Heilung kann nur von Innen kommen – Trump ist nicht Wir!

Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit.
Vielleicht wird Ihnen dann endlich bewußt, das sich Deutschland nur selber helfen kann. Jegliches warten auf vermeintliche fremde Hilfe – insbesondere von amerikanischer Seite – ist verschenkte Zeit. Wir – das deutsche Volk – müssen endlich zur Tat schreiten und dem Spuk ein Ende bereiten.

Danke an „Seppi Huber“ für das Video

Und wo wir schon bei „Spuk“ sind…
In der BRD wird der Irrsinn noch weiter auf die Spitze getrieben! Und glauben Sie bitte nicht, daß dieser Psychoterror von alleine aufhört. Psychopathen hören nicht von selber auf!

Synagogentür

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

18 Gedanken zu „Heilung kann nur von Innen kommen – Trump ist nicht Wir!“

  1. Trump ist kein überzeugter Zionist, sonst hätte er auf dieser nichtssagenden Zeremonie nicht betont, wie lange er schon für Zion arbeitet. Er ist ein bürgerlicher Mitläufer, darum wird versucht, ihn loszuwerden. Denn ein Feigling wie nahezu alle BRD-Angestellten ist er auch nicht. Angefangen vom Vatikan über die EU, Medien, Justiz usw. sitzen Satanisten aller Art in praktisch allen Schaltstellen. Seit dem Spätmittelalter haben sie Denken und Verantwortung gegen bedrucktes Papier abgegeben und es nicht mehr geschafft, mit den Papierdruckern kurzen Prozeß zu machen, die Freiheit wiederzuerlangen, Geld wieder als Tauschmittel auf Basis vom Volk erbrachter, existenter Leistung einzuführen. Und mit heutigen Systemvertretern ist das völlig ausgeschlossen. Zunächst wären das Parteiensystem und die parlamentarische Demokratie abzuschaffen, da sie anfällig für fremde Einflußnahme und spalterisches Tun sind. Obwohl das im Dritten Reich weitgehend gelang, haben bürgerliche Kreise – innerlich weiter verseucht – versucht, Reich und Volk zu schaden (der Führer und seine Anhänger waren aus dem Volk, für das sie nur Verachtung hatten) und dem Feind zugearbeitet, deutsche Dienststellen mit Fehlinformationen getäuscht. Dies gipfelte u.a. 1940 im Entkommenlassen einer 6-stelligen Anzahl alliierter, v.a. britischer Soldaten aus dem geschlagenen Frankreich nach England, dem anschließend begonnenen abnutzungsintensiven Luftkampf mit England und dem Zurückhalten der Eingreiftruppen nach der alliierten Invasion 1944 – die V2-Raketen flogen in dieser Lage weiter nach England statt mit ihnen die Invasionsflotte zu versenken. Viele heutige Deutsche sind zu Dienstleistern geworden – ob als gutbezahlte, zionistischen Interessen dienende Funktionäre in Politik, Wirtschaft, Justiz, Medien oder als schlechtbezahlte Pflegekräfte, Zeitarbeiter, dem „Amt“ dienende Arbeitslose. Sie erscheinen genauso wenig in der Lage, sich zu befreien wie es der Adel des Spätmittelalters war oder Bürgerliche wie Trump sind. Doch die vielen sehr guten Beiträge auf dieser Netzseite zeigen, daß es auch konstruktive Leute gibt. Für jene hier noch zwei Vorträge:

    https://www.bitchute.com/video/S2pZOPSO3eQu/
    https://www.bitchute.com/video/ic6vIUrzjmzb/

  2. Merkwürdige Frage gefunden:

    Skeptiker

    22. Dezember 2019 um 12:31

    Warst Du, als Du noch auf der Seite von Annette ( Deutscher Freiheitskampf ) geschrieben hast,
    genau so religös drauf, wie Du es zur Zeit gerade bist?

    ————————————————————–
    Nordische Gottgläubigkeit
    ————————————————————–
    Der nordische Mensch steht mitten im Leben. Vom Leben aus formt er sich sein Weltbild. Die Gesetze des Lebens, die sich in seinem Blut, in der Natur und in der Geschichte offenbaren, sind ihm Richtschnur für sein Handeln.

    Im Leben offenbart sich dem nordischen Menschen Gott als der Göttliche, der Allmächtige, die Vorsehung, der Herrgott oder der Schöpfer; alle diese Worte sind für ihn Ausdruck ein und derselben göttlichen Kraft, die im Leben und in der Natur, über dem Leben und über den Welten in Erscheinung tritt.

    Wenn der nordische Mensch nachts in den Sternenhimmel schaut, wenn er am Strand des rauschenden Meeres steht, wenn er von einem Berggipfel aus über das Land sieht oder einen Sonnenaufgang erlebt, oder wenn er sich in aller Stille in die Schönheit einer Blume, eines lebenden Geschöpfes oder eines Kunstwerkes vertieft, dann erlebt er, daß es eine göttliche Kraft gibt.

    Wenn der nordische Mensch auf die Stimme seines Blutes hört, und sich die sittlichen Verpflichtungen zum Bewußtsein bringt, die ihm die Gesetze seines Blutes vorschreiben, die unlösbare Verbindung mit seinem Volk, Ehre und Wahrhaftigkeit, unerschütterlicher Glaube und Treue, dann spürt er, daß diese Gesetze seines Handelns höchste Gesetze darstellen. Und wenn er in einer besinnlichen Stunde Rückschau hält über sein eigenes Leben und über die Geschichte seines Volkes, dann weiß er, daß oft und oft in seinem und seines Volkes Leben ein tiefer Sinn und ein höchstes Ziel zum Ausdruck gekommen sind.

    So wird der nordische Mensch immer ein Idealist sein, immer den Glauben an eine höhere Macht besitzen und wird ihn immer eine abgrundtiefe Kluft von jeder materialistischen Gesinnung, von jeder Gott- und Glaubenslosigkeit trennen.

    Für den nordischen Menschen wird deshalb aber auch immer eine Einheit zwischen Leben und religiösen Glauben bestehen, für ihn ist und bleibt der Glaube an Gott ein notwendiger Bestandteil seiner Welt- und Lebensanschauung. Für ihn kann es keine Kluft zwischen Glauben und Wissen, kein Auseinanderfallen von Religion und Leben geben.

    Der Weg der Menschen und Völker zu ihrem Gott ist verschieden, je nach ihrer rassischen Eigenart. Es gibt primitive Völker, für die ihr Gott, ihr Fetisch, lediglich ihr Gehilfe ist, der ihnen schönes Wetter oder Regen zu bringen hat, den sie verprügeln, wenn er ihnen nicht gehorcht, auf den sie fluchen, wenn er ihnen nicht zu Gefallen ist. Es gibt Völker, für die aus ihrem blutsmäßigen Empfinden heraus ihr Gott ein Händler ist, der mit dem Teufel um die Seelen der Menschen schachert, für die Gott vielfach ein armseliges, bedauernswertes Geschöpf ist, das unter dem bösen Willen der Menschen unendlich viel zu leiden hat. Es gibt Völker, die ihren Gott an bestimmte Orte bannen wollen, Völker, die ein kleines oder
    minderwertiges Gottesbild haben.

    Für die deutschen Menschen, die in so enger Verbundenheit mit der gewaltigen Natur leben, die aus so tiefen blutsmäßigen Werten und aus einer so großen Geschichte heraus leben, kann es auch nur eine ganz große und ganz gewaltige Vorstellung vom Allmächtigen geben. Der nordische Mensch sieht in Gott nicht einen Pascha, dem er knechtisch ergeben ist, vor dem ersich auf den Boden wirft und demgegenüber er sich wie ein Sklave benimmt, er sieht in Gott aber auch nicht einen minderwertigen Diener seiner Wünsche.

    Der nordische Mensch steht ehrfürchtig vor dem Göttlichen und fühlt sich ihm gleichzeitig eng verbunden, wie einem Freund. Der nordische Mensch weiß, daß sein Gott nicht in bestimmte Statuen, nicht in begrenzte heilige Substanzen und auch nicht in feste Häuser gebannt ist, er fühlt sich seinem Gott überall nahe, in seiner Sippe, in der großen Volksgemeinschaft, in den Wäldern und auf den Feldern, auf den feien Festplätzen und in den stillen Feierhallen seines
    Volkes oder am häuslichen Herd. Der nordische Mensch weiß, daß er seinem Gott nicht in langen Ansprachen und stundenlangen Gebeten, nicht mit orientalischen Gebetsschnüren oder jüdischen Gebetsriemen, das zu erzählen braucht, was ihn bewegt.

    Mit einem stummen Gedanken oder mit ein paar kurzen Worten fühlt er sich in Stunden der Not, in einer großen Gefahr, nach einem schönen Erfolg, beim Erleben einer großen Freude mit seinem Gott verbunden, spürt er die Nähe des Göttlichen. Der nordische Mensch weiß, daß Gott nicht für ihn arbeitet, sondern daß ihm Erfolg nur beschieden ist, wenn er selber, allerdings im Vertrauen auf die Vorsehung, seine ganze Kraft einsetzt für sein Werk, er weiß, daß Gott nur dann bei ihm ist, wenn er selber tapfer kämpft und ringt, wenn er selber zähe und eifrig arbeitet und an seinem Werk tätig ist.

    Das Bekenntnis zu dieser nordischen Gottgläubigkeit wurde im Laufe der Jahrhunderte von manchen fremden Welten überwuchert. Alle großen deutschen Menschen waren aber zu allen Zeiten letzten Endes von dieser nordischen Gottgläubigkeit erfüllt. Dieser höchste Glaube,dieser größte Idealismus hat den großen deutschen Menschen aller Zeiten ihre Sicherheit und Unerschrockenheit im Leben gegeben, hat ihre Künstlerhand geführt und ihren schöpferischen Genius auf allen Gebieten der Kunst und Forschung geleitet.

    Diesen Glauben an das Göttliche wird sich das deutsche Volk von niemandem und niemals mehr rauben lassen. Dieser Glaube bedeutet aber auch gleichzeitig höchste sittliche Verantwortung und tiefste innere Verpflichtung gegenüber diesen Gesetzten des Lebens, die die Gesetze Gottes sind.
    ————————————————————–
    Ich (Ostfront) gehöre zum deutschen Volk… damit ist die Frage beantwortet !

    siehe (auch) hier:

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/12/13/merkwuerdige-frage-gefunden-wann-ist-ein-deutscher-ein-deutscher/#comment-48761
    ————————————————————–
    Wach auf, wach auf du deutsches Land
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen.

    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen.
    mit seinem Wort der Gnaden,

    ein großes Licht dir auch beschert
    und hat dich lassen laden
    zu seinem Reich, welchs ewig ist,
    dazu du denn geladen bist,

    will heilen deinen Schaden.
    die Wahrheit und das Leben,
    sein liebes Evangelium
    aus lauter Gnad gegeben;

    denn Christus ist allein der Mann,
    der für der Welt Sünd gnug getan,
    kein Werk hilft sonst daneben.
    sollst du Gott billig danken,

    nicht laufen aus seim Gnadenschoß,
    von seinem Wort nicht wanken,
    dich halten, wie sein Wort dich lehrt,
    dadurch wird Gottes Reich gemehrt,
    geholfen auch den Kranken.

    so du recht gläubig wärest,
    in Lieb und…

    Wach auf, wach auf du deutsches Land

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=ZQJfmvb1Lnk&feature=emb_logo

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    https://i2.wp.com/www.reconnections.net/ufoinbighand.jpg

  3. Man sollte nicht so pessimistisch sein.Jede Verschwörung hat einen zentral sich selbst zerstörenden
    Punkt.Nichts ist ewig.Thrump ist eine sehr große Schwächung der Verschwörung .Schwächung ist erst mal Luft für uns.Auch das Morphogenetische Feld kann durch festen Glaube daran unerwartetes bewirken , siehe das tolle Ereignis Brexit.

    FROHES WEIHNACHTSFEST . GRUß NORBERT FUCHS

  4. Ich befürchte, es zieht eine Zeit herauf, in welcher die simple Nennung des Wortes „J…“ als Antisemitismus-Delikt verfolgt wird.

    1. Ich befürchte, es zieht eine Zeit herauf, in welcher die simple Nennung des Wortes „J…“ als Antisemitismus-Delikt verfolgt wird.

      an dem punkt sind wir doch schon teilweise heute angelangt !!!

    2. Trump hat gerade eine „Antisemitismus“executive-order auf den Weg gebracht.
      https://nationalvanguard.org/2019/12/trump-issues-executive-order-banning-any-activity-jews-define-as-anti-semitic-on-american-campuses/
      Ich habe den Artikel auf National Vanguard grob übersetzt:

      —Verbot jeglicher Aktivität an amerikanischen Campus (Campussen) die von Juden als „antisemitisch“ definiert werden.—
      Präsident Trump unterzeichnete gerade eine neue Exekutivverordnung, die Kritik an Juden an allen US-Hochschulen/Universitäten im Wesentlichen illegal macht.
      Auf dem dazugehörigen Bild auf National Vaguard sieht man auch den jüdischen Milliardär Robert Kraft und Alan Dershowitz, einen engen Partner eines anderen Juden, Milliardärs und Sexualverbrechers Jeffrey Epstein – der Hunderte, wenn nicht Tausende von weißen Teenager-Mädchen missbraucht hat. Dershowitz wurde von einem der Mädchen als tatsächlich an mehreren Vergewaltigungen und Missbrauchsvorfällen beteiligt identifiziert. Dershowitz sorgte auch dafür, dass Epstein einen für ihn extrem günstigen Deal mit Washington abschloss, damit seine schlimmsten Verbrechen nicht bestraft würden.
      Dank Trump ist es an US-Campussen mittlerweile illegal zu behaupten, dass jüdischer Nationalismus jemals „rassistisch“ oder hasserfüllt ist – während die von Juden geführten Medien rund um die Uhr „rassistisch hasserfüllten Nazis“ anrufen, selbst wenn es sich um den geringsten und mildesten Ausdruck des weißen Nationalismus handelt.

      PRÄSIDENT TRUMP unterzeichnete am Mittwoch, 12.12.19 einen Durchführungsbeschluss, der die Anwendung von Titel VI des Bürgerrechtsgesetzes von 1964 auf „antisemitische“ Gesetze vorsieht. Dieser Beschluß beschränkt, realistisch gesehen, auch die Meinungsfreiheit derjenigen, die sich der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern widersetzen.

      Die Anordnung der Exekutive zielt auch indirekt auf die Boykott-, Divestment- und Sanktionsbewegung ab, die an Hochschulen heftige Kontroversen ausgelöst hat.

      Titel VI verbietet die Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe oder nationaler Herkunft in Programmen und Aktivitäten an Colleges und Universitäten, die Bundesmittel erhalten. Der jetztige Titel IV-Erlass wird das Verbot von Diskriminierung aufgrund „Antisemitismus“ erweitern.

      Trump unterzeichnete den Erlass bei einer Juden-Chanukka-Feier im Weißen Haus.

      Der Verordnungsentwurf schlägt vor, dass diejenigen, die mit der Durchsetzung von Titel VI beauftragt sind, die „Antisemitismus“-Definition der International Holocaust Remembrance Alliance in Betracht ziehen, in der es heißt:
      „Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die als Hass gegen Juden ausgedrückt werden kann. Rhetorische und physische Manifestationen des Antisemitismus richten sich gegen jüdische oder nichtjüdische Personen und/oder deren Eigentum und gegen alle Einrichtungen der jüdischen Gemeinde. “

      Bei der Durchsetzung der executive order soll die „Antisemitismus“-Definition berücksichtigt werden, welche die „International Holocaust Remembrance Alliance“ verwendet. (siehe hier: https://www.holocaustremembrance.com/working-definition-antisemitism
      Zu den dort aufgeführten Beispielen gehört auch: „Dem jüdischen Volk das Recht auf Selbstbestimmung zu verweigern, indem beispielsweise behauptet wird, die Existenz eines Staates Israel sei ein rassistisches Unternehmen.“ („…by claiming that the existence of a State of Israel is a racist endeavor.”)

      Jonathan Greenblatt, CEO der Anti-Defamation League, erklärte, der Erlaß definiere das Judentum nicht als Nationalität, sondern schließe Juden in allgemeiner Weise gemäß Titel VI Bürgerrechtsgesetz ein.

      „Das ist etwas, für das wir uns lange eingesetzt haben und es bedeutet nicht, Juden als geschützte Klasse zu identifizieren“. „Es heißt jedoch, dass die Diskriminierung von Juden ein Verstoß gegen Titel VI bedeuten kann, wenn diese Diskriminierung auf der Rasse, Hautfarbe oder nationaler Herkunft des Einzelnen beruht.“

      Greenblatt weiter: der Erlaß wird Strafverfolgungsbehörden, Campusbeamte und andere, die versuchen, Hass zu bekämpfen von Nutzen sein.

      Die linksgerichtete jüdische Gruppe J-Street kommentierte, der Erlaß sei „weniger darauf ausgelegt zu sein Antisemitismus zu bekämpfen, als die Redefreiheit einzuschränken und Campus-Kritiker Israels niederzumachen.“

      J-Street fügt hinzu: „Wir halten es für falsch und schädlich, wenn das Weiße Haus einseitig eine breite Palette gewaltfreier Kritik an Israel als antisemitisch deklariert, insbesondere in einer Zeit, in der die Haupttreiber des Antisemitismus in diesem Land fremdenfeindliche, weiße rechte Nationalisten sind. “

      Das Weiße Haus gab an, es sei durch eine Zunahme antisemitischer Vorfälle seit 2013 bestärkt worden.
      Die Republikanische Jüdische Koalition lobte den Schritt, indem sie Trump als „pro-israelischsten Präsidenten der amerikanischen Geschichte“ bezeichnete und erklärte, dass er sich auch als „pro-jüdischster Präsident“ erwiesen habe. Der heutige Befehl wird sich positiv auf den Schutz der jüdischen Studenten vor Antisemitismus auswirken. “

      Laut James Loeffler, Professor für jüdische Geschichte an der Universität von Virginia, gebe es unter jüdischen Bürgerrechtlern eine Jahrhunderte alte Debatte über die Frage, wie man Juden definiert. „Jeder bestätigt, dass Juden eine komplizierte Mischung aus ethnischer Zugehörigkeit und Religion sind, aber ihre Behandlung als praktisch eigene Rasse kann negative Folgen haben.“

      Jude Loeffler weiter: „Weil Juden eine andere Art von Identität haben, sollten wir die executive order anwenden, um herauszufinden, wie sie geschützt werden können. Dies gilt auch für andere Gruppen, die möglicherweise nicht genau mit der Religions- oder den Rassenkategorien übereinstimmen, die wir normalerweise für Minderheiten anwenden.
      Laut Loeffer ist der Erlaß von Trump „oberflächlich ein vernünftiger Weg, um sich um „Antisemitismus“ und Diskriminierung zu ‚kümmern‘, insbesondere weil Titel VI nicht auf Religion Bezug nimmt. Er teile jedoch die Besorgnis derer, die glauben, dass dies dazu verwendet werden könnte, die Rechte derjenigen zu verletzen, die eine kontroverse Einstellung gegenüber Israel und dem israelisch-palästinensischen Konflikt haben. Angesichts der politischen Position der Regierung zu diesen Themen sei es nicht unrealistisch, dass dieser Effekt eintrete.“

  5. So sieht´s aus! Es wird kein „Gott“ oder „Messias“ kommen und Dir oder Uns helfen. Weder Trump, Putin, Orban und sonst wer. Und dieser Q-Anon ist eine Psy-Op für die dummen Goyim. Alle hängen am Futtertrog der Juden. Du sollst geduldig warten bist der Deckel zu geht, in der Hoffnung es kommt jemand der alles zum Guten für Dich wendet. Es kommt aber niemand, daß ist der Fakt. Helfen kann nur jeder sich selbst. Es ist ja auch viel einfacher wenn irgendjemand anderes etwas tut und für einen denkt, als wenn man selbst einfach nur sieht was ist und entsprechend handelt. Unser geliebter Führer hat einmal gesagt: ,,Hilf Dir selbst, dann hilft dir Gott“ und ,,Volk hilf Dir selbst, dann wird der Herrgott dir seine Hilfe nicht verweigern,“ Versteht Ihr diesen tiefgründigen Satz?

    Befreiung kann man nur erstreiten und nicht erwarten, wer sich befreien lässt ist anschließend nicht frei, sondern hat meistens einen neuen Herrn.

    Dann diese unsägliche Spalterei auch teils in den Reihen der Nationalen. Der Fehler während der Christianisierung war damals schon, dass die Deutschen Stämme eben nicht geeint in die Schlacht gezogen sind. Jeder Stamm kämpfte nur für sich. Wäre man dem Feind geeint entgegengetreten, dann wäre alles anders verlaufen. Genau das ist ja auch der Grund, warum die Juden heute ein geeintes Reich, unter einem wahrhaftigen Anführer, unbedingt verhindern wollen. Und wie damals will auch heute jeder freiheitsliebende Germane etwas anderes, jeder hat eine andere Idee wie unsere Zukunft aussehen könnte und genau das machen sich unsere Feinde zu nutze.

  6. Im übrigen ist Donald Trump Volksdeutscher. Deswegen ist er der beste Präsident seit langem, auch wenn er aufgrund von Erpressung seine Südstaatenpolitik nicht durchsetzen kann. Es liegt halt doch in den Genen…
    Übrigens, der Bauernhof der „Trumps“ in Karlstein/Pfalz wird heute noch von der Familie bewirtschaftet!

    1. Unterschätzen Sie niemals die listige Bösartigkeit ihres Feindes. Seit Wilson (und der Gründung der – privat geleitete – “Federal Reserve Bank”) und mit der möglichen Ausnahme von Kennedy (der ordnungsgemäß ermordet wurde) sind alle US-Präsidenten strikt austauschbar. Was sich vor Ihren Augen abspielt ist eine Komödie ähnlich als die Verteilung von Jahresabschluß Preisen.

  7. Dr.Hamer ist das beste Beispiel für die göttliche Wahrheit.
    Seit Jahren höre ich Nachts sein Studentenmädchen/Nachtversion.
    Durch einen Unfall habe ich einen Schock bekommen und bin auf Alarm.
    Durch das Lied habe ich die Kraft zurück erhalten und bin überzeugt das wie beim Brexit sich etwas tut.
    Wär heuchelt kann nicht bestehen.

    Die Wahrheit ist das Weihwasser gegen Satan .Die 5 Biologischen Naturgesetze demoralisieren Satans
    Anhänger.

    Durch den Tod von Dr Hamers Sohn kamen die Erkenntnisse .Der Schwarze Adel hat sich selbst bestraft
    Und wird extrem geschwächt werden.

    Es gibt eine göttliche Ordnung vielleicht erkennbar durch einen Massentraum wobei vielen Menschen
    Etwas in den Bauch rutscht.

    Norbert Fuchs wünscht sich weiter so .

  8. Die Erscheinung Jared Kushner flößt Angst ein. (Wenn er heute schon könnte, wie er wollte…)
    Möglicherweise hat man Trumps Sohn oder angedroht diesen zu ermorden.

    1. Ich versthe beim besten Willen nicht, wie sich Leute in unseren Reihen für diesen ultimativen Verräter Trump so einsetzen und ihn sogar noch in Schutz nehmen.
      Wer sich ein bisschen tiefgründiger über Trump informierte, wusste schon vor der Wahl, dass dies ein Totalausfall wird.
      Wie man angesichts seiner unübersehbaren Handlungen aber immer noch versucht, den Schuh so zu drehen das Trump ja nichts dafür kann und er ja eigentlich gut ist, mit Verlaub, der muss wahnsinnig sein.
      Trumps Fahrplan war von Anfang an Israel und das wird sich auch nicht ändern.
      Wieso sind die Leute so geblendet von ihm?
      Weil er eine emotionale Rede als Wahlkampagne führte?
      Wie lange wollen die Leute noch was auf leeres Geschwätz geben?
      Das ist mir nicht begreiflich.
      An den Taten sollt ihr sie messen!
      Begreift dass doch endlich.
      Kein Trump, kein Putin, kein Johnson, Salvini, Strache oder wie sie sonst alle heissen, arbeitet im Interesse des Volkes, der Menschen.
      Sie machen alle denselben Kniefall vor den selben Kreaturen.

      1. Sie haben völlig Recht.

        Die Deutschen im Besonderen; die Germanen im Allgemeinen werden wie immer allein von denen im Stich gelassen, die behaupten, „ihre Elite“ zu sein (selbstverständlich spreche ich hier von Scheineliten wie ihrer Bauchrednerpuppe mit der Hand, die unter ihren Röcken frenetisch zittert).

        Sie haben jedoch echte außergewöhnliche Männer (wie ihr das Glück hattet, im Laufe eures Schicksals als Volk solche Männer angeboten zu bekommen) an Ihrer Seite. Es liegt an ihnen, sie richtig zu identifizieren für das, was sie nie aufgehört haben zu sein: Gesandte, die nicht vom Neid der Ehre, sondern durch die aufrichtige Liebe sondern von der aufrichtigen Liebe des Volkes, von dem sie kommen und den wirklichen Willen, ihm zu dienen getrieben sind.

        Unterschätzen Sie aber niemals die listige Bösartigkeit ihres Feindes.

  9. Gott beschützt uns vor amerikanischen Präsidenten (Wir können den Rest unserer kleinen Probleme selbst beseitigen)!!! … von Wilson (mit der möglichen Ausnahme von Kennedy) zu den heutigen sie sind austauschbar.

    Lieber Henry, ich habe eben heute unsere ostpreußische Freundin die ersten achtzehn Seiten ihrer Broschüre „Ende der Lüge (aus Notwendigkeit geboren)“ vorgelesen. Was für ein Erfolg!

    Es versteht sich von selbst, daß Sie mit allen Punkten, die Sie ansprechen, Recht haben.

    Und wenn ich es wiederholen darf: Die Lösung kann nur germanisch sein.

    Aber die Germanen werden wieder einmal erfolgreich sein und – hoffentlich ein für allemal – weil sie auf der richtigen Seite der Naturgesetze stehen.

    Und möge der Herrgott uns bei diesem Auftrag der Rettung der weißen Völker Europas helfen.

  10. es stimmt, dass wir uns in Deutschland – oder um genauer zu sein – in ganz Europa nur dann von der Fremdherrschaft befreien können wenn wir uns darüber klar sind wie wir in Deutschland leben wollen. Es geht also weniger darum was wir heute schlecht finden sondern was wir morgen besser machen würden!

    Von daher wird die Befreiung unseres Volkes nur dann gelingen können wenn wir einen klaren weltanschaulichen Gegenentwurf zur gegenwärtigen globalistisch/liberlistischen/egalitären Weltordnung haben und diesen in unserem alltäglichen Leben auch praktizieren!

    Es nützt also überhaupt gar nichts gegen die Globalisten und Freimaurer im Weltnetz zu schimpfen wenn man als Nationalist gleichzeitig in Jeans rumläuft, bei McDonalds sein Mittagessen verbringt und sich die neuesten Hollywood-Filme im Kino ansieht.

    Nach meiner bescheidenen Meinung ist es jetzt um so wichtiger wieder zu unseren deutschen und europäischen kulturellen Wurzeln zurückzufinden um uns geistig aus dem „American Way of Life“ zu befreien den uns die Globalisten nach dem 2. Weltkrieg aufgezwungen haben. Ob wir uns nun zum Volkstanz, zu einer gemeinsamen Bergwanderung, zu einem Lesertreffen zu deutschen Literaturwerken oder zu einem gemeinsamen Volksliederabend am Lagerfeuer treffen ist eigentlich egal. Hauptsache wir praktizieren deutsche Kultur und machen etwas aktiv um damit wieder zu einer Volksgemeinschaft zurückzufinden.

    Haben wir diese geistige Arbeit getan, dann werden wir auch Euphorie und Bgeisterung bei unseren Landskeuten auslösen und der Rest kommt dann schon von allein, gemäß dem Spruch „nichts ist mächtiger als eine Idee deren Zeit gekommen ist“. Nur mit dieser geistigen Vorarbeit werden wir die Befreiung aus den Händen des Feindes bewerkstelligen.

    Insofern gebe ich dem Autoren Recht, dass wir die Kräfte nur auf uns Deutsche richten sollten und weniger auf das Ausland. Wenn Trump sieht, dass in Deutschland eine Euphorie neuer Ideen von nationalen Kräften ausgeht, dann können sich Meinungen sehr schnell ändern und der Wind kann dann auch in eine andere Richtung wehen. Mehr Möglichkeiten haben wir in Deutschland nicht weil wir komplett demilitarisiert sind und auf der materiellen Ebene momentan nichts für uns zu gewinnen ist. Demzufolge ist es um so wichtiger vorerst auf der geistigen Ebene zu arbeiten um wieder Hoffnung und Begeisterung mit einer entgegenstehenden Weltanschauung zum Globalismus bei unseren Landsleuten und restlichen Europäern zu wecken. Wenn wir wieder unsere geistigen Kräfte zurückgewonnen haben und ein Land der Begeisterung für unsere eigene deutsche Kultur sind dann klärt sich der Rest schon allein. Nur zu schimpfen und Defätismus an den Tag legen ist nun das Allerletzte was wir in der gegenwärtigen Situation gebrauchen können.

  11. Als „das Wunder von Halle“ bezeichnete der Landesbischof der Evangelischen Kirche, Friedrich Kramer (verwandt mit Stephan Kramer?), dass die Synagogentür gehalten hat. Aber vielleicht war das alles ja auch nur inszeniert, wofür schon mal spricht, dass die Polizei über 15 Minuten brauchte, um am Tatort anzukommen…
    Auch gibt es ja beim „Holocaust“ ganz viele „Wunder“. Moshe Peer z. B., der 6x eine Vergasung überlebte: https://abload.de/img/moshepeerberlebtediegviq88.jpg
    Oder Oma Emmaly, die von Nasos grausamst gefoltert und sterilisiert wurde – und trotzdem Mutter wurde: https://youtu.be/KXwRcsVO5TY

    Und ja, wir Deutschen können uns nur selber aus dem Sumpf ziehen. Es wäre ja schon ein Fortschritt, wenn die Neurechten mal damit aufhören würden, sich von Nationalisten zu distanzieren, die sich bereits tiefer mit der Materie vertraut machten.

Kommentar verfassen