Aus einem Brief an Ursula Haverbeck

26. Juni 2019

Liebe Ursula,

ganz herzlichen Dank für Deinen Brief vom 16.06.2019. Er traf gestern bei mir ein.

Es freut mich ganz besonders zu lesen, daß Du den Brief von Horst auch direkt erhalten hast. Es ist sehr erstaunlich! Unser Motto ist: lieber doppelt als gar nicht.  […]

Ich bin etwas irritiert, wenn ich lese, daß eine Sozialarbeiterin die Vorarbeit dafür leisten soll, die Justiz von Deiner Unschuld zu überzeugen. Gab es nicht mal Zeiten, in denen sich ausschließlich Juristen mit solchen Fragen beschäftigt haben? Es ist – wie Horst sagen würde – ein Treppenwitz der Geschichte. Nicht-Juristen machen die Vorarbeit für „Juristen“. Nun verstehe ich auch Deine nächste Frage, auf die ich etwas ausführlicher eingehen möchte.

Du schreibst:

Lieber Henry, bitte prüfe nochmals, ob es richtig ist:
So zu tun vor Gericht, als hätten wir noch ein Rechtsleben. Wir wissen doch, daß dies nicht der Fall ist, durch höchstrichterliche Bestätigung.

Wir können nur öffentlich verlangen, die Frage zu beantworten, warum Einlassung und Widerlegungen von unhaltbaren Behauptungen als strafbar verboten, aber nicht widerlegt werden. Wir müßten alle stur auf Beantwortung meiner Fragen bestehen.
Warum keine Beantwortung der Frage nach dem Tatort und warum erst seit 1994 der §130 Abs. 3 StGb?
Wir brauchen keine Zeugen und Gutachter mehr, wenn wir bei unserer Aussage bleiben, die zur Anklage führte.

Wir wissen, das alles bringt nichts. Es kostet nur jede Verzögerung den Angeklagten viel Geld. Auch Befangenheitsanträge!
Ich habe die Streichung aller dieser so gerne angebrachten Prozeßverlängerungen immer mit Erfolg abgelehnt. Und so lange es ging, habe ich mich allein vertreten, auf der moralischen Schiene. Juristisch ist nichts zu machen. Wir haben ein Gesetz und nach dem Gesetz….

Aber das Gesetz steht nicht auf dem Boden des GG und des Völkerrechts.
Das ist inzwischen auch deutlich gemacht worden.
Ich weiß, unsere Anwälte sehen das anders.
Sollten wir noch doppelgleisig fahren?
Hat sich inzwischen so viel geändert, daß das sinnvoll erscheint?“

Wenn ich nur auf die letzte Frage antworten darf: Ja! (!!!)
Aber warum dieses „Ja“?

Du hast in so vielen Dingen Recht und auch oft genug bewiesen, daß diese „Richter“ nichts wissen. Was aber sind diese „Richter“ in Deinen Augen? Wie oft hast Du uns gelehrt, daß es eben keine „Wissenden“ sind – sondern Opfer der Umerziehung.
Wenn ich an die Richterin aus Berlin denke, die Deinen Prozess so lange aufgeschoben hat und Dich – fast mit Tränen in den Augen – nach ihrer Urteilsverkündung darauf hingewiesen hat, daß dieses Urteil nichts besagt, weil es eben nur ein Amtsgericht ist.
Wie wollen wir diese Verirrten denn erreichen, wenn wir sie meiden?
Wie wollen wir anständige Menschen davon überzeugen, daß wir es ehrlich meinen, wenn wir sie der Feindpropaganda ausgeliefert lassen und uns aus ihrer „Arena“ fernhalten?

Natürlich sollen wir keine sinnlos teuren Prozesse führen und Zeugen, Gutachter usw. beantragen. Aber ganz ohne diese Schlachtfelder wird es eben nicht gehen.

Juristen sind Menschen – manchmal leider auch nur Kreaturen. Es gibt aber keinen Filter, den wir vorher anwenden könnten. Niemand sagt uns vorher, wer die anständigen – die Menschen sind. Wir müssen es herausfinden – es versuchen.
Ich bin mir verdammt sicher, daß es noch viele anständige Menschen gibt, auch unter Richtern. Die Staatsanwälte werden in der Mehrzahl vom Feind gestellt.

Erst der Jahrzehnte andauernde „offene“ Kampf hat bewirkt, daß wir heute überhaupt schon so weit sind. All die Vorarbeit – die juristischen Konfrontationen – unserer Vorkämpfer haben ermöglicht, daß ich heute als Henry Hafenmayer gegen das Unrecht aufbegehre. Ohne Menschen wie Dich, Ernst Zündel, Horst Mahler, Sylvia Stolz und viele, viele andere wäre mein Bewußtsein nie erwacht.

Wenn wir auch noch nicht sehr viel „Juristen“ in „unserem“ Lager haben, stellt sich doch die Frage: Warum es immer mehr junge Menschen gibt, die sich mit dem Thema des § 130 (oder auch § 86a) beschäftigen. Wie sind diese Menschen damit in Berührung gekommen?
Sie haben davon erfahren, weil es Menschen wie Dich gibt.
Und es werden täglich mehr!

In Zeiten des „Zündel-Prozesses“ war das weltweite Internet noch nicht von Gutgesinnten angefüllt. Seit 2006 hat sich sehr viel verändert.
Auch die Umstände des Lebens der „normalen“ Menschen haben sich verändert. Für viele Ehrliche ist das Dasein immer schwieriger geworden. Diese Ehrlichen haben sich vorher nie mit Themen wie dem „Holocaust“, den „Juden“ oder der „Schattenregierung“ beschäftigt. Zunehmend kommen bei diesen Menschen Fragen auf, die der Gesetzgeber nicht zufriedenstellend beantworten kann. All die Seilschaften in Politik und Wirtschaft dringen ans Licht. Die Menschen suchen nach Auswegen.

Die Lügen werden jeden Tag durch die Medien und die sozialen Netzwerke – insbesondere auch gerade in Schulen, Universitäten usw. – verbreitet. Da sollen wir also aufhören, dem entgegen zu treten? Gewiß, es ist ein mühsamer Weg, doch wird sich die Wahrheit nicht von selbst und ohne Opfer offenbaren.

Hättest Du vor 5 Jahren daran gedacht, daß das BverfG solche Beschlüsse verfaßt? Was hat diese Verbrecher dazu getrieben? Logisch sollte Dir erscheinen, daß es nicht Dein (und das vieler anderer) Schweigen war. Nur die Kampfansage konnte diese Kreaturen dazu treiben. Und nun stellst Du in Frage, ob dieser Kampf sinnvoll ist?

Wenn wir in der Geschichte zurückblicken, können wir viele Fragen heute beantworten. Glaubst Du, daß dem General Yorck keine defätistischen „Berater“ zur Seite standen? Er hat eine menschliche Entscheidung getroffen, die sehr viel bewirkt hat. Logisch war sie zu diesem Zeitpunkt – vom Standpunkt einiger Militärs aus – nicht. Sie war aber notwendig!
Und auch in späterer Zeit gab es Entscheidungen von führenden Männern, die zum Zeitpunkt der Entscheidung unpopulär waren. Doch wüßten wir heute nichts davon, wenn sie es nicht wenigstens versucht hätten.

Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“
(Joh. 8, 31-32)

Wie sollte die Wahrheit frei machen können, wenn er sie nicht immer wieder verkündet hätte? Wo sollte die Wahrheit her kommen, wenn die, die sie kennen, sich schweigend im Wald verstecken?

Ein ordentlicher Staat kann ohne ein gesittetes Rechtsleben nicht funktionieren. Wenn wir dafür kämpfen wollen, wieder einen ordentlichen Staat mit Leben zu erfüllen, kommen wir um die Juristen nicht herum. Sie sind der Schlüssel zu den Denk- und Sprechverboten, die das Volk davon abhält, die Wahrheit zu erkennen. Und der Feind weiß das ganz genau. Deshalb verfolgt er uns so verbissen.

In dieser Phase des Kampfes wäre es Verrat, würden wir die Bühne der Gerichtssäle aufgeben. Mit jedem geführten Prozess kommen mehr und mehr Menschen mit unseren Argumenten in Kontakt. Den Kreaturen wird es immer schwerer fallen, die Menschen dazu zu nötigen, uns einzusperren. Denn immer mehr Menschen werden ihr Gewissen entdecken.

Geben wir auch den Juristen noch etwas Zeit, denn für viele von ihnen wird sich ein ganzes Weltbild verschieben. Was sich derzeit schon auf diesem Gebiet tut, ist doch wahrhaft erstaunlich.

Meine Berufungsverhandlung vor dem Landgericht soll am 16. und 18. Juli stattfinden. Hier werden die Beschlüsse des BverfG wieder Thema sein, und die Gedanken von Horst möchte ich ebenfalls mit in die Verteidigung einfließen lassen. Nur so wird es irgendwann möglich werden, daß sich auch die Juristen ihrer Lage bewußt werden. Geraten wir dann an einen Menschen, könnte es ein Durchbruch werden.

Meine Technik werde ich so schnell nicht wiedersehen. Es ist aber auch nicht schlimm, denn es sind nur materielle Schäden, die ersetzbar sind.

Und Du kannst mir und uns dadurch helfen, daß Du uns noch sehr lange erhalten bleibst. Konzentriere Dich bitte auf die Gesunderhaltung, und sieh Deine Aufgabe als noch nicht ausgeführt an. Wir werden es schaffen!

Sei herzlich umarmt,

Henry












Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

8 Gedanken zu „Aus einem Brief an Ursula Haverbeck“

  1. Werter Herr Hafenmayer,

    ein paar Zeilen aus meiner Erfahrung als gebranntes Kind mit diesem System.
    Wir haben alle die falsche Einstellung „aufgesogen“ – nämlich, wir meinen (fälschlich)- seit Kindesbeinen so erzogen – dass wir in einem „Rechtsstaat“ groß geworden und leben. FALSCH!
    Zuerst muss man einen (entscheidenden) Buchstaben aus dem Wort „Rechtsstaat“ streichen – ein: S !!!
    Und schon passt es genau, was dies diktatorische Konstrukt namens BRD in Wahrheit darstellt: Nämlich einen „Recht-Staat“
    heißt also wie der uralte Spruch aus Kinderzeit so oft und bei vielfachen Gelegenheiten angewendet:
    §1::der Staat hat immer recht
    §2: sollte der Staat einmal Unrecht haben, tritt automatisch §1 in Kraft
    Anders ausgedrückt:
    Wir beschweren uns bei „Mama Kobra“, dass „Baby-Kobra“ uns gebissen hat
    Und was passiert daraufhin?
    Richtig, Die Mama beißt erst recht nochmals zu!

    So und nicht anders funktioniert dieses Konstrukt namens BRD unter Merkel & Co

  2. schon lange ist Unrecht zum Recht geworden. Im Krieg. als Deutschen wider 5 Fronten wachen muessen , waere unter ihnen eine unheimlische Unterwanderung schon wirkende , unheilvolle Greuelpropaganda . Sie wurde manche betruegen . Auch als wichtigste Front heute sich bewaehren lassen.

    Dies Front gruendet sich zukuenftigerweise , EInlage fuer die grosste Luege spaeter als der zerbrecherischen Gebaehrmutter der Verschwoerung geboren . und dann endlich als Gruende des Krieges zu sein. Heute entlaervt es sich als Holocaust, das neue Religion der mummenhaftig and verraeterisch Hinkriechenden Ausgehaetscht fuer Sklafe und Verblendete .
    Wie immer der Held wird zur Verfolgung ausgeliefert, verraten , verleumdet und vrgessen. Bis das Licht einer AUferstehung wird die volstuemliche Luge der taeuschender Finsternis offenbart werden.

    Man soll danken , dass es Treue noch gebe , die uebrigbleibend Kerze und Wabelohe , die gute Zeugnisse , die fuer die dunkle Welt entweder Heil oder Verdammnis vertreten.

    Ich stamme aus juedischem Korporation Amerika , wo nichts besser ist. und keine Schuld oder jjueristische Repressalien auf echten Deutschen erbringen will. Ja, ich in AMerika , wo Freiheit Schimpfwort oder Seichtheit. verwandelt worden wird.. Aber noch bewaffnet und sage an: malem laveh .

  3. Auf der einen Seite für Recht jammern, auf der anderen Seite für Menschlichkeit jammern
    („Geraten wir dann an einen Menschen, könnte es ein Durchbruch werden.“).

    Nein, sorry. Diese zwei Dinge sind nicht kompatibel; und das sollten sie wissen.
    (Recht basiert auf Gesetze. Menschlichkeit auf Empathie und Einfühlungsvermögen).

    1. Lieber Langeweiler,

      Sie haben (noch) nicht verstanden worum es in Wirklichkeit geht. Nicht „Jammern“ oder „Recht“, sondern aufzeigen, daß sich die (vielleicht)-Menschen eben nicht an ihr Recht halten.
      Die vor Gerichten gestellten Anträge weisen eindeutig aus, daß es eben nach rechtlichen Grundsätzen (auch nicht nach BRD-Recht) nicht möglich ist wegen „Holocaustleugnung“ zu verurteilen. Wer das verstehen will muß sich allerdings etwas mit dem juristischen „Kauderwelsch“ beschäftigen – was zu den unbedingten Pflichten eines „Richters“ gehören sollte, wenn er denn Richter sein möchte.

      Folgende kurze Auszüge sollen hier nur als Indiz dafür gelten, woran sich die „Richter“ bisher nicht gehalten haben. Allerdings sollte man jeweils den gesamten Antrag studieren.

      „Das Verfahren ist einzustellen, da die Anklageschrift (und mithin der Eröffnungsbeschluß) unwirksam ist.
      Die Anklage ist unbestimmt, was ein Verfahrenshindernis darstellt. Es ist unbestimmt und daher nicht beurteilbar, welche konkreten Handlungen und Sachverhalte mit dem Begriff „Holocaust” bzw. „Völkermord” gemeint oder betroffen seien. Es ist unklar, was konkret „geleugnet” worden sei.
      Die Anklageschrift gibt nicht an, welche konkreten Völkermordhandlungen geleugnet worden seien. Sie läßt den Leugnungsgegenstand bzw. die Bezugstat der mutmaßlichen Leugnungsäußerung, mithin die zur Last gelegte „Leugnungstat” unbestimmt. Somit liegt eine mangelnde Identifizierung der Tat, hier „Leugnungstat” (bestehend aus Leugnungsäußerung und Leugnungsgegenstand) vor, ein funktioneller Mangel der Anklageschrift1. Das Verfahren ist einzustellen, da eine Anklageschrift mit funktionellem Mangel unwirksam ist, ebenso der betreffende Eröffnungsbeschluß.2
      Es wird wegen „Leugnens” angeklagt, ohne daß bestimmt ist, wie die Wahrheit sei.
      Die Anklage der sog. „Holocaustleugnung” verstößt in vielerlei Hinsicht gegen den Grundsatz der Strafrechtsbestimmtheit (§ 1 StGB3, vgl. Art 103 Abs. 2 GG-BRD). Rechtssicher-heit4 ist nicht gegeben. Wegen Unbestimmtheit des „Leugnungsgegenstands” in den Strafvor-schriften, z.B. hinsichtlich Tötungsmitteln und Tatorten, ist nicht erkennbar, welche Aussagen inhaltlich unter den Tatbestand der „Holocaustleugnung” fallen und welche nicht. Es wird nach Belieben entschieden, welche Aussagen bestraft werden sollen und welche nicht. Mangels verbindlicher Bestimmung des „Holocaust” (auch in der Anklageschrift) kann ein „Leugnen des Holocaust” nicht schlüssig festgestellt werden. Erstens ist nicht beurteilbar, welche konkreten Handlungen und Sachverhalte mit dem Begriff „Holocaust” gemeint oder betroffen seien. Zweitens kann nicht festgestellt werden ob und inwiefern eine Leugnung vorliege. Es kann nicht ersehen werden, ob eine Äußerung mit dem „erlaubten” Forschungsstand übereinstimme oder nicht. Dem Betroffenen wird zur Last gelegt, er habe den „Holocaust wider besseren Wissens geleugnet”, ohne daß dargelegt wird, welches Wissen er über den „Holocaust” hatte bzw. hätte haben müssen bzw. hätte haben können. “

      Wir „bejammern“ also nicht fehlende Menschlichkeit, sondern weisen auf Rechtsbrüche hin.

      GruSS H H

    2. @Langeweiler….Bei DIR kann Mann schreiben – DUMMHEIT ist Langlebig – und immerfort präsent !!!
      Wie Henry schon geschrieben hat – DU hast noch nichts verstanden !!!
      ZUERST kommt die Menschlichkeit zum Tragen – denn GESETZE SIND ZUM W O H L E und zum SCHUTZ der Menschen – der Gesellschaft gemacht !!!
      Und nicht zum STÜTZEN DER LÜGE !!!

      setzen UND NOCHMAL VON vorn BEGINNEN !!

      1. Wir Deutschblütigen, wir Patrioten mit deutschem Sinn für die Wahrheit, für die Reinerhaltung unserer Sprache und Kultur und Werte und Sitten, für Sinn für die Gerechtigkeit, das Gute, Schöne, Echte, Reine, Natürliche, Naturgegebene, Ideale, sind nun seit 74 Jahren in unserem Vaterland in gemischtrassiger d.h. jüdischer Feindeshand, ohne es jahrzehntelang erkannt zu haben aufgrund der uns und unseren Vorfahren angetanen Völkermordes, der uns angetanen widerlichsten Geschichtsfälschungen und Geschichtslügen an Kindergärten und Schulen und Hochschulen durch jüdische Erzieher und Lehrer und Medienleute, in Medien, und allüberall, der uns aufgezwungenen, gegen unseren Willen, und uns heimtückisch und hinterlistig kirchlich-freimaurerisch angetanen Umvolkung, die das Werk von insgeheimen Juden in den Lügenmedien, in der Freimaurern und Jesuiten, Jakobinern und christlichen, freikirchlichen, moslemischen und anderen Glaubensorganisationen und esoterisch getarnten Organisationen und in sog. „Menschenrechts“organisationen und NGOs, u.v.a.m., die uns Deutsche vorsätzlich belügen und betrügen über ihre wahre Identität und ihre insgeheimen kommunistisch-bolschewistischen und zionistischen Völkermordziele gegen das deutschblütige Volk.

        Die Nachkriegs-Gesetze (ab Kriegsende des 1. Weltkriegs 1918 bis 1932, und ab Kriegsende des 2. Weltkriegs 1945 bis heute) wurden gemacht und erzwungen von insgeheimen Juden, für Juden, gegen Deutsche, und für die Weltherrschaft der Juden, gegen die angestammten Völker, insbesonderen gegen die Völker der weißen germanischblütigen Rasse, d.h. alle westeuropäischen Völker bis zum Ural, soweit sie sich nicht haben zwangsvermischen lassen.

        Gemacht sind solche volksfeindlichen, menschenversachtenden Gesetze wie § 130 (Wahrheitsunterdrückung, irreführend „Volksverhetzung“ genannt) und viele andere gesetzlichen Haarspaltereien die der Umverteilung und der Entrechtung Deutscher dienen, von den insgeheimen kommunisisch-bolschewistisch-zionistischen Juden, die weder ein Volk, noch eine Rasse, noch eine Religion sind, sondern hochgradig Gemischtrassige (und teils Inzestuöse), mit heute noch nachweislichen asiatischen Blutanteilen von mongolischen Raubvölkern und Nachahmungsvölkern wie Uiguren, Hunnen, Tataren, und anderen Mongolenstämmen (gegen deren Raubzüge bauten schon die Chinesen ihre chinesische Mauer, um ihre damalige antike Hochkultur, übrigens unter dem germanischblütigen weißen Konfuzius, zu schützen), Turkvölkern, negroiden, und vielen anderen Völkern, die zum Raubvolk der Khasaren wurden, welches die Nachbarvölker dauernd tributpflichtig machten und ausraubten. Diese Khasaren nahmen das Judentum ca. 700 n. Chr. als Staatsreligion an, waren also nie auf israelischem bzw. palästinensischem Boden. Die Khasaren hatten zuvor jedoch als Religion dem Phalluskult gehuldigt!

        Nicht alle Gemischtrassigen sind Juden. Aber alle Juden sind Gemischtrassige, heute zu mehr als 96 % khazarischen also asiatischen Blutes mit den entsprechenden Raub- und Kopier-Charakteren und Gemischtrassigen-Eigenschaften.

        Diejenigen, die sich innerlich einzig und allein als „das göttlich auserwählte Volk“ fühlen und in ihrem Hochmut und in ihrer Einbildung darüber nicht einmal nachforschen überden Ursprung ihrer angeblichen „göttlichen“ Auserwähltheit, sind nachweislich, wie schon unzählige Male in alten Schriften und Forschungen bewiesen, einem teuflischen Schwindel auf den Leim gegangen, der 2600 Jahre alt ist und auf Moses zurückgeht, der 600 v. Chr. lebte und insgeheimer Sprengölfabrikant, Terrorist, ultrareicher Plutokrat, pädophiler okkulter Kindermörder, Kabbalist und Satanist war, und der die „göttlichen“ Gesetze nicht, wie von ihm behauptet, von Gott persönlich empfangen hat für das angeblich „göttlich auserwählte Volk“ (die Gemischtrassigen, die Blutschande und Inzest begangen hatten und damit gegen die wichtigsten Naturgesetze verstoßen hatten), sondern Moses und sein Bruder Aaron (beide im Priestergewande) hatten diese „göttlichen“ Gesetze selbst ausgedacht und erlogen und als „Religion“ verkauft, um die Gemischtrassigen damit zu führen zur Ausraubung anderer Völker zugunsten von Moses und Aaron. Diese Gemischtrassigen,die als Sündflut, nicht Sintflut, von Indien kommend, als Millionenflut von zigeunerartigem, körperlich, geistig und seelisch abartigem, perversem Diebes- und Raub-Gesindel mit Aussatz, Ungeziefer, Seuchen, körperlichen Mißbildungen wie Wasserköpfen, Hasenscharten, Klumpfüßen, Wolfsrachen und Erbkrankheiten, welche eben infolge Blutschande und Inzest sich naturgesetzlich einstellen spätestens ab der zweiten Generation, und für viele hunderte Generationen, mehr oder weniger oft auftretend, weil die Naturgesetze die Reinerhaltung der Rasse verlangen und Rassenvermischung sowie Inzest mit charakterlichen, körperlichen geistigen und seelischen Mängeln und Mißbildungen und Abartigkeiten für viele viele Generationen bestrafen. Ein Star vermischt sich auch nicht mit einer Amsel, obwohl beide ganz ähnlich aussehen.

        Diese Millionen-Sündflut war zu ihrer Zeit ca. 800 vor Christus in aller Welt als „Sündflut“, d.h. als Menschen, die die Sünde der Blutschande, d.h. der Rassenvermischung und des Inzests (Geschlechtsverkehr mit eng Blutsverwandten, und sogar mit Tieren) äußerst unrühmlich in aller Welt bekannt geworden und ist in die Geschichtsschreibung eingegangen, doch die Kirchen und beamteten Geschichtsscheiber sind Juden und haben die Geschichtsschreibung und die Urbibel nicht nur diesbezüglich unzählige Male gefälscht und zensiert, um sich selber in ein besseres Licht zu stellen.

        Die Priester der Hochkultur der Germanen waren auch keine Priester im heutigen Sinn, sondern die besten Naturwissenschaftler, welche die Naturgesetze erforschten und lehrten, insbesondere die Ursache und Wirkung der Naturgesetze, insbesondere, um Ursache und Wirkung genau auseinander zu halten und auf keinen Fall zu verwechseln.

        Genau das wird heute ständig verwechselt, in unserem Ver-Bildungssystem, wo unsere Kinder systematisch verdummt werden.

        Diese üble, sittenlose, morallose, wertelose, charakterlose Menschen-Sündflut ca 800 v. Chr. aus Indien westwärts ziehend hatte also gegen die höchsten und heiligsten Naturgesetze der Rassereinheit und der Nichtverehelichung mit nah Blutsverwandten verstoßen,d.h. gegen die Naturgesetze, welche mind. 30.000 Jahre in der germanischen Hochkultur als höchste und heiligste Naturgesetze gegolten hatten und die es erst ermöglicht hatten, daß überhaupt in mind. 600 Generationen rassereiner, inzestvermeidender, und somit gesicherter Homogenität und Wehrhaftigkeit gegen Feinde, eine beständige sittlich und geistig und seelisch und körperlich gesicherte Höherentwicklung von Generation zu Generation, nämlich eine germanische, weltweit höchst geachtete und höchst geschätzte Hochkultur entstehen konnte, die jahrtausendelang ihre Hoch-Zeit hatte, und zwar schon Jahrtausende VOR der Zeitenwende.

        Moses und Aaron, gemischtrassige offizielle Priester, und insgeheime Sprengölfabrikanten, Terroristen, Kabbalisten, Satanisten und ulrareiche Plutokraten, machten sich etwa 600 v. Chr. zu Anführern dieser Sündflut und herrschten mit den von Ihnen selbst erdachten „göttlichen“ Gesetzen über diese, führten sie gegen die anderen Völker, um diese auszurauben. Das erste Volk, das von diesem Raubvolk der gemischtrassigen Sündflut die sich selbst Joten nannten, und später Juden, überfallen und abgeschlachtet wurden, war die germanischblütige Hochkultur der Sumerer. Auch das war in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang wohlbekannt, wird aber auch seit 1945 von den insgeheim jüdischen Kirchen und Propaganda-Historikern verfälscht und unterdrückt.

        Übrigens: Selbst gegen ihre eigenen Anhänger herrschten Moses und Aaron mit Rache, Mord, Kindermord etc. wenn man ihre Heimtücken, ihre Sprengölfabrikation, durchschaute.

        Unsere Nachkriegsgesetze in der BRD wurden also von solchen fremdrassigen, gemischtrassigen, grobmateriell eingestellten, der deutschen germanischblütigen reinen und homogenen Rasse innerlich doch in vielen Fällen feindlich gegenüber eingestellten, im Dünkel der göttlichen Auserwähltheit verharrenden und zu Nachforschungen unfähigen, Juden ersonnen und erzwungen und uns aufoktroyiert ohne. Sie bezwecken die Schwächung, Dezimierung, Schädigung, Umverteilung, Enteignung, Entrechtung, Umvolkung und Vernichtung unseres deutschen Volkes. Nach dem Talmud, Sohar, Deuteronomium, Alten Testament (das zu Unrecht der Ur-Bibel zugefügt wurde), den Protokollen der Weisen von Zion usw., wo es heißt „Den besten der Goyim (Nichtjuden, also Nichtgemischtrassigen) sollst du töten.“ Also immer die führenden besten Deutschen sollen ausgeschaltet werden mit allen hinterlistigen Mitteln, dann die nächsten Besten, dann die nächsten Besten usw., so daß keine Führenden aus unserem eigenen Volk an der Spitze sein sollen, sondern stets die Feinde im eigenen Land, so lange, bis gar kein Wehrhafter und Durchblickender Deutscher mehr am Leben ist und wehrhaft ist.

        Siehe die schreienden Unrechts-Haft-Urteile incl. Berufsverbot und Existenzvernichtung gegen die Ausnahme-Rechtsanwältin Sylvia Stolz, gegen den Diplom-Elektroingenieur Alfred Schäfer, gegen den Dipl.-Chemiker undDr. der Chemie Germar Rudolf, gegen den Ausnahme-Rechtsanwalt Horst Mahler, gegen die Geigerin Monika Schäfer, gegen den Dipl.-Bauingenieur und Sachverständigen Wolfgang Fröhlich in Österreich, gegen den Publizisten und Wahrheitskämpfer Ernst Zündel, gegen den Wahrheitskämpfer Arnold Höfs, gegen den Gymnasiallehrer Günter Deckert, gegen den franz. Professor Robert Faurisson, und gegen Jahr für Jahr mind. 12.000 Unschuldige, die kriminalisiert, mit hohen Geld- und Haftstrafen zu Unrecht verurteilt, enteignet, isoliert und mundtot gemacht werden, weil sie die Wahrheit herausfanden und publizierten und öffentlich hinausposaunten, wie es richtig ist.

        So wurde und wird unser Volk seiner eigenen Führer „befreit“, von „Befreiern“, die in Wirklichkeit betrügerische, schwerstkriminelle Wahrheitsschänder, Völkermörder, Geschichtsfälscher, Lügner, Meineidige und fanatische kommunistisch-bolschewistisch-zionistische Feinde der Wahrheit sind, mit falschen Identitäten und deutschtodfeindlichen Absichten.

        So ist auch mehrheitlich seit der Nachkriegszeit sowohl Regierung ALS AUCH Opposition in insgeheimer gemischtrassiger Feindeshand. Echte deutschblütige Opposition mit deutschem Geist wird isoliert, gemobbt, verleumdet, behindert, unterminiert, unterwandert, aufs falsche Gleis gesetzt, enteignet, kriminalisiert, ermordet (siehe z.B. Mord an Jörg Haider in Österreich kurz bevor er höchstwahrscheinlich österreichischer Kanzler geworden wäre, oder Mord an Dipl.-Psychologe Heiner Gehring (Buch „Versklavte Gehirne“ im Alter von nur 41 Jahren, der über diese teuflischen Machenschaften in seinem Buch und in vielen öffentichen Vorträgen aufklärte, wahrscheinlicher Mord an Ausnahme-Rechtsanwalt Jürgen Rieger (Buch „Sittengesetze unserer Art“ und viele andere ungterdrückte Bücher und Vorträge von ihm) und fast der gesamten Vorstandschaft der ursprünglichen NPD, als sie noch eine wahre Oppositionspartei für Deutrsche in deutschem Geist war, heute nur noch in Teilen, da völlig unterminiert. Auch Erwin Schönhuber von den einstigen Republikanern, der ein höchst beliebter, deutschen Geist vertretender Radio- und Fernsehmoderatur beliebter Sendungen war und sich politisch völkisch engagierte bei der von ihm gegründeten Republikaner-Partei, wurde aus den Medien geworfen und völlig isoliert und mundtot gemacht), und verleumdet.

        Dasselbe bei den Bürgermeistern UND auch 2. Bürgermeistern UND auch 3. Bürgermeistern UND auch mehrheitlich die Stadträte. Dieses kriminelle System, das sich „Demokratie“ nennt, sorgt schon vor, daß auch die potentiellen Stellvertreter und Nachfolger insgeheime gemischtrassige khazarische kommunistisch-zionistische Juden sind, die sich als grobmateriell eingestellte, bestechliche Dienstleister und Schutzschilde für die obersten Volksverräter „bewährt“ haben.

        Bei der politischen Sonder-Justiz, wo völlig Unschuldige Wahrheitspublizisten und Wahrheitsaussprecher schwerst bestraft werden wegen friedlich ausgesprochenen politischen Meinungen, die mit § 130 angebliche Volksverhetzung angeklagt werden (= stets in Wirklichkeit Wahrheitsverbreitung über die Vergasungslügen gegen das deutsche Volk, eine Wahrheitsverbreitung, die mit allen Mitteln incl. Mord verhindert werden soll nach dem Willen der wahren Schuldigen:Jesuiten, Jakobiner und Glaubensorganisationen und ihre weltlichen Komplizen, die Hochgrade der Freimaurer, und beider Lügenmedien, alles insgeheim fremdrassig kommun.-zionistisch-jüdisch besetzt).

        Um diese wahren Schuldigen zu schützen, ich meine die wahren Schuldigen an den beide Weltkriegen und an den Völkermorden gegen Millionen Deutsche, und an den Geschichtsfälschungen gegen Hitler und seine Regierung und gegen das deutsche Volk), sind die Richter, UND auch die Staatsanwälte, UND auch die Schöffen, UND auch die Sachverständigen, UND auch die Zeugen von Kripo-Sonderkommissariaten und Staats(lügen)schutz, UND auch die Anwälte und Pflichtverteidiger, UND auch die Gerichtspsychologen, UND auch die zugelassenen Zeugen, UND natürlich auch die Gerichtsreporter und Schlüsselstellen der Gerichtspräsidenten und deren 1. und 2. Stellvertreter in der Regel kommunistisch-bolschewistische und zionistische khasarischblütige Juden, ebenso wie die vorgesetzten Generalstaatsanwälte, die vorgesetzten Minister und die vorgesetzten Regierungsbeamten in den Ministerien. Es sind nicht so viele, aber immer dieselben umtriebigen Rachejustiz-Fanatiker, die letztlich den Talmud und die jüdische Weltdiktatur zu erzwingen trachten, und für ihr bequemes müheloses Höchst-Einkommen für Dienstleistungen für schwerstkriminelle Völkermörder und Satanisten an der Weltspitze, am deutschen Volk Hochverrat und Landesverrat begehen und viele andere Verbrechen wie Kindermorde und -mörder decken und vertuschen helfen, wenn sie nicht selbst verwickelt sind.

        Diese insgeheimen Juden der politischen Sonder-Justiz und der politischen Sonder-Kripo die sich auch „Staatsschutz“ nennt aber ein Staatslügnerschutz ist, und natürlich auch die der vorgesetzten Ministerien, geben sich seit der Nachkriegszeit lügnerisch als Deutsche und als gläubige Christen aus. Genau genommen schon seit dem Ende des 1. Weltkriegs bis 1932, und erneut seit der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs, bis heute.

        Diese Juden, soweit sie sich als zionistische und kommunistisch-bolschewistische Juden fühlen, haben in der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs zwischen 1945 und 1951, unter Regie der insgeheim jüdischen christlichen Jesuiten und anderer Orden und christlichen Kirchen und der insgeheim jüdischen Freimaurerlogen, und all deren Medien und Banken und ergaunerten Kriegsspekulationsvermögen, und Reparationen weitere mind. 14 Millionen deutsche Männer, deutsche Frauen, deutsche Kinder, deutsche Säuglinge, deutsche Kriegsverwundete, deutsche Greise, und sogar deutsche Schwangere und deutsche Neugeborene ermordet (nicht weil sie irgendetwas verbrochen hatten, das hatten sie nicht, auch keine Kriegsschuld hatten sie, die Juden hatten sie nicht vergast sondern nur abgeschoben nach Osten von wo diese mit neuen Identitäten und als angebliche „Deutsche und Christen“, (zusätzliche neue Ostjuden auch als angebliche „deutsche Flüchtlinge und Vertriebene und Christen“) an andere Orte in Restdeutschland, und mit unguten Absichten zurückgekommen waren). Die überlebenden Deutschen wurden völlig entrechtet und enteignet, waren vogelfrei zum Quälen und Ermorden, durch jüd.-kommunis. Kommissare und Partisanen, die sich als Tschechen, Polen, Jugoslawen, Engländer, Franzosen, Amerikaner usw. ausgaben.

        Insgeheime quicklebendige Millionen Juden ergaunerten sich wieder ab 1945 bis 1951 (es herrschte ja jahrelang Ausgangssperre für die Deutschen, mit Erschießung bei Zuwiderhandlung, selbst Beerdigungen mußten am Samstag innerhalb ein oder zwei Stunden erledigt sein zu bestimmter Urzeit), also insgeheime Ostjuden ergaunerten sich wieder den gesamten Einzelhandel, Zwischenhandel und Großhandel mit allem was Lebenswichtig war: Lebensmitteln, Wasser, Energie, Baustoffe, Patente, geistiges und materielles Eigentum der ermordeten Deutschen (15 Millionen ermordete Deutsche im 1. WK, 18 Millionen ermordete Deutsche im 2. WK, mind. 14 Millionen ermordete Deutsche zwischen Kriegsende 1945 und 1951, z.B. lt. den Dokumentarbüchern des kanadischen Historikers James Bacque „Verschwiegene Schuld“, „Der geplante Tod“ und DVD „Other Losses – die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945“ oder „Das Märchen vom bösen Deutschen“ von Benton Bradberry, auf amerikanisch hieß der Buchtitel, korrekt ins Deutsche übersetzt: „Der Mythos von der Niederträchtigkeit der Deutschen“ und seine Übersetzung erfolgte in viele Sprachen, nur für das betroffene Deutsche Volk wurde die Übersetzung viele Jahre verhindert, und laut den zahlreichen Dokumentar-Büchern von Franz-J. Scheidl und den zahlreichen Dokumentar-Büchern von Erich Kern, all diese trachtete man jahrzehntelang, sie zu unerdrücken, doch haben sie sich dank Internet millinenfach verbreitet ).

        So ergaunerten sich insgeheime khazarische Ostjuden erneut Zeitungen, Schlüsselstellungen in Rundfunk und Fernsehen, alle Verlage, Druckereien, Banken, landwirtschaftl. und handwerkl. und industrielle Anwesen, die ja bes. auf dem Land noch intakt waren, auch Energiehandel, Saatguthandel, Kohlehandel, Holzhandel, Viehhandel, Tierzucht, Saatgutzucht, Bergwerke, Industriebetriebe, Baumschulen, Gärtnereien, Ölmühlen, Sägemühlen, Baugeschäfte, Dachdeckereien, Straßen- und Wegebau, Elektrohandel, Installationsbetriebe, Bergwerke, Stahlhandel und -industrie, Bergbau, Schuhindustrie, Textilindustrie, Bekleidungsindustrie, usw usw., was deutsche aufgebautes, in vielen Generationen aufgebautes Hab und Gut, Anwesen und erarbeitete Patente waren, und natürlich Schlüsselstellen von Regierung, Ministerien, Beamtentum incl. Lehrerschaft, Gesetzgebung, Rechtsprechung.

        Deutsche, die gleich die Geschichtsfälschungen durchschauten und sich für die Wahrheit auf die Barrikaden gingen, wurden erschossen und jahrelang inhaftiert nach Unrechtsprozessen in denen ihnen alle Menschenrechte kriminell vorenthalten wurden wie z.B. auch der gesamten deutschen Reichsregierung. Deutsche wurden hinausgeworfen aus Beamten- und Lehrerstellen und wissenschaftlichen Stellen, junge Deutsche durften nicht studieren und keine Schlüsselstellungen einnehmen.

        Alle Schlüsselstellen wurden feindlich unterminiert nach und nach feindlich insgeheim kommunistisch-zionistisch-jüdisch besetzt, wie sie es ja auch schon sofort nach dem 1. Weltkrieg ab der Novemberrevolution 1918, der Fall gewesen war, ab dem Umsturz der deutschen Monarchie und dem jüdisch-kommunistisch erzwungenen Systemwechsel zu ihrer typisch jüdischen kommunistisch-bolschewistischen Weimarer Räterepublik (analog zur Ermordung der Zarenfamilie in Russland, Umsturz der Monarchie in Russland mit der blutigen Oktoberrevolution in Russland mit letztlich 60 Millionen ermordeten germanischblütigen Russen nach den Dokumentationen von Zeitzeugen wie Alexander Solschenizyn in seinen Büchern, wo die insgeheim jüdischen „Sowjets“ der Sowjetdiktatur mit jüdischer Nomenklatura ebenfalls auf deutsch übersetzt auch Räte“ hießen und auch mehrheitlich insgeheime khazarische Juden waren, wie die Räte und Kommissare der Sowjetdiktatur.

        Während der Weimarer Räterepublik verhungerten im wahrsten Sinne des Wortes Millionen Deutschblütige, während die kommunistisch-bolschewistische und zionistische Nomenklatura in Berlin, Potsdam usw. täglich auf den Tischen tanzen ließen und sich die Taschen füllten während der nur für sie goldenen 1920er Jahre und damals schon versuchten, das deutsche Volk geistig, sittlich und charakterlich zu verwahrlosen und zu zermürben und zu zerstören durch damals schon als „Fortschritt“ und „Freiheit“ propagierte Homoehen, Lesbenehen, Abtreibungen, Ehescheidungen, Familienzerstörungen, außerehelichem Geschlechtsverkehr, Prostitution, Abtreibungen, Rassenvermischung, Porno, Kleinkriminalität, Schund, Müll etc., was damals schon, in den 1920er Jahren, als „Kunst“ und „Kultur“ dargestellt wurde, während Wahrheit, Moral, deutsche Werte, Tugenden, Sitten und die deutsche Sprache und Kunst herabgesetzt, verhöhnt und verspottet wurden.

        Heute verhungert niemand, aber der Völkermord an Deutschen geschieht durch jüd. Ministerien, Kirchen, Freimaurerlogen, Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Pharmaindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Chemieindustrie, und viele andere, durch Vergiftung durch denaturierte Nahrungsmittel, durch systematische Verkrebsung, Verschlaganfallung, Verherzinfarktung, Demenzierung, unnötige Operationen, falsche Behandlungen, unterdrückte Heilmethoden, Bestrahlung, chemtrails, Vergiftung von Luft und Wasser und Erdboden und Mensch und Tier durch chemtrails die täglich auf uns versprüht werden mit unnatürlichen Schwermetallen in Feinstvermahlenen Nanopartikeln wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei, Brandbeschleunigern, Viren, Pilzen usw., Mikrowellen, Bestrahlungen durch HAARP, ELF-Wellen, 4G-Wellen, Erdmagnetismusmanipulation, Wettermanipulation und geplanten Wetterkatastrophen, Terror, Verdummung unserer Kinder an Schulen durch jüd. Lehrer und Kultusminister, Genmanipulation, Fracking, vergiftete Zwangsimpfungen, herbeigeführte Seuchen, Umweltzerstörung, Biogasanlagen mit giftigen unnatürlichen Abfällen, Familienzerstörung, Abtreibung von Millionen deutschen Kindern, Umvolkung durch kirchlich-zionistisch und freimaurerisch-kommunistisch eingeladene und eingeschleuste 70 Millionen Fremdrassige und erzwungenes Zusammenzwingen derer, die nicht zusammengehören und erzwungenes Spalten und Entzweien derer, die Zusammengehören, u.v.a.m. Und durch viele viele andere subtile Maßnahmen zur Erhöhung der Sterberate Deutscher und zur Senkung der Geburtenrate Deutscher.

        Glaubensorganisationen dienen zum Schaffen künstlicher Gemeinschaften, um die natürlich gewachsenen jahrzehntausende alten, homogenen, und damit wehrhaften Gemeinschaften (Rasse, Volk) zu schwächen und zu zerstören und es damit zu ermöglichen, daß Feinde unsere natürlichen deutschen Gemeinschaften unterminiert haben und auf falsche Geleise gestellt haben, um sounser ganzes Volk und unsere Kultur zu schwächen, zu zersetzen, auszuplündern, aufzulösen und zu vernichten, zugunsten der ultrareichsten Skrupellosesten der Skrupellosen und höchstgradig Gemischtrassigen und höchstgradig Inzestuösen Satanisten, Kabbalisten, Plutokraten und okkulten pädophilen Kindermörder an der Weltspitze der Judenheit, die die Vernichtung des deutschen Volkes und der germanischstämmigen Völker, und die Versklavung der restlichen in einer desopotischen, tyrannischen, mörderischen Weltdiktatur, sichtbar und offensichtlich für jeden, zu erzwingen trachten.

        Wer das nicht erkennen will, ist sehr oft kein Deutscher, sondern insgeheimer Jude mit zionistischer Auserwähltheitseinbildung, oder mit kommunistisch-bolschewistischem Fanatismus. Er dient als teuflisch auserwählter Dienstleister und Schutzschild den Satanisten an der Spitze der Judenheit und kann niemals behaupten, von nichts gewußt zu haben.

        Gerard Menuhin, ein der Wahrheit verpflichteter Ausnahmejude, und viele andere, hat das dankenswerterweise sehr gut beschrieben in seinem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“.

Kommentar verfassen