Kommandanturbefehle

Der Artikel in russischer Sprache – Статья на русском языке

In den vergangenen Tagen meldete sich eine Person in der offiziellen „BRD-Lizenz-Presse“ zu Wort. Herr Norbert Frei – von JAHWE auserwählt – ließ es sich nicht nehmen, über eine anständige ältere Dame her zu ziehen und sie – auf jüdisch rabulistische Art – zu beleidigen. Wer seinen Artikel gelesen hat, fragt nicht mehr nach dem Ursprung dieses Wesens. Ein Kommentator verwies uns auf diesen Artikel – zum Namensursprung.

Unabhängig von seiner Auserwähltheit, sollte der interessierte Leser keinen Bogen um alle Arbeiten dieses Wesens machen. Zumindest um eine bedeutende nicht – die Kommandanturbefehle.  Eine Zusammenfassung des Werkes, mit ausgewählten Zitaten, haben wir hier vorgestellt. Die Druckausgabe ist entweder  h i e r  erhältlich, oder bei mir zu bestellen.

Da Herr Frei es so großzügig in die Welt posaunt, daß seine Arbeit aus dem Jahr 2000 für alle erhältlich ist, möchte ich natürlich auch hier behilflich sein. Immer wieder werden ganze Archive gesperrt, wenn sie wichtige Dinge enthalten. Jedem Suchenden stehen die Arbeiten auf verschiedenen Seiten zur Verfügung. Heruntergeladen kann die komplette Ausgabe (ohne den sinnfreien Senf des Herrn Frei)  h i e r .

Zur Vorabansicht und auch zum herunter laden, steht es auch hier in zwei Teilen zur Verfügung. ( Etwas Geduld – das Programm ist etwas langsam )

Befehle Teil 1

befehle-teil-1

Befehle Teil 2

befehle-teil-2

Machen Sie sich ruhig mal die Mühe und lesen Sie das Werk. Die Behauptungen des Herrn Frei sollten Sie schließlich dazu ermuntern – es soll darin ja ganz klar belegt sein, was jüdische Interessengruppen uns Deutschen als ewige Schuld auferlegt haben…..

 

 

 

 

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

5 Gedanken zu „Kommandanturbefehle“

  1. Kann die Teile nicht herunter laden bezw. als pdf öffnen: „Adobe could not open file“
    Das passiert in vielen Fällen mit scheinbar „verbotener“ Information.

    1. Lieber Herr Borgolte,

      ich habe es eben getestet und konnte beide Teile problemlos laden. Klicken Sie zum herunter laden auf den blau hinterlegten Link „Befehle Teil 1“ – und 2.
      Die Ansicht zum direkten betrachten dient nur der groben Durchsicht.

      Ich füge noch weitere Links zum herunter laden bei, die auf andere Server verweisen.

      GruSS H H

  2. Nun die Kommandanturbefehle sind eben schon sehr aufschlussreich. Sie belegen eindeutig, wie die bösen Nazis alles daransetzten, um die Leben der selbst deklarierten Staatsfeinde zu erhalten, natürlich auch als Arbeitskräfte. Seltsamerweise gib es solcherlei Schutzbestimmungen aus den VSA für ihre Deutschen und Japanischen internierten kaum. Und wie toll die Befreier aus dem Westen sich um die internierten Deutschen Soldaten gekümmert haben hat ja unser Volkslehrer gerade gestern nochmal verlinkt: https://www.youtube.com/watch?v=pYG6ijWxIdA
    Da hätte ich doch lieber in Auschwitz eingesessen!

  3. Man versuche mal in die vor einigen Jahren freigegebenen Archive des Vatikans mit dem ‚NS-Regime‘ als Normalsterblicher Einsicht zu nehmen….

Kommentar verfassen