Texte für Sie vorgelesen

Lesen ist ja so anstrengend – und die Menschen haben kaum noch Zeit für diese anstrengende Tätigkeit. Viele Menschen müssen heute weite Wege zur „Arbeit“ zurücklegen – Zeit und Kosten werden natürlich nicht erstattet. Schöne neue Welt.. Da kommt es ganz gelegen, wenn man diese unfreiwillige Zeitverschwendung ein wenig sinnvoll nutzen kann.

Wer nicht lesen kann weil keine Zeit dafür ist, kann vielleicht auf dem Weg zur „Arbeit“ hören. Man kann es auf dem Fahrrad, im Auto oder in der Bahn.

Weil so viele Menschen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, und es immer mehr Menschen gibt, die solche Videos erstellen, muß in der „westlichen Wertegemeinschaft“ immer mehr zensiert werden. Es könnte diese „Wertegemeinschaft“ gefährden, wenn immer mehr Menschen die Heuchelei durchschauen.

Vielleicht kennen Sie folgende Texte schon, vielleicht sind sie Ihnen neu. Sie sind es wert, auch öfter gehört zu werden, wenn sie nicht beim ersten mal verstanden worden sind.

Mein Dank an die fleißigen Vorleser!

… und weitere werden folgen!

 

 

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

9 Gedanken zu „Texte für Sie vorgelesen“

    1. der Satz stimmt sofern das Wort „Gnadenlos“ mit dem Wort „Gedankenlos“ ersetzt wird:-). Denn auch ein gnadenloser Staatsanwalt kann sich an Gesetz und Ordnung halten. Ob das für die Staatsanwälte in der BRD in Sachen „Holocaustleugnung“ zutrifft wage ich zu bezweifeln zumal die gnadenlosen Strafen für unsere „Kulturbereicherer“ bislang noch nicht zu erkennen gewesen sind.

  1. Herausragende Texte! Danke an Euch Vorleser. Es ist ein Privileg, derartig Gutes und Wichtiges anhören zu dürfen.
    Den Brief von Horst Mahler kannte ich noch nicht.
    Da wird ganz klar Kriminalität von Amts wegen beschrieben. Man denkt immer, so verkommen könnten Menschen nicht sein, aber doch!

Schreibe eine Antwort zu Denkende/r Antwort abbrechen