Antisemitismus – Judenhaß – Holocaust

Ich danke den lieben Helfern im Hintergrund für den Hinweis auf diesen Film. Auszüge aus diesem geisterten schon einige Zeit durch das Netz.

Ein Film aus dem Jahr 2010(!) vom jüdischen Regisseur Yoav Shamir.
Dieser Film wurde in „3Sat“ sogar im BRD-Fernsehen ausgestrahlt. Wenn wir heute diesen Film öffentlich besprechen, stehen die BRD-Schergen wohl schon vor der Tür.

Ich möchte Sie bitten, sich die 1,5 h Zeit zu nehmen. Schauen Sie sich diesen Film an und achten Sie besonders auf die Gesichter und Augen der jungen Israelis. Schauen Sie genau hin, wenn es um das Thema „böse Nazis“ geht und achten Sie darauf, welche Rolle der verpixelte Mann in dieser Geschichte spielt.

So, wie die deutsche Jugend indoktriniert und umerzogen wird, so wird es auch die israelische Jugend. Es werden Haß und Zwietracht gesät! Ein Israeli glaubt von Geburt an daran, daß ihm alle Menschen anderer Völker deswegen feindlich gegenüber stehen, weil er eben ein armer, unschuldiger, immer verfolgter und zu Unrecht als Übel bezeichneter Jude ist. Über das Wirken und Wollen der Juden werden diese jungen „Nachfahren“ nicht aufgeklärt.

Teile und Herrsche gilt als Taktik der Weltenverderber nicht nur für die Nichtjuden-Völker. Auch Israelis dürfen keinen Kontakt zu denkenden Menschen haben, damit die Lügen nicht auffliegen.

Ich danke Yoav Shamir für seine Arbeit. Freunde bei der ADL wird er sich mit diesem Film nicht gemacht haben – ich hoffe er lebt noch…

 

 

 

 

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

4 Gedanken zu „Antisemitismus – Judenhaß – Holocaust“

Kommentar verfassen