Man möchte kot… (brechen)

Den Bericht zur heutigen Demonstration in Dortmund können Sie hier lesen. Es war eine gelungene Veranstaltung.
Doch nun mal zum Wahnsinn der sich am Rande abspielt.

Wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, würde ich es für einen Spuk halten. Eine deutsche Behörde – was BRD Behörden ja sein sollen – gibt eine Bilanz  heraus. Aber schauen Sie sich das Bild selber an:

Demo Dortmund 14-10-19

Ich bin fassungslos!
Fassungslos nicht deshalb, weil Kurden als 7. Macht Israels bekannt sind.
Fassungslos bin ich deshalb, weil eine „objektive“ [deutsche] Behörde in einer offiziellen(!!!) Meldung die eigenen Volksangehörigen, die für den Erhalt ihres Volkes auf die Straße gehen, als „Extremisten“ betitelt.  Obwohl… das wäre in der BRD noch nichts Verwunderliches.
Wenn aber im selben Atemzug Volksfremde als „Mitbürger“ bezeichnet werden, sollte jedem Deutschen klar sein was gespielt wird.

Herausgegeben werden diese Meldungen mutmaßlich von Karriere-geilen, nur am Futtertrog interessierten und deshalb Israelhörigen Subjekten. Doch stehen diese –  in der Öffentlichkeit wahrnehmbar – für die „Polizei“.

Und nun die Quizfrage: „Was soll das deutsche Volk von Polizisten halten?“

Mit Sicherheit gibt es sehr viele anständige Menschen in der Polizei – doch wie sollen wir diese von dem Abschaum unterscheiden können? Wie soll der Deutsche den anständigen Polizisten erkennen, wenn dieser sich mit solchem Abschaum gleichmacht?

Sollten Sie einer der anständigen Menschen sein die den Beruf „Polizist“ gewählt haben weil sie Gutes wollten, haben Sie hoffentlich Ihre guten Vorsätze noch nicht an den Zentralrat der Juden verkauft. Wenn Ihnen Ihr Volk noch etwas bedeutet, sollten Sie es dem Volk auch zu erkennen geben. Eines schönen Tages ist es genau „Gestern“ gewesen, wo Sie diese Chance noch hatten. Wann dieser schöne Tag ist weiß keiner so genau – aber kommen wird er!

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

5 Gedanken zu „Man möchte kot… (brechen)“

  1. Ja, diese Informationen lassen einem selbst die nicht mehr vorhandenen Haare zu Berge stehen.

    Auch Polizisten sind nur Menschen, die ebenso wie andere in der BRD Familie haben, ein Haus gebaut haben, Darlehen abbezahlen müssen und daneben eben die Familie noch am Verdauen halten müssen …
    Wer will sich da neben all dem generellen Schreibkram, der Respektlosigkeit auf Streife auch noch einem Verfahren wegen Islamophobie oder gar rechter Gesinnung u. ä. aussetzen.

    Der Dalai Lama ist jetzt sogar u. a. von jüdischen Kreisen der Rassendiskriminierung bezichtigt worden, als er dafür plädierte, daß die Flüchtlinge wieder in ihre Heimatländer zurückzukehren hätten. Einer T-Hemd-Firma, die diese mit dem Aufdruck seiner Aussage ‚They have to go back‘ versehen haben, wurde von Paypal o. ä. die Verwendung dieser Bezahlform gekündigt, weil sie die Hemden nicht aus ihrem ‚Online-Shop‘ genommen hatten. Paypal dominiert heute kartellwidrig diese Szene.

    ‚Zufällig‘ bin ich heute auf die folgenden Hinweise im Weltnetz über die Polizeipräsident(in) des Bundesland Berlin gestoßen, die sehr gut in dieses Thema passen. Es verwundert wenig, wie diese Frau auf die Position gehieft worden ist und daß sie als einzige zuvor noch nie im Polizeidienst auf der Straße tätig war.
    Von Tuten und Blasen keine Ahnung. Aber davon jede Menge

    Doch der sprichwörtliche Krug geht immer nur so lange zum Brunnen, bis er bricht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Slowik
    https://www.berlin.de/polizei/dienststellen/polizeipraesidium/lebenslauf.432019.php
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/neue-direktionen-bei-berliner-polizei-mit-slowiks-plaenen-hauen-wir-komplette-strukturen-kaputt/24148806.html
    https://kopp-report.de/gesinnungsdatenbank-bei-berliner-polizei/
    https://www.extremnews.com/berichte/politik/6bc51752cdf954e
    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/07/polizei-berlin-datenbank-rechtsextreme-in-den-eigenen-reihen.html

    Hier noch ein kleines Schmankerl mit Heinz Hönig als Streifenpolizist im ZDF-4-Teiler, ‚Der Schattenmann‘
    https://www.youtube.com/watch?v=-HYs8CpIT9Q
    Ab 37:45 wird gezeigt, wie man Kriminelle aufs Revier verfrachtet (auch wenn es sich hierbei um einen Deutschen ohne MH handeln könnte). Absolut sehenswert! In der Folge wird Hönig dann von seinem Vorgesetzten mitgeteilt, daß er dienstuntauglich sei ….

  2. Hier muss ich ein Veto gegen ihren Bericht, Herr Hafenmayer, einlegen .
    Was heißt gute(anständige) oder schlechte (Abschaum) Polizisten?
    Wer sich bewusst und dies gilt für den Staatsdienst egal wo und in welcher Behörde aber gerade bei Po-Lizisten, Kri-Po oder gar Staatsschutz anbietet, dort seine Mitbürger und hier insbesondere die von Ihnen aufgeführten Nationalen zu drangsalieren, sie aus fadenscheinigen jedes Menschenrecht verletzend, nur weil diese ihre Meinung kund tun, also aus fadenscheinigen, konstruierten „Gründen“ einsperrt, sie von der Gesellschaft ausschließen will, sie bespitzelt usw., der tut dies in dem Wissen, genau das tun zu müssen.
    Die Situation ist nicht neu und stellt sich VOR dem bewussten Eintritt in den jeweiligen Staatsdienst!
    Diese mündigen Bürger haben Zeit genug sich zu informieren und wissen genau was auf selbige zukommt.
    Mir kann auch kein Mann später weismachen, er habe bei seiner Berufswahl zum Metzger nicht gewusst, dass er dabei Tiere morden muss!
    Die Polizei ist mit ihren jungen Polizisten genau dort angekommen wo sie sein soll. Umgeformt und völlig System-hörig!
    Nicht anders als zuvor einmal bei der Stasi oder eben die Schergen bei der Staatsanwaltschaft usw.
    Es soll niemand sagen, das habe ich ZUVOR nicht gewusst, was meine Aufgaben dort sind!
    Nein, man/frau macht das bewusst, hängt sein Fähnlein mit dem Winde und lässt sich vom Volk bezahlen, das man bekämpft!

    Zitat:
    „Rechtsbankrott ist das Unvermögen einer Rechtsordnung, den Rechtsunterworfenen Recht zu verschaffen. Eine Einrichtung, insbesondere eine Rechtseinrichtung offenbart beispielsweise Rechtsbankrott, wenn sie Lügner an die Spitze gelangen lässt, Schmierer zu Schriftführern macht, Betrüger zu Kassieren, Fälscher zu Protokollanten, Hochstapler zu Beisitzern und Erpresser zur Rechtsaufsicht. Eine Besserung verspricht unter solchen Umständen allein die vollständige Rückkehr zu allgemein anerkannten Werten (z.B. Wahrheit, Freiheit) und Rechtsgrundsätzen (z.B. pacta sunt servanda, Willkürverbot, Wettbewerb usw.).“
    – Köbler, Gerhard: Juristisches Wörterbuch; 15. Ausg. Verlag Vahlen, München, 2012 –

  3. Wir könnten den Leuten in der Presse-Abteilung der „POL-DO“ zukünftig mit Textvorschlägen zuarbeiten.
    Hier eine Kostprobe:

    Kundgebung unserer besten Mitbürger zur Umsetzung des Wahrungsgebotes des BVerfG in Dortmund

    Am XX.XX.2019 versammelten sich für den Fortbestand unserer Nation eintretende Patrioten und Demokraten in unserer Innenstadt.
    Sie sehen durch die systematische, kulturelle und ideologische Unterwanderung die Demokratie und unsere Wertesystem insgesamt in Gefahr.
    Mitgeführten Plakaten war zu entnehmen, daß sich viele Mitbürger um die Zukunft unserer Kinder, den Erhalt unseres Gen-Pools sowie den Mißachtung des Gleichstellungsgebotes, das unsere Frauen schützt, erhebliche Sorgen machen.
    Wie immer verlief diese Demonstration unserer Besten vollkommen friedlich.
    Erwartungsgemäß rotteten sich Verfassungsfeinde, Feinde unseres Wertesystems und anti-deutsche Rassisten des links-grünen Spektrums zusammen und ergingen sich in zahlreichen Gewaltdelikten sowie den üblichen Verstößen gegen das Versammlungsrecht.
    Es mußten leider ungefähr 90% dieser Verwirrten in Gewahrsam genommen werden.

    Ende Textvorschlag.

    1. und befinden sich zur Zeit an einem Ort, wo ältere Menschen, die zum Teil sogar noch den Krieg selbst miterlebt haben. Sie bekommen Zeitzeugenberichte aus dem Internet, Bücher, die auf der „roten Liste“ standen/stehen zum lesen. Einige müssen von Ärzten betreut werden!

Kommentar verfassen