Und wieder 2,5 Jahre für einen echten Patrioten….

und wieder eine Chance für die „Helden“ im satten Leben, sich aus allem raus zu halten. Den sich schön geredeten Wohlstand in der BRD genießen – natürlich ab und an mal über alles schimpfen – und ansonsten lieber weg gucken.

Wenn wirkliche „Helden“ – die das natürlich nie von sich behaupten würden – von den Volksfeinden in den Kerker geworfen werden, sind sie in den Augen der Maulhelden auch noch selber Schuld. Schließlich weiß man doch was man nicht sagen, schreiben oder denken darf. Widerlich sind mir solche Gestalten!

Ralph Kästner – viele kennen ihn und sein Wirken – ist seit 31. Oktober 2019 nun auch in Haft. Und auch er hinterläßt – wie so viele inhaftierte Kameraden – die Familie in wirtschaftlicher Ungewissheit und lebt mit der Sorge, was den Lieben vom Regime noch angetan wird.

„Hoch die nationale Solidarität!“ höre ich immer wieder.
Ob ich von Ralph demnächst höre, daß er Zeichen dieser Solidarität zu spüren bekommen hat? Es würde mich sehr freuen!

Aktuelle Infos zu seiner Adresse und den Möglichkeiten zu helfen wird es sicher hier geben:  Freiheit-fuer-Ralph.info

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

3 Gedanken zu „Und wieder 2,5 Jahre für einen echten Patrioten….“

  1. Das ist es doch, was diese Polit-Bagage mit ihren willfährigen Erfüllungsgehilfen der Justiz damit bezwecken.
    Jeder Patriot, jeder national Denkende der noch etwas Unerwünschtes sagt, schreibt oder gar über die Medien wie das Internet verbreitet, wird auf die barbarischste Art und Weise, wie im Mittelalter zur Hexenverfolgung, in den Kerker geworfen.
    Bald ist die gewünschte „Stille“ im Land erreicht, wenn die letzten Patrioten im Kerker schmachten.
    Ein Volk ohne Verstand und damit selbstständigem Denken & Meinungsbildung, das willenlos sagt und tut was die da „oben“ von ihm verlangen..
    Willenlose, rückgratlose Systemkriecher die ein Leben lang nur mit dem Strom schwimmen werden, niemals mehr dagegen und auch nur im Kleinsten einmal aufbegehren. Deren Kinder dann nichts anderes mehr sein „dürfen“ als willenlose, enthirnte Sklaven die dieses System wie zu Fronzeiten finanzieren sollen, ausgebeutet werden ohne je zu begreifen was mit ihnen geschieht, ohne dieses System je als falsch zu empfinden.

    Ein solches Volk hat jede Achtung in meinen Augen für immer verloren und wird, nein, es muß verschwinden….

Kommentar verfassen