Alfred Schaefer wieder verhaftet

Der Artikel in russischer Sprache – Статья на русском языке

Am Freitag den 6. Juli 2018 wurde Alfred Schaefer gegen 14 Uhr, in seiner Wohnung verhaftet. Da es sich um seine zweite Verhaftung, innerhalb einer Woche, handelt, sollten wir die Öffentlichkeit etwas eingehender über die Zusammenhänge aufklären.

Am Montag wurde Alfred Schaefer während des Inquisitionsprozesses, in dem es ausschließlich um Videos geht, deshalb verhaftet, weil er in Nürnberg über den süßen Pawlow gesprochen hat.

Alfred und Pawlow vorne 2.png

Der Vorsitzende Inquisitor – oder deutlicher ausgedrückt die Hintermänner – wollten Alfred unbedingt züchtigen und bestrafen. Schließlich hat er alle Tabus gebrochen und alle Dogmen der Holoreligion für ungültig erklärt. Dafür muss man – nach Talmudischen Regeln – brennen. (Wer jetzt glaubt, so weit würden es die satanischen Jünger nicht treiben, irrt!)

Am Dienstag entschied ein Haftrichter – ich behaupte jetzt einfach mal, daß er ein anständiger Mensch ist – daß man Alfred für diese erneute Anklage nicht in Untersuchungshaft belassen könne. Vermutlich wurden bei den Veranstaltern der Inquisition, deshalb die Weichen auf noch größeren Zorn gestellt. Ein tierlieber Holocaustleugner darf – so will es schließlich B’nai Brith – in der BRD nicht einfach draußen rum laufen. (Der Begriff „frei“ würde hier nicht passen)

Nun wurde also Plan „B“ ausgeheckt. Aus Alfred wird nun ein „bedrohliches Subjekt“.

Bevor Sie sich gleich mit der Haftbegründung vertraut machen können, möchte ich Ihnen noch einen kurzen Wortwechsel vom 4. Inquisitionstag skizzieren. Denn hier spielte der Inquisitor schon auf die Haftbegründung an. Mit der schneidigen und völlig logischen Antwort von Alfred, hatte der Erfüllungsgehilfe nicht gerechnet. Und es wird weiterhin alles so hingedreht wie es gebraucht wird, um „Rechtsstaatlichkeit“ vorzutäuschen.

Vorsitzender: Herr Schaefer, Sie behaupten immer, daß Sie die Menschen nur warnen und es keine Drohung für Sie darstellt. Wie erklären Sie das?
Alfred Schaefer: Ich möchte es Ihnen an einem Beispiel erklären. Wenn Sie zu mir kommen und mir erzählen, Sie möchten im Dezember über den Starnberger See schwimmen, muss ich Ihnen sagen, daß Sie sterben werden. Es ist einfach zu kalt um den See im Dezember zu durchschwimmen. Wenn Sie diese Warnung als Drohung auffassen ist es Ihr Problem. Hören Sie nicht auf mich sterben Sie eben.

Aber nun zu den Haftgründen:

H a f t b e f e h l

Gegen den Beschuldigten

Alfred Erhard Schaefer
geboren am 30.01.1955 in Seefeld,
wohnhaft Alpspitzstraße 6, 82327 Tutzing,
Staatsangehörigkeit: deutsch und kanadisch,
Familienstand: verheiratet,

wird die Untersuchungshaft angeordnet .

Der Angeklagte ist folgenden Sachverhalts dringend verdächtig:

( Hier folgen jetzt 6 Seiten Text aus der Anklageschrift, die wir erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen werden)

Es besteht der Haftgrund der Verdunkelungsgefahr gemäß § 112 Abs. 2 Nr. 3 StPO, da das Verhalten der Angeklagte den dringenden Verdacht begründet, er werde auf Beweismittel einwirken und dadurch die Ermittlung der Wahrheit erschweren. An den Anzeigeerstatter ( hier zensiert ), der nach Anzeigenerstattung ausdrücklich darum bat, seine Anonymität zu wahren, wurde eine Postkarte übersandt, auf der ein Portrait von der Angeklagten Monika Schaefer mit ihrer Geige/Violine zu sehen ist. Darunter steht „Freiheit für Monika Schaefer“.

Es befindet sich folgender Text auf der Postkartenrückseite: „Hi Lorenz“, „Der Jude liebt den Verrat aber hasst den Verräter. Hast Du das gewusst? „Ferner bitten wir darum unsere Anonymität zu wahren“. Die Postkarte ist an die Wohnadresse des Anzeigenerstatters gesandt worden, als Absender ist „Alfred Schaefer, Alpenspitzstraße 6, 82327 Tutzing“ angegeben. Die Postkarte wurde über das Briefzentrum 82 versandt. Dabei handelt es sich um das Briefzentrum in Starnberg, jenes für Tutzing zuständige. Akteneinsicht erhielten -neben den mit der Sache befassten Gerichten- lediglich die mit dem Verfahren beschäftigten Verteidiger Rechtsanwalt XXXX (Pflichtverteidiger der Angeklagten Monika Schaefer) und Rechtsanwalt XXXXX (Wahlverteidiger des Angeklagten Alfred Schaefer). Die Angeklagte Monika Schaefer ist seit dem 04.01.2018 ununterbrochen in Un-tersuchungshaft. Die Postkarte weist einen Poststempel vom 02.07.2018 auf. Aus diesen Umständen ergibt sich, dass die Postkarte dem Angeklagten Alfred Schaefer als Urheber zuzuordnen ist. Eine ähnliche Postkarte, wie sie der Anzeigenerstatter ( hier zensiert ) erhielt, erhielt auch der weitere Anzeigenerstatter, Herr XXXX, der ebenfalls um Wahrung seiner Anonymität bat.

Der in der bzw. den Postkarte/n enthaltene Versuch der Einflussnahme auf an dem Verfahren Beteiligte durch Einschüchterung und Drohung durch den Angeklagten Schaefer wird untermauert durch vorangegangene Drohungen und Einflussnahmeversuche. Der Prozess gegen den Angeklagten Alfred Schaefer und die Angeklagte Monika Schaefer begann am 02.07.2018. Vor Prozessbeginn hat der Angeklagte in einer Kundgebung in Nürnberg dem Prozessgericht -von ihm dort und während des Prozesses als „Inquisition“ bezeichnet- gedroht, indem er ausführte: „Wollen sie wirklich die Wut, die aufkommt, auf sich ziehen, denn sie werden hängen am Hals bis zum Tode, wenn sie uns schuldig sprechen.“ Dies sei die Konsequenz des Zornes des Volkes.

Auch die bisherige Beweisaufnahme hat ergeben, dass Drohungen dem Wesen des Angeklagten immanent sind. Die bisher in Augensohein genommenen Videos, mit dem Titel „9/11 Gate- keepers and Controlled Opposition German subtitels“ (Ziffer 1) und „Ende der Lügen Deutsch 9/11 Brainwashing series pt4″ (Ziffer 6), die der Angeklagte als seine“Produktionen bezeichnet, beinhalten wiederholt von ihm ausgesprochene Drohungen. Für denjenigen, der auf der falschen Seite stehe, werde es ein [baldiges] Ende geben.

Dass die gegen Andersdenkende ausgesprochenen Drohungen durch den Angeklagten Alfred Schaefer und die dadurch entstehende, aggressive Grundstimmung bereits auch auf Dritte Auswirkung hatte bzw. hat, wurde am 04.07.2018 deutlich, indem ein Zuschauer auf die hochschwangere Sitzungsvertreterin der Staatsanwaltschaft einwirkte und ihr wünschte, dass sie auch einmal ein Gefängnis von innen sehen solle und sodann tot umfallen solle, wenn sie dieses verlasse.

Aus alledem ergibt sich, dass der Angeklagte Schaefer wiederholt versucht hat, Verfahrensbeteiligte in seinem Sinne zu seinem Vorteil zu beeinflussen, wobei konkret zu erwarten ist, dass sich dieses Verhalten im Rahmen des Verfahrens fortsetzen wird.

Die Beweisaufnahme ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Zu seiner Verantwortlichkeit hat der Angeklagte bisher nicht abschließend Stellung genommen. Derweil steht -neben der Inaugenscheinnahme der übrigen Videos- die Einvernahme des Sachverständigen XXXXX, der die vorgenannten Videos auswertete und wesentlich zur Wahrheitsfindung beitragen können wird, noch aus.

Auch bei Berücksichtigung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit (§ 112 Abs. 1 Satz 2 StPO) ist die Anordnung der Untersuchungshaft geboten. Eine andere, weniger einschneidende Maßnahme verspricht derzeit keinen Erfolg (§ 116 StPO).

Um in die Auswertung dieser „Haftgründe“ einzusteigen, soll hier erwähnt sein, daß sich keiner der anwesenden Zeugen vom 4.07.2018 an folgenden „Zusatz“ des Zuschauers erinnert:

„[…] und sodann tot umfallen solle, wenn sie dieses verlasse.“

Ebenso wenig kann sich jemand daran erinnern, eine „hochschwangere“ Vertreterin der Anklage ausgemacht zu haben. Nebenbei bemerkt sei hier auch, daß es schlichtweg verantwortungslos wäre, eine „hochschwangere“ in einem Hochsicherheitstrakt – den dieser Teil des Gerichtsgebäudes darstellt – einzusetzen. Obwohl, in der BRD – NATO – Truppe soll es ja mittlerweile auch Panzer für „hochschwangere“ geben…..

Ob die Aussage des Zuschauers, in Bezug auf die oben bezeichnete Person besonders höflich war, muss hier keine Rolle spielen. In diesem Land werden Deutsche tyrannisiert, verfolgt, vergewaltigt und ermordet, weil die Erfüllungsgehilfen des Regimes nur ihren eigenen Vorteil suchen und deutsche Opfer billigend in Kauf nehmen.

Wirklich interessant an diesen Ausführungen in der Haftbegründung ist aber Folgendes. Das, wovor Alfred Schaefer immer warnt – daß es unangenehm werden wird wenn die Betrogenen aufwachen – scheint in diesem Fall eingetreten zu sein. Wobei es in diesem Fall wohl recht harmlos war. Die zutage tretenden Reaktionen der „Wutbürger“, denen anzulasten die auf ehrliche Weise versuchen eine friedliche Lösung zu finden und die Helfer des Terrors auch noch vor diesen Reaktionen warnen, ist schlichtweg jüdische Dialektik à la Talmud!

Dies trifft ebenso auf die, Alfred zur Last gelegten, Postkarten an die Denunzianten aus seiner Familie zu. Leider geht aus der Haftbegründung nicht hervor – denn Alfred soll ja als „Teufel“ dargestellt werden um die U-Haft zu rechtfertigen – daß die Denunzianten tatsächlich aus der eigenen Familie kommen. In anderen Breitengraden oder Kulturen – uns in der BRD wird der ISLAM ja als „zugehörig“ zur BRD erklärt – würde mit Verrätern aus der eigenen Familie wohl etwas „moderater“ verfahren werden.

Diese Denunzianten auf die uralte Weisheit aufmerksam zu machen, „daß der Jude zwar den Verrat, aber nicht den Verräter liebt“, stellt in meinen Augen, nicht annähernd eine „Drohung“ dar.

Und nun, ganz zum Schluß, möchte ich auf den Vorwurf der Drohung eingehen, die Alfred angeblich in Nürnberg geäußert haben soll. Gewiß, wenn man dem Haftrichter nur den einen Satz der Rede

„Wollen sie wirklich die Wut, die aufkommt, auf sich ziehen, denn sie werden hängen am Hals bis zum Tode, wenn sie uns schuldig sprechen.“

in die Haftbegründung schreibt, kann dieser – auch wenn er ein noch so anständiger Richter ist – gar nicht anders entscheiden als es gewollt ist. Denn nur wenn Alfred als „Teufel“ dargestellt wird, also mit Emotionen gearbeitet wird, kann man auch anständige Menschen zu Entscheidungen treiben, die sie sonst vielleicht anders fällen würden.

Alfred führte in seiner Rede aus, daß es sehr viele Akten gibt, in denen die Beweise für die abscheulichen Machenschaften der Judenheit aufgeführt sind. Durch den jetzt aufgerollten Prozess werden es noch mehr. Und dann folgt etwas sehr entscheidendes, was dem aufgeführten Satz voran steht:

Keiner der das jetzt mitbekommt, was da läuft, kann behaupten, er hat es nicht gewußt – kein Einziger. Und die müssen dann entscheiden, für sich persönlich, als Mensch, wollen sie wirklich die Wut die jetzt aufkommt, auf sich ziehen? Weil, sie werden hängen am Hals, bis zum Tode, wenn sie uns schuldig sprechen.

In den USA – denn durch die Zensur hier sind sie selbst geblendet und verstehen es nicht – in den USA da sind die Schreie immer lauter: is Time to exterminate the Kike.

Alfred tat in dieser Rede genau das, was er auch schon immer in seinen Videos tat. Er versucht die Leute wach zu rütteln, damit diese die Gefahr als Gefahr erkennen. Er zeigt sehr deutlich auf was dem Volkszorn entspringen wird, wenn die Betrogenen immer tiefer in die Spirale aus Gewalt, Entmenschlichung und sittlichen Verfall getrieben werden. Immer wieder hat er betont, daß gerade die Richter, die Staatsanwälte, Polizisten und andere Bedienstete des Regimes selbst für sich entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen möchten wenn ein Gewaltausbruch nicht zu verhindern ist. Diese mahnenden Worte in eine Drohung umzumauscheln, schaffen nur wieder Jene, die des Mauschelns mächtig sind – die jüdischen Strippenzieher hinter den Marionetten der BRD Gewalt.

Am Donnerstag soll es nochmals einen Haftprüfungstermin geben. Wünschen wir dem Richter der über die weitere Inhaftierung entscheiden soll, daß er sich tatsächlich vorher mit dem Fall beschäftigt. Denn wenn er dies tut und kein Mauschler ist, muss er Alfred – das gleiche gilt auch für Monika – auf freien Fuß setzen.






Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

38 Gedanken zu „Alfred Schaefer wieder verhaftet“

  1. Liebe Mitstreiter und Interessierte!

    Bei verschiedenen Themen hat sich das System in Nürnberg bereits als korrupt herausgestellt (NSU, Gustl Mollath). Warum sollte es sich jetzt bei Alfred+Monika auch groß anders darstellen?

    Insgesamt interessant, ab 16:30 wird auf die Staatsanwaltschaft in Nürnberg eingegangen.

    18:30: „Im Prinzip, fast die ganze Staatsanwaltschaft ist korrupt und ist unter Druck irgendwelcher Politiker, die denen Anweisungen geben“

    https://www.youtube.com/watch?v=GbwicGwbmrw

    Ich meine Herr Stöckl spielt doch auch jetzt gerade eine Rolle, den habe ich doch schonmal irgendwo gelesen? Weiß da jemand was?

    Heil und Segen
    denknach

  2. Marianne Wilfert, Marktplatz 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404

    Offene email an Landgericht München, Nymphenburger Str. 16, München
    bitte verteilen an die folgenden Verantwortlichen im „Straf“prozess gegen die Wahrheit, hier gegen Alfred und Monika Schäfer, AZ 12 Js 22685/16,

    z.H. Staatsanwältin Müller
    z.H. Richter Hofmann
    z.H. beisitzende Richterin Gräfin zu Ortenburg
    z.H. Richter Federl
    z.H. Schöffin F. Engelmann
    z.H. Schöffe H. Prediger

    und z.H. sonstiger bearbeitender und verantwortlicher Staatsanwälte, Richter, Landgerichtspräsident, usw. hinter den Kulissen dieser Inquisition gegen die Wahrheit, wie sie gegen Johannes Kepler und Galileo Galilei im Mittelalter durchgeführt wurde von den mosaischen Hochgradlern der Glaubensorganisationen und Hochgradfreimauer.

    Auch Richter und Staatsanwälte, Regierungsbeamte und Regierende haften persönlich für Ihr Tun und Lassen, da es sich bei der BRD GmbH um keinen Staat nach Völkerrecht, sondern um eine Staatssimulation handelt.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Auf der Anklagebank sitzen die Wahrheit, das Edle, der deutsche Geist von Verantwortungsbewußtsein für das große Ganze, die Gewissenhaftigkeit, Anständigkeit, Echtheit, Reinheit, derIdealismus, Gerechtigkeitssinn, die Menschlichkeit. In Gestalt von Monika Schäfer und Alfred Schäfer.

    Sie als Richter, Staatsanwälte und Schöffen und Landgerichtspräsident wissen sehr genau, daß Alfred und Monika Schäfer im Recht sind, und Sie selbst im Unrecht, wenn sie diese anklagen.

    Lassen Sie Monika Schäfer und Alfred Schäfer sofort frei! Mit einem 1a Freispruch und Wiedergutmachung für Erlittenes.

    Ebenso die von Ihnen willkürlich zu Unrecht verhafteten und mit Haftstrafen und Geldstrafen belegten Prozessbeobachter, die Sie wie Schulbuben behandelt haben.

    Sie als Richter, Staatsanwälte und Schöffen wissen, daß Millionen Juden seit Kriegsende und seit der Nachkriegszeit unversehrt hier leben, sich als Deutsche und als evang. oder kath. oder freikirchliche Christen oder Moslems, oder als Gutmenschen ausgeben, zum Schein, sich aber einzig und allein als „göttlich auserwählte“ Juden fühlen.

    Sind Sie Juden?

    Sie wissen, daß die Wahrheit seit Jahrzehnten durch Revisionisten und Zeitzeugen gründlichst erforscht und bestens dokumentiert ist, und in den letzten Jahren millionenfach bekannt geworden ist, auch im deutschsprachigen Raum, und keiner weiteren Forschungen bedarf, nur des Endes der gigantischen mosaischen Zensur von mind. 40.000 dokumentarischen Buchtiteln und Gutachten, und unzähligen Filmen und Staatsdokumenten.

    Was tun Sie gegen diese gigantische Zensur? Und gegen die gigantischen Geschichtsfälschungen seit 600 v. Chr. bis heute, d.h. seit Moses, dem ersten gemischtrassigen Terroristen und Geschichtsfälscher und Anführer der Gemischtrassigen, und Begründer der gemischtrassigen khazarisch-jüdischen Mafia von ca. 666 jesuitischen und freimaurerischen, Kinder okkult abschlachtenden Satanisten, die das Judentum mit Terror und Gräueltagen und Völkermorden führt.

    Möchten Sie wirklich jüdische Dienstleister dieser 666 der Mafia sein, Dienstleister von Satanisten, Kabbalisten und okkulten Kinderschächtern und Kinderschlächtern?

    Aus dem Buch „Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit“, von Prof.
    jur. Dr. Friedrich Grimm, von 1953:

    „Man nennt die Prozesse, die in der Form gewöhnlicher Strafprozesse geführt werden, in Wirklichkeit aber politische Prozesse sind, Prozesse mit politischem Hintergrund, weil der Anlaß zur Strafverfolgung politischer Art, die Form aber die eines gewöhnlichen Strafverfahrens des gemeinen Rechts ist. In diesen Prozessen geht es darum, daß eine bestimmte politische Einstellung nicht nur missbilligt, sondern bestraft werden soll. Man greift deshalb meistens zu der Methode, daß ein strafbarer Tatbestand untergeschoben oder aufgebauscht wird, um das sonst nicht zu begründende politische Urteil als Straftat hinstellen zu können. Die politische Natur dieser Prozesse wird von niemand heftiger bestritten als von denjenigen, die sie aus politischen Gründen aufgezogen haben. Man kann daher diese Art von Prozessen auch „getarnte politische Prozesse“ nennen.

    Bei den Politischen Prozessen, die einen Mißbrauch der Justiz darstellen, die man also bekämpfen muß, ist daher immer ein Doppeltes zu unterscheiden, der eigentliche politische Prozess, um den es in Wirklichkeit geht, und der immer ein Machtakt gegenüber einem politischen Gegner ist, und der Tatbestand des Strafgesetzbuches, den die Urheber des Prozesses entlehnen, um dem Prozeß nach außen eine Rechtsform zu geben. Der eigentliche politische Prozeß ent-behrt des konkreten Tatbestandes. Denn es darf im Rechtsstaat ja einen derar-tigen politischen Prozeß schon deshalb nicht geben, weil es sich in diesen Fäl-len immer um ein Meinungsdelikt handeln würde, die Verfolgung eines Mei-nungsdeliktes aber nicht zulässig ist. Der Tatbestand des wirklichen politischen Prozesses ist einfach und brutal. Er lautet: „Ich habe die Macht, du bist mein po-litischer Gegner. Du bist mir unbequem. Ich will dich vernichten.“ Alles andere ist juristische Form, ist Mißbrauch der Justiz zu politischen Zwecken.“

    Ende des Zitats.

    Verhetzt, besudelt und kriminalisiert wird einzig und allein das unschuldige, echtdeutsche Volk, Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute, seit 73 Jahren. Man braucht nur die Zeitung aufzuschlagen,
    Rundfunk- oder Fernsehgerät einzuschalten, eine Schule, Bücherei, Buchhandlung oder politische, kirchliche oder geschichtliche Veranstaltung zu besuchen. Rund um die Uhr findet eine offene plus unterschwellige, mosaische Kriminalisierung, Verhetzung, Entehrung, Verleumdung und Besudelung des deutschen Volkes statt, durch irregeleitete Feinde der Wahrheit und des deutschen Volkes, die sich als Deutsche ausgeben, aber in Wirklichkeit das deutsche Volk zutiefst hassen, weil man ihnen das eingebläut hat.

    Doch vor der Geschichte haben diese mosaischen Jahrhundertlügen und Geschichtsfälschungen keinen Bestand, auch nicht die Vergasungslügen.

    Reine homogene Völker und Rassen sind heilig und göttlich. Das ist ein
    Naturgesetz. Denn nur bei Erhaltung der Blutreinheit und Homogenität,
    und damit der Wehrhaftigkeit gegen Bösartige, kann sich ein Volkstamm
    und eine Rasse die Freiheit erhalten und von Generation zu Generation
    höher entwickeln, zu der Kulturhöhe, wie es Germanien, eine Hochkultur,
    war. Und auch Deutschland u.a. in den Zeiten Mozarts, Schillers,
    Lessings, oder Bismarcks, oder Kaiser Wilhelms II, oder Adolf Hitlers .
    Genau deswegen wurden diese erstgenannten volksnahen aufklärenden
    Geistesgrößen im Auftrag der bösartigen Mosaischen ermordet. Oder
    volksschützende deutsche Staatsmänner freimaurerisch-jesuitisch zur
    Abdankung gezwungen, wie Bismarck. Oder unbestechliche volksnahe
    Monarchen kommunistisch-bolschewistsich gestürzt, wie Kaiser Wilhelm II.
    Oder volksnahe, unbestechliche, geschichtskundige, hochintelligente
    Staatsmänner wie Adolf Hitler und auch seine Getreuesten talmudisch
    bekämpft und fast alle ermordet Im Auftrag von bösartigen, skrupellosen
    Drahtziehern hinter den Kulissen, die das breite deutsche Volk mit der
    linken Hand terrorisieren, körperlich und geistig und seelisch
    vergiften, um jeden Preis unwissend halten wollen, aber nach außen die
    Maske des Wohltäters, Samariters, Lehrers und Erziehers, Arztes und
    Geistlichen und auch Rechtspflegers tragen. Das arbeitsfreudige deutsche
    Volk soll den Mund halten und am besten auf den Knien rutschen vor
    diesen meist mosaischen Drahtziehern.

    Dieses „auserwählte Volk“ ist weder ein Volk, noch göttlich auserwählt.
    Sondern das Gegenteil: Es sind Mischrassige, die von ihren Führern, den
    Bösartigsten und Skrupellosesten der Bösartigen, einer Mafia aus 666
    Teufelsanbetern und Kinderschächtern in den Glaubensorganisationen
    jeglicher Art und in den Hochgradfreimaurerlogen, auserwählt wurden,
    ihnen für völkermörderische Pläne zu dienen.

    Eine kleine Anzahl von nur 666 bildet die völkerfeindliche,
    kommunistisch-bolschewi-stische und zionistische Spitze. Mark Lombardi
    (der deswegen ermordet wurde) und viele andere haben das hervorragend
    erforscht und dokumentiert.

    Diese Mafia schert sich keineswegs um das Judentum, sondern benutzt es,
    im Sinn einer „Politischen Ponerologie“ (Anleitung zum Tun des
    Bösartigen,Teuflischen). Siehe das gleichnamige Buch.

    Mit Hilfe des geschickt religiös verpackten „göttlichen“
    Auserwähltheitsdünkels werden die Mischrassigen des Judentums geführt,
    das zu tun, was diese ultrareiche, „gott“gläubig getarnte
    völkermörderische Oligarchen-Mafia an der Spitze ihnen vorgibt.

    Diese 666 Oligarchen sind hochgradig Mischrassige, hochgradig
    inzestuöse, kabbalistische, satanistische Schwerstkriminelle, incl.
    pädophile okkulte Kindermörder, die kleine Kinder anritzen und schächten
    und bei lebendigem Leib schlachten, um ihr frisches Blut zu trinken, und
    sie okkult zu Tode quälen, und sich davon besondere Kräfte versprechen,
    schrecken auch vor Atombombeneinsatz, vorsätzlich herbeigeführten
    Seuchen und vorsätzlich herbeigführter Wasserverknappung und
    -vergiftung, vorsätzlich herbeigeführter Polverschiebung, und
    dergleichen verbrecherischer „Großtaten“ nicht zurück, incl. Zerstörung
    des ganzen Planeten incl. Selbstzerstörung: jesuitische und jakobinische
    (doch sie schlüpfen auch blitzschnell unter andere Namen und Kutten),
    d.h. bolschewistische und zionistische abartige Oligarchen von
    Glaubensorganisationen und Bruderschaften und von Hochgradfreimaurern,
    heute fast alle khazarischer Herkunft), deren
    generationenübergreifender, immer weiter fortgeschriebener Plan seit
    2600 Jahren es ist, die homogenen reinen Rassen, Völker, Kulturen und
    Hochkulturen zu vermischen, und damit zu verderben und wehrlos zu
    machen, um sie zu vernichten, was geschehen ist u.a. mit den Sumerern,
    Spartanern, Etruskern, Alt-Persern, Alt-Griechen, Alt-Römern,
    Alt-Chinesischen Hochkultur, Alt-Indischen Hochkultur, Alt-Ägyptischen
    Hochkultur, mit den Alt-Armeniern, Mayas, Inkas, Azteken, Teilen der
    Buren, deren Kulturen und Hochkulturen allesamt auf germanische Stämme
    zurückgehen.

    Jeder, der guten Willens ist, erkennt, wie zahlloses Bösartiges, ja
    Teuflisches, seit 1914-1932 und erneut seit 1945 bis heute, mit dem
    deutschstämmigen Volk und auch mit den germanischstämmigen
    Palästinensern geschieht. Und auch mit den Juden selbst.

    Alle aufgezwungenen Kriege auf germanischem und deutschem Boden seit der
    blutigen Zwangschristianisierung von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n.
    Chr., alle Entzweiungen und Spaltungen Germaniens, und Abtrennungen von
    Gebieten, alle Zersetzung und Stürze von art-eigener germanischer
    Ordnung und Hochkultur in aller Welt, aller Aufbau falscher Feindbilder
    gegeneinander, um Bruderstämme gegen Bruderstämme gegeneinander in
    Kriege zu hetzen, geplante Seuchen und Hungersnöte und
    Wasserverknappung, Verschleppung von Germanen und Deutschen in die
    Sklaverei, die heutige Verkrebsung, Verschlaganfallung,
    Verherzinfarktung, Ödemisierung, u.v.a.m. gehen auf ein- und dieselben
    Drahtzieher zurück: 666 Satanisten und ihre obersten Dienstleister im
    Judentum, das mit dem Auserwähltheitsdünkel gesteuert wird.

    Sie tun das seit 2600 Jahren und wurden immer wieder entlarvt und
    besiegt, so daß sich immer wieder germanische Blütezeiten entwickeln
    konnten, wie aus unzähligen uralten und alten und auch neuen
    Aufzeichnungen, Büchern und Schriften hervorgeht, die man seit 1945 bis
    heute versucht, vor dem deutschen Volk zu vertuschen.

    Die angeblich göttliche Auserwähltheit der Mischrassigen ist eine
    Erfindung von Moses, der etwa 600 v. Chr. der erste Führer der
    Mischrassigen war, der in der Bundeslade nicht göttliche Gesetze,
    sondern Sprengstoff mitführte, und mit Blutvergießen und Terror
    herrschte, sogar gegen sein eigenes „Volk“ der Mischrassigen.

    Das war in der Geschichtsschreibung mind. 800 Jahre lang wohlbekannt und
    ist gut erforscht.

    Rassenvermischung schändet heilige Naturgesetze. Ebenso wie Inzest und
    Kinderschändung. Was auch heute jeder Bienenzüchter, Pferdezüchter,
    Hundezüchter, Hasenzüchter und sonstige Züchter weiß, aber in den
    Schulen planmäßig unterschlagen wird: Rassemischlinge weisen häufig
    geistige, seelische und körperlichen Mängel , Abartigkeiten, und
    bösartigen Charaktere auf, die mit angeborenen üblen Neigungen zu
    grundlosem unbändigem triebhaftem Hass, grundlosem triebhaftem
    Rachedurst, Blutgier, Heimtücke, Hinterlist, Lügenhaftigkeit, Süchten,
    ungehemmtem Materialismus, Betrug, Grausamkeit, auffallen, spätestens ab
    der zweiten Generation. Das war in Germanien längst wohlbekannt, und
    deshalb wurden die Stämme durch beste Aufklärung, hohe Gesittung,
    bewachte Grenzen und Heiratsschranken vor Rassevermischung geschützt.
    Sie galt in Germanien 30 Jahrtausende lang als schwerste Blutschande.

    Ein solcher Rassemischling war Moses. Moses begründete die mosaische
    bolschewistische „Religion“, die keine ist, sondern ein erfundener und
    durch nichts begründeter Auserwähltheitsdünkel, der den mischrassigen
    heutigen, meist khazarischen Juden von Geburt an eingetrichtert wird und
    u.a. dazu dient, Rassemischli, Gerechtigkeitssinn, Gewissen,
    Forschergeist und Verantwortungsbewußtsein für das große Ganze in sich
    haben) zu benutzen, um homogene gute Völker reiner Rassen zu vermischen,
    zu verderben und zu vernichten, unter Regie der 666 obersten mosaischen
    „Geistlichen“, Satanisten, Kabbalisten, okkulten Kindermörder. Indem
    diese homogenrassigen Stämme und Völker unterwandert werden in den
    Schlüsselstellen, seelisch-geistig bevormundet werden, entrechtet,
    verknechtet, bestohlen und ausgebeutet werden, und schließlich ganz
    vernichtet werden, unter religiöser Maske. Dafür darf das materiell
    eingestellte Mischrassentum als bolschewistische Nomenklatura zunächst
    gut mitverdienen und wird mit Privilegien und Würden versorgt, solange
    es dafür gebraucht wird, je mehr mitverdienen, je näher man an den
    obersten 666 Skrupellosesten ist. Es wird aber genauso verkrebst,
    bestrahlt, vergiftet, unwissend gehalten über die wahre Geschichte seit
    2600 Jahren, und über die wahre Natur der 666 an der Spitze, wie Nichtjuden.

    Moses machte sich also zum ersten Führer der Rassenmischlinge, die sich,
    durch Betrug an den zwölf Stämmen Israels danach selbst jüdisches Volk
    nannten, obwohl sie nicht das jüdische Volk waren.

    Die zwölf Stämme Israels waren germanische Stämme im Land Kanaan,
    nämlich die 12 Stämme des germanischen Tyrkreises, denn u.a. die
    Himmelskunde und Astrophysik waren höchst entwickelt in Germanien schon
    vor 30.000 Jahren. Man berechnete bereits genauestens den Lauf der
    Gestirne, den Kalender u.v.a.m.Die heutigen Palästinenser sind die
    Nachfolger dieses urgermanischen Stammes.

    Der Name Israel ist urgermanisch und besteht aus Is = Isis, Ra =
    Sonnenrecht, El = der germanische Allvater el Eleion).

    Das als Heilige, als Lichtvolk das Heil und Segen brachte, angesehene
    reinrassige Volk war das germanischstämmige Volk im Lande Kanaan, und
    alle reinrassigen Völker und Rassen galten als heilig.

    Moses fälschte die Geschichte, verdrehte Germanen und Mischrassige, und
    mißbrauchte dazu das urgermanische Runenschild, nahm einen Teil dieses
    Runenschuldes und machte es zum Davidstern der Mischlinge. Er und seine
    Nachfolger im Geiste (die 666 Satanisten, Kabbalisten, okkulte
    Kindermörder, der Glaubensorganisationen und Hochgradfreimaurer)
    fälschten fortan die Geschichte, seit 2600 Jahren, machen Täter zu
    Opfern und Opfer zu Tätern.

    Moses, und sein Bruder Aaron, und seine geistigen Nachfolger, trachteten
    und trachten, die von den Reinrassigen aufgebauten Gebiete zu erobern
    und einzunehmen, durch Völkermord.

    Das ist seitdem und bis heute der ganze Sinn und die ganze „Religion“
    des jüdischen Mischrassentums. wie aus dem Talmud, Sohar und Alten
    Testament, gut ersichtlich. Das alte Testament wurde verbrecherisch der
    Bibel zugefügt, und ist das Gegenteil des Urchristentums. Und auch das
    Neue Testament wurde unzählige Male gefälscht, und hat mit der Urbibel
    nicht mehr viel gemein, wie auch die heutigen Funktionäre der
    Christentums (und auch aller anderen Glaubensorganisationen) seit der
    Zwangschristianisierung Germaniens weitgehend aus mischrassigen Juden
    bestehen, die sich nur als Christen ausgeben (wie von Rabbinern im 15.
    Jhdt. geraten), sich aber als „jüdische göttlich Auserwählte“ fühlen.

    Mit Terror und mit dem Sprengstoff, den Moses in der Bundeslade vor sich
    hertragen ließ, und den er und seine engsten Vertrauen in der für andere
    verbotenen Stiftshütte produzierte, führte er ein Schreckensregime, auch
    über die seine eigenen Anhänger, die Mischrassigen.

    Diese mosaischen Terror-Regime richten sich auch gegen die Mehrheit der
    heutigen Juden selbst, egal ob sie sich als Juden zu erkennen geben oder
    nicht.

    Mosaische Regime basieren auf den von Moses begründeten mosaischen
    teuflischen Gesetzen des ungehemmten Materialismus, Satanismus,
    Kabbalismus, Terrorismus und Völkermordes gegen die angestammten
    unvermischten Völker, und auch gegen fast alle Juden selbst, zugunsten
    666 Satanisten, Kabbalisten und Kindermörder, welche allesamt Oligarchen
    sind, und ihrer höchsten Dienstleister. Es beruht auf Bevormunden,
    Bestehlen, Ausbeuten und Verknechten, Entrechten aller rechtschaffen
    Arbeitenden, und Vernichten aller aufgewachten Gegner eines solchen
    bösartigen Terror-Systems.

    Wer sich auf diesen § 130 beruft, will aus Lüge Wahrheit machen und hat
    sich selbst entlarvt als irregeleiteter, sich auserwählt fühlender
    Dienstleister der mosaischen 666er Mafia.

    Denn § 130 ist ein mosaisch erzwungener §, um die 666 innersten
    mosaischen meist khazarischen Völkermörder und Geschichtsfälscher
    (Oberste von Glaubensorganisationen und Hochgradfreimaurerischen
    Organisationen und steuerbefreiten Stiftungen, welche die mafiösen
    Eigentümer von ergaunerten Massenmedien, Banken, Versicherungen,
    Ölkonzernen, Wasserversorgung, Energieversorgung,
    Nahrungsmittelkonzernen, Militärindustriekomplex, ja ganzer Länder,
    Häfen, Krankenhausketten usw. sind) gegen die ausgebeuteten Völker zu
    schützen.

    Diese Dienstleister sind meist ebenfalls mischrassig, da Mischrassige
    keine starke innere Stimme von Wahrheitsliebe, Gerechtigkeitssinn, Ehre,
    Verantwortungsbewußtsein für das große Ganze, Gemeinnutz vor Eigennutz,
    Idealismus, in sich verspüren, sondern nur bedacht sind auf die äußere
    Maske von Gutmenschentum und Seriosität, aber gleichzeitig für Macht,
    lukrative Posten, Karriere, Geld, Eigennutz, Ansehen, Würden und
    Privilegien, bereit sind zum Mitmachen und Vertuschen von Zersetzung
    ganzer Völker, Kriminalität gegen ganze Völker, Mord, Völkermord,
    okkultem Kindermord, Geschichtsfälschung, Zensur, Meineid, Diebstahl,
    Schändung von Gesundheit und Kultur und Sprache ganzer Völker,
    kriminellen Geheimprivatisierungen des Volkseigentums in die Hände von
    mosaischen Mischrassigen, Zinswucher, Umerziehung, Gendering,
    Skrupellosigkeiten und Dreistigkeiten aller Arten, Propaganda für
    Greuellügen. Auch neigen Mischrassige zu Süchten, Abartigkeiten,
    Maßlosigkeiten, niedersten und gemeinsten Triebkräften, Quälereien, Mord
    und Selbstmord, was, gepaart mit dem Auserwähltheitsdünkel, eine
    verbrecherische, leicht erpressbare und leicht korrumpierbare Mischung
    ergibt. Diese Dienstleister läßt man nun umso besser mitverdienen,
    Karriere machen, und mit Verdienstkreuzen auf Gegenseitigkeit ehren, je
    nützlicher sie der innersten 666er-Mafia sind.

    Der ermordete Mark Lombardi, Hans-Jürgen Krysmanski („Hirten & Wölfe“,
    „0,1 %“), Werner Rügemer („Rating Agenturen“, „Heuschrecken im
    öffentlichen Raum“, „Privatisierung in Deutschland“ und viele andere
    Bücher) und viele andere haben diese Machtstrukturen sehr gut erforscht,
    andere auch schon in vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden.

    Im Gegensatz dazu steht das art-eigene deutsche vorchristliche
    Odalsrecht, das im Nationalsozialismus in breiten Ansätzen bereits neu
    geschaffen wurde, wie auch das germanische ausbeutungsfreie, zinsfreie
    Gesellschaftsrecht, und die Sonnen- und Naturheiligtümer mit der
    Erforschung der Naturgesetze. Diese Erforschung der Naturgesetze, und
    die Erforschung des Kosmos und die Beobachtung und Berechnung des Laufs
    der Gestirne, die Himmelskunde, waren die germanische Religion, welche
    vor der blutigen, grausamen, insgeheim jesuitisch-jüdischen
    Zwangschristianisierung mind. 30 Jahrtausende lang galt und durch breite
    Ausgrabungen, Sprachforschungen und Volksaufklärung darüber in der
    Hitlerzeit und Bismarckzeit und Kaiser-Wilhelm-II.-Zeit, wieder belebt
    wurde. Sowie der art-eigene deutsche „Gemeinnutz vor Eigennutz“ in den
    germanischen und deutschen Hochkulturzeiten, die u.a. Wilhelm Teudt gut
    erforscht hat (Die deutsche Sachlichkeit, Deutsche Heiligtümer) oder die
    Monatsschrift „Odal“, oder die Bücher von Walther Darré (z.B.
    „Neuordnung unseres Denkens“), und Millionen und Abermillionen weitere
    aufklärende Buchtitel und Lehrbücher, die das jesuitische und
    freimaurerische mosaische Hochgradmischrassentum der 666 und ihre
    obersten Dienstleister seit 73 Jahren trachten, völlig verschwinden zu
    lassen und verzerren zu lassen.

    Das Programm des Nationalsozialismus bestand aus dieser
    ausbeutungsfreien, beispielhaften, art-eigenen, urgermanische und
    urdeutsche Gesellschaftsform, die die Facharbeiter und Handwerker und
    alle mit Kopf und Hand ehrlich und volksnützlich arbeitenden
    Rechtschaffenen und Anständigen schützt vor Ausbeutung durch die 666
    Skrupellosesten der Skrupellosen und deren Dienstleister.

    Um dieses Programm des Nationalsozialismus zu verhindern, und das eigene
    mühelose Absahnen der Arbeit anderer zu sichern, erklärte das mosaische
    Judentum der 666 ja bereits 1933, sofort nach Machtergreifung Hitlers,
    Deutschland den Krieg, in großen Presseanzeigen.

    Aufgrund der großen Zufriedenheit des breiten deutschen Volkes der
    Facharbeiter, Handwerker und sonstigen anständigen Hand- und
    Kopfarbeitenden mit diesem Progamm in den Jahren 1933-1939 gab es in
    nahezu allen verknechteten Völkern Millionen, die sich sehnten nach
    diesem ausbeutungsfreien System, und es bestand die Gefahr für die
    mosaischen 666 Ausbeuter, daß dieses System in anderen Völker Schule
    machte und die Ausbeuter um ihre mühelosen Pfründe brachte. Genau
    deswegen wurde mit Greuellügen gegen Hitler und gegen das breite
    deutsche Volk der zweite Weltkrieg gegen das deutsche Volk erzwungen,
    jede Friedensbemühung Hitlers vereitelt, der Krieg verlängert und von
    1939-1951 ein talmudischer Völkermord an germanischstämmigen Deutschen,
    germanischstämmigen Russen, germanischstämmigen Franzosen,
    germanischstämmigen Polen, germanischstämmigen Ukrainern, und vielen
    anderen Germanischstämmigen und deren Unterstützern verübt, und genauso
    an jüdischen Anhängern Hitlers und an ausländischen Anhängern des
    nationalsozialistischem Beispiels. Es gab in allen Ländern Millionen,
    die das nationalsozialistische ausbeutungsfreie System für ihr Land
    wünschten. Das wollten die mosaischen obersten 666 jesuitischen und
    hochgradfreimaurerischen Ausbeuter um jeden Preis verhindern.

    Wahrheit gibt es nur eine. Ich will die Wahrheit verteidigen, und das
    Gute, Wahre, Reine und Echte. Wie es Millionen Deutsche heute tun. Und
    auch mehr und mehr Juden, die nicht mehr mit den Lügen leben wollen und
    die Irreleitung durch den Auserwähltheitsdünkel erkennen. Zum Beispiel
    Gerard Menuhin mit seinem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“.

    Mir ist bekannt, daß seit Kriegsende 1918, und bis 1932, und erneut
    seit 1945 bis 1951, und länger, Blutsdeutsche aus Regierung,
    Ministerien, Presse, Rundfunk, Bibliotheken, Medien aller Arten,
    Druckereien, Banken, Beamtentum, Lehrerschaft, öffentl. Dienst,
    Hochschulen, Lehrberufen, Ärzteschaft, Apothekerschaft, usw. entfernt
    und durch mischrassige Ostjuden ersetzt wurden. Auch darüber gibt es
    unzählige Schriften (z.B. Hochschullehrer klagen an von Herbert Grabert
    von 1951).

    Was die Nomenklatura (Oligarchen, Banken+Versicherungen, Kirchen,
    Regierungs-Beamtentum, Geheimdienste, Polizei, Miliz, Justiz,
    Propaganda, Totalüberwachung) im Auftrag dieser 666 der Mafia z.B. in
    Russland für einen Völkermord an den germanischblütigen Russen westlich
    des Urals verschuldet hat, das hat der Friedensnobelpreisträger von
    1970, Alexander Soltschenizyn, in seinen Büchern beschrieben. Hier seine
    wichtigste Aussage:

    „Ohne Juden hätte es den Bolschewismus nie gegeben.
    Für einen Juden ist nichts beleidigender, als die Wahrheit.
    DIE BLUTDÜRSTIGEN JÜDISCHEN TERRORISTEN HABEN IN RUSSLAND
    ZWISCHEN 1918 UND 1957 SECHSUNDSECHZIG MILLIONEN MENSCHEN ERMORDET.“~
    Alexander Soltschenizyn, Friedensnobelpreisträger und Patriot

    Sehr geehrte Damen und Herren Oberstaatsanwälte und Richter, sind Sie
    Juden? Oder dem Judentum hörig? Und wenn ja, möchten Sie das wirklich
    weiter sein, Dienstleister der 666 teuflischen, kinderschächtenden,
    völkermörderischen Satanisten und größten Verbrecher der Weltgeschichte,
    die „Gott“ spielen wollen, aber den Teufel als ihren „Gott“ haben und
    die Erde als ihren Spielball benutzen?

    Oder vertreten Sie deutschen Geist, den Mathilde Ludendorff (1877 –
    1966) mit ihren Deutschen Mahnworten so ausgedrückt hat:

    Sei wahr!
    Sei zuverlässig!
    Sei stolz!
    Sei stark!
    Sei furchtlos!
    Sei beherrscht!
    Sei bewusst deines Blutes!
    Sei Hilfe dem Edlen!
    Sei Vernichtung dem Bösen!
    Sei herz-eigen dem Volke!
    Sei Feind seinen Feinden!

    Lesen Sie „Der Streit um Zion“ von Douglas Reeed, und mindestens die
    Seiten 3-4, 186-187, und 246-277 aus dem Buch „Spiegelbild der
    Weltgeschichte“ von Walter Sommer von ca. 1920, und
    „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann von 1983 (er versuchte
    zahlreiche Male, sein Buch mit Vervollständigungen und neuen
    Erkenntnissen neu drucken zu lassen, da auch er hinter die
    Vergasungslügen und Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Volk gekommen
    war und sein Vorwort ändern wollte, doch das wurde jedesmal unter
    äußerst mysteriösen Umständen vereitelt, beim letzten Versuch brannte
    während des Drucks die ganze Druckerei nieder), und „Historie der
    Teutschen Spache“ von Joh. Aug. Egenolff von 1735, vielleicht auch für
    Sie Schlüssel zu Urtexten, wie all diese teuflischen Völkermorde ganzer
    Hochkulturen begannen, denn darin ist nachgewiesen (wie in zehntausenden
    weiteren alten, uralten und auch neueren Büchern und Schriften, die seit
    2000 Jahren der Nachwelt immer wieder zahlreich hinterlassen wurden),
    daß nicht das Mischlings-„Volk“ der heutigen Juden das gute, „göttliche“
    Volk war, sondern die verschiedenen germanischblütigen Stämme. Die Goten
    = die Guten. Das Urvolk der Menschheit waren die germanischblütigen
    Stämme, und die Ursprache der Menschheit waren die altdeutschen
    Dialekte. Das war 800 Jahre in der Geschichtsschreibung wohlbekannt und
    ist hervorragend erforscht. Die 666 Obersten Hochgradler der
    Glaubensorganisationen und der Hochgradfreimaurer wissen das sehr genau.

    Wollen Sie wirklich Dienstleister dieser 666 teuflischsten der Mafia sein?

    In den USA wurden bereits hunderte davon, und ihre engsten
    Dienstleister, verhaftet und weitere folgen. Das wird auch in Europa
    geschehen. Denn das schwappt herüber.

    Wahrheit ist wie Wasser, sie findet immer ihren Weg.

    Lassen Sie Monika Schäfer, Alfred Schäfer, Horst Mahler, Gerd Ittner,
    Arnold Höfs und alle wegen dem mosaisch erzwungenen § 130 Verfolgten
    unverzüglich frei, sorgen sie für das Ende des mosaisch erzwungenen §
    130, für das Ende der Zensur und für offene Bahn für alle rund. 40.000
    Gutachten, Buchtitel und Schriften der Revisionisten zumThema angebliche
    „Vergasung der Juden“ und angebliche „Kriegsschuld der Deutschen“, und
    für alle Naturwissenschaftler, die diesen Namen verdienen.

    Und konzentrieren sie alle Kräfte auf die Festnahme der 666 teuflischen
    Todfeinde der Völker, incl. der Juden. Diese 666 sind teuflisch Geartete
    in Menschengestalt, ebenso wie ihre allerengsten Dienstleister.

    Dann hat die Welt Frieden.

    Nur so haben Sie Berechtigung auf Ihre Posten. Nur so können sie vor der
    Geschichte bestehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marianne Wilfert
    Marktplatz 3
    95197 Schauenstein
    Tel. 09252-6404

  3. Nationalsozialist sagt:
    10. Juli 2018 um 23:13

    christlinge unter sich-ich speie aus!

    mein schwert für tyr,
    mein blut für thor,
    mein leben für odin!!!
    …………………………..
    Hört! Hört!
    Heißt es nicht, dass Odin auch Weisheit besessen habe?
    Die fehlt aber dem blindwütigen Kämpfer.
    Was braucht das Volk zu seiner Errettung?
    Nicht blinde Wut (schwert – blut), sondern Weisheit.

    Die Weisheit, die nach den Früchten einer Handlungsweise fragt –
    und da kann die ursprüngliche Lehre Jesu durchaus hilfreich sein –
    und zielführender als die Anwendung von Gewalt.

    Die Anwendung von Gewalt zur Ausbreitung des Evangeliums war ein Widerspruch in sich; völlig im Widerspruch zu Jesu Auftrag an die Jünger: Wenn sie Euch nicht hören wollen, dann geht weiter. . .
    ausdrücklich: Drängt Euch nicht auf, keine Gewalt!

    Ergo: Diejenigen, die die Germanen zwangschristianisierten, waren Machtpolitiker, die das Evangelium Jesu zur Ausbreitung ihres Machtbereichs missbrauchten. Sie nannten sich zwar Christen, handelten zugleich gegen Jesu Anweisungen – müssen damit rechnen, dass Jesus zu ihnen sagt: Ich kenne Euch nicht!
    Sie dienten nicht Gott, vermehrten nicht Gottes Ehre – sondern suchten weltliche Macht und Größe.

    Also: Ach so mutiger Kämpe – zuerst denken, dann handeln.
    Feindseligkeit gegenüber dem Christentum bedeutet Feindseligkeit gegen das deutsche Volk, das immer noch christlich geprägt ist. Solche Feindseligkeit spielt wem in die Hände? (Teile und Herrsche wäre wieder mal erfolgreich)

    Oder haben wir es mit einem trolligen Troll zu tun?
    Dann gilt: Lass es! Vergebliche Müh!

  4. Marianne Wilfert, Marktplatz 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404, email funktioniert nicht da Austattung beschlagnahmt vom Staatslügenschtz sagt:

    Ich schreibe unter meinem Klarnamen Marianne Wilfert, Marktplatz 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404.
    Mir wurde heute vormittag erneut meine Internet-Ausstattung, PC und Drucker und Schriftstücke, geraubt, von 3 muskulösen Männern, die sich „Staatsschutz K5“ der Kripo in 95030 Hof nennen. Zwei davon verweigerten, ihre von mir verlangten Dienstausweise zu zeigen (die ich abschreiben wollte), obwohl sie gesetzlich noch dazu verpflichtet gewesen wären, diese auf Verlangen vorzulegen. Die zwei Herren, die das verweigerten, nannten sich Peters und Kreuzer. Der dritte, der seinen Dienstausweis vorzeigte, hieß KOK Andreas Bauer (KOK = wahrscheinlich Kriminaloberkommissar).

    All das geschah im Auftrag von Richter Gerhard Severin und Oberstaatsanwalt Armin Zuber, an den ich am 13.6.2018 einen 48seitigen Brief geschrieben hatte, als Antwort auf eine Anklageschrift wegen angeblicher Volksverhetzung (in Wirklichkeit Wahrheitsverbreitung über die jüdischen Geschichtsfälschungen und Kriegsschuldlügen) und diesen auch ins Internet gestellt hatte, z.B. auf diesem Blog.

    Ich bin wegen angeblicher Volksverhetzung § 130 zweimal angeklagt, in Wirklichkeit handelt es sich um Wahrheitsverbreitung, denn § 130 wurde jüdisch erzwungen und dient allein dem Schutz der insgeheim jüdischen Geschichtsfälschungen gegen das deutsche Volk, und der insgeheim jüdischen Lügner und Betrüger und Völkermörder am deutschen Volk, die am Ende des 1. Weltkriegs, und erneut am Ende des 2. Weltkriegs, Regierung, Medien, Banken, Betriebe die auf dem Land noch intakt waren, landwirtsch. Anwesen, u.v.a.m., ergaunert haben, unter Regie der jüdischen, nach außen evang. und kath. und freikirchlichen Kirchen und der freimaurerischen Organisationen (all dies jüdische kriminelle Organisationen), die seit 1945 bis heute verdeckt weiter Krieg gegen das deutsche Volk führen und uns Deutsche und alle germanischstämmigen Völker zu vernichten trachten, und sich dabei als Deutsche und als Christen oder Gutmenschen ausgeben, oder als Deutsche mit Migrationshintergrund.

    Haltet tel. Kontakt mit mir und verteilt meinen Brief, der auf diesem Blog veröffentlicht ist, vom 13.6.2018 an die Staatsanwaltschaft Hof zahlreich weiter, auch auf andere Blogs und von Hand.

    Und kommt auch möglichst zu meinem Berufungs-Prozess am 19.7.2018 um 9 Uhr vor dem Landgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof, oder schreibt, mailt, faxt dorthin. Ich bin nicht vorbestraft, aber der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt, hat mir Dinge andichten lassen durch seine 3 Angestellten, und hat mich in 1. Instanz zu 5400 € Geldstrafe verurteilen lassen, mit Lügen und Verschwindenlassen von Beweisen zu meinen Gunsten, damit ich als vorbestraft gelten soll, und damit man mich im 2. Prozess wegen angeblicher „Volksverhetzung“ dann leichter zu einer Haftstrafe verurteilen kann und damit die Wahrheit für das deutsche Volk mundtot machen kann, wie es Jahr für Jahr seit 73 Jahren mit zehntausenden in der BRD geschieht, zur Zeit gegen die heldenhaften Wahrheitskämpfer Alfred und Monika Schäfer vor dem Landgericht München I, in der Nymphenburger Str. 16 in München, die man auch jüdisch verhaftet hat wegen Wahrheitsverbreitung.

    Das ist bolschewistisch-kommunistische politische Terror-Justiz von insgeheim jüdischen Feinden des deutschen Volkes, die sich „deutsche Volksvertreter“ und „deutsche (Sonder)Richter und deutsche „(Sonderjustiz)Staatsanwälte nennen.

    Lest auch unbedingt die unterdrückten ca. 40.00 Buchtitel der Revisionisten (unabhängige wissenschaftliche Wahrheitsforscher), sowie „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann von 1993 und „Das Spiegelbild der Weltgeschichte“ von Walter Sommer von ca. 1920. Erhard Landmann wollte sein überaus wichtiges Buch für uns Deutsche zahlreiche Male neu drucken lassen, mit einem geänderten Vorwort, da auch er hinter die jüdischen Geschichtsfälschungen und dreistesten Lügen gegen das deutsche Volk, gegen Hitler und gegen Kaiser Wilhelm II. gekommen war. Doch jedes Mal misslang das unter mysteriösen Umständen, das letzte Mal brannte während des Druckens dieses Buches die ganze Druckerei nieder.

    Hier ist eine bolschewistische jüdische Terrororganisation am Werk, die ihre Zentren in den Glaubensorganisationen der Jesuiten, Jakobiner und Hochgrad-Freimaurer und in deren Unterorganisationen hat: in evang. und kath. und freikirchlichen Christusbruderschaften, Kirchen, Bruderschaften, Nonnen- und Mönchsklöstern, Diakonie, Caritas, freimaurerischen Organisationen wie Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Zonta, Soroptimist, Service Clubs usw.usw. und in all deren Medien, Banken und Versicherungen sowie monopolistischen globalen Unternehmen hat, die die Kirchen und Freimaurer 1918 und erneut 1945 ergaunert haben.

    Das auserwählte Volk waren in Wirklichkeit die germanischen Stämme, die aufgrund ihrer weitgehenden Homogenität und Reinrassigkeit friedvoll eine einzigartige Hochkultur schufen, die vom Ural bis Spanien, und von Island bis Palästina reichte, und in alle Welt ausstrahlte und Heil und Segen in alle Welt brachten. Die Goten bedeutete die Guten. Der Schlüssel dafür ist die Reinrassigkeit.

    Denn Gemischtrassige neigen zu Bösartigkeit, Lügenhaftigkeit, Bosheiten, Hinterlist, Mißgunst, Neid, grundloser Rachsucht, grundlosem Hass, Blutgier, Machtgier, Bevormundungsgier, Herrschsucht, Süchten, ungehemmtem Materialismus, geistigen, seelischen und körperlichen Mängeln und Abartigkeiten, wie Kinderschändung, Inzest usw., spätestens ab der 2. Generation. Deshalb war Rassemischung mind. 30.000 Jahre lang in der germanischen Hochkultur die größte Blutschande und wurde durch hohe Tugenden, Heiratsschranken, hohe Gesittung, bewachte Grenzen, vermieden.

    Jeder Pferdezüchter, Hundezüchter, Bienenzüchter, Hasenzüchter usw. weiß das und beachtet strengstens den Erhalt der Reinrassigkeit seiner Tiere um die Eigenschaften zu verbessern, nur das deutsche Volk wurde getrennt vom Wissen darüber, das unsere Ahnen mind. 30.000 Jahre lang hatten und beachteten, und vom Wissen über die germanische Hochkultur.

    Juden sind kein Volk, sondern einfach Gemischtrassige.

    Juden sind Dienstleister für ca. 666 ultra-gemischtrassige, ultra-skrupellose, ultra-gewissenlose bolschewistische, zionistische Satanisten, Kabbalisten und okkulte Kinderschlächter an der Weltspitze von Glaubensorganisationen und Freimaurerhochgraden.
    Geführt wird das Judentum mit der „Religion“, die keine ist, sondern ein Auserwähltheitsdünkel, der geschickt als „Religion“ dargestellt wird und ihnen von Geburt an eingebläut wird, und zu ihrer Geheimhaltung, das sie sich als Juden fühlen, und zu ihrem Hochmut und ihrer Machtgier beiträgt, und zu ihrem Anspruch auf Privilegien und Vorherrschaft.

    Dafür bekriegen und vernichten sie die Völker der Nichtjuden, im Auftrag der 666 Satanisten, Kabbalisten und okkulten Kindermörder an der Weltspitze, deren „Gott“ der Teufel ist, und die die Erdkugel als Spielball ansehen und auch vor Atombombeneinsatz, geplanten Seuchen, absichtlich herbeigeführter Wasserverknappung, Wettermanipulation, Erdmagnegismusmanipulation mit dem Ziel der Polverschiebung und des Polsprungs und vielen anderen VErbrechen gegen die Völker nicht zurückschecken, incl. Selbstzerstörung.

    Das Judentum ist die Dienstleistungsklasse dieser Satanisten, seit Moses, der 600 v. Chr. lebte. (Lest den Talmud, Sohar, das Alte Testament, das kriminell dem neuen Testament zugefügt wurde, und auch das Neue Testament wurde unzählige Male jüdisch verfälscht.

    All das Gesagte war 800 Jahr in der Geschichtsschreibung wohlbekannt. Oder auch das neuere Buch „Der Streit um Zion“ von Douglas Reed).

    Für ihre Dienstleistungen gegen ganze Wirtvölker und Hochkulturen dürfen Juden gut mitverdienen. Sie haben selten Wahrheitsliebe, Gewissen, Verantwortungsbewußtsein für das große Ganze und für zukünftige Generationen, deshalb sind sie als Gemischtrassige besonders geeignet, Satanisten zu dienen. Dafür dürfen sie gut mitverdienen an der Vernichtung der Völker für die 666 der teufelsanbetenden Satanisten-Mafia an der Spitze, die kleine Kinder okkult anritzen und zu Tode quälen, um deren frisches Blut zu trinken, weil sie sich davon besondere Kräfte und besonders langes Leben versprechen.

    1. (Lest den Talmud, Sohar, das Alte Testament, das kriminell dem Neuen Testament zugefügt wurde, und auch das Neue Testament wurde unzählige Male jüdisch verfälscht.)

      Zutreffend. Es geschah mit der Absicht den Christen den JANUSKÖPFIGEN Gott der Satanisten unterzujubeln.

      Dagegen Jesu Lehre: Gott ist LICHT. IN IHM ist keine Finsternis. Gott ist REINER GEIST, der heilt und lebendig macht.

  5. „perverseste Lügen“ (Rabbi Lingen)

    Wäre es nicht interessant, wenn uns der angeblich so „wahrheitsliebende Pater“ beispielsweise über die zentrale Bedeutung der ‚Fußwaschung‘,
    des ‚Brotbrechen’s beim Letzten Abendmahl,
    der ‚Nächstenliebe‘ (am Gleichnis vom Barmherzigen Samariter) –
    so wie Jesus sich selbst verstanden wissen wollte – aufklären würde? Denn schließlich distanziert er sich doch so betont von der „Vatikanum Sekte“ und deren Verfälschungen, so als hätte er selbst nicht das Geringste damit zu tun – was allerdings nicht im Geringsten glaubwürdig erscheint.
    Eine schwerere Nuss wäre dann noch die ‚Vergebung der Sünden‘
    Wie geht das vor sich? Was hat Jesus dazu gelehrt?

    Hat der Rabbi sich darüber informiert – oder studiert er nur den Satanistischen Talmud?

  6. Lasst doch in Zukunft bitte immer ein Tonband bei den Prozessen mitlaufen, damit im Nachhinein durch dieses Regime keine wilden Sachen behauptet werden können!

    1. Verehrter Putzklopfer, verehrte Unwissende!

      In der BRD ist mit Bedacht die Aufzeichnung von öffentlichen Verhandlungen untersagt. Nicht einmal das Protokoll der Verhandlung wird mehr aufgezeichnet, sondern lediglich von Schreiberlingen – in einer Art Entwurf – nur mitgeschrieben. Für die Erstellung der Prozessprotokolle, die letztendlich in den Akten landen, werden unliebsame Dinge einfach weggelassen.

      Die strengen Sicherheitskontrollen vor so einem Prozess, sorgen dafür daß niemand – außer den Systemschreiberlingen der Schund und Lügenpresse – irgend ein Gerät mit in den Saal nehmen kann, um Aufzeichnungen zu machen.

      Wenn sich unter den Lesern unserer Seiten Menschen befinden die noch Steno beherrschen, sollten sie sich dem Kampf um die Wahrheit zur Verfügung stellen und Kontakt mit den Anwälten aufnehmen (ich kann gerne vermitteln).

      „Gute“ Ratschläge sind bestimmt ehrlich gemeint, helfen aber oft nicht weiter. Zupacken ist gefragt – Ideen umsetzen und uneigennützig helfen, wenn man besondere Fähigkeiten in den Dienst für die Sache stellen kann.

      GruSS H H

      1. Wie wahr, wie wahr: Ich habe selbst mal ein Protokoll eines der Strafprozess gegen mich überprüft: Es strotzte vor Entstellungen, v.a. aber fehlten elementarste, allerwichtigste Tatsachen. Für eine Urteilsfindung also nicht nur zu gebrauchen, sondern direkt vollkommen irreführend.
        Man könnte allenfalls selbst mit ggf. mehreren Stenographen zur Verhandlung gehen und dann zunächst ein Verlaufsprotokoll sowie ein Ergebnisprotokoll veröffentlichen.
        Konkret hier würde es aber genügen, was genau zur Frage „Was ist Holocaustleugnung“ jeweils bewiesen wird. D.h. Es müsste a) die berühmte „Einwendung“ von Alfred Schaefer bzgl. der Unbestimmheit / Widersprüchlichkeit des Holocaust-Begriffs verlesen werden (was schon schriftlich vorliegt), und dann müsste genau protokolliert werden, wie die BRDlinge jeweils reagieren.
        Geplänkel über belanglose Nebenschauplätze wie „Drohung“ verdienen keine genauere Beachtung.

  7. Wartets mal ab, wenn (((JENEN))) gar nichts mehr enfällt, dann wird eine (((EU)))-Abstimmung darüber befinden, daß man bei der leistesten Kritik an „geschichtlichen Offenkundigkeiten“ die Todestrafe verdient. Und der gehirngewaschene Pöbel wird das auch noch unterschreiben! Hut ab und den absoluten Segen all jenen, die den Teufel bekämpfen. Henry, Alfred, Monika, Sylvia, Gerhard 1 & 2, Nikolai und all ihr im verborgenen wirkenden guten Geister – ich liebe Euch, macht weiter so! Immer feste gib ihm! 🙂

    1. die EU ist doch schon kräftig dabei. Wer „anti-EU“ ist, darf sanktioniert werden. Die EU-Haftbefehle lassen es zu, daß einfach landesübergreifend das Vermögen konfisziert (zunächst eingefroren) wird … usw.
      Die EU wird so richtig faschistoid werden. Die Grundzüge eines Totalitarismus sind in diesem neoliberalen, vollständig undemokratischen, verbrecherischen Eliten-Projekt längst angelegt und sichtbar.

      1. „Die EU wird so richtig faschistoid werden. “

        völlig falsch und idiotisch , diese aussage! das ist systemsprech hoch drei,verdreht es doch die semantik wie im brd-system!
        die eu ist nicht im geringsten faschistisch,und wird es auch nicht werden!
        die eu-dssr2.0 ist selbstverständlich zu 100% jüdisch kommunistisch! wer anderes behauptet ist bestenfalls ein lügner!

  8. Leider noch immer nichts zur eigentlichen Frage: *WAS* ist „Holocaustleugnung“. Stattdessen werden auch bei diesem Prozess wieder nur Nebenschauplätze aufgebaut und behandelt. Was ist eine „Drohung“? – Ja, klar, da sitzt eine Frau wegen „Holocaustleugnung“ im Gefängnis, anscheinend kann keiner wissen, was mit „Holocaustleugnung“ gemeint ist, und dann wird über „Drohung“ debattiert und gleich noch jemand eingesperrt. Was sollte man bei einem Holocaust-Prozess auch sonst tun, gell?
    Ich selbst mache mich permanent schuldig der „Drohung“: Ich sage den Menschen permanent, dass die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche heilsnotwendig ist, und dass jedem Todsünder die Hölle „droht“, wenn er sich nicht rechtzeitig bekehrt. Also: Thema „Drohung“ abgehakt.

    Und für die ganzen „Prozesskritiker“ gilt: Nur mit Stammtischparolen um sich werfen, dass die BRD „irrsinnig“, „korrupt“, „whatever“ sei, ist nicht zielführend. Und v.a.: Man kann den Teufel nicht mit Beelzebul austreiben. Wenn man Lügen verabscheut, dann darf man *keinerlei* verlogenes System billigen, geschweige denn propagieren.

    Trotz der umfangreichen Schrift von Alfred Schaefer, in der er genau die Unmöglichkeit so klar thematisierte und begründete, Holocaustleugnung zu bestrafen, weil „Holocaust“ eben nicht gesetzlich bestimmt ist und obendrein stattdessen oft widersprüchlich inhaltlich gefüllt wird:
    Die BRD steuert nun wieder einmal einem großartigen Triumph über Holocaustleugner entgegen, weil die Holocaustleugner selbst mal wieder das eigentliche und alles entscheidende Thema (*WAS* ist „Holocaustleugnung“) grandios verfehlen und sich stattdessen auf – noch so abstruse – Nebenschauplätze einlassen. Erbärmlich.

    1. Ich selbst mache mich permanent schuldig der „Drohung“: Ich sage den Menschen permanent, dass die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche heilsnotwendig ist, und dass jedem Todsünder die Hölle „droht“, wenn er sich nicht rechtzeitig bekehrt. Also: Thema „Drohung“ abgehakt. (Rabbi-Pater Lingen)

      FALSCH.

      Richtig ist, das Leben im Heiligen (=Gottes) Geist ist heilsnotwendig.
      Und EINE Sünde ist vor Gott unverzeihlich: die Sünde wider den Heiligen Geist.
      So ist auch Jesu Lehre.

      1. christlinge unter sich-ich speie aus!

        mein schwert für tyr,
        mein blut für thor,
        mein leben für odin!!!

    2. Zugehörigkeit zur katholischen Kirche heilsnotwendig?

      Der Pfaffe lügt.
      Die katholische Kirche ist eine satanische Verbrecher-Organisation und hat viele Millionen Menschen ermordet.
      Dieser obskure Mörder-Klub huldigt einer Ideologie, die Fremdkörper in den nordischen Völkern ist, mit Feuer und Schwert eingeführt wurde und die sich auch nur durch Terror halten kann.

      Wie der oberste Satanspfaffe gerade empfahl, sollen „seine Schäfchen“ dem Islam huldigen, während er selbst Kinderficker- und Blutsäufer-Orgien veranstaltet.

      Die katholische Kirche verkündet keine Heilslehre, sondern Satanismus und behandelt seine Mitglieder als entmündigte Sklaven, falls es sie nicht gerade mordet
      „Bischof offenbart: Hinter den Kulissen wurde die Ausrottung der Europäer beschlossen“:
      https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2018/07/02/bischof-offenbart-hinter-den-kulissen-wurde-die-ausrottung-der-europaeer-beschlossen/

      https://qpress.de/wp-content/uploads/2016/04/Ratzinger-Benedikt-Benediktollah-Luzifer-Satan-Teufel-Handzeichen.jpg

      1. Das ist leider die bittere Wahrheit.

        Da Bergoglio Jesus als Satan betitelt und die Christen vor Jesus und seinen Worten warnt, ist wohl zu erkennen, dass der Gestank der Hölle nicht nur den Petersdom erreicht, sondern bereits den Thron erobert hat. (sagt indexexpurgatorius)

        Wer sich selber ‚auf Gottes Thron‘ setzt, wird sehr tief fallen.

      2. Die Sekte von „Vatikanum “ als katholische Kirche auszugeben, ist eine der perversesten Lügen.
        Nicht überraschend, dass „Horst Müller“ und Luzifers „Freier“ damit hausieren gehen.
        „indexpurgatorius“ hat iirc eine dieszbgl. Richtigstellung auch unterschlagen.
        Also ob „BRD“ oder „Germanen“ – radikal verlogen und damit volksfeindlich sind beide.

      3. „Die Sekte von „Vatikanum “ als katholische Kirche auszugeben, ist eine der perversesten Lügen.“

        Egal, unter welcher Flagge die Pfaffen-Brut auch segelt: sie verbreitet Irrlehre und Götzen-Wahn, die sie in ihren steinernen Särgen auf irgendwelchen Reliquien hockend predigt.
        Als eine der abrahamitischen Ideologien ist sie Ausgeburt der Bestialität und bodenlosen Bösartigkeit von Talmud und Thora.

        Alle diese Pfaffen apostrophieren einen vermeintlich allwissenden, allgnädigen und allmächtigen Gott, der die Menschen in tiefstes Elend, bitterste Not, Mord und Totschlag verstrickt, um sie vorgeblich zu „prüfen“, ob sie sein Himmelreich betreten dürfen.
        Da aber dieser apostrophierte Depp allwissend, allgnädig und sogar allmächtig sein soll, warum muss er dann etwas „prüfen“, was er bereits vorher wissen muss, bevor er seinen Kreaturen diese Marter antut?
        Aber es kommt noch schlimmer, denn jede seiner Kreaturen, die diese auferlegte „Prüfung“ nicht besteht, fährt auf ewig in tiefste Hölle.
        Dieser Schwachmat zerrt die Wesen grundlos aus dem Nicht-Sein in ein Sein, ausschließlich um sie zu martern und zu morden.
        Kann sich auch nur irgendwer eine verkommenere, bösartigere Bestie vorstellen?

        Müsste das Pfaffentum von den Spenden seiner Anhänger leben und nicht alimentiert werden von einer korrupten Obrigkeit, so wäre es doch ein elendiges Dasein.
        Das Disputieren beim Schmausen und Saufen an wohlgefüllter Tafel hätte ein jähes Ende, denn niemand mit Verstand, gäbe dieser Höllen-Brut auch nur einen Pfifferling, sondern jagte sie aus der Stadt oder hinge sie am Halse auf.

  9. Für den gesunden Menschenverstand ist die gewünschte Wirkung der Worte von Alfred Schäfer unzweideutig auf eine Warnung vor möglichen, schlimmen Dingen gerichtet – nicht auf eine Drohung. Diese schlimmen Dinge oder Wirkungen könnten sich (mit einiger Wahrscheinlichkeit) nicht erst in ferner Zukunft ergeben.
    … so verstehe ich Alfred Schäfers Worte. Diese Intention ist vollständig positiver Art.
    Ich kenne Niemandem, dem ich zutraue, daß er/sie das anders interpretieren würde. Dabei schließe ich alle Leute ein, auf die ich in meinem Leben gestoßen bin und deren Stärke die deutsche Sprache nicht so recht war (sie hatten eben andere gute oder starke Seiten).
    Das absichtliche Falsch-Verstehen, um eine Beschuldigung zu konstruieren bzw. an den Haaren herbeizuziehen ist schlicht BÖSE. Das ist unentschuldbar. Wer soetwas treibt, kann in meiner Welt nicht darauf hoffen, daß ihm das jemals vom Geschädigten verziehen wird. Dies dürfte auch für Diejenigen gelten, die einfach nur davon erfahren haben.
    Das ist keine Drohung, sondern nur eine Information über sittlich-moralische Normen, denen sich das gemeine Volk (im Allgemeinen) verpflichtet fühlt.
    An der Stelle der beteiligten Justizbeamten würde ich mich nicht weiter in die bisherige, böse, falsche Richtung bewegen. Dieses Verhalten ist für jeden normalen Menschen völlig absurd, unbegründet, nicht nachvollziehbar.
    Wenn „normale“ / „einfache“ Menschen es schaffen, die Worte von Herrn Schäfer richtig zu deuten, dann muß man das von studierten Juristen erst recht erwarten können. Ansonsten sind sie zur Ausübung ihres Berufes per sé ungeeignet.

    1. Die Anwendung der deutschen Sprache und ihr Verständnis scheint heutigen Tags schwieriger denn je.
      Das beginnt schon bei der Bedeutung von das Gleiche und das Selbe. Das Bundesverfassungsgericht bestätigt, das die BRD identisch istmit dem Deutschen Reich. Identisch bedeutet, auf deutsch, sie sind gleich und gleich sein bedeutet sie sind nicht das Selbe.
      Jedoch niemand fragt: „Wo ist denn dann das Deutsche Reich?“
      Dabei ist die Antwort auf diese alles entscheidende Frage derart einfach – das Deutsche Volk ist das Deutsche Reich und das Deutsche Reich ist das Deutsche Volk – und nichts davon ist BRD.

      1. formal stimmt das. Vom Zustandekommen des Konstruktes BRD auch (wir haben keine Verfassung und keinen Staat zu machen; Carlo Schmidt).

        Als Realo sehe ich da aber noch einen anderen Aspekt: wir, das Volk sind einfach mal da. Wir haben auf dem von uns bewohnten Restterritorium des Deutschen Reiches einen Verwaltungsapparat, der offenkundig als Staatsapparat taugt.
        Dann wäre da noch die Polit-Show der Fassaden-Demokratie. Das muß anders = demokratischer (ein Stück in Richtung Laoarchie (nach Killerbee)).
        Die „repräsentative Demokratie“ ist laut Prof. Mausfeld das Tool für „taking the risk out of democracy“ = vollkommen undemokratisch. Die absolute Mehrheit der Bevölkerung hat NULL Einfluß auf die politischen Entscheidungen in solchen Staaten.
        Als Buchtip: Paul Schreyer „Die Angst der Eliten – Wer fürchtet die Demokratie“ oder eben Bücher von Rainer Mausfeld.

        Ganz nach Adenauer würde ich das Alte nicht wegwerfen, solange wir nichts Neues haben … bzw.: wir brauchen nichts Neues, sondern nur andere Prioritäten:

        – vollständige Souveränität (dann fallen laut Prof. Schachtschneider Atombomben auf DE; durchaus nicht abwegig auch 2-3 möglichen Szenarien heraus)

        – ein anderes = national orientiertes Selbstverständnis (DE first) (kein national-chauvinistisches!, denn wir sind faire und redliche Deutsche)

        – „Parteilehrjahr“ für die Staatsdiener die sich zur „Re-nationalisierung“ zu bekennen haben (sonst Abschied). Das hat die BRD mit den DDR-Kindergärtnerinnen und -Lehrern auch gemacht, weil die ja schließlich „geistig verseucht“ waren – in den Augen der ewig alles besser wissenden, westgermanischen Eliten und Normalos, die nicht aufhören können, zu siegen (laut Gysi, der auch viele intelligente Dinge sagt). Aber: Ja, es stimmt, wir hatten schon einige geistig verwirrte Agitatoren im Bildungswesen. Heute ist das nicht anders. Ein ideologisiertes System muß befeuert werden, damit es immer totalitärer und menschenverachtender werden kann – …ja, bis es kippt … die alte Leier, von der machiavellische Ideologen und Gutmenschen nicht zu wissen scheinen, obwohl sie unablässig nach „Aufarbeitung“ i.S.v. lernen aus der Geschichte rufen. Ein Treppenwitz für Indoktrinierte…

      2. Da spielt der Realo mal wieder nur an der Oberfläche des dunklen Tümpels. Der größte Teil der s.g. „Exekutive“ der BRD ist nicht Teil der BRD, wobei nur sehr sehr wenig überhaupt zur BRD gehört, dennoch aber von ihr mißbraucht wird.
        Z.B. Rentenkassen oder Sozial- und Gesundheitskassen sind nicht Teil der BRD sondern Eigentum des Deutschen Reiches usw. usf.

      3. „dunkle Tümpel“ klingt irgendwie aufregend urtümlich. Sind die hier in der Nähe oder in Dunkeldeutschland? 🙂
        Wohnen dort im Loch Ness bzw. eigentlich im Loch Nazi böse Gestalten? …schon gut. Ich kenne die Antwort.

    2. Pater Rolf Hermann Lingen sagt:
      8. Juli 2018 um 13:20

      Die Sekte von „Vatikanum “ als katholische Kirche auszugeben, ist eine der perversesten Lügen.
      Nicht überraschend, dass „Horst Müller“ und Luzifers „Freier“ damit hausieren gehen.
      „indexpurgatorius“ hat iirc eine dieszbgl. Richtigstellung auch unterschlagen.
      Also ob „BRD“ oder „Germanen“ – radikal verlogen und damit volksfeindlich sind beide.

      FALSCH.
      Ein falscher ‚Pater‘ lügt mit der bekannten Chuzpa weiter. Schmutzige Anwürfe. Heuchelei . Widersprüchlich. Unlogisch. Hartnäckigste Verdummungsversuche. Die übliche Methodik.

      RICHTIG ist,
      die „römisch-katholische Kirche“ ist nicht erst seit dem „Zweiten Vatikanischen Konzil“ vom Satanismus unterwandert; diese Infestation zieht sich VON ANFANG AN durch die gesamte Kirchengeschichte hindurch –

      weshalb die Wahrheitsliebenden auch schon immer der Verfolgung und Inquisition ausgesetzt waren.

    1. Die Mutter aller Lügen wird fallen und mit ihr alle, die sie gestützt haben. Nur wird deren Fall gebremst werden von des Seilers lieblicher Tochter.

      1. …wer war der Seiler und wie lautet die Telefon-Nr. der lieblichen Tochter 🙂
        Schon, gut. Ich weiß es nur einfach nicht.

      2. Bundesweit werden dem Meinungsspektrum der „Gerechten & Aufrechten“ sehr wahrscheinlich nicht unter 50 Mio. € pro Jahr an Mitteln entzogen. Das passiert durch die politischen Abteilungen der Justiz unter Mißbrauch des von den Formulierungen an sich wohlklingenden §130.
        In der Praxis wird wer freilich als Repressionstool benutzt.
        Der Fall der mÜtter aller Lügen (Mehrzahl – bunch of lies) sollte den „Gerechten & Aufrechten“ also mindestens 50 Mio. € pro Jahr wert sein, um den Spuk schnellstmöglich zu beenden.
        Allerdings ist absehbar, daß das Stadthalter-System absolut jedes Mittel und jede beliebige Summe aufwenden wird, um die machterhaltenden Lügen im Auftrag von deren Nutznießern zu schützen.
        Für die Bankenrettung (die Endkunden-Filialen der zionistisch dominierten Hochfinanz) waren aus dem Stand über Nacht weltweit hunderte Milliarden und schließlich Billionen da.
        Da diese Leute in ihrem Betrugssgeldsystem lediglich eine Zahl in den PC eintippen brauchen, um jede beliebige Summe an „Geld“ (Fiat Money) zu erzeugen, wird es nicht leicht, dagegen anzustinken.
        Bringen wir 2 Mio. € auf, tippen diese Leute einfach 2 Mrd. € in den PC ein – gern auch pro Woche oder pro Tag. Das spielt faktisch für diese Leute und deren Versklavungs-Finanzsystem überhaupt keine Rolle.

        Nur der geballte, öffentliche Unmut der „Gerechten & Aufrechten“ zzgl. relevanter Teile der Bevölkerung kann einen taktischen Sieg bewirken. Und danach geht alles so weiter, solange sich nicht ein Land nach dem anderen aus dem Betrugsgeldsystem verabschiedet. Das hat das Deutsche Reich in den 1930er Jahre notgedrungen versuchen müssen, um nicht unterzugehen (Flucht nach vorn – laut einem deutschen Geschichtsprofessor).
        Immerhin fällt der Petro-Dollar und der Reserve-Dollar so langsam.
        Abhilfe wäre aber erst von verstaatlichter, demokratischer Geldschöpfung zu erwarten.
        Das macht aber keine Politik-Darsteller, da er nicht so enden will wie die Kennedys. Allein die Verweigerung der Zins-Versklavung ist absolut gesundheitsschädlich bis tödlich (siehe Buch „Economic Hitmen“).

  10. Also ich war ja anwesend beim Prozess, aber nicht bei der Aussage des Kamerads gegenüber der Staatsanwältin. Weiß jetzt nicht genau um welche der beiden Staatsanwältinnen es geht, aber ich kann beschwören, beide waren nicht nur nicht hochschwanger, sondern kein bißchen schwanger, beide sind gertenschlank gewesen.

    1. gertenschlank? ….das könnte man als Hinweis darauf nehmen, daß sie sich gesellschaftlichen Konventionen (Schönheitswahn, Karrieresucht-Religion) verschrieben haben. Dann ist deren Handeln umso erklärlicher.

  11. Ja supi, das mit den Postkarten! Meines Wissens nach können alle 82 Millionen Insassen dieses Freiluftgefängnisses jederzeit und überall Postkarten – an wen auch immer-mit einer Briefmarke versehen in einen Postbriefkasten werfen und zustellen lassen. Tolle Beweiskraft hat das! Für das politisch korrekte „Gericht“ muß das ein Geschenk des Himmels sein…(hüstel,hüstel)

    1. Dann sollten die 82 Millionen dem zuständigen Richter doch freundlich eine Postkarte zusenden, damit er versteht, was seine Beweiskette wert ist.

      1. „Z.B. Rentenkassen oder Sozial- und Gesundheitskassen sind nicht Teil der BRD sondern Eigentum des Deutschen Reiches usw. usf.“

        interessante aussage! ich denke das ich der wahrheit auch sehr nahe komme,denn das meiste das du bisher geschrieben hast,deckt sich auch völlig mit meiner erkenntnis. aber dazu bezogen ,konnte ich jetzt noch nichts konkretes ausmachen.gib doch bitte mal nen hinweis,wie ich darauf stoße.da sitz ich voll auf der leitung!

Kommentar verfassen