Prozes-sen geht es darum, daß eine bestimmte politische Einstellung nicht nur missbil-ligt, sondern bestraft werden soll. Man greift deshalb meistens zu der Methode, daß ein strafbarer Tatbestand untergeschoben oder aufgebauscht wird, um das sonst nicht zu begründende politische Urteil als Straftat hinstellen zu können. Die politische Natur dieser Prozesse wird von niemand heftiger bestritten als von denjenigen, die sie aus politischen Gründen aufgezogen haben. Man kann daher diese Art von Prozessen auch „getarnte politische Prozesse“ nennen.

    Bei den Politischen Prozessen, die einen Mißbrauch der Justiz darstellen, die man also bekämpfen muß, ist daher immer ein Doppeltes zu unterscheiden, der eigentliche politische Prozess, um den es in Wirklichkeit geht, und der immer ein Machtakt gegenüber einem politischen Gegner ist, und der Tatbestand des Strafgesetzbuches, den die Urheber des Prozesses entlehnen, um dem Prozeß nach außen eine Rechtsform zu geben. Der eigentliche politische Prozeß ent-behrt des konkreten Tatbestandes. Denn es darf im Rechtsstaat ja einen derar-tigen politischen Prozeß schon deshalb nicht geben, weil es sich in diesen Fäl-len immer um ein Meinungsdelikt handeln würde, die Verfolgung eines Mei-nungsdeliktes aber nicht zulässig ist. Der Tatbestand des wirklichen politischen Prozesses ist einfach und brutal. Er lautet: „Ich habe die Macht, du bist mein po-litischer Gegner. Du bist mir unbequem. Ich will dich vernichten.“ Alles andere ist juristische Form, ist Mißbrauch der Justiz zu politischen Zwecken.“

    2) Wer mich angezeigt hat, hat sich selbst als Lügner und Betrüger entlarvt. Seine Anzeige fällt auf ihn selber zurück. Nicht selten sind die Anzeiger selbst verstrickt in die noch schwerwiegenderen Verbrechen gegen das deutsche Volk, wie oben ange-schnitten. Der Anzeiger ist diesbezüglich verdächtig.

    3) In Deutschland leben seit der Nachkriegszeit beider Weltkriege (manche auch we-sentlich länger) Millionen quicklebendige mosaische Ostjuden, die sich zum Schein als Deutsche und als Christen oder humanitäre Gutmenschen ausgeben, aber als mosaische, bolschewistisch-kommunistische und zionistische Juden fühlen. Freimau-rerische Organisationen sowie Glaubensorganisationen jeglicher Art bestehen in ihren Hauptamtlichen, Nebenamtlichen und Ehrenamtlichen weitgehend daraus (dazu ge-hören auch die freimaurerischen Unterorganisaitonen Rotary, Lions, Soroptimists, In-ner Wheel Clubs, Service Clubs, sonstige Clubs, sog. „Menschenrechtsorganisatio-nen“ usw., Jesuiten, Jakobiner, Samariter, Maltester, Opus Dei, sonstige Orden, Christusbruderschaften, Klöster, Funktionäre der evang. und kath Kirchen, der Freikir-chen, Sekten, Diakonie, Caritas usw., Medien aller Arten wie TV-Sender, Rundfunk-sender, Verlage, Druckereien, Banken, Versicherungen sind i.d.R. mosaisch.

    4) Die BRD ist kein Staat nach Völkerrecht, sondern eine Staatssimulation, ein Unter-nehmen ohne Haftung namens BRD-Finanzagentur GmbH. Amtsgericht Hof und Landgericht Hof, wozu ja auch Ihre in der Hans-Högn-Str. 10 in 95030 Hof ausgela-gerte Staatsanwaltschaft Hof gehört, trägt die Unternehmens-Nr. (D-U-N-S ® Num-mer) 342837905. Beamte üben somit keine hoheitlichen Aufgaben aus, sondern sind persönlich haftbar für ihr Tun und Lassen

    5) Die Anklageschrift verschweigt den vollständigen Wortlaut des Gästebucheintrags, der hieb- und stichfeste Beweise für diese zwei wahrheitsgemäßen Sätze („Die Ver-gasung der Juden ist eine Lüge! Kein Deutscher hat irgendeinen Juden vergast.“) dem Leser an die Hand gibt.

    Tatsachen zu vertuschen oder zusammenhanglos hervorzubringen, ist eine Art zu lü-gen. (Prof. Maurice Bardèche in seinem Buch „Nürnberg oder die Falschmünzer von 1957 und in seinem Buch „Die Politik der Zerstörung“ von 1950).

    Ich habe nichts zusammenhanglos hervorgebracht, die Anklageschrift jedoch schon.

  5. Ich schreibe unter meinem Klarnamen Marianne Wilfert, Marktplatz 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404

    Bin wegen angeblicher Volksverhetzung § 130 angeklagt. In Wirklichkeit wegen Veröffentlichung der Wahrheit, daß die angebliche Vergasung der Juden jüdische Jahrhundertlügen und Geschichtsfälschungen sind, wobei ich die wichtigsten Beweise dafür aufgelistet hatte, nämlich daß Millionen Juden in Deutschland seit Kriegsende 1945 und seit der Nachkriegszeit quicklebendig leben, sich Medien aller Arten, Banken, Regierung, Beamtentum und Schlüsselstellen und handwerkliche und bäuerliche und industrielle Anwesen, die bes. auf dem Land noch intakt waren, sowohl gegen Ende des 1. Weltkriegs und danach bis 1932, als auch gegen Ende des 2. Weltkriegs und in den ersten 6 Nachkriegsjahren bis 1951, ergaunert haben, durch Völkermord an weiteren mind. 14 Mill. Deuschen NACH Ende des 2. Weltkriegs in den ersten sechs Nachkriegsjahren, und sich als Deutsche und als evang. oder kath. oder freikirchliche Christen ausgeben.

    Mind. 30 Titel der insgesamt ca. 40.000 Buchtitel und Autoren von Gutachten und Büchern und Dokumentarfilmen von hochkarätigen, unabhängigen Wissenschaftlern (Revisionisten genannt), hatte ich der Justiz aufgelistet, welche die jüdischen Geschichtsfälschungen schon vor Jahrzehnten genauestens erforscht haben, und in mind. 40.000 Buchtiteln dokumentiert haben, welche im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten mit Macht und Gewalt, aber geheim, unterdrückt werden, sich aber trotzdem millionenfach verbreitet haben. Einen Täter dieser Geschichtsfälschungen habe ich sogar namentlich und mit Adresse dem Gericht angeben können. All das interessiert die Staatsanwälte und Richter aber nicht. Nach dem Krieg gab es viele Bücher, die Beweisen, daß Deutsche aus Beamtenstellungen, Medien, Lehrberufen, Arztberufen, Apothekerberufen und aus ihren usw. hinausgeworfen wurden und durch Juden ersetzt wurden, z.B. das Buch „Hochschullehrer klagen an“ von Herbert Grabert, von 1951, oder „Das verlorene Gewissen“ oder „Der Nasenring“ (Autoren der letzteren beiden Bücher sind mir entfallen). Wir haben seit der Nachkriegszeit mehrheitlich insgeheim kommunistisch-zionistische jüdische Mosaische, als jesuitisch+kirchliche und freimaurerische, als Regierungen, Ministerien, Volkszertreter, Banker, Beamte incl. Lehrer. Sie alle geben sich als Deutsche aus, fühlen sich jedoch als göttlich auserwählte Mosaische. Und natürlich auch einige Judenhörige, die für Geld, Macht und Karriere die Wahrheit mit Füßen treten. Sie alle begehen Landesverrat, Hochverrat und Volksverrat. Die Justiz und die Finanzämter und Landratsämter sind durchsetzt davon seit 73 Jahren.
    Mit Brief vom 20.6.2018 wurde ich vom Amtsgericht Hof, Oberstaatsanwalt Armin Zuber und Richter Groh, nun eiligst zur Hauptverhandlung geladen, nämlich auf

    Montag, den 2. Juli 2018 um 10 Uhr vormittags
    beim Amtsgericht Hof, Berliner Platz 1, in 95030 Hof/Saale,
    im Sitzungssaal U34 (Kellergeschoß)
    Also genau derselbe Tag, an dem auch in München der Prozess gegen die Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, Alfred Schäfer, und seine Schwester Monika Schäfer beginnt, der auch von deninsgeheim jüdischen Massenmedien völlig totgeschwiegen wird.

    Angedroht wurde mir bei der Ladung schon, daß, wenn ich ausbleibe, meine Verhaftung angeordnet werden würde.

    Wer die Wahrheit unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, zu meiner Hauptverhandlung zu kommen.

    Die Vergasung der Juden ist eine Lüge, eine zionistische Jahrhundertlüge! KEIN Deutscher hat irgendeinen Juden vergast!

    Juden selbst haben das zugegeben, wie z.B. Gerard Menuhin:
    http://www.ende-der-luege.de/blog/190-gerard-menuhin-jude-der-holocaust-ist-die-groesste-luege-der-geschichte

    Seit der Nachkriegszeit ist diese Jahrhundertlüge gegen das deutsche Volk schon unzählige Male als dreiste Fälschungen entlarvt worden, durch akribische Untersuchungen unabhängiger Wissenschaftler, auch ausländischer, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind. Sie werden „Revisionisten“ genannt.

    Mind. 35.000 Buchtitel darüber, von diesen Revisionisten und von Zeitzeugen, werden im deutschsprachigen Raum massivst unterdrückt, seit ihrem Erscheinen bis heute. Doch durch das Internet haben sie sich trotzdem verbreitet. Sie finden die Bücher im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tausendefach zionistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich, denn Pfaffen, Imame, Mönche und Nonnen sind fast alle jüdische Zionisten) gesucht und ge-löscht und durch stärkste Zensur der zionistischen (Des)Informatinsmonopols an der Verbreitung gehindert , z.B. folgende Bücher (mit Anführungszeichen eingeben):

    „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik
    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von Gerard Menuhin hier zum kostenlosen Herunterladen: http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf
    „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    „Rudolf-Gutachten“ und „Auschwitz-Lügen“, und „Zensur findet statt“, alle drei v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Dr. jur. Franz J. Scheidl,
    „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof. A. R. Butz,
    „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl
    „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern
    “Der deutsche Aderlaß” v. Claus Nordbruch
    „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf
    „Es gab keine Gaskammern“ von Prof. Robert Faurisson
    „Ich suchte – und fand die Wahrheit“ von Prof. Robert Faurisson
    „Der geplante Volkstod“ (des deutschen Volkes) vom Schweizer Jürgen Graf
    „Todesursache Zeitgeschichtsforschung“ von Jürgen Graf
    „Der Mythos der Ausrottung der Juden“ + „Gerstein-Bericht: Anatomie einer Fälschung“, beide von Carlo Mattogno
    „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zaya
    „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947“ von Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier
    „Nürnberg oder die Falschmünzer“ von Maurice Bardèche
    „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ v. Mansour Khan
    Zeitschrift „Historische Tatsachen Nr. 1 bis mind. Nr. 100 von Dipl.-Pol. Udo Walendy
    „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy
    „Der geplante Tod“ von James Bacque (gemeint ist der für Deutsche von Zionisten geplante und durchgeführte Tod an Millionen DEUT-SCHEN, meist junge deutsche Kriegsgefangene, die das Ende des II. Weltkrieg überlebt hatten, aber ohne Kontaktmöglichkeit mit ihren Angehörigen auf zionistische Befehle hin von Truppen der USA, Frankreichs und Großbritanniens nicht wie Kriegsgefangene, sondern wie Vieh behandelt wurden in den Rheinwiesenlagern und in weiteren solchen riesigen Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden, von 1945 bis Ende 1949, unter freiem Himmel , bei Regen, Schnee und Eis, ohne Waschgelegenheiten, ohne Toiletten, ohne Krankenver-sorgung, selbst schwer Kriegsversehrte wie Amputierte krochen wie Amphibien im Morast, und durch allmähliches Verhungern bis zum Skelett absichtlich umgebracht wurden (bei vollen Vorratslagern) und elendig verrecken mussten.
    „Debunking the Genocide Myth“ (den Völkermord-Mythos entlarven) von Paul Rassinier
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf
    + weitere mind. 35.000 Buchtitel, die seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum jüdisch-zionistisch unterdrückt werden

    Vortrags- und Interview-Videos im Internet mit Prof. Robert Faurisson (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echtheit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht worden waren, ja sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes Fälschungen sind) .
    Videos im Internet mit Alfred de Zayas, Ernst Zündel, Fred Leuchter, Germar Rudolf, Horst Mahler, Sylvia Stolz.
    Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi,
    „Rheinwiesenlager-Zustände“ von Leo Thenn.

    Die uns in Fotos gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer, unsere Vorfahren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1947, in den Rheinwiesenlagern und in anderen Todeslagern der geheim zionistisch regierten Länder USA, Großbritannien und Frankreich, auf deutschem Boden, bis zum qualvollen Tod ausgehungert worden waren, zu Millionen, weil Zionisten möglichst auch den letzten deutschblütigen Mann, die letzte deutschblütige Frau, und den letzten deutschblütigen Säugling ausrotten wollten.

    Unsere verhungernden und verreckenden, gequälten u. gefolterten Vorfahren, die nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sich vor ihrem Tod noch selbst kahl rasieren und nackt ausziehen, wurden aller Identitätsmarken beraubt. Alfred Hitchcock, selbst Jude, filmte die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, die später als jüdische Vergasungsopfer ausgegeben wurden, bevor und als sie in geschlossenen Viehwaggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten gekarrt u. dort verscharrt wurden.

    Manche Viehwaggons voller deutscher zu Tode verhungerter und gefolterter Nachkriegsopfer der Westalliierten wurden vorher noch in Konzentrationslager gefahren, und dorthin wurden deutsche Zivilisten zwangsweise hintransportiert, die im Gänsemarsch, unter Prügeln, Stockschlägen, Kolbenschlägen und übelsten Beschimpfungen von westalliierten Militärs, an den zum Skelett zu Tode abgemagerten deut-schen nackten Leichen, Leichenbergen womöglich ihrer EIGENEN monate- und jahrelang lang ohne Lebenszeichen schwer vermissten DEUTSCHEN Väter, Brüder, Ehemänner, Verlobten, vorbei getrieben wurden, die ihnen als angebliche jüdische Vergasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. So teuflisch sind Zionisten!

    Lest auch die Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B.
    „Kaufman-Plan Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen) v. Theodore Nathan Kaufmann,
    „Nizer-Plan“ von Louis Nizer,
    „Hooton-Plan“ von Earnest Hooton,
    „Ilja-Ehrenburg-Mordaufrufe an Deutschen“.

    Lest auch das Buch „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer. Es geht darin um das Urteil des Gerichts in Bern.
    Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon 1920 die „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren schon jahrhundertealten uralten, generationenübergreifenden Plan beschrieben, auf welche Arten sie das deutsche Volk von innen heraus zerstören und Deutschland als Judenstaat übernehmen wollen. Juden wollen sich selber vor aller Welt als das Deutsche Volk ausgeben, und tun das schon seit 70 Jahren hier in unserem Land. Deshalb stören die Echtdeutschen und sollen ausgemerzt werden.

    Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964 hier kostenlos: http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf

    Diese zionistischen Schädigungs- und Ausmerzungs-Pläne gegen das deutsche Volk wurden nach dem Krieg fortgesetzt, bis heute, durch die Feinde im eigenen Land, die sich als Deutsche ausgeben, angeführt von verheimlicht zionistischen Freimaurern und verheimlicht zionistischen Kirchen-, Freikirchen- und Klösterleuten in Medien, Banken/Versicherungen, Ministerien und Beamtentum, Unternehmertum, Ärzteschaft, Kanzleien, Verbänden, Gewerkschaften, Parteien aller Couleur. Es sind fanatische kommunistische Bolschewisten, die sich als Deutsche und Gutmenschen ausgeben.

    1. Marianne Wilfert, du bist ein redlicher Mensch und eine mutige Frau.

      Also in der Schweiz geht das so:
      Letzten Sommer war ein lieber Schweizerblogger auf mich wütend, weil ich ihn auf bb gesperrt hatte. Er schickte, als Erziehungsmassnahme für mich, ein Dutzend URLs von bb – Artikeln, welche das Thema hohler Klaus behandeln, unter anderem natürlich meine deutsche Erstveröffentlichung von Menuhins Buch, an einen lieben schweizerischen yü Tisch en Verein. Mein lieber Bloggerfreund war so freundlich, mir dies mitzuteilen, mit entsprechenden Screenshots als Beleg.
      Nun, als ich am 26.Dez, von Bali kommend, in der CH landete, wurde ich direkt ab Flugzeug in Schellenhände gelegt und in U Haft gesteckt.
      Die Richterin war sehr gnädig. Nach nur 30 Stunden war ich auf freiem Fuss. Ich musste nur 2100 abdrücken. Und wenn ich, im Laufe der folgenden zwei Jahre, was Dummes sage im Netz, dann muss ich nur weitere 5000 abdrücken oder hätte, Alter na tief, 100 Tage, zusätzlich hätte ich nur ein weiteres Verfahren am Hals.

      Richter, ich schätze 90% der Richter in DACH, sie fällen Urteile nach den Geboten des Seerechts, ziehen als Feigenblatt irgendwelche paar a Grafen des offiziellen Gesetzbuches heran. Ich zum Beispiel bin „Rassist“.

      Nebenbei sei bemerkt: Es erging mir in den Stunden Haft so, wie Frau Ursula Haverbeck es von sich ausrichten lässt: Mit den Beamten hatte ich es gut. Die sind in einer Scheisssituation, wissen ja nicht, was einer, den sie schnappen und einlochen müssen, wirklich getan oder eben nicht getan hat.
      Grad zu Beginn widerfuhr mir dies deutlich. Die Flughafenpolis, die baten mich schier um Entschuldigung, dass sie mich abführen müssen. Zudem richteten sie es so ein, dass bloss einige wenige Fluggäste Zeugen meines Freiheitsentzuges waren.
      Im gleichen Stile ging es weiter in der Haft in Lenzburg. Die Wärter taten im Rahmen ihrer Befugnisse alles, um mir die Situation erträglich zu machen.

      Ich meinerseits habe mich entschieden, mich wie Wasser zu verhalten. So habe ich hohlen Kaust behandelnde Artikel in bb gelöscht. Sie sind von Tausenden gelesen worden. Ich will in Freiheit wirken können, hinter Gitter nütze ich den Menschen wenig.

      Thomas Ramdas Voegeli alias Thom Ram
      bumibahagia.com

      Ach ja. In der Be Er De bin ich ausgeschrieben. Ich liebe Berlin, traurig bin ich, dass die Be Er De für mich no go area ist. Wenig Lust habe ich auf den Weg einer Frau Monika Schaefer, seien Beamte noch so freundlich.

  6. Etwas weiter unten findet Ihr den ersten Teil des Briefes vom 13.6.2018, den ich an das Amtsgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof, geschrieben habe, als Antwort auf eine Anklageschrift, vom 28.5.2018, wegen angeblicher Volksverhetzung nach §§ 130.

    Bitte unterstützt mich auch bei meiner Berufungsverhandlung am 6. Juli 2018, um 9 Uhr früh, vor dem Landgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof (Nordostbayern). Der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt, SPD, hatte mich angezeigt, weil er sich angeblich von mir bedroht und beleidigt fühlte, weil ich gesagte hatte: „Sie haften für Ihr Tun und Lassen.“ Ich wurde zu 5400 € Strafe + Gerichtskosten verurteilt von der Richterin Ursula Preiß und der Staatsanwältin Melanie Philipp vom Amtsgericht Hof. Der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt war gar nicht geladen worden, weder vom Amtsgericht, noch jetzt für die bevorstehende Berufungsverhandlung vor dem Landgericht, obwohl ich die Richterin Anke Schattner ausdrücklich darum gebeten hatte. Das allein zeigt schon, daß es hier gar nicht um Wahrheitsfindung geht.

    Es ist politische Justiz, bei der die Aussprecher der Wahrheit schlechter gestellt werden als Mörder, und enteignet werden, denn ich habe zwar keinerlei Ersparnisse mehr, aber noch mein Haus in dem ich wohne,, und nach diesem wurde von der Richterin Ursula Preiß schon in der 1. Verhandlung gefragt.

    Da mein eigener PC von 3 Männern des Staatslügenschützes (genannt K5 Staatsschutz) am Gründonnerstag vor Ostern 29.3.2018 beschlagnahmt wurde, und mein email-account seitdem nicht funktioniert, schreibt mir bitte bis auf weiteres KEINE emails. Wenn jemand mit mir Kontakt aufnehmen will, gern telefonisch: Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404
    =======================================================================================================

    Ihr Schreiben vom 6.6.2018 , AZ 8 Ds 218 Js 9478/17 vom Amtsgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof, wegen angebl. Volksverhetzung nach §§ 130

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber,

    danke, daß Sie mir Gelegenheit geben, mich zu äußern. Ich weise die Anklage zurück auf diejenigen, die mich angezeigt haben, denn sie haben sich damit selbst als auserwählte irregeleitete Wahrheitsfeinde und Betrüger entlarvt.

    Verhetzt wird einzig und allein das echtdeutsche Volk, Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute, seit 73 Jahren. Man braucht nur die Zeitung aufzuschlagen, Rundfunk- oder Fernsehgerät einzuschalten, eine Schule, Bücherei, Buchhandlung oder politische, kirchliche oder geschichtliche Veranstaltung zu besuchen. Rund um die Uhr findet eine offene plus unterschwellige, mosaische Kriminalisierung, Verhetzung, Entehrung, Verleumdung und Besudelung des deutschen Volkes statt, durch irregeleitete Feinde der Wahrheit und des deutschen Volkes, die sich als Deutsche ausgeben, aber in Wirklichkeit das deutsche Volk zutiefst hassen, weil man ihnen das eingebläut hat.

    Doch vor der Geschichte haben diese mosaischem Jahrhundertlügen und Geschichtsfälschungen keinen Bestand, auch nicht die Vergasungslügen.

    Reine homogene Völker und Rassen sind heilig und göttlich. Das ist ein Naturgesetz. Denn nur bei Erhaltung der Blutreinheit und Homogenität, und damit der Wehrhaftig-keit gegen Bösartige, kann sich ein Volkstamm und eine Rasse die Freiheit erhalten und von Generation zu Generation höher entwickeln, zu der Kulturhöhe, wie es Ger-manien, eine Hochkultur, war. Und auch Deutschland u.a. in den Zeiten Mozarts, Schillers, Lessings, oder Bismarcks, oder Kaiser Wilhelms II, oder Adolf Hitlers . Ge-nau deswegen wurden diese erstgenannten volksnahen aufklärenden Geistesgrößen im Auftrag der bösartigen Mosaischen ermordet. Oder volksschützende deutsche Staatsmänner freimaurerisch-jesuitisch zur Abdankung gezwungen, wie Bismarck. Oder unbestechliche volksnahe Monarchen kommunistisch-bolschewistsich gestürzt, wie Kaiser Wilhelm II. Oder volksnahe, unbestechliche, geschichtskundige, hochintel-ligente Staatsmänner wie Adolf Hitler und auch seine Getreuesten talmudisch be-kämpft und fast alle ermordet Im Auftrag von bösartigen, skrupellosen Drahtziehern hinter den Kulissen, die das breite deutsche Volk mit der linken Hand terrorisieren, körperlich und geistig und seelisch vergiften, um jeden Preis unwissend halten wollen, aber nach außen die Maske des Wohltäters, Samariters, Lehrers und Erziehers, Arztes und Geistlichen tragen. Das arbeitsfreudige deutsche Volk soll den Mund halten und am besten auf den Knien rutschen vor diesen meist mosaischen Drahtziehern.

    Dieses „auserwählte Volk“ ist weder ein Volk, noch göttlich auserwählt. Sondern das Gegenteil: Es sind Mischrassige, die von ihren Führern, den Bösartigsten und Skru-pellosesten der Bösartigen, einer Mafia, auserwählt wurden, ihnen für völkermörderi-sche Pläne zu dienen.

    Eine kleine Anzahl von nur 666 bildet die völkerfeindliche, kommunistisch-bolschewistische Spitze. Mark Lombardi (der deswegen ermordet wurde) und viele andere haben das sehr gut erforscht und dokumentiert.

    Mit Hilfe des geschickt religiös verpackten Auserwähltheitsdünkels werden die Mischrassigen geführt, das zu tun, was diese ultrareiche Mafia an der Spitze ihnen vorgibt. Diese 666 Oligarchen sind hochgradig Mischrassige, teils hochgradig inzestuös, kabbalistisch, satanistisch, okkulte Schwerstkriminelle, teils Pädophile okkulte Kindermörder, schrecken auch vor Atombombeneinsatz und Zerstörung des ganzen Planeten incl. Selbstzerstörung nicht zurück: jesuitische und jakobinische (doch sie schlüpfen auch blitzschnell unter andere Namen und Kutten), d.h. bolschewistische und zionistische Oligarchen von Glaubensorganisationen und von Hochgradfreimaurern, heute fast alle khazarischer ostjüdischer Herkunft), deren generationenübergreifender, immer weiter fortgeschriebener Plan seit 2600 Jahren es ist, die homogenen reinen Rassen, Völker, Kulturen und Hochkulturen zu vermischen, und damit zu verderben und wehrlos zu machen, um sie zu vernichten, was geschehen ist u.a. mit den Sumerern, Etruskern, Alt-Persern, Alt-Griechen, Alt-Römern, Alt-Armenier, Mayas, Inkas, Azteken, Teile der Buren, deren Kulturen und Hochkulturen allesamt auf germanische Stämme zurückgingen. Jeder, der noch Denkvermögen hat, erkennt, wie zahlloses Bösartiges seit 1914-1932 und erneut seit 1945 bis heute mit dem Deutschstämmigen Volk und auch mit den germanischstämmigen Palästinensern geschieht.

    Alle aufgezwungenen Kriege auf germanischem und deutschem Boden seit der bluti-gen Zwangschristianisierung von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr., alle Entzweiungen und Spaltungen Germaniens, und Abtrennungen von Gebieten, alle Zersetzung und Stürze von art-eigener germanischer Ordnung, aller Aufbau falscher Feindbilder gegeneinander um Bruderstämme gegen Bruderstämme gegeneinander in Kriege zu hetzen, geplante Seuchen und Hungersnöte und Wasserverknappung, Verschleppung von Germanen und Deutschen in die Sklaverei, die heutige Verkrebsung, u.v.a.m. gehen auf ein- und dieselben Drahtzieher zurück: art-fremde, mischrassige Mosaische.

    Sie tun das seit 2600 Jahren und wurden immer wieder entlarvt und besiegt, so daß sich immer wieder germanische Blütezeiten entwickeln konnten, wie aus unzähligen uralten und alten und auch neuen Aufzeichnungen, Büchern und Schriften hervorgeht, die man seit 1945 bis heute versucht, vor dem deutschen Volk zu vertuschen.

    Die angeblich göttliche Auserwähltheit der Mischrassigen ist eine Erfindung von Moses, der etwa 600 v. Chr. der erste Führer der Mischrassigen war, der in der Bundeslade nicht göttliche Gesetze, sondern Sprengstoff mitführte, und mit Blutvergießen und Terror herrschte, sogar gegen sein eigenes „Volk“ der Mischrassigen.

    Das war in der Geschichtsschreibung mind. 800 Jahre lang wohlbekannt und ist gut erforscht.

    Rassenvermischung schändet heilige Naturgesetze. Ebenso wie Inzest und Kinderschändung. Was auch heute jeder Bienenzüchter, Pferdezüchter und sonstige Züchter weiß, aber in den Schulen planmäßig unterschlagen wird: Rassemischlinge weisen häufig geistige, seelische und auch körperlichen Mängel , Abartigkeiten, und bösartigen Charaktere auf, die mit angeborenen üblen Neigungen zu grundlosem unbändigem triebhaftem Hass, grundlosem Rachedurst, Blutgier, Heimtücke, Hinterlist, Lügenhaftigkeit, Süchten, ungehemmtem Materialismus, Betrug, Blutgier, Grausamkeit, auffallen, spätestens ab der zweiten Generation. Das war in Germanien längst wohlbekannt, und deshalb wurden die Stämme durch beste Aufklärung, hohe Gesittung, bewachte Grenzen und Heiratsschranken vor Rassevermischung geschützt. Sie galt in Germanien 30 Jahrtausende lang als schwerste Blutschande.

    Ein solcher Rassemischling war Moses. Moses begründete die mosaische bolschewistische „Religion“, die keine ist, sondern ein erfundener und durch nichts begründeter Auserwähltheitsdünkel, der den mischrassigen heutigen, meist khazarischen Juden von Geburt an eingetrichtert wird und u.a. dazu dient, Rassemischlinge (die von Natur eher materiell eingestellt sind, während sie selten Wahrheitsliebe und Gerechtigkeitssinn und Forschergeist in sich haben) zu benutzen, um homogene gute Völker reiner Rassen zu vermischen, zu verderben und zu vernichten, unter Regie der 666 obersten mosaischen Geistlichen, Satanisten, Kabbalisten, darunter auch okkulte Kindermörder. Indem diese homogenrassigen Stämme und Völker unterwandert wer-den in den Schlüsselstellen, seelisch-geistig bevormundet werden, entrechtet, verknechtet, bestohlen und ausgebeutet werden, und schließlich ganz vernichtet werden, unter religiöser Maske. Dafür darf das materiell eingestellte Mischrassentum als bol-schewistische Nomenklatura zunächst gut mitverdienen und wird mit Privilegien und Würden versorgt, solange es dafür gebraucht wird, je mehr mitverdienen, je näher man an den obersten 666 Skrupellosesten ist.

    Moses machte sich also zum ersten Führer der Rassenmischlinge, die sich, durch Be-trug an den zwölf Stämmen Israels danach selbst jüdisches Volk nannten, obwohl sie nicht das jüdische Volk waren.

    Die zwölf Stämme Israels waren germanische Stämme im Land Kanaan, nämlich die 12 Stämme des germanischen Tyrkreises, die heutigen Palästinenser. Israel besteht aus Is = Isis, Ra = Sonnenrecht, El = der germanische Allvater el Eleion).
    Die Astronomie war in Germanien hoch entwickelt. Man berechnete bereits genauestens den Lauf der Gestirne, den Kalender u.v.a.m.

    Das als heilige angesehene reinrassige Volk war das germanischstämmige palästi-nensische Volk im Lande Kanaan, und alle reinrassigen Völker und Rassen.

    Moses mißbrauchte das germanische Runenschild, machte es zum Davidstern der Mischlinge, und fälschte fortan die Geschichte, machte Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern. Und versuchte, die von den Reinrassigen aufgebauten Gebiete zu erobern und einzunehmen, durch Völkermord. Das ist seitdem und bis heute der ganze Sinn und die ganze „Religion“ des heutigen Judentums, wie aus dem Talmud, Sohar und Alten Testament, gut ersichtlich. Das alte Testament wurde verbrecherisch der Bibel zugefügt, und ist das Gegenteil des Urchristentums. Und auch das Neue Testament wurde unzählige Male gefälscht, und hat mit der Urbibel nicht mehr viel gemein, wie auch die heutigen Funktionäre der Christentums (und auch aller anderen Glaubensor-ganisationen) seit der Zwangschristianisierung Germaniens weitgehend aus misch-rassigen Juden bestehen, die sich nur als Christen ausgeben (wie von Rabbinern im 15. Jhdt. geraten), aber als Juden fühlen.

    Mit Terror und mit dem Sprengstoff, den Moses in der Bundeslade vor sich hertragen ließ, und den er und seine engsten Vertrauen in der für andere verbotenen Stiftshütte produzierte, führte er ein Schreckensregime, sogar über die seine eigenen Anhänger , die Mischrassigen.

    Diese mosaischen Terror-Regime richten sich auch gegen die Mehrheit der heutigen Juden selbst, egal ob sie sich als Juden zu erkennen geben oder nicht.

    Mosaische Regime basieren auf den von Moses begründeten mosaischen teuflischen Gesetzen des ungehemmten Materialismus, Satanismus, Kabbalismus, Terrorismus gegen die angestammten unvermischten Völker, und auch gegen die Juden, und aller Gegner eines solchen bösartigen Terror-Systems, zugunsten weniger Oligarchen und ihrer höchsten Dienstleister. Es beruht auf Bevormunden, Bestehlen, Ausbeutung und Verknechtung der rechtschaffen Arbeitenden.

    Wer sich auf diesen § 130 beruft, will aus Lüge Wahrheit machen und hat sich selbst entlarvt als irregeleiteter, sich auserwählt fühlender Dienstleister der mosaischen Mafia.

    Denn § 130 ist ein mosaisch erzwungener §, um die 666 innersten mosaischen meist khazarischen Völkermörder und Geschichtsfälscher (Oberste von Glaubensorganisa-tionen und Hochgradfreimaurerischen Organisationen, welche die mafiösen Eigentü-mer von ergaunerten Massenmedien, Banken, Versicherungen, Ölkonzernen, Was-serversorgung, Energieversorgung, Nahrungsmittelkonzernen, Militärindustriekom-plex, ja ganzer Länder, Häfen, Krankenhausketten usw. sind) gegen die ausgebeuteten Völker zu schützen.

    Diese Dienstleister sind meist ebenfalls mischrassig, da Mischrassige keine starke in-nere Stimme von Wahrheitsliebe, Gerechtigkeitssinn, Ehre, Gemeinnutz vor Eigen-nutz, Idealismus, in sich verspüren, sondern nur bedacht sind auf die äußere Maske von Gutmenschentum und Seriosität, aber gleichzeitig für lukrativen Posten, Karriere, Geld, Eigennutz, Macht, Ansehen, Würden und Privilegien, bereit sind zum Mitmachen und Vertuschen von Zersetzung ganzer Völker, Kriminalität gegen ganze Völker, Mord, Völkermord, okkultem Kindermord, Geschichtsfälschung, Zensur, Meineid, Diebstahl, Schändung von Gesundheit und Kultur und Sprache ganzer Völker, kriminellen Geheimprivatisierungen des Volkseigentums in die Hände von mosaischen Mischrassigen, Zinswucher, Umerziehung, Gendering, Skrupellosigkeiten und Drei-tigkeiten aller Arten, Propaganda für Greuellügen. Auch neigen Mischrassige zu Süch-ten, Abartigkeiten, Maßlosigkeiten, niedersten und gemeinsten Triebkräften, Quälerei-en, Mord und Selbstmord, was, gepaart mit dem Auserwähltheitsdünkel, eine verbre-cherische leicht erpressbare und leicht korrumpierbare Mischung ergibt. Diese Dienstleister läßt man nun umso besser mitverdienen, Karriere machen, und mit Ver-dienstkreuzen auf Gegenseitigkeit ehren, je nützlicher sie der innersten 666er-Mafia sind.

    Der ermordete Mark Lombardi, Hans-Jürgen Krysmanski (Hirten & Wölfe), Werner Rügemer (Rating Agenturen) und viele andere haben diese Machtstrukturen sehr gut erforscht, andere auch schon in vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden.

    Im Gegensatz dazu steht das art-eigene deutsche vorchristliche Odalsrecht, das im Nationalsozialismus in breiten Ansätzen bereits neu geschaffen wurde, wie auch das germanische ausbeutungsfreie, zinsfreie Gesellschaftsrecht, und die Sonnen- und Na-turheiligtümer mit der Erforschung der Naturgesetze. Diese Erforschung der Naturge-setze war die germanische Religion, welche vor der blutigen, grausamen, insgeheim jesuitisch-jüdischen Zwangschristianisierung mind. 30 Jahrtausende lang galt und durch breite Ausgrabungen, Sprachforschungen und Volksaufklärung darüber in der Hitlerzeit wieder belebt wurde. Sowie der art-eigene deutsche „Gemeinnutz vor Ei-gennutz“ in den germanischen und deutschen Hochkulturzeiten, die u.a. Wilhelm Teudt gut erforscht hat (Die deutsche Sachlichkeit, Deutsche Heiligtümer) oder die Monatsschrift Odal, oder die Bücher von Walther Darré (z.B. Neuordnung unseres Denkens), und Millionen und Abermillionen weitere aufklärende Buchtitel und Lehrbü-cher, die das jesuitische und freimaurerische mosaische Judentum seit 73 Jahren trachtet, völlig verschwinden zu lassen oder verzerren zu lassen.

    Das Programm des Nationalsozialismus bestand aus dieser ausbeutungsfreien, bei-spielhaften, art-eigenen, urgermanische und urdeutsche Gesellschaftsform, die die Facharbeiter und Handwerker und alle mit Kopf und Hand ehrlich und volksnützlich arbeitenden Rechtschaffenen und Anständigen schützt vor Ausbeutung durch wenige Skrupellose und deren Dienstleister.

    Um dieses Programm des Nationalsozialismus zu verhindern, und das eigene mühe-lose Absahnen der Arbeit anderer zu sichern, erklärte das mosaische Judentum ja bereits 1933, sofort nach Machtergreifung Hitlers, Deutschland den Krieg, in großen Presseanzeigen. Aufgrund der großen Zufriedenheit des breiten deutschen Volkes der Facharbeiter, Handwerker und sonstigen anständigen Hand- und Kopfarbeitenden mit diesem Progamm in den Jahren1933-1939 gab es in nahezu allen verknechteten Völkern Millionen, die sich sehnten nach diesem ausbeutungsfreien System, und es bestand die Gefahr für die mosaischen Ausbeuter, daß dieses System in anderen Völker Schule machte und die Ausbeuter um ihre mühelosen Pfründe brachte. Genau deswegen wurde mit Greuellügen gegen Hitler und gegen das breite deutsche Volk der zweite Weltkrieg gegen das deutsche Volk erzwungen, jede Friedensbemühung Hitlers vereitelt, der Krieg verlängert und von 1939-1951 ein talmudischer Völkermord an germanischstämmigen Deutschen, germanischstämmigen Russen, germanischstämmigen Franzosen, germanischstämmigen Polen, germanischstämmigen Ukrainern, und vielen anderen Germanischstämmigen und deren Unterstützern verübt, und ge-nauso an jüdischen Anhängern Hitlers und an ausländischen Anhängern des nationalsozialistischem Beispiels. Es gab in allen Ländern hunderttausende, die das nationalsozialistische ausbeutungsfreie System für ihr Land wünschten. Das wollten die mosaischen obersten jesuitischen und hochgradfreimaurerischen Ausbeuter um jeden Preis verhindern.

    Wahrheit gibt es nur eine. Ich will die Wahrheit verteidigen, und das Gute, Wahre, Reine und Echte. Wie es Millionen Deutsche heute tun. Und auch mehr und mehr Juden, die nicht mehr mit den Lügen leben wollen und die Irreleitung durch den Auserwählt-heitsdünkel erkennen.

    Mir ist bekannt, daß seit Kriegsende 1918, und bis 1932, und erneut seit 1945 bis 1951, und länger, Blutsdeutsche aus Regierung, Ministerien, Presse, Rundfunk, Bib-liotheken, Medien aller Arten, Druckereien, Banken, Beamtentum, Lehrerschaft, öf-fentl. Dienst, Hochschulen, Lehrberufen, Ärzteschaft, Apothekerschaft, usw. entfernt und durch mischrassige Ostjuden ersetzt wurden. Auch darüber gibt es unzählige Schriften (z.B. Hochschullehrer klagen an von Herbert Grabert von 1951).

    Was die Nomenklatura (Oligarchen, Beamtentum, Geheimdienste, Polizei, Militz, Jus-tiz, Propaganda) im Auftrag dieser 666 der Mafia z.B. in Russland für einen Völker-mord an den germanischblütigen Russen westlich des Urals verschuldet hat, das hat der Friedensnobelpreisträger von 1970, Alexander Soltschenizyn, in seinen Büchern beschrieben. Hier seine wichtigste Aussage:

    „Ohne Juden hätte es den Bolschewismus nie gegeben.
    Für einen Juden ist nichts beleidigender, als die Wahrheit.
    DIE BLUTDÜRSTIGEN JÜDISCHEN TERRORISTEN HABEN IN RUSSLAND
    ZWISCHEN 1918 UND 1957 SECHSUNDSECHZIG MILLIONEN MENSCHEN ER-MORDET.“~
    Alexander Soltschenizyn, Friedensnobelpreisträger und Patriot

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Sind Sie Jude? Oder dem Judentum hörig? Und wenn ja, möchten Sie das wirklich weiter sein, ein Dienstleister der Hochgradmafia?

    Oder vertreten Sie deutschen Geist, den Mathilde Ludendorff (1877 – 1966) mit ihren Deutschen Mahnworten so ausgedrückt hat:

    Sei wahr!
    Sei zuverlässig!
    Sei stolz!
    Sei stark!
    Sei furchtlos!
    Sei beherrscht!
    Sei bewusst deines Blutes!
    Sei Hilfe dem Edlen!
    Sei Vernichtung dem Bösen!
    Sei herz-eigen dem Volke!
    Sei Feind seinen Feinden!

    Bitte finden Sie beiliegend die Seiten 3-4, 186-187, und 246-277 aus dem Buch „Spiegelbild der Weltgeschichte“ von Walter Sommer, vielleicht auch für Sie ein Schlüssel zu Urtexten, wie all diese teuflischen Völkermorde ganzer Hochkulturen be-gannen, denn darin ist nachgewiesen (wie in zehntausenden weiteren alten, uralten und auch neueren Büchern und Schriften, seit 2000 Jahren der Nachwelt immer wie-der zahlreich hinterlassen wurden), daß nicht das Mischlings-„Volk“ das gute,
    „göttliche“ Volk war, sondern die verschiedenen germanischblütigen Stämme.

    Goten bedeutete die Guten.

    Weil diese über mehr als 600 Generationen homogen und reinrassig geblieben waren und sich dadurch, von Generation zu Generation auf den Erfahrungen und Errungen-schaften der vorhergehenden aufbauend, höher entwickelte und eine germanische im Weltvergleich einmalig hoch entwickelte ausbeutungsfreie Gesellschaftsform mit freiem Bodenrecht, zinsfrei, mit Sonnen- und Naturreligiosität, eine weltweit bekannte und angesehene gerechte und friedvolle Hochkultur schufen, ein Paradies auf Erden nicht im Jenseits (ganz ohne Aberglauben an Teufel, Hexen, Ketzer, Jenseits), das beispielhaft, segensreich, friedvoll, aufbauend und heilend auf die ganze Erdkugel wirkte.

    Germanien reichte von Island bis Palästina. Und von Spanien bis zum Ural. Germanen heirateten früh, waren kinderreich, hatten 10-20 Kinder. Germanischstämmige begründeten Hochkulturen in der ganzen Welt, u.a. waren Sumerer, Etrusker, Altgrie-chen, Altrömer, und auch Russland urgermanische Gründungen. Auch die Mayas, In-kas, Azteken, Japanische und Chinesische Hochkultur unter Konfuzius, der auch ein Germane war, und die japanische Hochkultur wurden unter germanischer Führung zu Hochkulturen.

    Die Ursprache der Menschheit waren die altdeutschen Dialekte der in großen Grup-pen friedlich Neuland suchenden germanischen Jungmänner, die mit entsprechender Anzahl von germanischen Jungmädchen durch andere germanische Stämme hin-durch zogen und friedlich Neuland suchten, ohne andere zu bekriegen oder zu ver-sklaven. Das alles ist in zahlreichen Büchern gründlich erforscht, und hat sich trotz der mafiösen, mosaischen, jesuitisch-hochgradfreimaurerischen Zensur immer wieder verbreitet.

    Die Ursprache der Menschheit war altdeutsch in seinen verschiedenen Dialekten, je nachdem, von welchem Stamm in Germanien die germanischen Jungmänner und Jungmädchen ausgezogen waren, um Urwald zu roden, Sümpfe trocken zu legen und Moore fruchtbar zu machen, Wüsten zu bewässern, und unzählige neue Rundlings-dörfer nach germanischer art-eigener Art zu gründen. (Bücher: Weltbilderschütterung von Erhard Landmann, Der germanische Ursprung der lateinischen Sprache und des römischen Volkes von Prof. Ernst Jäkel von 1830, Historie der teutschen Sprache von Egenolff von 1735 u.v.a.m.). Die russischen Städte heißen heute noch gorod, was von „gerodet“ stammt. Oder die Stadt Moskau bedeutet moosige Aue. Vieles solches geht aus uralten Wörterbüchern hervorgeht, die deswegen Milliarden-Tonnen-Weise mo-saisch gestohlen wurden und unterdrückt werden seit 1945.

    Moses führte die babylonische Sprachverwirrtung herbei, und seine mosaischen Nachfolger erfanden die verschiedenen Religionen, Glaubensorganisationen und Sprachen, heutzutage auch die NGOs (Nichtregierungsorganisationen, „Menschen-rechst“organisationen, die das Gegenteil sind) um Stämme identischer Rassen von-einander zu trennen, falsche Feindbilder aufzubauen, und in Kriege gegeneinander zu hetzen, künstliche Grenzen zu schaffen, die keine Rassen und gewachsenen Ethnien berücksichtigen, sondern zusammengehörenden voneinander trennen und nicht zu-sammengehörende zwangszuvermischen, um absichtlich und planvoll Bürgerkriege und Kriege zu betreiben mit Millionen von Toten.

    Ich will nicht sagen, das auserwählte Volk, aber das gute Volk, das Lichtvolk, das Volk, welches Heil und Segen und Aufbauendes, Wahres, Gutes, Schönes, Ideales, Reines, Echtes, Ehrliches, Weistümer, zu anderen Völkern brachte und dabei die Na-turgesetze achtete und schützte, war das germanischblütige Volk, das über mind. 30.000 Jahre lang weitgehend blutrein geblieben war. Genau deswegen wird diese Blutreinheit seit 1945 und bis heute, verstärkt noch heutzutage, planmäßig zerstört, auf teuflische Art und Weisen.

    Auch Jesus war germanischstämmig. Genau deshalb wurde er auch in einem politi-schen Prozess ans Kreuz geschlagen, mit einer Dornenkrone verhöhnt und besudelt, und trotz seiner Unschuld schlechter behandelt als die Mörder neben ihm, nur weil er die Wahrheit sagte. Genau wie in den heutigen Prozessen, die von insgeheimen mo-saischen, oder Irregeleiteten Auserwählten angestrengt werden gegen Deutsche, die die geschichtliche Wahrheit der Jahre 1914-1951 vertreten.

    Sie, sehr geehrter Herr Oberststaatsanwalt Armin Zuber, und ich, und Millionen Deut-sche, und natürlich die mind. 6 Millionen Juden in Deutschland, die sich seit 1945, vie-le schon seit 1918, manche auch schon seit vor dem 1. Weltkrieg, als Deutsche und als Christen ausgeben, sich aber einzig und allein als das auserwählte Volk fühlen, wissen sehr genau, das unzählige jüdische Kinder in den KZs geboren wurden und bestens versorgt wurden, daß jüdische Kranke in den KZs ärztlich behandelt und ge-heilt wurden, daß jüdische Jugendliche in den KZs beruflich ausgebildet wurden z.B. zu Maurern, und daß kein einziger Jude in KZs vergast wurde.

    Genau umgekehrt war es! Ein Völkermord an ca. 47 Millionen Deutschen, durch Schuld freimaurerisch-jesuitischer kommunistischer mosaischer Juden, in den Jahren 1914-1951 an Deutschen fand tatsächlich statt. 15 Millionen im 1. WK, 18 Millionen im 2. WK, und mind. 14 Millionen nach Kriegsende 1945-1951 z.B. in den Rheinwiesenlagern(Bücher: Verschwiegene Schuld von James Bacque, Der geplante Tod von James Bacque, Der geplante Volkstod von Jürgen Graf). Darüber gibt es zehntausende von Büchern und Schriften, die das hieb- und stichfest beweisen. Während maximal 200.00 Juden in den KZs umkamen, aber nicht durch deutsche Schuld, sondern durch Seuchen, die aufgrund jüdisch befohlener Zerbombungen deutscher ziviler Versorgungs-einrichtungen die Versorgung und Seuchenbekämpfung verhinderten.

    Rest des Briefes folgt in mehreren Teilen

  7. thom ram stellt oben folgende Frage: Wie kam es dazu, dass die Mehrzahl der Bevölkerung mitmacht?
    Die Antwort, die er oben darauf gibt, ist falsch.

    Nicht die Mehrzahl der Bevölkerung macht mit, sondern die Mehrzahl der Juden machen mit. Unser riesiger Denkfehler als nachkriegsgeborene Deutsche ist, daß wir unsere Mitmenschen von vornherein als Deutsche ansahen.

    Ab Kriegsende des ersten und auch des zweiten Weltkriegs gaben sich Juden, die allesamt quicklebendig waren (bis auf maximal 200.000, die an Seuchen umgekommen waren, am Ende des Krieges, als die Versorgung aufgrund der jüdisch befohlenen Luftangriffe auf zivile Versorgungseinrichtungen zusammenbrach, wie auch Deutsche an Seuchen starben) überhaupt nicht mehr als Juden zu erkennen, sondern gaben sich betrügerisch und lügnerisch als Deutsche UND als Christen aus, zum Schein, ohne jedoch ihr talmudisches und mosaisches, zionistisch-kommunistisch-bolschewistisches Bekriegen des echtdeutschen Volkes und alles Deutschen zu beenden. Unter Regie der Kirchen und Freimaurer schleusten diese Ostjuden (Khazaren, keine Semiten) noch Millionen weitere Ostjuden ein, die sich als „deutsche Flüchtlinge“ und als „deutsche Vertriebene“ ausgaben. In Wirklichkeit waren es nicht selten Mörder der echtdeutschen Vertriebenen und der echtdeutchen Flüchtlinge, denn die wenigsten echtdeutschen vertriebenen und Flüchtlinge erreichten restdeutschen Boden lebendig .

    Nach Kriegsende 1945-1951 wurden nach den Untersuchungen des Historikers James Bacque noch mindestens 14 Millionen deutsche Kriegsüberlebende Deutsch, und zwar wehrlose Zivilisten, deutsche Männer, auch deutsche Verwundete, deutsche Frauen, deutsche Kinder, deutsche Säuglinge,deutsche Greise, und sogar deutsche Neugeborene und deutsche Schwangere bei der Geburt ihrer Kinder, absichtlich und systematisch ermordet, oft talmudisch zu Tode gequält.

    Das insgeheime Judentum in Deutschland seit der Nachkriegszeit besteht fat vollständig aus khazarischen Ostjuden, also keine Semiten.

    Und diese bekriegen uns Echtdeutsche bis heute.

    Es sind keine Deutschen, die sich selbst bezichtigen, angeblich einen Völkermord an Juden begangen zu haben. Es sind insgeheime Juden, die das deutsche Volk besudeln, die politische Justiz ausüben (die einzig und allein gerechtgertigt ist bei Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat). Genau diesen Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat gegen das echtdeutsche Volk begehen die insgeheimen kommunistisfch-bolschewistischen und zionistischen Juden, welche Medienleute sind von Fernsehen, Rundfunk, Verlagen, Presse, Druckereien, Bibliotheken, Bertelsmann usw., sowie Mönche, Nonnen, Pfaffen und Logenbrüder und -schwestern sind, bei den evang. und kath. und freikirchlichen Kirchen, Klöstern, Orden, Diakonie, Caritas, Missionswerken, Freimaurerlogen und bei den freimaurerischen Unter-Organisationen wie Soroptimist, Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Service clubs, Round Tables, Kiwanis usw. und als Minister, Ministerialbeamte, Regierungsbeamte, Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, Landräte, Bürgermeister, Stadträte, Unternehmer, Ärzte, Apotheker, Hochschullehrer, Lehrer, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Anwälte, Richter, Staatsanwälte, Schlüsselstellungen einnehmen, in Sonderdezernaten bei Polizei und Kripo,, Sondergerichtsabteilungen, Zensurstellen (vertarnt als angeblicher“Jugendschutz“ oder als angebl. „Menschenrechtler“ usw.)

    Die Nachkriegsregierungen bis heute und alle anderen insgeheimen Juden wissen sehr genau Bescheid, daß die angebliche Vergasung der Juden eine jüdische Geschichtsfälschung ist. Sie haben soviel Völkermord am deutschen Volk auf dem Kerbholz, soviel Diebstahl deutschen Eigentums, ganzer Anwesen, geistigen Eigentums, Hinauswerfen deutscher Wissenschaftler, Hinauswerfen deutscher Beamter, Hinauswerfen deutscher Hochschullehrer, Verunmöglichen daß nach Kriegsende Deutsche studieren durften und daß Deutsche Polizist, Richter, Staatsanwalt, Ingenieur, usw. werden durfte.

    Lest die Bücher der Wahrheitskämpfer (Revisionisten genannt) und lest nichtkirchliche Originalbücher aus den 14 Jahren nach dem 1. Weltkrieg 1918-19132 und aus den 10 Jahren unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg, und lest nichtkirchliche Bücher aus der Hitlerzeit. All diese werden insgeheim jüdisch mit Macht und Gewalt unterdrückt werden bis heute, sind aber auffindbar, wenn man zäh sucht.

    Nur in der Hitlerzeit und in der Bismarckzeit wurde das deutsche Volk geschützt vor diesen heuchlerischen, lügenhaften, betrügerischen Zionisten und Bolschewisten und Kommunisten, die jüdischen Mischlingsblutes sind.

    Klöster und Orden und evang. und kath. und freikirchl. Kirchen (und auch islamische Moscheen und ihre Imame) bestehen aus Ostjuden und auch die engsten Kreise drumherum incl. Asylantenhelferkreise, sowie Diakonie und Caritas, sind meist insgeheime Juden. Die evang. und kath. und freikirchl. Kirchen sind die zionistisch-kommunistische Schutzmacht der Juden und der Kern des Judentums, genauso wie die freimaurerischen Organisationen und Unterorganisationen Ostjudentum sind. All diese sind wahrheitstodfeindlich, und zwar seit der blutigen, grauenhaften Zwangschristianisierung unserer deutschen Vorfahren, der Germanen.

    Niemals hat das deutsche oder germanische Volk andere Völker versklavt. Es war genau umgekehrt: Deutsche Männer, Frauen und Kinder wurden als sog. „Weißes Gold“ von Klöstern und Freimaurern in die Sklaverei verschleppt, jahrhundertelang, bis ins 18. Jhdt. Dazwischen gab es immer wieder Zeiten der Blüte, wo das germanische und deutsche Volk sich befreien konnte von den jüdischen Unterwanderern und wo die Aufklärung über deren Machenschaften frei erfolgten konnte, z.B. die Zeit von Mozart, Schiller, Lessing, deswegen wurden diese 3 und viele viele andere deutsche Geistesgrößen auch jüdisch ermordet.

  8. „Bleidigung“ und „Holocaustleugnung“ haben juristisch einen ähnlichen Stand, weil sie beide überhaupt gar nicht straffähig sind (nulla poena sine lege) und trotzdem immer wieder bestraft werden. Allerdings normalerweise nur sehr selektiv, nämlich um unliebsame Personen auszusortieren. „Beleidigung“ kommt zwar im Gegensatz zu „Holocaustleugnung“ im Strafgesetzbuch als Vokabel vor, bleibt aber nur eine leere Worthülse, weil die zwingend notwendige Bestimmtheit fehlt. Ein Überblick:

    1. Beleidigungs-Prozesse sind bereits an sich immer unheilbare „Verbrechen“ (Bert Steffens), weil sie gegen das Bestimmtheitsgebot verstoßen.
    2. Um trotzdem zu bestrafen, beruft sich die Justiz auf ein illegales Richterrecht, d.h. der Richter wird selbst zum Gesetzgeber, indem er den leeren Rechtsbegriff „Beleidigung“ füllt.
    3. Diese Festlegung von Beleidigung geschieht – zumindest beim ersten Fall – immer im Nachhinein, während die Strafbarkeit einer Handlung zwingend im Vorhinein bestimmt sein muss.
    4. Das BVerfG erklärt (cf. Claus Plantiko), „der Begriff der Beleidigung habe durch >100jährige und im Wesentlichen einhellige Rechtsprechung einen hinreichend klaren Inhalt erlangt, der den Gerichten ausreichende Vorgaben für die Anwendung an die Hand gibt und den Normadressaten deutlich macht, wenn sie mit einer Bestrafung wegen Beleidigung zu rechnen haben.“ Allein im Jahr gab es über 200.000 Beleidigungsprozesse, d.h. der „Normadressat“ muss zig Millionen Urteile studieren, um sich „einen hinreichend klaren“ Begriff machen zu können, womit er andere beleidigt.
    5. Diese „Rechtsprechung“ ist allerdings nur „im Wesentlichen einhellig“, d.h. vollkommen widersprüchlich. Sogar ein- und dieselben Begriffe (z.B. „Idiot“) werden mal bestraft, mal nicht.
    6. Diese Widersprüchlichkeit und damit rettungslose Unbestimmtheit wurde vom BVerfG sogar ausdrücklich für verfassungsgemäß erklärt: Z.B. Begriffe wie „Dummschwätzer“ oder „durchgeknallt“ können unanfechtbar mal strafbar sein, mal nicht.
    7. Und selbst wenn ein Urteil unanfechtbar als „verfassungsrechtlich nicht haltbar“ resp. als mit „verfassungsrechtlichen Fehlern“ behaftet aufgehoben wird, können die damit unanfechtbar endgültig als unschuldig erklärten Opfer der Beleidigungs-Justiz weiterhin unentschädigt bleiben: Sie werden weiterhin als Straftäter verleumdet und erhalten erst recht keinerlei Wiedergutmachung.
    8. Die eigentlichen Rechtsbeuger, d.h. die notorischen Unrechtsprecher, werden nie bestraft; vielmehr werden sie animiert, weiterhin illegale Beleidigungs-Prozesse zu begehen und damit Unschuldige schwerstens zu schädigen. Speziell wer die notorischen Unrechtsprecher als notorische Unrechtsprecher bezeichnet, muss wiederum mit einer Verurteilung wegen Beleidigung rechnen.

  9. Wiedereinmal ist Wahrheit antisemitisch. Eine Beweisführung ist bei der Inquisition nicht notwendig, denn Fakten werden nicht gebraucht, sind sogar erheblich hinderlich, wenn das Urteil schon vorher feststeht.
    So hat sich zu den „Kommunistenschweinen“ ein weiteres Ferkelchen zugesellt, dass hier eine offensichtlich politisch gesteuerte Kampagne gegen eine Unbequeme, zu einer politisch korrekt tragbaren Endlösung bringt.

  10. ….keineswegs erstaunlich, das Ganze, doch in jedem einzelnen Fall auf das Neue tief bewegend. Wie ist es gekommen, dass Socherlei Irrsinn durchgezogen werden kann.

    Die Sprache der Frau Marianne Wilfert ist sagenhaft. Inhaltlich wie formal. Da spricht ein sehr klarer Geist, vom Herzen gesteuert.
    Heute ist es (noch!) möglich, dass solche Menschen zur Sau gemacht werden. Noch.
    Leuten wie einer „Richterin“ Schattner (nomen est omen) wird ihr Tun zentnerschwer vor die Füsse fallen, wenn nicht in dieser, so dann in späterer Inkarnation. So ist das nun mal.

    Ich ehre dich, guter Lokführer.

    1. Mein guter tom ram, die Frage wie es zu diesem Irsinn gekommen ist, ist sehr leicht zu bentworten. In einem ideologisch gesteuerten System wird zwangsläufig die Diskrepanz zwischen Ideologie und Realität immer gravierender werden. Ab einem bestimmten Punkt dieser Entwicklung beginnt das Konzept zu bröckeln und dann ist Hauptaufgabe aller Protagonisten diese Ideologie zu schützen. Begleitend mit dem Zerfall des Gesamtsystems wird dieser Schutz der Ideologie zunehmend militanter, beginnend bei verbaler Gewalt bis hin, letzlich, zu massiver physischer Gewalt. Recht und Gesetz sind in dieser Phase keinen Pfifferling mehr wert und werden gebeugt und gebrochen, wenn es der Schutz der ideologischen Stützpfeiler notwendig macht.
      Ein System, das nicht auf dem „was ist“ sondern auf einer Utopie gründet wird diesem Mechanismus immer folgen müssen, weil er intrinsisch ist. Wer die Gesetze der Natur ignoriert oder glaubt sie brechen zu können, wird früher oder später von ihnen aus dem Weg geräumt.

      1. Liebe Arabeske (welch schöner Nick),
        natürlich beleuchtest du eine Wahrheit. So wie du es sagst, so ist es.

        Doch zielt meine Frage nicht da hin. Was du beschreibst, ist Ausfluss tiefer liegender Ursachen, Ausfluss von Gedankenkonstrukten, welche vor Jahrhunderttausenden geschaffen wurden – oder noch viel früher. Das ist es, was ich verstehen möchte, und noch mehr: Wie kam es dazu, dass die Menschheit, im Schnitt genommen, mitmachte und auch heute, bittesehr, strammen Schrittes mitmacht (eine Frau Merkel hat Chauffeur. Er macht mit. Der Affenzoo an der umgeleiteten Spree hat Putzpersonal und Sicherheitsdienst. Diese Menschen machen mit. Journalisten, welche vom Affenzoo berichten machen mit.
        Chemtrailpiloten machen mit. Sämtliche Bankangestellten machen mit. Belegschaft von Monsanto Syngenta macht mit. Belegschaft von Nestlé macht mit.
        Und so fort.
        Sämtliche diese Menschen sind an den Weltverbrechen beteiligt, denn sie machen ihren Job im Dienste zerstörerischer Projekte.

        Wie kam es dazu, dass die Mehrzahl der Bevölkerung mitmacht?
        Jaja, wegen Frau und Kind, wegen Brotkorb. Blablabla. Um Frau und Kind zu ernähren diene ich in Grossverbrecherorganisation, klar, das macht man nun mal so.

        Vor 40 Jahren hat ein Chorsänger in unserer Kirche zack die Stelle gekündigt – er war Vater von fünf Kindern. Der Grund: Er arbeitete bei Kern, einer kleinen Firma für optische Geräte, bei Aarau gelegen. Er hatte spitzgekriegt, dass er in einen Arbeitsablauf für Zielgeräte für Kanonen eingebunden war. Er kündigte umgehend.

        Dieser Mann befand sich bereits ausserhalb der Mechanismen, welche Menschen eingepflanzt worden waren…..welche sich die Menschen einpflanzen liessen…..welche die hohen Selbste der Menschen bejahten – für eine grosse Erfahrung.

        …womit ich, stammelnd, den Versuch einer allerkürzest gefassten Antwort gestartet habe.

      2. Die Antwort auf Deine Frage ist Massenträgheit, im Sinne des Wortes. Die große Masse ist träge und schwimmt wie Plankton mit den Strömungen, selbst dann noch wenn es für sie unbehaglich wird.
        Erst wenn es existentiell wird, werden größere Massen sich der Richtung der Strömung gewahr, dann ist es aber oft zu spät.

      3. Arabeske, deine Antworten haben Gültigkeiten. Sie könnten an Universitäten doziert werden, und die Studenten hätten das Gefühl, etwas Wichtiges verstanden zu haben…dabei sind sie von der zentralen Frage lediglich abgelenkt und mit Brosamen abgespeist worden.

        Ich vermag offenbar nicht, dir meine Frage verständlich zu machen.
        Kein Problem ist das.

        Mit gutem Gruss, Ram

      4. Der andere Teil der Frage beantwortet sich damit, das all diese ideologischen Konstrukte, angefangen bei der jüdischen Hybris von irgend etwas auserwählt zu sein, über den Katholizismus, bis hin zu Sozialismus und Kommunismus, kollektivistische Strukturen sind, dazu geeignet eine sich selbst absondernde und überhöhende Gruppe leistungslos durch ein Kollektiv zu nähren und zu mästen, bis hin zum Kollaps der kompletten Struktur.

      5. @arabeske654… ich sehe den Pfad, den dieses Ideologen- und Lügensystem gehen wird, ebenfalls als vorgezeichnet an. Dazu muß man kein Einstein sein. Man kann in der Geschichte unzählige Beispiele für die Fälle „Ideologie“ und „Repression“ und „Verlogenheit“ finden.
        Wer mag, kann bei Sodom und Gormorrha oder im 2. Tempel anfangen oder eben gleich an „spätrömischen Dekadenz“ denken.
        Hier kommt wieder alles zusammen. Für mich sind wir bei 2,5 von 3 möglichen Punkten (aus der vorgenannten Aufzählung). Das ist eine Punktezahl, die immer ausreichend war, um den jeweiligen Laden auseinanderfallen zu lassen – in aller Regel nicht, ohne vorher ordentlich einen auf Blutbad zu machen. Oft waren schon 2 Punkte in dieser Hinsicht ausreichend.
        Aber warum fahren wir immer schneller in Richtung Wand?
        Wenn die Geschichte so zahlreich Beispiele dafür bietet, daß man eine Gesellschaft mit Problemen mit den praktizierten Kochrezepten aus einem anderen Jahrtausend nicht aufrecht erhalten kann… warum tritt der Lokführer auch noch auf’s Gas in Richtung Wand? …ohne jede Aussicht auf das eigene, politische Überleben …warum also?
        Ist das ein Hinweis darauf, daß hier die „Arroganz der Macht“ am Werk ist? Ist es Borniertheit in Kombination mit selbstverstärkender Eigen- und Gruppen-Indoktrination an der Grenze zum Cäsarenwahn, zu pathologischen Formen?
        Ist dieses Handeln die Folge der in seiner Dimension fast unfaßbaren, gezielt erzeugten, geschichtlichen und politischen Unwissenheit – eben auch bei den Leuten, die heute unsere Regierung miemen? Totalausfall.

        In erster Näherung scheint mir die Beschuldigung nicht als sachlich, sondern eher als von böswilligen Ideologen zusammengeschustert. Das hört man inzwischen ja öfter von der politischen Justiz bzw.: alle Texte dieser Art, die ich gelesen habe, waren in dieser Hinsicht immer gleich.
        Die Stichhaltigkeit und Faktenbezogenheit erhebt sich kaum über das Niveau von: … die Nachbarin hat gesehen, wie sie bei Vollmond wie ein Wolf gejault und dabei Beschwörungen gemurmelt haben. Sie sind eine Hexe.
        Gestehe! Gestehe! Gestehe!

        Ein Gutmenschen-Bundesbürger kann sich wahrscheinlich nicht mal vorstellen, daß solcher Unsinn, solches Unrecht von unserer (unabhängigen, sachgerecht arbeitenden) Justiz getrieben wird.
        Leider gerät dabei die Justiz als Ganzes in Verruf. Ihre moralische Autorität wird auf dem Altar der amtierenden Ideologen geopfert – für nichts. Kippt die Autorität der Justiz auf noch, ist hier alles zu spät. Dann fegt es die aktuellen Politik-Darsteller und deren Ideologie hinweg. Und diese Leute tun derzeit alles dafür, daß dieser Zeitpunkt möglichst schnell kommt. Man kann es kaum fassen.

Kommentar verfassen