Die Zeit ist reif für anständige Juristen

„Aktionsbüro Mittelrhein“ – unter diesem Namen wurde eine Schweinerei der BRD-Schergen bekannt. Nun sind 7 Jahre um. Die BRD hat aufgehört zu „punkten“!
Bitte informieren Sie sich über das Verfahren auch hier:  „Wir klagen an!“
Sven Skoda (Bundesvorsitzender DIE RECHTE) berichtet über die aktuellen Ereignisse:
„Es gibt Ereignisse, die hätte man vor wenigen Tagen noch nicht für möglich gehalten und dann passieren sie doch. Heute ist so ein Tag. Das Verfahren gegen mich und Christian Häger ist gerade nach über 7 Jahren des Prozessierens eingestellt worden. Das klingt gut und ist es natürlich auch.
 
Wer hätte gedacht, dass es nach 7 Jahren Prozess und fast 2 Jahren U-Haft so enden würde? Wahrscheinlich niemand. Zumindest niemand von uns. Unterm Strich können wir sagen, dass wir heute den Saal 128 des Landgerichts Koblenz erhobenen Hauptes verlassen. Als wir wegen des Vorwurfs der Bildung einer kriminellen Vereinigung festgenommen wurden, war für uns sofort klar, dass dies ein Angriff auf politisch arbeitende Strukturen werden sollte. Ein Angriff auf einige, der viele andere Aktivisten abschrecken sollte und wohl auch abgeschreckt hätte, wenn wir anders damit umgegangen wären.
 
Das Verfahren gegen uns hätte eine Blaupause für Ermittlungsbehörden werden können, um den Aktionismus ganzer Regionen mit dem Vorwurf der Bildung einer kriminellen Vereinigung trocken zu legen. Nun ist es eine Blaupause dafür geworden wie das nicht funktioniert!
 
Unterm Strich bleiben etliche Millionen Euro Gerichtskosten, die die Staatskasse und damit letzten Endes der Steuerzahler tragen muss und eine Gruppe politischer Menschen, die nie aufgeben hat sich zu wehren und am Ende mehr praktische Erfahrungen in einem Strafverfahren gesammelt haben dürfte als viele Strafverteidiger am Ende ihrer Karriere.
 
Ich hoffe, dass am Ende aller Tage dieser Prozess gegen das „Aktionsbüro Mittelrhein“ nicht nur als Grab für etliche Millionen Euro Steuergelder in die Geschichtsbücher eingehen wird. Zumindest in einer Randnotiz sollte auch von der hartnäckigen Gruppe Männer aus dem Rheinland, die das dreckige Spiel nicht mitgespielt und sich erfolgreich gegen die Vorwürfe zur Wehr gesetzt haben, berichtet werden.
 
Ich bin froh heute das Landgericht erstmal hinter mir lassen zu können und den Kopf wieder frei zu haben für die aktuelle politische Arbeit. Fest steht gerade nur, dass wir in den letzten 7 Jahren wohl Geschichte geschrieben haben. Eine Erwähnung als konsequent zu den Vorwürfen schweigender Angeklagter, kann aber nicht alles sein, was man als nationaler Aktivist in den Geschichtsbücher hinterlassen haben sollte. Also auf zu neuen Aufgaben, auch wenn es diese wieder in einen Gerichtssaal oder auch eine JVA führen sollten, ist klar, dass aufgeben niemals eine Option sein kann!
 
Danke an die stabilen und anständigen Kameraden mit denen ich den letzten Jahren in Haft oder auf der Anklagebank saß und die bis heute noch für Deutschlands Zukunft und das Überleben unseres Volkes an der ein oder anderen Front kämpfen. Besonderer Dank geht natürlich auch an die Strafverteidiger, die mit uns den langen Weg gegangen sind. Ohne die guten Anwälte im Saal, die wirklich verteidigt haben, wäre das Gesamtergebnis nicht vorstellbar gewesen.“
Und weiter geht der Kampf der Anständigen!
Danke Sven!

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

4 Gedanken zu „Die Zeit ist reif für anständige Juristen“

  1. Auch wenn dies nichts mit dem Beitrag an sich gemein hat, Juristen stehen auch hier im Blickpunkt.
    Dieser Beitrag der ARD über den anscheinend vorsätzlichen, gemeinen bis niederträchtigen Betrug der Sparkassen und Volksbanken gegenüber ihren Kunden wird wahrscheinlich Kreise in der Republik ziehen, die ggf. weit über Diesel-Gate hinausgehen könnten. Hier agieren Landräte als Verwaltungsratvorstände!

    https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzZmNmI1NWQyLTk0M2ItNDI2NS05M2ZjLThlOGJlMDE3OWQ3YQ/

  2. hab‘ mich jetzt etwas eingelesen.
    Bemerkenswert ist, daß ein Kriminaldirektor sich weniger um Straftaten kümmert, sondern um die Organisation einer Kampagne gegen ihm persönlich politisch unangenehme Leute.
    Das ist Amtsmißbrauch und verfassungsfeindlich. Es darf nämlich keine Diskriminierung oder Ausgrenzung wegen jedweden Gruppenmerkmals geben.
    Er fordert de facto zu bandenmäßigem, quasi-präventiven Vorgehen gegen Leute auf, gegen die noch keinerlei Straftaten begangen haben, nur, weil diese nicht links sind, sondern rechts.
    Er schlägt die wissentliche Behauptung nicht vorliegender Straftaten (kriminelle Vereinigung §129) vor. Das Vortäuschen einer Straftat ist aber an sich schon eine Straftat.
    Zudem betätigt er sich nach meinem Verständnis verfassungsfeindlich, in dem er die Justiz (spezielle die StAs) innerhalb des verfassungsfeindlichen, bandenmäßigen Vorgehens zum Mitwirken und dabei zu Rechtsmißbrauch auffordert.

    Ich bin Laie; man korrigiere mich, falls ich das falsch sehe.

  3. …hab‘ ich nicht mal was von gewußt.
    Hut ab, an die Verteidiger unserer Nation!
    Kriminelle Vereinigung… da fällt mir gleich die Antifa ein.
    Die IB hatte doch auch so eine Anklage seitens tiefroter Staatsanwälte wegen Sprühkreide und Kerzen?
    Das macht Greenpeace 3x täglich.
    Hm… zweierlei Maß, auf einem Auge blind und auf dem anderen sehschwach 🙂
    Eine Schande ist dieser Verrat von Deutschen an Deutschen, an Demokratie, an der Nation.

    1. Vorschlag für eine alternative Partei namens „DAS RECHTE“ – Slogans:

      Wähle DAS RECHTE! Wähle DAS RICHTIGE!
      Tu das Rechte: Schütze und bewahre Dein Volk, Land und Erbe!
      Tu das Rechte: Sag NEIN zu multi-ethnischer Masseneinwanderung –
      Sag NEIN zum Völkermord am deutschen Volk!

      Im Bild verdeutlicht:
      https://uploads.disquscdn.com/images/ed6c01531933d5b545ed8ac8fff345304b66c23bffb4c7d40cff5adc749c16bb.jpg?w=600&h=638

      Tu das Rechte: Sag NEIN zum Völkermord an den Völkern der weißen Rasse!
      Tu das Rechte: Sag NEIN zur Entrechtung, Enteignung und Ermordung der Deutschen!
      Tu das Rechte: Sag NEIN zur Zerstörung der nationalen Souveränität!
      Tu das Rechte: Sag NEIN zur Zerstörung der weißen souveränen Nationalstaaten und Völker!
      Tu das Rechte: Sag NEIN zur Auslöschung der weißen Rasse durch Kriege u/o Rassenvermischung!
      Tu das Rechte: … …

      in diesem Sinne…

      Die negativen und falschen Assoziationen, die verbunden sind mit der Scheidung in „rechts“ oder „links“ wären von vorneherein ausgehebelt; es ginge direkt zur Sache… auf den Punkt gebracht… leicht verständlich für den Mann/die Frau auf der Straße…

Schreibe eine Antwort zu Die Volksschau Antwort abbrechen