Dr. Hans Berger ist Ihr Fall Yücel, Herr Kurz! – offener Brief

Auch in Österreich werden Deutsche schikaniert, terrorisiert und nach jüdisch-bolschewistischer Regie in den Kerker, oder die Psychatrie gesteckt. Vor dem Hintergrund, dem gerade laufenden Inquisitionsprozesses gegen die Geschwister Schaefer, in München, sollten wir auch den Kampf der Anständigen in Österreich unterstützen.

Dr. Hans Berger ist Ihr Fall Yücel, Herr Kurz!

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Kurz,

seit dem 1. Juli führen Sie die Ratspräsidentschaft in der EU. In einer Grundsatzrede im Straßburger Europaparlament haben Sie am 4. Juli besonders auf den Schutz der Menschenrechte hingewiesen. Auf Ihrer Internetseite betonen Sie, dass Österreich „gemeinsam mit der EU jährlich in hunderten Fällen für den Schutz bedrohter Einzelpersonen in allen Teilen der Welt interveniert“.

Warum intervenieren Sie nicht für Ihren Landsmann Dr. Hans Berger (76), der seit dem 20. Dezember 2016 ohne Anklage im Wiener Landesgefängnis eingesperrt ist?

Man wirft Dr. Berger vor, eine kriminelle Vereinigung geführt zu haben, die „Europäische Aktion“, eine gewaltfreie politische Gruppe, von der die Schweizer Behörden sagen, dass von ihr keine Gewalt ausgehe und deshalb auch nicht gegen sie ermittelt werde.

Hier gibt es eine klare Parallele zum Fall des Journalisten Deniz Yücel, der nach einem Jahr Haft in der Türkei, im Februar dieses Jahres frei gelassen wurde. Yücel wird in der Türkei vorgeworfen, „Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung“ zu betreiben.

Yücel ist in Freiheit, Dr. Berger weiterhin in Haft! Ist die Türkei rechtsstaatlicher als Österreich?

Dr. Berger drohen 10 Jahre Haft – aufgrund des „Verbotsgesetzes“, jenes Relikts aus der Besatzungszeit, das mit skrupellosen und politisierten Richtern und Staatsanwälten zum Mordinstrument verkommt.

Herr Bundeskanzler Kurz, sie werden nun jeden Tag mit dem Fall Berger leben müssen – ein schweres Verbrechen gegen die Menschenrechte – vor Ihrer Haustüre!

Ihre Kabinettskollegen Kickl und Moser sind über den Fall Berger informiert und trauen sich offenbar nicht zu entscheiden. Bitte lassen Sie die Menschenrechte auch in Österreich gelten und Dr. Hans Berger umgehend frei!

Mit freundlichen Grüßen

Roland Wuttke

(Gefangenenhilfe Europa)












Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

6 Gedanken zu „Dr. Hans Berger ist Ihr Fall Yücel, Herr Kurz! – offener Brief“

  1. Ich habe erfahren, daß Dr. Hans Berger in der U-haft verstorben sein soll. Wer hat nähere Informationen über das plötzliche Ableben von Dr. Hans Berger…

    1. Mir liegen nur diese Infos vor. Ich kannte ihn nicht persönlich.

      1) Wie bereits per SMS vorausgeschickt, überbringe ich die Nachricht vom Ableben von Dr. Hans Berger, der nach einem Schlaganfall ins Koma gefallen und kurz darauf verstorben ist. Als er am Mittwoch wegen des Schlaganfalls ins Spital überstellt worden war, war er bei einem Besuch bereits nicht mehr ansprechbar.
      Freitags wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet.
      Laut Auskunft hatte er bei einem Besuch 14 Tage zuvor einen gesundheitlich guten Eindruck hinterlassen. Doch sind die Umstände in der Justizanstalt wahrlich nicht die besten. Saunaartige Hitze im Sommer in den Zellen mit Böden aus schwarzer, aushärtender Chemieflüssigbeschichtung, die ständig Partikel freigibt; keine Lüftung usw.

      Kurztext: Dr. Hans Berger, der sich seit dem 20. Dezember 2016 in der JA Wien-Josefstadt in Haft befand, ist am Freitag, 10.8., im 78. Lebensjahr verstorben. Die Untersuchungshaft war bekanntlich in der Causa „Europäische Aktion“ mit Hilfe des NSDAP-Verbotsgesetzes verhängt worden.

      geb. 15.5.1941 in Innsbruck, Eltern: Johann und Gertrud Berger, geschieden, vier Kinder. Chemiker, Pensionist.

      Daten vom Maturatreffen 2009: Studium der Chemie in Innsbruck und Tübingen, der Philosophie in Wien; Karriere in der Pharmaindustrie, seit 22 Jahren selbständiger Dienstleister für Forschung/ Entwicklung/ Produktion; heute teilpensioniert, Vorsitzender der philosophischen Kolbenheyer-Gesellschaft e.V. in Geretsried bei München, seit 2010 Aktivist der „Europäischen Aktion“; lebte in Basel und Wien

      GruSS H H

  2. Zitate aus: Gerard Menuhin, Wahrheit sagen, Teufel jagen

    Der KOMMUNISMUS hat rein nichts mit der Gemeinschaft zu tun, sondern bedeutet KOMMUNALISMUS oder KOLLEKTIVIERUNG [Abschaffung des Privateigentums – Enteignung – Verarmung der Massen – Umverteilung an die jüd Oligarchie – Betrug am Volk] Er spaltet eine Gesellschaft, indem er den ‚Klassenkampf‘ schürt. Der NATIONALSOZIALISMUS ist die politische Doktrin der Volksgemeinschaft, einigt die Gesellschaft also.

    Welches ist der weltliche Grund des Judentums? DER EIGENNUTZ.
    Welches ist der weltliche Kultus des Juden? DER SCHACHER.
    Welches ist sein weltlicher Gott? DAS GELD.

    Da die “sechs Millionen“ lediglich Bestandteil eines jüdischen Dogmas und ein KABBALISTISCHER HOKUSPOKUS sind, besteht kein Grund, dieser Zahl besondere Bedeutung beizumessen. Es ist nur vernünftig, darauf hinzuweisen, dass es während des Krieges NIE sechs Millionen Juden unter deutscher Herrschaft gab.

    DIE JÜDISCHE SCHACHEREI wird in ihrem fieberhaften Wahn, den HOLOCAUST-MYTHOS aufrechtzuerhalten, besonders deutlich, dessen Bloßstellung nicht nur den “Anspruch der Juden auf Palästina“ und auf endlose Reparationszahlungen und Wiedergutmachungen für Schaden, der ihnen nicht angetan worden ist, entkräften würde, sondern auch die Juden und ihre Handlanger dem Zorn einer über Jahrhunderte durch ihre Lügen und Intrigen hintergangenen Welt aussetzen würde.“

    Wie das deutsche Sprichwort besagt: „WAHRHEIT verpflichtet, wer schweigt stimmt zu.“

    DER FRIEDEN zwischen den Menschen sollte die Norm auf der Erde sein. Jedoch braucht die Erreichung dieses Ziels alle unsere Energie. Mein Vater sagte: „Friede mag einfach klingen – ein wunderbares Wort – aber es verlangt alles, was wir haben, jede Eigenschaft, jede Stärke, jeden Traum, jedes hohe Ideal.“

    Mein Vater versuchte Frieden über seine Musik hervorzubringen. Ich habe die Pflicht übernommen, dasselbe zu tun, auf die einzige Art, die mir möglich ist. Ende

    Gerard Menuhin, Tell the Truth, Shame the Devil
    ISBN 978- 1 – 937787 – 29 – 5

  3. Da es um nichts weniger, als das Grundbedürfnis Nr.1 eines jeden Menschen geht – den Frieden –
    (Jörg Karkosch)

    “Welche Art von Frieden meine ich? Welche Art von Frieden suchen wir? KEINE PAX AMERICANA [JUDAEICA], die der Welt von amerikanischen Waffen aufgezwungen wird. Keinen Frieden des Grabes oder der Sicherheit des SKLAVEN. Ich spreche über ECHTEN FRIEDEN, die Art von Frieden, die das Leben auf Erden lebenswert macht, die Art, die Menschen und Nationen dazu in die Lage versetzt, zu wachsen und zu hoffen und ein besseres Leben für ihre Kinder aufzubauen – nicht nur einen Frieden für Amerikaner, sondern für alle Männer und Frauen – nicht nur einen Frieden für unsere Zeit, sondern für alle Zeit.“ (Präsident John F. Kennedy, 10. Juni 1963, an der Universität in Washington D.C., fünf Monate vor seiner Ermordung)

    [Wer den Mord in Auftrag gab, dürfte kein großes Rätsel mehr sein]

  4. Das hängt doch gewaltig schief . . . “Dr. Hans Berger ist Ihr Fall Yücel, Herr Kurz!“

    Die Freiheitsberaubung von Hans Berger, Wolfgang Fröhlich, Ursula Haverbeck, Gerhard Ittner und Monika Schaefer ist gröbstes Unrecht! Selbstverständlich sollten sie sofort frei gelassen werden! Sie aber in eine Reihe mit dem deutschfeindlichen Hetzer Yücel zu stellen, kommt einer Beleidigung gleich; denn Yücel hätte in der Türkei verbleiben sollen. Dass seine Freilassung und Überstellung nach Deutschland betrieben wurde, ist ein Skandal – wie die gesamte anti-deutsche Politik des BRD-Regimes.

    Zum „Fall Yücel“
    Wer gegen das deutsche Volk hetzt und es beleidigt, sollte das Land sofort verlassen und niemals zurückkommen. Wer von den hier lebenden Türken ERDOGAN wählt, der sollte auch unter ERDOGAN – IN DER TÜRKEI – leben. Die Deutschen wollen KEINE TÜRKISCHE TYRANNEI und auch KEINE ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS! Deutschland gehört den Deutschen und wird niemals islamisch werden. Wer türkische Wurzeln hat, der ist Türke, und bleibt es lebenslang. Wer deutsche Wurzeln, eine deutsche Abstammung hat, der ist Deutscher und bleibt es lebenslang. Türken bleiben Türken, und Deutsche bleiben Deutsche. Wer IDENTITÄTSDIEBSTAHL begeht, um materieller Vorteile willen, muss als berechnend und charakterlos gelten.
    Deniz YÜCEL ist einer der Türken, die FEINDSELIGE ABSICHTEN verfolgen, sich als „deutsch“ ausgeben, während sie in aller Öffentlichkeit gegen das deutsche Volk hetzen und meinen, das Land zu erobern. Solche Türken sind eine Schande. Für ihr Volk, die Türken und ihr Land, die Türkei. CHRISTENHASSER (ob mit türkischer, arabischer oder sonstiger Abstammung) sollten in ihre islamischen Länder zurückkehren, damit in Deutschland EINIGKEIT, RECHT und FREIHEIT, das heißt FRIEDEN herrschen kann. Es wird Zeit, dass Deutsche darüber bestimmen, wie Deutsche in ihrem Land leben, nicht Türken, die sich als “deutsch“ ausgeben, ohne es zu sein; ein “BRD“-Papier macht sie nicht dazu.

    Der Türke Deniz YÜCEL schrieb in seiner Kolumne in der „taz” vom 04.08.2011 – den VÖLKERMORD AM DEUTSCHEN VOLK bejubelnd:

    „Der baldige Abgang der Deutschen ist VÖLKERSTERBEN von seiner schönsten Seite. Besonders erfreulich: DIE EINWANDERER, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der INTEGRATION und leisten ihren BEITRAG ZUM DEUTSCHENSTERBEN.”
    [“Integration“ verstanden als “Beitrag zum Deutschensterben“ – Interessant, nicht?]

    „Der Erhalt der deutschen Sprache ist kein Argument dafür, die deutsche Population am Leben zu erhalten.” [soll heißen: Deutsche und deutsche Sprache seien “nicht erhaltenswert“]

    „Nun, da DAS ENDE DEUTSCHLANDS AUSGEMACHTE SACHE ist, stellt sich die Frage, was mit dem RAUM OHNE VOLK anzufangen ist, der bald in der Mitte Europas entstehen wird.” [Türken machen sich also schon an die “Aufteilung des Raumes“]

    Der seinerzeitige BRD-Außenminister Sigmar GABRIEL (SPD) nannte den „Journalisten des Jahres“ (2014 und 2017) Deniz YÜCEL im ZDF Heute Journal am 07.03.2017 einen „gut integrierten, deutschen Patrioten mit türkischen Wurzeln“ („Junge Freiheit” vom 08.03.2017)

    “gut integriert“, “deutsch“ und “patriotisch“?
    Nichts könnte von der Realität weiter entfernt sein.

  5. Die Namen der „Dogmen-Schutz-Paragraphen“ in den Ländern variieren. Die von solchem Unfug betroffenen Länder, sind die Länder, die nicht Verursacher des 2.WK sind, aber die Verlierer. So Ex-Bundeswehr-General Gerd Schultze-Rhonhoff. Er spricht mit Blick auf Deutschland von „Auslöser“.
    In der BRD ist dieses totalitäre Sonderrecht sogar grundgesetzwirig, aber das interessiert anscheinend die Justiz und die Politiker nicht.
    Die BRD ist gegenüber der UNO wissentlich einen Betrug, eine Lüge eingegangen. Sie unterschrieb, daß sie die Menschenrechte, wie u.a. die für Demokratien nicht verhandelbare Meinungsfreiheit, hochhalten werde.
    Tatsächlich hatte sich die BRD schon in 1990 in einer Zusatznote zum 2+4-Vertrag verpflichtet, nach außen per ihrer Politik-Darsteller und nach innen mit ihrem Staatsapparat durchzusetzen, daß die Geschichtslügen der Sieger weiterhin propagiert werden, daß ihnen weiterhin scheinheilig und wider besseren Wissens gehuldigt wird.
    In der BRD ist es der „Volksverhetzungsparagraph“ und in (Deutsch-)Österreich (der von den Siegern verbotene Name) der „Verbotsparagraph“.
    Dieselben Verbrechen, dieselben Lügen, dieselben Schutzmechanismen für die Verbrecher und ihre Schutz-Behauptungen (die Geschichts-Lügen).
    Da die Verbrecher von damals alle tot sind, sollte man meinen, daß man jetzt der Wahrheit die Ehre geben könnte.
    Nein – nur das nicht… warum eigentlich? Welche Gründe und Interessen(gruppen) gibt es IMMER NOCH, die so derart gegen die geschichtliche Wahrheit sind?

    Wir müssen doch unbedingt immer wieder „aufarbeiten“, damit „soetwas“ nicht wieder passiert!
    Aufarbeitung von falschen Fakten führt aber zu falschen Ergebnissen. Nur rein zufällig könnte dabei etwas Richtiges herauskommen.
    Da es um nichts weniger, als das Grundbedürfnis Nr.1 eines jeden Menschen geht – den Frieden – müssen die „Dogmen-Schutz-Paragraphen“ umgehend abgeschafft werden.
    Hans Berger, Wolfgang Fröhlich, Ursula Haverbeck, Gerhard Ittner, Monika und Alfred Schäfer sind also sofort freizulassen! Alles Andere ist staatliche Rechtsbeugung und leistet der Möglichkeit der Wiederholung einer der grausamsten Perioden der Menschheitsgeschichte per sé Vorschub. Mal ganz grundsätzlich gesprochen – hugh.
    Ich will unbedingt mehr Aufarbeitung, aber auf Basis von Tatsachen und nicht von Lügengeschichten!

    Stichwort Lügengeschichten:
    Gerd Schultze-Rhonhoff erzählte die Annekdote, daß er beim durchblättern von Akten in Archiven immer wieder auf merkwürdig weiße Seiten inmitten von stark vergilbten Seiten stieß. Am meisten war das in Akten der Fall, die zuvor von den Engländern aus Deutschland gestohlen, anscheinend frisiert und dann auf nachdrücklichen Wunsch irgendwann zurückgegeben wurden.
    Das billige Papier der deutschen Verwaltungen und besonders der Wehrmacht war nach Jahrzehnten vergilbt. Das viel bessere „Nachkriegspapier“ der Sieger aber nicht. Dieser schon allein optisch klar sichtbare Betrug wurde erst jetzt erkennbar, weil sich erst mit den Jahrzehnten dieser Vergilbungsunterschied einstellte.
    Schultze-Rhonhoff führte drastische Dinge an, die man uns auf diese Weise unterschob. Auf Basis dieser „Aktenlage“ wurden aber die Nürnberger Prozesse geführt, die Schultze-Rhonhoff als fern ab von Normen der Rechtsstaatlichkeit und als Siegerjustiz bezeichnete.

    Also, Herr Kurz, zeigen Rückgrat und Redlichkeit!

Kommentar verfassen